Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Arbeitsmarkt: Deutschland hatte noch nie mehr Beschäftigte

Boomender Arbeitsmarkt  

Deutschland hat so viele Beschäftigte wie noch nie

16.02.2016, 14:55 Uhr | rtr

Arbeitsmarkt: Deutschland hatte noch nie mehr Beschäftigte . In fast allen Bereichen hat sich die Zahl der Beschäftigten erhöht - Deutschland auf Rekordniveau. (Quelle: imago images)

In fast allen Bereichen hat sich die Zahl der Beschäftigten erhöht - Deutschland auf Rekordniveau. (Quelle: imago images)

Besonders die große Nachfrage nach Mitarbeitern im boomenden Dienstleistungssektor hat die Anzahl der Beschäftigten auf ein Rekordniveau gebracht. Im letzten Quartal 2015 arbeiteten 43,4 Millionen Menschen in Deutschland. Das waren 1,0 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, teilte das Statistische Bundesamt mit. Zuletzt gab es im Sommer 2012 einen stärkeren Zuwachs.

Die größten Steigerungen bei der Beschäftigung meldeten die Unternehmensdienstleister - von Reinigungskräften bis IT-Firmen - mit 151.000 Personen oder 2,6 Prozent. Im Bereich Öffentliche Dienstleister, Erziehung und Gesundheit gab es ein Plus von 145.000. Die Bereiche Handel, Verkehr und Gastgewerbe erhöhten um 104.000 Mitarbeiter. Im Produzierenden Gewerbe (ohne Bau) gab es ein Plus von 18.000 Personen, im Baugewerbe von 1000. Dagegen sank die Erwerbstätigenzahl in der Land- und Forstwirtschaft sowie der Fischerei um 19.000.

Erstmals 39 Millionen Arbeitnehmer

Die Zahl der Arbeitnehmer erhöhte sich Ende 2015 um 510.000 oder 1,3 Prozent auf 39,2 Millionen. Damit wurde erstmals die 39-Millionen-Marke übertroffen. Die Zahl der Selbstständigen einschließlich mithelfender Familienangehöriger sank dagegen um 98.000 auf 4,2 Millionen. "Damit ist die Selbstständigkeit im Vorjahresvergleich seit über drei Jahren rückläufig", betonten die Statistiker.


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Rohstoffe und Währungen

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: