Sie sind hier: Home > Finanzen > Beruf & Karriere > Bildung >

Nach dem Abi ins Ausland - welche Möglichkeiten gibt es?

Auslandsaufenthalt  

Nach dem Abi ins Ausland ist Ziel vieler Abiturienten

11.04.2014, 16:41 Uhr | kd (TP)

Nach dem Abi ins Ausland - welche Möglichkeiten gibt es?. Nach dem Abitur ist ein guter Zeitpunkt, um zu Reisen und den eigenen Horizont zu erweitern (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Nach dem Abitur ist ein guter Zeitpunkt, um zu Reisen und den eigenen Horizont zu erweitern (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Nach dem Abi ins Ausland zu gehen, dort zu arbeiten oder zu studieren, ist das Ziel vieler junger Menschen. Gerade nach der Aussetzung des Wehrdienstes und durch das verkürzte Abitur bleibt jungen Menschen nach der Schule mehr Zeit, ins Ausland zu gehen. Welche Möglichkeiten sich Ihnen dazu bieten, erfahren Sie hier.

Mit dem Weltwärts-Programm nach dem Abi ins Ausland

Sehr beliebt für einen Auslandsaufenthalt nach dem Abitur ist das Weltwärts-Programm der Bundesregierung. Es handelt sich um einen entwicklungspolitischen Freiwilligendienst.

Im Rahmen dessen arbeiten junge Menschen in Projekten in Entwicklungs- oder Schwellenländern. Diese Projekte können unterschiedlichen Zwecken wie der Bildung, dem Aufbau von Infrastruktur oder der Gesundheitsvorsorge dienen.

Bewerben müssen sich die Interessierten bei einer der teilnehmenden Organisationen, die in Entwicklungsländern tätig sind. Die Kosten für das Weltwärts-Programm werden von den Freiwilligen allerdings zu einem großen Teil selbst getragen. Es bietet sich an, hierfür Spenden zu sammeln.

Mit dem Bundesfreiwilligendienst nach dem Abi ins Ausland

Im Unterschied zum Weltwärts-Programm stehen hierbei nicht Entwicklungsländer im Vordergrund. Stattdessen entfallen die meisten Stellen auf das EU-Ausland und nur wenige Träger bieten den Bundesfreiwilligendienst außerhalb von Europa an. Wie beim Weltwärts-Programm arbeiten Sie in sozialen Berufen oder im Naturschutz.

Nach dem Abi ins Ausland und studieren

Wer direkt mit dem Studium beginnen möchte, kann auch nach dem Abi ins Ausland gehen. In der EU herrscht Bildungsfreizügigkeit und die meisten Studiengänge werden europaweit zunehmend angepasst. Dies ermöglicht Studenten, ihr gesamtes Studium in einem anderen Land der Europäischen Union zu absolvieren.

Nach dem Abi ins Ausland zum Work-and-Travel

Nach wie vor sehr beliebt sind Work-and-Travel-Reisen. Hierbei bereisen junge Menschen fremde Länder und finanzieren ihren Aufenthalt durch kleine Nebenjobs. Beliebte Ziele sind Neuseeland und Australien. Work-and-Travel kann selbst organisiert oder bei Reiseveranstaltern gebucht werden. Es ist eine besonders spannende Möglichkeit, nach dem Abi ins Ausland zu gehen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal