Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere > Beruf >

Virgin-Gründer: Milliardär Branson will ins Kreuzfahrtgeschäft einsteigen

Virgin-Gründer  

Milliardär Branson will ins Kreuzfahrtgeschäft einsteigen

25.03.2014, 21:28 Uhr | dpa-AFX, t-online.de

Deutschen Schiffsbauern winkt ein Milliardenauftrag: Der britische Unternehmer und Milliardär Richard Branson plant nämlich einen neuen Deal. Er will die Kreuzfahrtbranche aufmischen.

Er verhandele für den Bau von Schiffen schon mit deutschen Werften, sagte der 63-jährige Gründer der Fluggesellschaft Virgin dem "Handelsblatt": "Wir sprechen bereits mit Werften in Italien und Deutschland, um große Schiffe für Virgin Cruises bauen zu lassen. Die Chancen stehen sehr gut, dass Deutschland den Zuschlag bekommt."

Branson will neue Reederei gründen

Branson hatte Anfang März erstmals Pläne zur Gründung einer neuen Reederei vorgestellt. Als anfängliche Investition sollen laut Branchenschätzungen rund 1,7 Milliarden US-Dollar (1,2 Milliarden Euro) veranschlagt sein.

Etwa zwei Drittel sollen dabei von Banken kommen, ein Drittel von anderen Investoren. Geplant seien zunächst zwei Schiffsneubauten in den nächsten Jahren, hieß es.

Chance auf lukrativen Auftrag

"Wir bauen und konzipieren die Schiffe komplett neu. Das wird ungefähr drei Jahre dauern", sagte Branson. Für große deutsche Werften wie Blohm+Voss in Hamburg oder die Meyer-Werft in Papenburg wäre der Bau der Großschiffe ein lukrativer Auftrag.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal