Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News & Analysen >

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 20.04.2018 - 15.15 Uhr

...

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 20.04.2018 - 15.15 Uhr

20.04.2018, 15:15 Uhr | dpa-AFX

ROUNDUP: Ericsson profitiert von Sparkurs - Aktie hebt ab

STOCKHOLM - Die Bemühungen des Vorstandschefs Börje Ekholm, den kriselnden Netzwerkausrüster Ericsson wieder in die Spur zu bringen, beginnen sich auszuzahlen. So fielen die Zahlen für das erste Quartal deutlich besser aus als von Analysten erwartet.

Dabei profitierte der Konzern von Ekholms striktem Sparkurs. Die Aktie hob am Freitagmorgen ab und lag zuletzt mit rund 14 Prozent im Plus.

ROUNDUP: Hypotheken-Altlasten brocken General Electric Milliardenverlust ein

BOSTON - Altlasten haben der kriselnden US-Industrie-Ikone General Electric General Electric Company Aktie zu Jahresbeginn die Bilanz verhagelt. Eine hohe Rückstellung aufgrund von Ermittlungen der US-Justiz wegen zweifelhafter Hypothekengeschäfte vor der Finanzkrise sorgten im ersten Quartal für einen Verlust von 1,2 Milliarden US-Dollar, wie der Konzern am Freitag mitteilte.

ROUNDUP: Neuer Mitspieler im Innogy-Deal von Eon und RWE

ESSEN - In den Deal von RWE RWE AG ST O.N. Aktie und Eon E.ON SE NA O.N. Aktie zur Zerschlagung des Essener Energiekonzerns Innogy INNOGY SE  INH. O.N. Aktie mischt sich eine weitere Partei ein. Innogy liege eine Anfrage für seine Geschäftsaktivitäten in der Tschechischen Republik vor, teilten die Essener am Freitag mit. Man werde deshalb eine Buchprüfung für diese Aktivitäten ermöglichen und ausgewählte Informationen zur Verfügung stellen.

ROUNDUP 2/Diesel-Ermittlungen: Porsche-Manager in Untersuchungshaft

STUTTGART - Nach der Diesel-Razzia bei der VW-Tochter VOLKSWAGEN AG VZO O.N. Aktie Porsche haben die Ermittler einen Manager des Stuttgarter Autobauers in Untersuchungshaft genommen. Darüber informierte Vorstandschef Oliver Blume die Mitarbeiter am Freitag in einem Schreiben, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Es bestehe Verdunkelungs- und Fluchtgefahr, bestätigte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Der Autobauer weist die Vorwürfe zurück.

Thyssenkrupp-Chef unter Druck - Kritik an Cevian

ESSEN - Vor dem Hintergrund von Verzögerungen bei der geplanten Stahlfusion mit Tata hat Thyssenkrupp-Chef THYSSENKRUPP AG O.N. Aktie Heinrich Hiesinger seinen Kurs mit Nachdruck verteidigt. "Ich halte es aus, wenn andere sagen, das dauert mir zu lange", sagte Hiesinger dem Magazin "Wirtschaftswoche" (Freitag). Hiesinger wies dabei ausdrücklich die anhaltende Kritik des Thyssenkrupp-Großaktionärs Cevian zurück. "Er vermittelt den Eindruck, dass wir als Unternehmen stehen geblieben wären. Das ist nicht so", sagte Hiesinger.

Barclays-Chef kommt in Schnüffel-Affäre glimpflich davon

LONDON - Der Chef der Barclays Bank BARCLAYS PLC ORD 25P Aktie kann seinen Job trotz einer Affäre um Schnüffeleien behalten. Die britische Finanzaufsicht sieht zwar ein Fehlverhalten von Jes Staley als erwiesen an und will deshalb ein Bußgeld in nicht genannter Höhe gegen ihn verhängen. Gleichzeitig erachtet sie den Manager jedoch als uneingeschränkt geeignet für den Chefposten einer der größten Banken des Landes, wie Barclays am Freitag in London mitteilte. Der Kurs der Aktie stieg daraufhin im frühen Handel leicht an.

ROUNDUP/Facebook-Manager: Wollen nach Datenskandal Vertrauen wiedergewinnen

BERLIN - Ein ranghoher Facebook-Manager Facebook Inc. Aktie hat im Bundestag versichert, dass das Online-Netzwerk nach dem jüngsten Datenskandal verlorenes Vertrauen wiedergewinnen wolle. Das Online-Netzwerk hoffe auf eine konstruktive Zusammenarbeit mit Parlament und Regierung in Deutschland, sagte Joel Kaplan, einer der Politik-Verantwortlichen von Facebook, in einer Ausschusssitzung am Freitag. Er wiederholte in der gemeinsamen Sitzung der Ausschüsse für Digitale Agenda sowie Recht und Verbraucherschutz Facebooks Eingeständnis, dass der Datenabfluss an die Analysefirma Cambridge Analytica ein Vertrauensbruch gewesen sei, den das Online-Netzwerk bedauere.

Konsumgüterkonzern Reckitt Benckiser bekommt Preisdruck zu spüren

LONDON - Der Konsumgüterkonzern Reckitt Benckiser RECKITT BENCKISER GROUP PLC ORD 10P Aktie ist zu Jahresbeginn langsamer gewachsen als erwartet. Als belastend erwies sich der anhaltende Preisdruck in der Hygienesparte. Im ersten Quartal stieg der Umsatz auf vergleichbarer Basis - also bereinigt um Wechselkurseffekte sowie Zu- und Verkäufe - im Jahresvergleich um 2 Prozent auf 3,1 Milliarden britische Pfund (3,6 Mrd Euro), wie das Unternehmen am Freitag in London mitteilte. Analysten hatten hingegen mit einem Plus von 2,6 Prozent gerechnet.

ROUNDUP: Deutsche Bank überwacht Einhaltung von Regeln mit mehr Mitarbeitern

FRANKFURT - Die Deutsche Bank DEUTSCHE BANK AG NA O.N. Aktie will als Lehre aus teuren Rechtsstreitigkeiten künftig mit noch mehr Mitarbeitern die Einhaltung von Regeln überwachen. "In den Bereichen Regulierung, Compliance und Kampf gegen die Finanzkriminalität haben wir derzeit etwa 2600 Mitarbeiter. Ende des Jahres dürften es 3000 sein", sagte Regulierungsvorstand Sylvie Matherat den Zeitungen der "Funke Mediengruppe" (Freitag). Die Französin hatte den Vorstandsposten 2015 übernommen. Damals arbeiteten in den von ihr genannten Bereichen des größten deutschen Geldhauses weniger als 2000 Beschäftigte.

^
Weitere Meldungen

-Parlamentarischer Schlagabtausch über Kontrolle der Deutschen Welle
-VW-Abgasskandal - Verwaltungsgericht verhandelt Klage gegen KBA
-IPO: Ceva Logistics will Anfang Mai an die Schweizer Börse
-Kriselnder Barbie-Hersteller Mattel tauscht Vorstandspitze aus
-Betriebsrat: Bei Opel gehen über 4000 Mitarbeiter
-Scheuer: Fehler im Dieselskandal 'schnellstens abstellen'
-Privatbankier von Metzler scheidet aus Geschäftsleitung der Bank aus
-Studie: Mittelstand entdeckt allmählich den Online-Vertrieb
-Medienberichte: Soros-Stiftung schließt Büro in Ungarn
-ROUNDUP: Ministerin Klöckner verteidigt Freilandverbot für Neonikotinoide
-Prozess um Millionenbetrug mit Tausenden Opfern
-Schaeffler-Chef will bei Hauptversammlung Zukunftskonzept erläutern.
-Bahnchef: Hätten Stuttgart 21 mit heutigem Wissen nicht gebaut
-Bundesregierung: Opel-Mutter PSA muss Arbeitsplatzzusagen einhalten
-Apple modernisiert Roboter zum Zerlegen von iPhones
-ROUNDUP: ARD und ZDF präsentieren keine neuen umfangreichen Sparvorschläge
-Deutsche Bank überweist 28 Milliarden Euro aus Versehen
-Vonovia hält nun 77,24 Prozent der Buwog
-Adidas-Kunden können ab 2019 Schuhe im Laden ausdrucken lassen
-Potenzielle Investoren für insolventen Solarmodulhersteller Calyxo
-BER-Anwohner rufen Menschenrechtsgerichtshof wegen Flugrouten an
-Novartis stellt auf Fachkongress Daten zu Siponimod vor: Wirksamkeit untermauert
-Krisenkonzern Steinhoff verspricht Klarheit über Bilanzen bis Jahresende
-Villeroy & Boch erwartet weiteres Wachstum der Weltwirtschaft
-Bundesverkehrsminister Scheuer stellt Konzept für Autobahn-Reform vor
-Vogelspinne in der Kabine oder Defekt? Air France muss zahlen
-ROUNDUP: Bahn erwägt weiteren Ausbau der ICE-Flotte
-Immofinanz will ihr 26-Prozent-Paket an der CA Immo verkaufen
-Libysche Ölgesellschaft setzt auf Marker und EU gegen Schmuggler
-Drei belgische Firmen wegen Chemieexport nach Syrien unter Verdacht
-Verkehrsminister: Bahn soll besser auf Extremwetterlagen reagieren
-Chinesischer Handybauer ZTE protestiert gegen US-Sanktionen
-Vonovia wandelt Schuldverschreibungen in 12 Millionen Aktien um
-Russland erlaubt Bayer die Monsanto-Übernahme unter Bedingungen
-Technikchef Marks verlässt BER-Betreibergesellschaft
-Auch Lufthansa-Tochter Eurowings beendet Zusammenarbeit mit Laudamotion
-ROUNDUP: Staatsanwälte gehen weiteren Ermittlungshinweisen zu Steinhoff nach
-Hamburger Werbeagentur Jung von Matt räumt beim ADC-Wettbewerb ab°

Kundenhinweis:
ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.
/she




Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.


Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018