Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere > Bildung >

Englische Bewerbung - Regeln und Tipps

Ausbildung  

Wie schreibe ich eine englische Bewerbung?

11.04.2014, 16:21 Uhr | sh (TP)

Von den in Deutschland üblichen Standards unterscheidet sich eine englische Bewerbung in einigen Punkten ganz deutlich. Gut zu wissen, teilweise auch für Jobs im Inland, wenn es um eine Bewerbung bei international tätigen Unternehmen geht. Erfahren Sie hier, wie Sie eine korrekte und aussagefähige englische Bewerbung erstellen können.

Foto-Serie mit 6 Bildern

Wie gestalte ich die englische Bewerbung?

Eine schriftliche englische Bewerbung besteht aus einem Anschreiben (cover letter) und einem Lebenslauf (resume). Beide Dokumente sollten möglichst kurz und übersichtlich sein. Weitere Unterlagen - wie etwa Zeugnisse - werden nur auf Anfrage des Unternehmens eingereicht. Ratsam ist es, beglaubigte Kopien mit zu einem Vorstellungsgespräch zu nehmen.

Im Vergleich zu einer deutschen Bewerbung zeichnet sich eine gute englische Bewerbung dadurch aus, dass Erfolge sowie persönliche Fähigkeiten und Erfahrungen deutlich hervorgehoben werden. Verwenden Sie also Schlüsselbegriffe wie 'achieved', 'successful' oder 'excellent', um ihre Leistungen zu beschreiben!

Was ist wichtig für das Anschreiben?

Auch bei der englischen Bewerbung kommt es darauf an, mit dem Anschreiben die Aufmerksamkeit des Empfängers zu erwecken. Erläutern Sie die Motivation für Ihre Bewerbung und rücken Sie Ihre Qualifikation für die zu besetzende Stelle in den Mittelpunkt. Wichtig ist es dabei, konkret mit den bisherigen persönlichen Erfolgen und Leistungen zu argumentieren.

Worauf kommt es beim Lebenslauf an?

Die englische Bewerbung hat immer einen Lebenslauf, der umgekehrt chronologisch aufgebaut ist. Die aktuelle oder letzte Position steht also ganz oben. Berufliche Stationen, die Sie als besonders wichtig erachten, sollten ausführlicher geschildert werden.

Formale Regeln für eine englische Bewerbung

Folgende Punkte sollten Sie beachten, wenn Sie eine englische Bewerbung verfassen:

  • Der Lebenslauf beginnt mit Name, Anschrift und Kontaktdaten wie Mail-Adresse und Telefonnummer.
  • Persönliche Angaben wie Alter, Familienstand oder Religionszugehörigkeit werden nicht angegeben. Auch ein Foto ist weder in den USA noch in Großbritannien normalerweise Bestandteil einer Bewerbung.
  • Der Lebenslauf wird nicht mit Datum und Unterschrift versehen.
  • Achten Sie auf das korrekte Datumsformat und verwenden Sie durchgängig entweder die amerikanische oder britische Schreibweise.
  • Denken Sie daran, keine Umlaute zu verwenden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal