Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News & Analysen >

IRW-News: Sibanye Gold Limited: Sibanye-Stillwater: Betriebs- und Finanzergebnis für die sechs Monate und das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2018

IRW-News: Sibanye Gold Limited: Sibanye-Stillwater: Betriebs- und Finanzergebnis für die sechs Monate und das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2018

21.02.2019, 16:57 Uhr | dpa-AFX

IRW-PRESS: Sibanye Gold Limited: Sibanye-Stillwater: Betriebs- und Finanzergebnis für die sechs Monate und das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2018

Sibanye-Stillwater: Betriebs- und Finanzergebnis für die sechs Monate und das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2018

JOHANNESBURG, 21.

Februar 2019: Sibanye Gold Limited, die als Sibanye-Stillwater (Sibanye-Stillwater oder der Konzern) firmiert (JSE: SGL & NYSE: SBGL), freut sich, über die Betriebs- und Finanzergebnisse für die sechs Monate bis zum 31. Dezember 2018 berichten zu können, und hat den verkürzten konsolidierten vorläufigen Jahresabschluss für das Jahr 2018 geprüft.

WESENTLICHE MERKMALE FÜR DAS HALBJAHR UND DAS JAHR ZUM 31. DEZEMBER 2018
- Neuer sicherer Produktionsrekord von 6,5 Millionen todesfreien Schichten im Konzern erreicht
- Ein weiteres konstantes operatives Ergebnis aus den PGM-Aktivitäten in SA und USA - Erreichung der Produktions- und Kostenprognose.
- Hohe Rendite Füllen Sie das Mill-Projekt in der East Boulder Mine, um bis 2022 weitere 5% zur jährlichen Produktion aus US-PGM-Betrieben hinzuzufügen.
- Produktion aus SA Gold-Aktivitäten durch Betriebsunterbrechungen negativ beeinflusst
- Bereinigtes EBITDA von R8.369 Mio. (632 Mio. USD) nur 8% niedriger trotz des verlängerten AMCU-Streiks.
- Fortschritte beim Abbau der Nettoverschuldung auf ein bereinigtes EBITDA von 2,5-fach.
- Signifikante Wertschöpfung aus der PGM-Strategie erwartet, da der PGM-Basket-Preis bis 2019 deutlich steigt.
- Übernahme von SFA Oxford, um die zukünftige strategische Entwicklung von High-Tech-Metallen zu erleichtern.


US-Dollar SA Rand
GeschäftsSechs Sechs Geschäfts
jahr Monate per Monate per jahr
endend Ende Ende endend

Dez Dez Dez Jun Dez KEY STATISTICS Dez Jun Dez Dez Dez
201 201 201 201 201 201 201 201 2018 201
7 8 7 8 8 8 8 7 7

REGION
SÜDAFRIKA
(SA)

PGM-Operationen
1,1 1,1 603 569 606oz 4E PGM1 kg 18, 17, 18, 36,5 37,
94,375,6,636,166,506 Produktion 864 703 775 67 148
48 72

942 1,0 975 1,0 1,0US$DurchschnittlichR/4 14, 12, 13, 13,8 12,
45 51 39 /4Eer Eoz729 941 066 38 534
oz Warenkorbbetrag

119 217 84. 81. 136MioBereinigtes Rm 1,8 1,0 1,1 2,88 1,5
.8 .6 6 3 .3 . EBITDA2 80.701.128.41.8 94.0
US
$

12 19 16 15 22 % Bereinigte % 22 15 16 19 12
EBITDA-Marge2

782 787 778 821 755US$All-in R/4 10, 10, 10, 10,4 10,
/4E nachhaltige Eoz706 106 432 17 399
oz Kosten3

Goldoperationen4
1,4 1,1 714 598 578oz Goldproduktion kg 17, 18, 22, 36,6 43,
02,976,7,260,517,188 984 616 216 00 634
00 00

1,2 1,2 1,2 1,3 1,2US$DurchschnittlichR/k 552 519 549 535, 536
54 59 74 14 12 /ozer g ,526,994,064929 ,378
Goldpreis

398 102 228 81. 21.MioBereinigtes Rm 355 1,0 3,0 1,36 5,3
.8 .8 .0 8 0 . EBITDA2 .3 07.152.52.4 08.5
US
$

23 7 25 10 4 % Bereinigte % 4 10 25 7 23
EBITDA-Marge2

1,1 1,3 1,1 1,3 1,3US$All-in R/k 596 520 480 557, 482
28 09 14 15 08 /oz nachhaltige g ,100,488,010530 ,693
Kosten3

VEREINIGTE
STAATEN (USA)
REGION

PGM-Operationen5
376 592 282 293 298oz 2E PGM1 kg 9,2 9,1 8,7 18,4 11,
,356,608,631,959,649 Produktion 89 43 91 32 706

517 686 390 360 326oz PGM-Recycling5 kg 10, 11, 12, 21,3 16,
,148,592,703,246,346 151 205 152 55 085

927 1,0 947 996 1,0US$DurchschnittlichR/2 14, 12, 12, 13,3 12,
07 16 /2Eer Eoz407 260 699 37 330
oz Warenkorbbetrag

161 313 133 153 160MioBereinigtes Rm 2,2 1,8 1,7 4,15 2,1
.0 .6 .1 .3 .3 . EBITDA2 64.587.474.51.9 42.6
US
$

23 26 25 25 27 % Bereinigte % 27 25 25 26 23
EBITDA-Marge2

651 677 660 653 701US$All-in R/2 9,9 8,0 8,8 8,99 8,7
/2E nachhaltige Eoz29 45 99 4 07
oz Kosten3

GRUPPE
(33 (18 30. 6.4 (19MioUnverwässertes Rm (2, 76. 366 (2,4 (4,
3.2)8.7)6 5.1). Ergebnis 576.7 .3 99.6)437.
US 3) 4)
$

(16 (1. 148 8.2 (9.MioGesamtergebnis Rm (11 101 1,9 (16. (22
.8) 3) .4 5) . 7.6).0 57.96) 3.9)
US
$

679 632 445 316 315MioBereinigtes Rm 4,4 3,8 5,9 8,36 9,0
.6 .0 .7 .4 .6 . EBITDA2 73.895.655.49.4 45.1
US
$

13. 13. 13. 12. 14.R/UDurchschnittskur
31 24 41 31 18 S$ s
1 Die Platinum Group Metals (PGM) Produktion in der SA-Region besteht hauptsächlich aus Platin, Palladium, Rhodium und Gold, genannt 4E (3PGM+Au), und in der US-Region hauptsächlich aus Platin und Palladium, genannt 2E (2PGM).
2 Der Konzern weist das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) nach der in den Kreditverträgen enthaltenen Formel zur Einhaltung der Schuldenbindungsformel aus. Das bereinigte EBITDA ist möglicherweise nicht mit ähnlichen Kennzahlen anderer Unternehmen vergleichbar. Das bereinigte EBITDA ist nach IFRS kein Maß für die Leistung und sollte zusätzlich zu und nicht als Ersatz für andere Kennzahlen der finanziellen Leistung und Liquidität betrachtet werden. Für eine Überleitung des Ergebnisses vor Lizenzgebühren und Steuern auf das bereinigte EBITDA siehe Erläuterung 10 des verkürzten vorläufigen Konzernabschlusses. Die bereinigte EBITDA-Marge errechnet sich aus der Division des bereinigten EBITDA durch den Umsatz.
3 Siehe "Hauptmerkmale und Kostenbenchmarks - sechs Monate" für die Definition von All-in nachhaltigen Kosten.
4 Die Ergebnisse des Goldgeschäfts für die sechs Monate und das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2018 beinhalten DRDGOLD Limited (DRDGOLD) für die fünf Monate seit der Übernahme.
5 Die Untertageproduktion der US-PGM-Aktivitäten wird in metrische Tonnen und Kilogramm umgerechnet, und die Leistung wird in SA rand umgerechnet. Zusätzlich zur Untertageproduktion der US-PGM-Betriebe verarbeitet der Betrieb Recyclingmaterial, das von der 2E-PGM-Produktion ausgeschlossen ist, durchschnittliche Korbpreise und All-in-unterstützende Kostenstatistiken. Das PGM-Recycling stellt Palladium, Platin und Rhodiumunzen dar, die dem Ofen zugeführt werden. Die Ergebnisse des PGM-Geschäfts in den USA für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2017 betragen acht Monate seit der Übernahme (im Mai 2017).
6
.

Bestandsdaten für die sechs JSE Limited - (SGL)
Monate zum 31.

Dezember 2018
Anzahl der Preisspanne pro R7.08 bis
ausgegebenen Stammaktie R12.51
Aktien

- zum 31. Dezember 2,266,260,Durchschnittliches 8,590,802
2018 491 Tagesvolumen

- gewichteter 2,265,988,NYSE - (SBGL); ein ADR
Durchschnitt 074 entspricht vier
Stammaktien

Streubesitz 78% Preisspanne pro ADR US$2.05
bis
US$3.40

Bloomberg/Reuter SGLS/SGLJ.JDurchschnittliches 3,729,191
. Tagesvolumen
ERKLÄRUNG VON NEAL FRONEMAN, CHIEF EXECUTIVE OFFICER VON SIBANYE-STILLWATER

Die deutliche Verbesserung der Sicherheitsleistung im gesamten Konzern im zweiten Halbjahr 2018, die sich gegenüber unserer bisherigen branchenführenden Sicherheitsleistung wieder etabliert und verbessert hat, war ein bemerkenswertes und willkommenes Highlight. Der Konzern erreichte am 14. Februar 2019 sechseinhalb Millionen todesfreie Schichten, während eines todesfreien Laufs seit Mitte August 2018, der bis in den Februar 2019 andauerte. Obwohl dieser wichtige Sicherheitsmeilenstein einen langen Weg zurückgelegt hat, um das Vertrauen des Marktes in Sibanye-Stillwater als verantwortungsbewussten Betreiber nach den akuten Bedenken im ersten Halbjahr 2018 wiederherzustellen, werden wir uns weiterhin auf die Aufrechterhaltung und Verbesserung unserer sicheren Produktionsleistung als unsere oberste Priorität in allen unseren Aktivitäten konzentrieren.

Trotz der zahlreichen Herausforderungen, mit denen wir im Laufe des Jahres konfrontiert waren, war es äußerst erfreulich zu sehen, wie das Sibanye-Stillwater-Team zusammengearbeitet hat, um diese Herausforderungen aktiv anzugehen. Ich bin fest davon überzeugt, dass die Gruppe letztendlich stärker und besser positioniert ist, um weiterhin allen Interessengruppen einen höheren Wert zu bieten.

Die PGM-Aktivitäten im südlichen Afrika (SA) und in den Vereinigten Staaten (US) zeigten eine stabile operative Entwicklung, wobei die Umsätze 2018 deutlich von höheren Palladium- und Rhodiumpreisen profitierten. Die Vorteile der rechtzeitigen Diversifikation der Gruppe in den PGM-Sektor sowie die geografische Diversifikation infolge der Übernahme von Stillwater zeigen sich deutlich im Finanzergebnis, wobei die solide operative und finanzielle Performance der PGM-Aktivitäten die operativen Herausforderungen der SA-Goldaktivitäten kompensiert.

Die wichtigste Ertragsquelle des Konzerns ist nun unser PGM-Geschäft in den USA, das 2018 rund 50 % des bereinigten EBITDA des Konzerns ausmachte, wobei die bereinigte EBITDA-Marge für das Untertagegeschäft in den USA von 43 % im Jahr 2017 auf 46 % im Jahr 2018 stieg, was vor allem auf den steigenden Palladiumpreis und die starke operative Performance zurückzuführen ist. Der Beitrag der SA PGM-Aktivitäten hat sich ebenfalls deutlich erhöht, was auf den verbesserten Rand PGM Basket-Preis und eine solide, nachhaltige operative Performance zurückzuführen ist. Im Jahr 2018 trugen die SA PGM-Aktivitäten 34% zum bereinigten EBITDA der Gruppe bei, gegenüber 18% im Jahr 2017, wobei die bereinigte EBITDA-Marge im Vergleich zum Vorjahr von 12% auf 19% stieg.

Leider wurde die sich abzeichnende Erholung der operativen Performance unserer SA-Goldaktivitäten im zweiten Halbjahr 2018 durch den von der Association of Mineworkers and Construction Union (AMCU) am 21. November 2018 ausgerufenen Streik unterbrochen. Obwohl es sich angeblich um Löhne handelt, glauben wir, dass diese unverantwortliche Aktion unternommen wurde, um eine alternative, parochialere Agenda zu fördern. Es wurden Reaktionspläne aufgestellt, um Frieden und Stabilität zu erhalten, um die Sicherheit unserer Mitarbeiter so weit wie möglich zu gewährleisten und finanzielle Verluste zu begrenzen, indem die Produktion durch die Konzentration der untertägigen Bergbautätigkeit auf bestimmte Betriebsbereiche optimiert wird, und die Fixkosten durch die Abschaltung von Dienstleistungen und Versorgungseinrichtungen in Gebieten, in denen die Produktion eingestellt wurde, gesenkt werden. Obwohl diese Streikpläne in allen Betrieben umgesetzt wurden, wirken sich die Streikmaßnahmen weiterhin in unterschiedlichem Maße auf unsere Betriebe aus.

Die Streikaktion der AMCU wurde bis 2019 fortgesetzt, obwohl die anderen Gewerkschaften eine Mehrheitszugehörigkeit erlangt hatten. Seitdem hat die AMCU weitere rechtliche und prozessuale Herausforderungen aufgeworfen, die den geschützten Status des Streiks beibehalten haben. Wir setzen weiterhin alle Hebel in Bewegung, um diese destruktive Streikaktion zu beenden und das Wohlergehen unserer Mitarbeiter zu gewährleisten.

Trotz eines im Jahresvergleich niedrigen durchschnittlichen Goldpreises für Rand-Gold führten die Auswirkungen der Sicherheitsvorfälle und anderer unerwarteter Betriebsstörungen sowie der Streik dazu, dass die Produktion aus dem Kerngeschäft SA-Gold um 2.345 kg zurückging, was dazu führte, dass das bereinigte EBITDA aus dem Goldgeschäft SA um 74% auf 1.362 Mio. $ zurückging. Die Goldgeschäfte der SA trugen 2018 nur 16% zum bereinigten EBITDA der Gruppe bei, verglichen mit 58% im Jahr 2017, wobei die bereinigte EBITDA-Marge von 23% im Jahr 2017 auf 7% im Jahr 2018 zurückging.

Unabhängig von der Streikaktion haben bestimmte Geschäftseinheiten der SA-Goldaktivitäten laufende Verluste erlitten, und die Restrukturierung ist unerlässlich geworden, um eine nachhaltig profitable operative Basis zu schaffen. Dies führte dazu, dass die Gesellschaft am 14. Februar 2019 im Sinne von § 189A des Arbeitsbeziehungsgesetzes (§ 189A) mitteilte, dass sie formelle Konsultationen mit Mitarbeitern und anderen Interessengruppen über eine mögliche Umstrukturierung bestimmter Geschäftseinheiten im Goldgeschäft der SA aufnehmen würde.

Im Laufe des Jahres wurden proaktive Schritte unternommen, um dem Verschuldungsgrad unserer Bilanz zu begegnen, wobei die im Juli besicherte Transaktion in Höhe von 500 Mio. USD erfolgreich zur Reduzierung unserer langfristigen Verbindlichkeiten und des Verschuldungsgrades eingesetzt wurde. Weitere Fortschritte bei der Deleveraging-Strategie wurden durch den starken Rückgang des bereinigten EBITDA aus unseren SA-Goldaktivitäten im Jahr 2018 verzögert, wobei die Nettoverschuldung des Konzerns im Verhältnis zum bereinigten EBITDA (Nettoverschuldung: bereinigtes EBITDA) Ende 2018 das 2,5-fache betrug und sich die Position Ende 2017 nur geringfügig verbesserte. Nachdem wir eine Verlängerung der 3,5-fachen Nettoverschuldung: bereinigtes EBITDA bis Ende 2019 und einen Covenant-Feiertag für das erste Quartal 2019 gesichert haben, haben wir genügend Spielraum bei unseren Kreditgeber-Covenants und unsere Liquidität bleibt ausreichend. Es wird erwartet, dass die anhaltende Stärke der Spot-Edelmetallpreise im Jahr 2019 unsere Bemühungen um den Abbau des Fremdkapitals im kommenden Jahr unterstützen wird.

Trotz Verzögerungen beim erwarteten Abschluss der geplanten Lonmin-Akquisition bleiben wir nach einem Berufungsverfahren der AMCU gegen das Urteil des südafrikanischen Wettbewerbsgerichts vom November 2018, die Akquisition zu genehmigen, unter bestimmten, für Sibanye-Stillwater geltenden Bedingungen an die Akquisition gebunden und erwarten den Abschluss der Lonmin-Akquisition im ersten Halbjahr 2019. Die zunehmende Größe und Komplexität der SA PGM-Aktivitäten nach Abschluss der Lonmin-Akquisition und die entscheidende Bedeutung der Wiederherstellung der Rentabilität der SA-Goldaktivitäten erfordern eine stärkere mittelfristige Ausrichtung des Managements. Unsere Organisationsstruktur wurde daher aktualisiert, mit dedizierten Senior Management Teams, die in den Betrieben SA Gold und SA PGM ernannt wurden, um die operative Leistung zu optimieren, und zentralisierten Konzernfunktionen, um Dienstleistungen anzubieten und eine stärkere Fokussierung auf die Umsetzung der strategischen Prioritäten der Gruppe zu gewährleisten. Das US PGM Operations Leadership Team bleibt unverändert. Die Führungsteams werden eine engagierte Führung übernehmen, die sich an den spezifischen Prioritäten der einzelnen operativen Segmente orientiert und kritische strategische Portfolios auf Konzernebene aktiv vorantreiben.

Insgesamt war 2018 ein gemischtes Jahr, in dem wir eine anomale Anzahl von Störfällen erlebten, die sich auf unsere südafrikanischen Goldaktivitäten konzentrierten. Trotz der Herausforderungen haben wir das Jahr in einer starken Position abgeschlossen, um unseren strategischen Kurs der Wertschöpfung für alle Beteiligten fortzusetzen. Insbesondere freuen wir uns auf die in unsere Marktbewertung einfließende Wertschöpfung, da wir in einem konstruktiven globalen Umfeld für Edelmetalle planmäßig liefern.

SICHERHEIT

Seit der Veröffentlichung der Zwischenergebnisse 2018 im August 2018 wurden eine Reihe wichtiger Sicherheitsmeilensteine erreicht. Die Konzerngesellschaften sind seit Mitte August todesfrei und verzeichneten bis zum 14. Februar 2019 insgesamt sechseinhalb Millionen todesfreie Schichten, wobei die SA PGM-Geschäfte am 20. Februar 2018 vier Millionen todesfreie Schichten und die SA-Goldgeschäfte am 31. Januar 2019 drei Millionen todesfreie Schichten erreichten. Die Verbesserung der Sicherheitsleistung im zweiten Halbjahr 2018 führte dazu, dass die kombinierten Verletzungsraten der Gruppe im Vergleich zum Vorjahr im Wesentlichen unverändert blieben, mit einer leichten Verschlechterung der Verletzungsraten im Goldgeschäft von SA und im PGM-Geschäft in den USA, kompensiert durch eine deutliche Verbesserung der Verletzungsraten im PGM-Geschäft von SA, wo sich die Rate der schweren Verletzungen um 19% und die Rate der verlorenen Tagesverletzungen um 14% verbesserten, wodurch neue Maßstäbe für den moderaten bis tiefen Hartgesteinabbau in Südafrika gesetzt wurden. Dies sind lobenswerte Erfolge, wenn man bedenkt, wie viel Prozent des konzernweiten Deep Level Mining durchgeführt wird und wie viele Menschen täglich in diesem Umfeld arbeiten, und sie stehen im krassen Gegensatz zu den Todesfällen im ersten Halbjahr 2018.

Diese Leistung hat die historische, branchenführende Sicherheitsbilanz von Sibanye-Stillwater wiederhergestellt und verbessert, aber wir sind uns bewusst, dass wir in einem dynamischen Umfeld arbeiten, das sich schnell ändern kann, wie wir es im ersten Halbjahr 2018 erlebt haben, und als solches kontinuierliche Wachsamkeit, Überprüfung und Innovation erfordert, um eine kontinuierliche Verbesserung im Hinblick auf unser letztendliches Ziel, keinen Schaden am Arbeitsplatz anzurichten. Nichtsdestotrotz gibt uns die Senkung der Verletzungsraten seit August 2018 die Zuversicht, dass sich die von uns durchgeführten Programme zur Verbesserung der Sicherheit als wirksam erweisen, und wir konzentrieren uns weiterhin darauf, unsere Position als Benchmark-Sicherheitsleistung sowohl in der Gold- als auch in der PGM-Bergbauindustrie der SA zu behaupten.

In diesem Zusammenhang sind eine Reihe von Initiativen zur sicheren Produktion erheblich vorangekommen, wobei kurzfristige, wirkungsvolle Interventionen mit hoher Intensität in allen Betrieben durchgeführt wurden und bemerkenswerte Fortschritte bei unseren mittel- bis langfristigen Initiativen zur sicheren Produktion erzielt wurden. Dazu gehört die Einrichtung unseres Global Safe Production Advisory Panel, das sich aus fünf führenden Sicherheitsexperten aus der ganzen Welt zusammensetzt, um uns dabei zu unterstützen, eine zukunftsweisendere Position einzunehmen, die das Entstehen neuer führender Sicherheitspraktiken vorwegnimmt, und in die Identifizierung und Entwicklung neuer sicherer Produktionstechnologien durch die DigiMine-Partnerschaft mit der Universität Witwatersrand zu investieren, ergänzt durch ein globales akademisches Netzwerk führender Sicherheitsexperten für Minen. Der "Zero Harm Strategic Framework", der im Rahmen von drei von Sibanye-Stillwater einberufenen Safety Summits in Zusammenarbeit mit mehreren Interessengruppen entwickelt wurde, wird auch 2019 und darüber hinaus unsere langfristigen nachhaltigen Sicherheitsverbesserungen leiten.

BETRIEBLICHE UND FINANZIELLE ÜBERSICHT

BETRIEBSPRÜFUNG
US PGM Betriebe
Die PGM-Aktivitäten in den USA erzielten im Geschäftsjahr 2018 ein solides operatives und finanzielles Ergebnis. Die geförderte 2E PGM-Produktion für das Jahr 592.608 2Eoz lag gegen das obere Ende der Marktprognose, was den anhaltenden Aufbau der Produktion bei Blitz und die Rekordproduktion aus der East Boulder Mine widerspiegelt, mit einem AISC von 677/2Eoz im Einklang mit der jährlichen Prognose. Die geförderte 2E PGM-Produktion für H2 2018 von 298.649oz war 5% höher als für H2 2017, was auf die zusätzliche Produktion von Blitz zurückzuführen ist. Der AISC von 701/2Eoz für H2 2018 spiegelt den höheren AISC von 769/2Eoz für Q3 2018 wider, der sich aus höheren Wartungskosten und geplanten Ausfällen im metallurgischen Komplex ergibt, während der AISC für Q4 2018 mit 642/2Eoz deutlich niedriger ausfällt. Die AISC für 2018 wurde auch durch höhere Lizenzgebühren aufgrund höherer PGM-Preise negativ beeinflusst, wobei die AISC um 1% zunahm, was einer Erhöhung des 2E PGM-Korb-Preises um 20% entspricht.

Nach einem Rückgang im dritten Quartal 2018 gewann der Palladiumpreis im vierten Quartal 2018 wieder an Dynamik, wobei Palladium und Rhodium das Jahr stark beendeten. Der Anstieg des durchschnittlichen 2E PGM Basket-Preises um 9% gegenüber dem Vorjahr auf 1.007/2Eoz, verbunden mit der starken operativen Leistung, steigerte das bereinigte EBITDA für 2018 auf 314 Mio. USD (R4.152 Mio.), wobei die durchschnittliche bereinigte EBITDA-Marge der Untertageaktivitäten von 43% für 2017 auf 46% für 2018 und das bereinigte EBITDA der gesamten US PGM-Aktivitäten (einschließlich der Recycling-Aktivitäten mit niedrigerer Marge) von 23% für 2017 auf 26% für 2018 anstieg.

Trotz des laufenden Umbaus und der Erweiterung des zweiten Elektroofens (EF2) hat sich der Metallurgische Komplex Columbus mit 619.683oz abgebauter 2E PGM und 686.592oz abgebauter 3E PGM gut bewährt. Die Recyclingabteilung lag 2018 bei durchschnittlich 22,0 Tonnen Aufgabematerial pro Tag, verglichen mit einer durchschnittlichen Aufgabemenge von 23,9 Tonnen pro Tag im Jahr 2017. Dies ist eine bemerkenswerte Leistung, wenn man bedenkt, dass der metallurgische Komplex im Laufe des Jahres unter erschwerten Schmelzbedingungen stand. Die Wiederinbetriebnahme von EF2 im Januar 2019 bringt zusätzliche Schmelzkapazitäten und erhöht die Flexibilität für den Rest des Jahres erheblich.

Die Investitionen in Höhe von 214 Mio. USD lagen leicht unter den Marktprognosen von 220 Mio. USD. Diese Investitionen verteilen sich gleichmäßig auf Unterstützungs- und Wachstums-/Projektkapital für die laufende Entwicklung und den Produktionsanlauf von Blitz. Blitz liegt im Zeitplan, mit drei erfolgreich in Betrieb genommenen Stope Blöcken und in der Produktion. Für 2019 sind zwei weitere Stopps zur Inbetriebnahme geplant, die weitere 40.000 2Eoz - 60.000 2Eoz der Jahresproduktion hinzufügen. Es wird erwartet, dass bei Blitz bis Ende 2021 zehn Produktionsflächen/-stöcke in Betrieb genommen werden, die ab 2022 durchschnittlich 300.000 2Eoz der Jahresproduktion hinzufügen.

Höhere prognostizierte Investitionen für 2019 zwischen 235 Mio. USD und 245 Mio. USD, einschließlich des Incremental Capital im Zusammenhang mit dem Fill the Mill Project (FTM) in der East Boulder Mine, das kürzlich vom Vorstand genehmigt wurde. Es wird erwartet, dass das FTM ab Ende 2020 über einen Zeitraum von 10 Jahren etwa 40.000 oz der jährlichen 2E-PGM-Produktion liefern wird, durch eine schrittweise Erweiterung des Bergbaus und bestimmter Unterstützungseinrichtungen in der East Boulder Mine und dem Columbus Metallurgical Complex. Die zusätzlichen Kosten des Projekts belaufen sich auf rund 29 Mio. USD (Investitionen von 19 Mio. USD und zusätzliche Betriebskosten von 10 Mio. USD), wobei das Projekt einen Barwert von mehr als 100 Mio. USD (ein IRR von rund 88%) zu konservativen Konsensuspreisen ergibt. Entscheidend ist, dass die zusätzliche Produktion aus dem FTM die Betriebskosten in der East Boulder Mine über die 10-jährige Laufzeit des Projekts um ca. 5% senken wird.

Die positive Basket-Preisdynamik aus dem Quartal Dezember 2018 hat sich bis ins Jahr 2019 fortgesetzt, wobei der aktuelle Spot-PGM-Basketpreis von 2E von ca. 1.330/2Eoz (Stand 19. Februar 2019) 32% über dem durchschnittlich realisierten 2E-PGM-Korb von 1.007/2Eoz im Jahr 2018 und 72% über dem vorherrschenden 2E-PGM-Preis von ca. 770/2Eoz lag, als die Übernahme von Stillwater 2016 angekündigt wurde. Dies verheißt Gutes für die operativen Margen, das bereinigte EBITDA und die Generierung des bereinigten Cashflows aus dem PGM-Geschäft in den USA im Jahr 2019.

SA PGM-Operationen
Die PGM-Aktivitäten von SA entwickelten sich weiterhin stark: Die PGM-Produktion im Gesamtjahr 4E von 1.175.672oz für das am 31. Dezember 2018 endende Jahr übertraf die obere Grenze der Guidance und der durchschnittliche AISC lag deutlich unter der unteren Grenze von R10.750/4Eoz (US$825/4Eoz). Die 4E PGM-Produktion von 606.506oz für das zweite Halbjahr 2018 war geringfügig höher als im Vergleichszeitraum 2017, wobei die AISC von R10.706/4Eoz (755/4Eoz) 3% über dem Vorjahr lag, aber deutlich unter den jährlichen Inflationsraten Südafrikas.

Kroondal lieferte im zweiten Halbjahr 2018 erneut eine Rekordproduktion von 134.712oz, 6% mehr als im vorherigen besten Ergebnis, das im zweiten Halbjahr 2017 erzielt wurde. Der Kroondal AISC von R9.547/4Eoz (US$673/4Eoz) war 5% niedriger als im gleichen Zeitraum 2017, was vor allem auf eine höhere Produktion sowie einen Chrom-Nebenproduktkredit von R233 Millionen zurückzuführen ist, der während des Berichtszeitraums realisiert wurde.

Die Produktion aus Rustenburg war 1% niedriger als im zweiten Halbjahr 2017 bei 399.628oz, was auf eine geringere Oberflächenproduktion zurückzuführen ist, während die Untertageproduktion mit der von H2 2017 übereinstimmt. Die AISC am Standort Rustenburg lag mit 11.141/4Eoz (786/4Eoz) 5% über dem Vorjahreswert, wobei ein solides Kostenmanagement eine Reihe von über den Inflationskosten liegenden Erhöhungen (einschließlich Löhne und Gehälter und Strom), höheren Investitionen und Lizenzgebühren im Vergleich zum Vergleichszeitraum 2017 ausglich.

Die zurechenbare 4E PGM-Produktion aus Mimosa von 62.306oz war 2% niedriger als im zweiten Halbjahr 2017, wobei sich die Aktivitäten trotz des turbulenten politischen und wirtschaftlichen Umfelds in Simbabwe gut entwickelten.

Trotz der anhaltenden Schwäche des Platinpreises war der durchschnittliche 4E PGM Basketpreis für H2 2018 mit R14.729/4Eoz (US$1.039/4Eoz) 13% höher als für H2 2017, was hauptsächlich auf deutliche Erhöhungen der Palladium- und Rhodiumpreise (die jeweils rund 31% und 9% des 4E Prillsplits ausmachen) und einen schwächeren Randwechselkurs zurückzuführen ist. Der durchschnittliche 4E PGM Basketpreis für das am 31. Dezember 2018 endende Jahr von R13.838/4Eoz (US$1.045/4Eoz) lag 10% über dem Vorjahreswert.

Die signifikante Hebelwirkung der SA PGM-Aktivitäten auf die höheren Basketpreise als Folge einer disziplinierten operativen Leistung zeigt sich in der Steigerung des bereinigten EBITDA um 67% gegenüber dem Vorjahr auf R1.881 Mio. (US$136 Mio.) für H2 2018. Ebenso war das bereinigte EBITDA für das Gesamtjahr mit R2.882 Mio. (218 Mio. USD) 81% höher als 2017, wobei die bereinigte EBITDA-Marge von 12% im Jahr 2017 auf 19% im Jahr 2018 stieg. Wie bei den PGM-Aktivitäten in den USA deutet auch der Spot-PGM-Basket-Preis (AT 19. Februar 2019) von rund R16.860/4Eoz (US$1.200/4Eoz) bei anhaltender Nachhaltigkeit auf weitere Gewinne beim bereinigten EBITDA und den Cashflows aus den PGM-Aktivitäten von SA im Jahr 2019 hin.

Auswirkungen von Änderungen der Verarbeitungsregelung für den Betrieb Rustenburg ab dem 1. Januar 2019
Im Einklang mit der Mine-to-Market PGM-Strategie von Sibanye-Stillwater und gemäß den Verarbeitungsverträgen mit Anglo American Platinum Limited (Anglo Platinum) wurde die Verarbeitungsregelung für die Rustenburger Produktion ab dem 1. Januar 2019 von einer Purchase of Concentrate Vereinbarung (PoC) auf eine Mautverarbeitungsregelung umgestellt.

Im Rahmen der PoC-Vereinbarung lieferte Sibanye-Stillwater Metallkonzentrat aus dem Rustenburger Betrieb an Anglo Platin zum Schmelzen und Raffinieren, wobei Anglo Platin einen Prozentsatz des Metalls im Konzentrat als Zahlung für die Verarbeitung des Konzentrats zurückhielt. Die Kosten dieser PoC-Belastung wurden mit den Umsatzerlösen verrechnet und als gleichwertiger Rabatt zum durchschnittlichen 4E PGM Basketpreis ausgewiesen.

Im Rahmen der Mautregelung wird Sibanye-Stillwater Anglo Platin einen vereinbarten Preis zahlen, um Konzentrat aus dem Rustenburger Geschäft zu schmelzen und zu veredeln, aber alle produzierten raffinierten Metalle besitzen und verkaufen. Aus Berichtssicht wird Sibanye-Stillwater keinen Rabatt mehr auf seinen Umsatz darstellen und erhält den vollen durchschnittlichen 4E PGM-Korbpreis, obwohl die Kosten und Stückkosten höher sein werden als im Rahmen der PoC-Vereinbarung, was die zusätzlichen Mautkosten widerspiegelt.

Zum aktuellen Spotpreis von 4E PGM Basket hat das Nettoergebnis dieser Vertragsänderung einen positiven finanziellen Effekt, wobei die gestiegenen Einnahmen die zusätzlichen Mautkosten mehr als ausgleichen und somit sowohl wirtschaftlich als auch strategisch von Vorteil sind. Die Änderung der Vereinbarung führt jedoch zu einer Verzögerung bei der Umsatzrealisierung, da der Point of Sale bis zum Ende der Verarbeitungspipeline verlängert wird, was sich auf die Umsatzrealisierung für 2019 auswirkt.

Im Rahmen der PoC-Vereinbarung wurde ein Verkauf erfasst und bei Lieferung von Konzentrat an Anglo Platinum bilanziert, da die Risiken und Chancen des Eigentums gemäß dem Kaufvertrag auf Anglo Platinum übergehen. Der Verkaufspreis wurde zuvor vorläufig ermittelt und der Verkaufspreis wurde angepasst, basierend auf der Entwicklung der Metallpreise bis zum Zeitpunkt der endgültigen Preisfindung. Im Rahmen der Mautregelung wird ein Verkauf erst nach dem Verkauf der raffinierten Metalle bilanziert, etwa vier Monate nach Lieferung des Konzentrats an Anglo Platinum, was aus bilanzieller Sicht der Zeitpunkt ist, an dem die Risiken und Chancen des Eigentums auf den Kunden übertragen werden.

Diese Änderung führt zu:
- der Zyklus der Umsatzrealisierung verzögert sich, wobei im ersten Quartal 2019 minimale Umsätze und Erträge aus dem Rustenburger Geschäft realisiert wurden, was zu einer Verschiebung der Erfassung von Kosten führt.
- eine permanente Erhöhung der Vorräte und eine ähnliche Reduzierung der Forderungen aus Lieferungen und Leistungen, so dass die Nettoauswirkung auf das Working Capital minimal ist und
- Der Cashflow ist weitgehend unbeeinflusst.

Infolge dieser Änderungen wird das bereinigte EBITDA aus dem Rustenburger Geschäft im ersten Quartal 2019 nicht berücksichtigt, was sich auf unsere Nettoverschuldung auswirken wird: das bereinigte EBITDA-Verschuldungsverhältnis während der Umstellung der Geschäftsvereinbarungen. Nach weiteren Gesprächen mit unseren Kreditgebern wurde ein Covenant-Feiertag für das erste Quartal 2019 vereinbart. Damit haben wir genügend Spielraum für unsere Kreditgeber-Covenants, und die Liquidität bleibt ausreichend.

SA Goldgeschäft
Wie am 1. August 2018 angekündigt, wurden alle aufschiebenden Bedingungen für die Transaktion DRDGOLD Limited (DRDGOLD) erfüllt und die Transaktion wurde am 31. Juli 2018 umgesetzt. Sibanye-Stillwater konsolidierte DRDGOLD in seinem Betriebs- und Finanzergebnis ab dem 1. August 2018 und das aktuelle Betriebsergebnis beinhaltet 1.870 kg (60.122oz) von DRDGOLD.

Die gesamte Goldproduktion, einschließlich DRDGOLD, sank im Jahresvergleich um 16% auf 36.600 kg (1.176.600 oz), was hauptsächlich auf die Auswirkungen der anomalen Sicherheitszwischenfälle und anderer Betriebsstörungen im ersten Halbjahr 2018 (Unterbrechung der Stromversorgung des Beatrix-Betriebs und seismische Schäden an der Infrastruktur in den Schächten Driefontein 1 und Kloof 3) und den Streik der AMCU in der zweiten Jahreshälfte zurückzuführen ist, sowie die Einstellung des Untertagebergbaus bei den Cooke-Betrieben Ende 2017, die 956 kg (30.736oz) oder 32% der Reduzierung ausmachten. Auf vergleichbarer Basis sank auch die Goldproduktion (ohne DRDGOLD und den Untertagebetrieb Cooke) im Jahresvergleich um 16% auf 34.676 kg (1.114.800oz).

Der Einfluss des 16%igen Produktionsrückgangs gegenüber dem Vorjahr zeigt sich in der 15%igen Erhöhung der AISC für 2018 auf R557.530/kg (1.309 US$/oz), obwohl die Herstellungskosten vor Abschreibungen (einschließlich DRDGOLD und Cooke underground operations) im Jahresvergleich unverändert blieben. Die signifikante fixe Gemeinkostenkomponente (über 80% der Betriebskosten) für die Goldbetriebe in SA macht die Kosten sehr empfindlich gegenüber Änderungen des Produktionsvolumens, so dass Stückkosten wie die AISC mit sinkenden Produktionsmengen ständig steigen.

Die flächenbereinigte Produktion aus den SA-Goldbetrieben (ohne DRDGOLD und den Untertagebetrieb Cooke) sank im zweiten Halbjahr 2018 um 24% auf 16.066 kg (516.523oz). Die Umsatzkosten vor Abschreibungen und Amortisationen stiegen im zweiten Halbjahr 2018 absolut gesehen um rund 4% auf R9.326 Mio. (656 Mio. USD). AISC wurde von den oben beschriebenen Produktionsstörungen negativ beeinflusst und stieg gegenüber dem Vorjahr um 24% auf R596.100/kg (US$1.308/oz).

Die untertägige Produktion aus dem Driefontein-Geschäft lag im zweiten Halbjahr 2018 mit 3.603 kg (115.839oz) um 45% unter dem Vorjahreswert, was auf Reparaturen an der Vorwandinfrastruktur des Masakhane-Schachtes im zweiten Halbjahr 2018, auf die seismischen Schäden im Mai 2018 und die Auswirkungen des AMCU-Schlags zurückzuführen ist, wobei Driefontein am stärksten von unseren SA-Goldaktivitäten betroffen war. Die Firewall-Infrastruktur am Schacht Masakhane wurde erfolgreich rehabilitiert, aber der erwartete Produktionsanstieg in dem Gebiet wurde durch den Streik verzögert. Die Goldproduktion aus Oberflächenquellen sank um 78% auf 180 kg (5.787oz), was auf die Erschöpfung der Oberflächenreserven und die Veräußerung der Werke Nr. 2 und Nr. 3 an DRDGOLD zurückzuführen ist. Die AISC wurde durch den Produktionsrückgang erheblich beeinträchtigt, wobei die AISC für das zweite Halbjahr 2018 um 73% auf R866.984/kg (US$1.902/oz) stieg, obwohl die Umsatzkosten vor Amortisation und Abschreibungen um 12% sanken. Die mögliche Umstrukturierung bestimmter Schächte bei Driefontein und eine Erholung der Mengen nach Beendigung des Streiks dürften den Betrieb 2019 wieder in die Gewinnzone führen.

Die untertägige Produktion aus den Kloof-Betrieben sank im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2017 um 23% auf 6.165 kg (198.210 oz). Das Produktionsvolumen sank um 22%, vor allem bei den 3- und 4-Schächten, die von den Traumata infolge der H1-Sicherheitsvorfälle und des Streiks der AMCU betroffen waren. Die Oberflächenproduktion stieg um 45% auf 1.183 kg (38.037oz) aufgrund der zusätzlichen Fräskapazität infolge der geringeren Untertageproduktion und der Entscheidung, Kloof-Oberflächenmaterial bei Driefontein und Ezulwini zu verarbeiten. Die niedrigere Goldproduktion war erneut der Hauptfaktor, der zu einem Anstieg der AISC um 23% auf R517.096/kg (US$1.134/oz) führte.

Im Beatrix-Betrieb sank die untertägige Goldproduktion im zweiten Halbjahr 2018 um 11% auf 4.016 kg (129.117oz), was hauptsächlich auf den Streik zurückzuführen ist, der die Produktion im vierten Quartal 2018 beeinträchtigte. Die Goldproduktion aus oberirdischen Quellen stieg um 59% auf 140kg (4.501oz), was auf eine Steigerung des Durchsatzes um 27% zurückzuführen ist, die hauptsächlich auf den Streik zurückzuführen ist, der sich auf die unterirdischen Produktionsmengen auswirkte. Infolge der geringeren Produktion stieg die AISC um 6% auf R532.603/kg (US$1.168/oz).

Die untertägige Produktion aus dem Bereich Cooke Operations sank um 93% auf 74 kg (2.379oz), nachdem der Untertagebetrieb im November 2017 eingestellt wurde, mit einer Endreinigung bis Dezember 2017. Außer der Sanierung von Schlammdämmen wurde in der Folgezeit kein unterirdisches Gold aus den Cooke-Betrieben gefördert. Die Produktion von Oberflächengold stieg um 87% auf 731 kg (23.502oz), was auf einen Anstieg der verarbeiteten Mengen um 94% (auf 2.293.000 t) zurückzuführen ist, der auf die Einbeziehung von Dump 38 und die Übernahme von Drittmaterial zurückzuführen ist, was im Berichtszeitraum zu zusätzlichen 312 kg (10.031oz) Gold führte.

Der durchschnittlich erhaltene Rand- und Goldpreis für 2018 von R535.929/kg (1.259/oz) blieb im Jahresvergleich unverändert, was zusammen mit dem deutlichen Produktionsrückgang dazu führte, dass das bereinigte EBITDA der SA-Goldaktivitäten von R5.309 Mio. (399 Mio. USD) im Jahr 2017 auf R1.362 Mio. (103 Mio. USD) sank. Der Spot-Goldpreis ist 2019 gestiegen, wobei der aktuelle Spotpreis (zum 19. Februar 2019) von rund 605.000 R/kg (1.341 USD/oz) um 12% über dem Durchschnittspreis von 2018 liegt, was die Erträge und den Cashflow aus dem SA-Goldgeschäft deutlich verbessern wird, sobald sich die Produktionsvolumina normalisiert haben.

S189 Beratung
Während die Rentabilität des SA-Goldgeschäfts derzeit durch die Produktionsauswirkungen der Sicherheitsvorfälle und die laufenden Streikaktionen beeinträchtigt wird, gibt es grundlegende Rentabilitätsprobleme, insbesondere bei den Schächten Driefontein 2,6,7,8 und Beatrix 1. Diese werden durch Konsultation der Interessengruppen im Sinne von § 189A des Arbeitsverhältnisgesetzes behandelt, wobei die Interessengruppen am 14. Februar 2019 darüber informiert werden.

Dies folgt auf Mitteilungen, die im Oktober 2018 gemäß § 52 Abs. 1 Buchst. a) der MPRDA sowohl für Beatrix als auch für Driefontein veröffentlicht wurden, um die Interessengruppen über die marginale Rentabilität der Abbaurechte zu informieren, die zu einem Engagement mit den Interessengruppen in jedem der Bergwerke über Maßnahmen führen sollten, die ergriffen werden könnten, um eine verbesserte finanzielle Nachhaltigkeit zu gewährleisten. Leider blieben solche konstruktiven Verpflichtungen aus, da streikbezogene Themen die Zwischenzeit dominierten.

Im Rahmen des formellen Konsultationsverfahrens nach § 189A werden das Unternehmen und die betroffenen Interessengruppen gemeinsam Maßnahmen zur Vermeidung und Minderung möglicher Einschnitte von bis zu 5.780 Mitarbeitern und 800 Auftragnehmern prüfen und nach Alternativen zur möglichen Einstellung oder Verkleinerung des Betriebs an den betroffenen Schächten suchen. Wir sind zuversichtlich, dass dieser Prozess die Goldgeschäfte der SA für eine nachhaltige, profitable und sichere Produktion neu positionieren wird.

FINANZRÜCKBLICK
Die Einbeziehung der US-PGM-Aktivitäten für das Gesamtjahr 2018 (gegenüber acht Monaten im Jahr 2017) und die Einstellung des Cooke-U-Bahn-Betriebs im November 2017 sowie die vollständige Konsolidierung der Betriebs- und Finanzergebnisse von DRDGOLD ab dem 1. August 2018 verzerren den direkten Vergleich der Finanzergebnisse 2018 und 2017. Für einen detaillierten Finanzüberblick mit einer vergleichbaren Überleitung siehe "Finanz- und Geschäftsüberblick des Konzerns".

Die soliden Produktionsergebnisse sowohl aus dem PGM-Geschäft in den USA als auch aus dem PGM-Geschäft in den USA und in der Schweiz sowie höhere PGM-Korb-Preise glichen geringere Einnahmen aus dem Goldgeschäft in der Schweiz aufgrund der Betriebsstörungen und eines im Jahresvergleich niedrigen Rand-Goldpreises aus.

Der Konzernumsatz 2018 lag mit 50.656 Mio. R um 10% über dem Vergleichszeitraum 2017, mit einem Umsatzanstieg von 73% aus dem PGM-Geschäft in den USA und einem Umsatzanstieg von 14% aus dem PGM-Geschäft in den USA. Dies kompensierte einen Umsatzrückgang von 16% aus dem Goldgeschäft in den USA.

Das bereinigte EBITDA des Konzerns im Jahr 2018 von R8.369 Mio. (632 Mio. USD) sank um 7% von R9.045 Mio. (680 Mio. USD) für 2017, obwohl das bereinigte EBITDA aus dem PGM-Geschäft in den USA und dem PGM-Geschäft in SA um 94% bzw. 81% stieg. Der Rückgang der Goldproduktion um 16% führte zu einem Rückgang des bereinigten EBITDA aus den SA-Goldaktivitäten um 74%.

Der Group Free Cash Flow (FCF) wurde ebenfalls durch die Betriebsstörungen der SA-Goldaktivitäten beeinflusst. Der Konzern verzeichnete im Jahr 2018 einen negativen FCF von 12 Mio. R (1 Mio. USD), was einer Verbesserung gegenüber dem Vergleichszeitraum 2017 um 50 Mio. R (64 Mio. USD) entspricht, mit einem negativen FCF von R1.093 Mio. R (83 Mio. USD) aus dem SA-Gold-Geschäft, dem eine Verzehnfachung des FCF aus dem SA-Geschäft auf 881 Mio. R (67 Mio. USD) und ein FCF aus dem US-GPM-Geschäft von 387 Mio. R (29 Mio. USD) gegenüberstand, was deutlich über dem negativen FCF von 483 Mio. R (36 Mio. USD) für 2017 lag. Der bisherige deutliche Anstieg der Edelmetallpreise im Jahr 2019 wird sich bei anhaltender Nachhaltigkeit äußerst positiv auf den FCF des Konzerns für 2019 auswirken.

Der im Juli 2018 aufgenommene Strom in Höhe von 500 Millionen US-Dollar kam genau zum richtigen Zeitpunkt, wobei die Erlöse zur Schuldenreduzierung verwendet wurden. Die Nettoverschuldung zum 31. Dezember 2018 in Höhe von 21.269 Mio. R lag damit 8% unter dem Wert zum Jahresende 2017. Aus Konzernsicht wurden die Vorteile des Schuldenabbaus jedoch weitgehend durch den vorstehend erläuterten Rückgang des bereinigten EBITDA um 7% kompensiert, wobei sich das Verhältnis von Nettoverschuldung zu bereinigtem EBITDA des Konzerns von 2,5x Ende 2018 nur geringfügig gegenüber dem Verhältnis von 2,6x Ende 2017 verbesserte. Der Ausblick für das Konzernergebnis und den Cashflow ist jedoch positiver, da die Spot-Edelmetallpreise 2019 weiterhin stark, wenn auch nachhaltig, positiv für den Konzern-Cashflow und zur Unterstützung einer sinnvollen Deleveraging im Laufe des Jahres.

Der Leverage Covenant wird auf Basis des nach 12 Monaten liegenden bereinigten EBITDA berechnet. Aufgrund der verzögernden Auswirkungen des niedrigeren bereinigten EBITDA für 2018 und der Änderung unserer Abwicklungsvereinbarungen mit Anglo Platinum auf die Verschuldungskennzahlen des Konzerns hielt es das Sibanye-Stillwater Board für ratsam, die Genehmigung zur Verlängerung der 3,5-fachen Nettoverschuldung: bereinigtes EBITDA Obergrenze der bestehenden Kreditvereinbarungen bis Ende 2019 einzuholen.

Die Auswirkungen der Umstellung von PoC auf eine Mautregelung für die Konzentration auf die Berichterstattung über Erlöse und Kosten aus dem Rustenburger Geschäft und die Auswirkungen auf die Finanzzahlen des ersten Quartals 2019 und damit auf die Kreditverpflichtungen mit unseren Kreditgebern wurden im Abschnitt SA PGM operations dieses Berichts behandelt.

UNTERNEHMERISCHES HANDELN

SFA (Oxford)
Im Jahr 2016, mit der Übernahme von Aquarius Platinum, stieg Sibanye-Stillwater in den PGM-Bereich ein. Dieser Einstieg wurde durch umfangreiche Marktforschung zu den PGM-Marktgrundlagen untermauert, die eine Chance in einer günstigen Phase des Warenzyklus identifizierte. Diese grundlegende Wissensbasis hat das kontinuierliche Wachstum der Gruppe in den PGM-Märkten unterstützt und einen fundierten Überblick über die Automobilmärkte gegeben, insbesondere um die Gruppe in die Lage zu versetzen, zukünftige Antriebsstrangszenarien in Bezug auf Verbrennungsmotoren, Hybrid-, Elektro-, Batterie- und Brennstoffzellenfahrzeuge zu verstehen und zu projizieren. Das kontinuierliche Verständnis der Marktkräfte im Automobilbereich und die Analyse der wahrscheinlichen Fortschritte bei den Batterie- und Antriebstechnologien wird Sibanye-Stillwater die Möglichkeit geben, diese Wissensbasis weiterhin zu nutzen, um Sibanye-Stillwater so zu positionieren, dass es eine laufende, bedeutende Rolle bei der Lieferung von Metallen spielt, die für zukünftige Anforderungen an den Antriebsstrang auf dem Markt erforderlich sind.

Um die Umsetzung dieser strategischen Positionierung zu unterstützen, hat sich Sibanye-Stillwater bereit erklärt, SFA (Oxford) zu erwerben (bis zu bestimmten Bedingungen), ein etabliertes analytisches Beratungsunternehmen, das eine weltweit anerkannte Autorität für PGMs ist und seit mehreren Jahren umfassende Marktinformationen über Batteriematerialien und Edelmetalle für Industrie-, Automobil- und Smart City-Technologien liefert.

Die Anschaffungskosten sind im Vergleich zu den Kosten für den Aufbau einer ähnlichen Analyse- und Forschungsgruppe intern günstig, übersteigen aber deutlich die Zeit für den Aufbau des intellektuellen Wissens. Während Sibanye-Stillwater im Einklang mit seiner Beteiligung eine Vorstandsvertretung haben wird, wird SFA (Oxford) weiterhin als unabhängiges Unternehmen agieren und weiterhin Dienstleistungen für globale Kunden im Bereich der Metallmarktanalyse erbringen. Aufgrund der weiterhin unabhängigen Beratungsleistungen von SFA (Oxford) wird erwartet, dass es gegenüber Sibanye-Stillwater betriebskostenneutral ist. Nach Abschluss der Übernahme von SFA (Oxford) wird Sibanye-Stillwater 80% der Anteile an der Gesellschaft behalten, wobei der Restbetrag auf ein Mitarbeiterbeteiligungsprogramm entfällt, das sowohl als Anreiz- als auch als Bindungsprogramm dient. In diesem Zusammenhang wird Stephen Forrest weiterhin als Vorstandsvorsitzender der SFA (Oxford) fungieren und ein nicht geschäftsführendes Mitglied, Jim Sutcliffe, wird in den Vorstand der SFA Oxford berufen.

Die geplante Lonmin-Akquisition
Am 14. Dezember 2017 wurde ein Übernahmeangebot von Sibanye-Stillwater zum Erwerb von 100% der Lonmin plc angekündigt. Der Vorstand von Sibanye-Stillwater ist der Ansicht, dass die geplante Übernahme ein logischer Schritt ist, um die PGM-Strategie während einer niedrigen Phase im Platinpreiszyklus weiter voranzutreiben, und dass sie für die Aktionäre von Sibanye-Stillwater wertsteigernd ist. Am 19. Dezember 2018 wurde bekannt gegeben, dass AMCU Beschwerde gegen das Urteil des südafrikanischen Wettbewerbsgerichts zur Genehmigung der geplanten Übernahme eingelegt hat. Das Competition Appeal Court of South Africa (CACSA) hat den 2. April 2019 als Termin für die Verhandlung der Beschwerde festgelegt. Wie am 15. Januar 2019 angekündigt, haben Sibanye-Stillwater und Lonmin vereinbart, den langen Stopptermin für den Abschluss der geplanten Übernahme bis zum 30. Juni 2019 zu verlängern.
1 Die Lonmin-Akquisition unterliegt weiterhin einer Reihe von Bedingungen, darunter die entsprechenden Genehmigungen durch Lonmin- und Sibanye-Stillwater-Aktionäre und die Zustimmung des High Court of Justice of England and Wales. Weitere Informationen im Zusammenhang mit der geplanten Übernahme finden Sie in der Angebotsbekanntmachung vom 14. Dezember 2017, verfügbar unter https://www.sibanyestillwater.com/investors/transactions/lonmin

NETTOVERMÖGENSWERT

Sibanye-Stillwater hat bewusst eine bedeutende Transformation durchlaufen, von einem begrenzten, hochpreisigen südafrikanischen Goldproduzenten, als es im Februar 2013 von Gold Fields Limited entbündelt wurde, zu einem führenden globalen Edelmetallhersteller. Ein erfolgreicher Turnaround im Goldgeschäft von SA ermöglichte es, in den ersten fünf Jahren R4,1 Milliarden an die Aktionäre zurückzugeben, bei einer durchschnittlichen Dividendenrendite von 4,9%, was 41% der Marktkapitalisierung bei der Notierung entsprach. Das anschließende strategische Wachstum in der PGM-Industrie hat Sibanye-Stillwater innerhalb von drei Jahren und in einer niedrigen Phase des PGM-Preiszyklus zu einem der größten PGM-Hersteller weltweit gemacht.

Die Geschäftsbereiche Aquarius Platinum und Rustenburg wurden jeweils im April und November 2016 erworben, als der 4E PGM Basketpreis zwischen R11.800/4Eoz und R12.400/4Eoz lag. Die transformative Stillwater-Transaktion wurde im Mai 2017 abgeschlossen, als der 2E-Korb-Preis bei ca. 880 US$/oz lag. Der seit Abschluss dieser Transaktionen deutlich gestiegene PGM-Basketpreis mit dem 4E PGM-Basket-Spotpreis von R16.860/4Eoz und dem 2E PGM-Basket-Spotpreis von rund 1.330/2Eoz hat das Ergebnis und den Cashflow aus dem PGM-Geschäft deutlich verbessert und zu einer deutlichen Wertsteigerung unserer PGM-Akquisitionen geführt.

Zu den aktuellen marktüblichen Rohstoffpreisen und Wechselkursen sowie auf der Grundlage unserer Life of Mine (LoM)-Pläne (diskontiert mit einem Durchschnittskurs von ca. 7,5% real) haben wir einen NAV für die Gruppe von ca. 80 Milliarden R ermittelt. Bei den Spotpreisen für Edelmetalle (Stand 18. Februar 2019) steigt der NAV auf rund 111 Milliarden Euro. Sibanye-Stillwater handelt derzeit mit einem Preis von 0,35x zum NAV, der deutlich unter dem durchschnittlichen Preis zum NAV seiner südafrikanischen Gold- und PGM-Peers liegt. Unser Hauptaugenmerk im Jahr 2019 wird darauf gerichtet sein, sicherzustellen, dass der inhärente Wert unseres NAV in unseren Aktienkurs einfließt, um den Preis auf den NAV-Rabatt zu senken, und zwar durch eine konsequente operative und finanzielle Lieferung, die die Vorteile des verbesserten Rohstoffpreisumfelds für Gold und PGM widerspiegelt. Aspekte, die außerhalb der Kontrolle des Managements liegen, wie volatile Rohstoffpreise, Kostensteigerungen, Produktionsstörungen sowie Änderungen von steuerlichen und anderen Vorschriften, könnten jedoch einen wesentlichen Einfluss auf den Group NAV haben.

AUSBLICK

Die geförderte 2E-PGM-Produktion aus den US-PGM-Aktivitäten für 2019 wird aufgrund des fortgesetzten Produktionsaufbaus von Blitz auf zwischen 645.000 und 675.000 oz geschätzt. Die AISC wird voraussichtlich zwischen 690/2Eoz und 730/2Eoz liegen, wobei der größte Teil des erwarteten AISC-Anstiegs auf erhöhte Investitionen und höhere Lizenzgebühren aufgrund des höheren PGM-Basket-Preises zurückzuführen ist. Die Gesamtinvestitionen für das Jahr werden auf 235 bis 245 Mio. USD für das Jahr geschätzt. Etwa die Hälfte dieser erwarteten Ausgaben entfällt auf Wachstumskapital, einschließlich der Ausgaben für das FTM.

Die 4E-PGM-Produktion aus den SA-PGM-Betrieben für 2019 wird auf 1.000.000 bis 1.100.000oz prognostiziert, wobei AISC zwischen R12.500/4Eoz und R13.200/4Eoz (922/4Eoz und 974/4Eoz) liegt, was den Übergang zur Mautabwicklung widerspiegelt. Die Investitionsausgaben werden auf 1400 Mio. R (103 Mio. USD) geschätzt, wovon rund R230 Mio. (17 Mio. USD) auf Projektkapital entfallen.

Eine Anleitung für die Goldoperationen von SA wird gegeben, sobald der langwierige AMCU-Streik beendet und der S189-Prozess abgeschlossen ist.

Die Dollar-Kosten basieren auf einem durchschnittlichen Wechselkurs von R13,55/US$.

Das Ausmaß und die Schwere der Herausforderungen, mit denen Sibanye-Stillwater im Jahr 2018 konfrontiert war und war, ist beispiellos, und während wir noch vor einer Reihe von Herausforderungen stehen, gibt mir die Art und Weise, wie das Sibanye-Stillwater-Team auf die verschiedenen Krisen reagiert und sie bewältigt hat, die Zuversicht, dass wir gut positioniert sind, um allen unseren Interessengruppen weiterhin einen überdurchschnittlichen Mehrwert zu bieten.

Unsere bedeutenden Investitionen in die PGM-Industrie wurden nicht auf die leichte Schulter genommen und widersprachen der konventionellen Marktkenntnis. Die Früchte dieser konträren, aber sorgfältig durchdachten Strategie haben bereits konkrete Vorteile gebracht, die sich noch nicht in unserer Marktbewertung widerspiegeln. Eine positive und nachhaltige Grundausrichtung für PGMs wird zunehmend akzeptiert, und der Rohstoffmix und die geografische Diversifizierung von Sibanye-Stillwater bieten eine einzigartige Investitionsmöglichkeit.

Ich bin zuversichtlich, dass die Konsultationen nach Section 189A mit den Interessengruppen über die Zukunft bestimmter Schächte in unserem Goldgeschäft in SA zu einem stabileren und profitableren Geschäftsfeld führen werden, das in Zukunft positiv zum Konzernergebnis beitragen wird.

Die Edelmetallpreise, insbesondere Palladium und Rhodium, sind 2019 in die Höhe geschnellt, wobei die jüngste Abwertung des Rand-Dollarkurses, der ein wesentlicher Umsatztreiber ist, die Umsätze der südafrikanischen Minengesellschaften ankurbelt. Das Geschäftsumfeld in Südafrika bleibt herausfordernd, obwohl die jüngsten politischen Veränderungen und ein scheinbar stärker investitionsorientierter Ansatz der Regierung positiv sind. Zwar sind noch keine strukturellen Veränderungen zu erkennen, aber die allgemeine Stimmung über die Aussichten des Landes auf wirtschaftliche Stabilität und Wachstum hat sich verbessert.

Ich bin überzeugt, dass Sibanye-Stillwater einen greifbaren Grundwert bietet und strategisch positioniert ist, um von einem weiteren Anstieg der Edelmetallpreise zu profitieren.

NEAL FRONEMAN
VORSTANDSVORSITZENDER

FINANZ- UND GESCHÄFTSLAGE DES KONZERNS




FÜR DIE PER 31. DEZEMBER 2018 stieg um 5% aufgrund der über den
(H2 2018) ABGESCHLOSSENEN SECHS Inflationsraten liegenden Lohn-
MONATE IM VERGLEICH ZU DEN PER und Stromerhöhungen, die
31. DEZEMBER 2017 (H2 2017) teilweise durch realisierte
ABGESCHLOSSENEN SECHS Synergien ausgeglichen wurden.
MONATEN. Die Herstellungskosten vor
Abschreibungen auf die
Der direkte Vergleich der SA SA-Goldaktivitäten
rand-Ergebnisse für die Gruppe einschließlich DRDGOLD stiegen
ist schwierig, da die um 4% und ohne DRDGOLD von
Ergebnisse von Stillwater zum R1.020 Millionen (77 Millionen
durchschnittlichen Wechselkurs USD) sanken um 7% auf R8.305
in SA rand umgerechnet werden, Millionen (580 Millionen USD),
der für H2 2018 mit R14,18/US$ was hauptsächlich auf die
6% schwächer war als für H2 geringere Produktion
2017 mit R13,41/US$. Daher wird zurückzuführen
auch ein direkter Vergleich der ist.
US-Dollar-Ergebnisse von
Stillwater Bereinigtes EBITDA
einbezogen. Das bereinigte EBITDA beinhaltet
sonstige zahlungswirksame Kosten
Darüber hinaus erschwert die sowie Pflege und Wartung. Die
Konsolidierung von DRDGOLD für Pflege und Wartung des
fünf Monate seit Durchführung Cooke-Geschäfts im zweiten
der DRDGOLD-Transaktion am 31. Halbjahr 2018 betrug 291 Mio. R
Juli 2018 den direkten (20 Mio. USD) (zweites Halbjahr
Vergleich mit den 2017): 122 Mio. R (9 Mio.
Finanzergebnissen der sechs USD)).
Monate zum 31. Dezember
2017. Das bereinigte EBITDA ist in der
folgenden Grafik
Die Umsatzerlöse, die dargestellt:
Umsatzkosten vor
Abschreibungen, die sonstigen https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45990/Sibanye_DE_PRcom.001.png
zahlungswirksamen Kosten, das
bereinigte EBITDA und die Abschreibungen und Amortisationen
Abschreibungen sind in der Die Abschreibungen stiegen um 10%
folgenden Tabelle auf R3.519 Mio. (248 Mio. USD).
dargestellt: Darin enthalten waren 86 Mio.
USD (R1.210 Mio.) aus den
Zahlen in Millionen - SA rand PGM-Geschäften in den USA, die
um 2% (8%) stiegen, und 57 Mio.
H2 H2 Verän USD (41 Mio. USD) aus den
201201derun PGM-Geschäften in den USA, die
8 7 g um 32% stiegen, da die
in Nutzungsdauer der einzelnen
Vermögenswerte zum 1. Januar
Umsatzerlöse 26,26,- 2018 neu bewertet wurde. Die
746692 Abschreibungen auf die
SA-Goldaktivitäten
- US PGM Betriebe 8,47,217 einschließlich DRDGOLD stiegen
32 15 um 5% und ohne DRDGOLD um 58
Mio. R (4 Mio. USD) um
- SA 8,37,215 2%.
PGM-Operationen 65 79
Finanzierungsaufwand
- SA 8,912,(27) Die Finanzierungsaufwendungen
Goldaktivitäten, 28 198 stiegen von 532 Mio. R1 (114
ohne Mio. USD) auf 751 Mio. R1 (124
DRDGOLD Mio. USD). Der Anstieg ist in
erster Linie auf die
- DRDGOLD 1,0- 100 beschleunigte Auflösung der am
48 27. Juni 2022 fälligen
6,125%-Anleihe (die
- Konzernunternehm(27- 2022-Anleihe), der am 27. Juni
en1 ) 2025 fälligen 7,125%-Anleihe
(die 2025-Anleihe) und der
Umsatzkosten vor (21(20(7) US$-Wandelanleihe sowie die
Abschreibungen ,87,49 Auflösung der abgegrenzten
auf Sachanlagen 2) 6) Erträge im Zusammenhang mit der
und immaterielle Streaming-Transaktion
Vermögenswerte zurückzuführen.

- US PGM Betriebe (6,(5,(13) Die durchschnittliche ausstehende
167439 Bruttoverschuldung von
) ) Sibanye-Stillwater, ohne die
Burnstone-Schuld, betrug im
- SA (6,(6,(5) zweiten Halbjahr 2018 rund 25,1
PGM-Operationen 380100 Milliarden R, verglichen mit
) ) rund 26,9 Milliarden R im
zweiten Halbjahr 2017. Die
- SA (8,(8,7 Bruttokreditaufnahmen, ohne die
Goldaktivitäten, 305957 Burnstone-Schulden, sanken von
ohne ) ) 26,9 Mrd. R zum 30. Juni 2018
DRDGOLD auf 23,4 Mrd. R zum 31. Dezember
2018, hauptsächlich aufgrund des
- DRDGOLD (1,- (100) Rückkaufs eines Teils der 2022-
020 und 2025er Anleihen und der
) US$-Wandelanleihe. Für weitere
Informationen zu den Darlehen
Sonstige (40(24(66) von Sibanye-Stillwater siehe
zahlungswirksame 0) 1) Anmerkung 10 der
Aufwendungen, Jahresrechnung.
netto
Gewinn/Verlust aus
- US PGM Betriebe - (1)100 Finanzinstrumenten
- SA (10(51(104)
PGM-Operationen 4) ) Das Nettoergebnis aus
Finanzinstrumenten in Höhe von
- SA (30(18(61) 994 Mio. R (71 Mio. USD) für das
Goldaktivitäten, 5) 9) zweite Halbjahr 2018 im
ohne Vergleich zu einem Nettoverlust
DRDGOLD von 853 Mio. R (64 Mio. USD) für
das zweite Halbjahr 2017. Dieser
- DRDGOLD 9 - (100) Nettogewinn beinhaltete Gewinne
Bereinigtes EBITDA4,45,9(25) aus den revidierten Cashflows
74 55 der Burnstone-Schuld in Höhe von
805 Mio. R (57 Mio. USD),
- US PGM Betriebe 2,21,728 aktienbasierte Vergütungen (auf
65 75 BEE-Transaktionsverpflichtungen)
in Höhe von 272 Mio. R (19 Mio.
- SA 1,81,167 USD) und revidierte Cashflows
PGM-Operationen 81 28 der aufgeschobenen Zahlung in
Höhe von 151 Mio. R (11 Mio.
- SA 3193,0(90) USD) (im Zusammenhang mit der
Goldaktivitäten, 52 Akquisition des
ohne Rustenburg-Geschäfts). Diese
DRDGOLD Gewinne wurden teilweise durch
Marktwertverluste aus dem
- DRDGOLD 36 - 100 derivativen Finanzinstrument in
- Konzerngesellsch(27- 100 Höhe von 132 Mio. R (9 Mio. USD)
aften ) und Rand-Gold-Terminkontrakte in
Höhe von 9 Mio.
Abschreibungen (3,(3,(10)
und 519203 R8 (6 Mio. USD) ausgeglichen.
Amortisationen ) )

- US PGM Betriebe (1,(1,(8)
210118
) )

- SA (57(43(32)
PGM-Operationen 3) 4)

- SA (1,(1,(2)
Goldaktivitäten, 678651
ohne ) )
DRDGOLD

- DRDGOLD (58- (100)
)

-
1 Die Streaming-Transaktion
(Anmerkung 14), die im Segment
Stillwater nicht erfasst
wurde
.
Umsatzerlöse
Der Umsatz blieb mit R26.746
Mio. (1.884 Mio. USD) gegenüber
R26.692 Mio. (1.995 Mio. USD)
unverändert. Der Umsatz mit dem
US-PGM stieg um 10% auf 594
Mio. USD (17% auf R8.432 Mio.)
und das SA-PGM-Geschäft um 15%
auf R8.365 Mio. USD (593 Mio.
USD), was hauptsächlich auf den
höheren durchschnittlichen
Basketpreis im Vergleich zum
zweiten Halbjahr 2017
zurückzuführen ist. Der Umsatz
der SA-Goldaktivitäten
einschließlich DRDGOLD sank um
18% und ohne DRDGOLD um R1.048
Millionen (79 Millionen USD),
der Umsatz sank um 27% auf
R8.928 Millionen (619 Millionen
USD) Die erheblichen operativen
Herausforderungen, denen die
SA-Goldaktivitäten im ersten
Halbjahr 2018 ausgesetzt waren,
zusätzliche Maßnahmen zur
Verbesserung der Sicherheit und
der Streik der AMCU Ende 2018
betrafen die
Produktion.

Umsatzkosten vor Abschreibungen
auf Sachanlagen und
immaterielle
Vermögenswerte

DIE UMSATZKOSTEN VOR
ABSCHREIBUNGEN STIEGEN UM 7%
AUF 21.872 MIO. R (1.540 MIO.
USD). DAVON ENTFIELEN 434 MIO.
USD (R6.167 MIO. USD) AUF DIE
PGM-AKTIVITÄTEN IN DEN USA, DIE
AUFGRUND HÖHERER WARTUNGSKOSTEN
UND GEPLANTER AUSFÄLLE IM
METALLURGISCHEN KOMPLEX IM
DRITTEN QUARTAL 2018 UM 6%
(13%) STIEGEN, UND R6.380 MIO.
USD (449 MIO. USD) AUF DIE
PGM-AKTIVITÄTEN IN DEN
USA.

Gewinn aus Fremdwährungsdifferenzen

Der Nettogewinn aus Wechselkursdifferenzen in Höhe von 959 Mio. R (71 Mio. USD) für H2 2018 im Vergleich zu einem Nettoverlust in Höhe von 42 Mio. R (3 Mio. USD) für H2 2017. Der Nettogewinn ist hauptsächlich auf Wechselkursgewinne bei Finanzanlagen zurückzuführen, da der Stichtagskurs zum 31. Dezember 2018 von R14,35/US$ um 16% schwächer war als R12,36/US$ zum 31. Dezember 2017.

Nicht zugrundeliegende Positionen

Wertminderungen
Die anhaltenden Verluste in den Bereichen Driefontein und Beatrix wirkten sich negativ auf den Konzern-Cashflow sowie auf die Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit anderer Bereiche in der SA-Region aus. Infolgedessen wurde am 31. Dezember 2018 beschlossen, die Bergbauaktiva von Driefontein und Beatrix um R2.172 Mio. bzw. R167 Mio. und den den SA-Goldaktivitäten zugeordneten Goodwill um R436 Mio. zu werten. Darüber hinaus wird die Entwicklung des Burnstone-Projekts verschoben, so dass zum 31. Dezember 2018 beschlossen wurde, die Entwicklungsanlagen von Burnstone um 94 Mio. R1 abzuschreiben.

Gewinn aus der Ausbuchung von Darlehen und derivativen Finanzinstrumenten
Am 5. September 2018 schloss Sibanye-Stillwater das Ausschreibungsverfahren für die US$-Wandelanleihe ab. Ein Gesamtnennbetrag von 66 Mio. USD zu einem Gesamtkaufpreis von rund 50 Mio. USD wurde zurückgekauft. Sibanye-Stillwater finanzierte den Rückkauf aus vorhandenen Barmitteln, einschließlich der 500 Millionen US-Dollar Vorabzahlung der Streaming-Transaktion mit Wheaton Precious Metals International Limited. Am 16. September 2018 schloss Sibanye-Stillwater das Ausschreibungsverfahren 2022 und 2025 Notes ab. Der Gesamtkaufpreis betrug rund 345 Mio. USD (mit einem Nominalwert von 349 Mio. USD) und wurde ebenfalls aus den vorhandenen liquiden Mitteln finanziert, einschließlich der 500 Mio. USD Voraberlöse aus der Streaming-Transaktion.

Infolgedessen wurde ein Gewinn aus der vorzeitigen Tilgung der Darlehen in Höhe von R230 Millionen (17 Millionen USD) erfolgswirksam erfasst.

Bergbau und Einkommenssteuer

Der Bergbau- und Ertragsteueraufwand von R999 Mio. (75 Mio. USD) für das zweite Halbjahr 2018 steht dem Kredit von R2.532 Mio. (190 Mio. USD) für das zweite Halbjahr 2017 aufgrund einer erheblichen Anpassung der latenten Steuern in den Perioden gegenüber. Im zweiten Halbjahr 2018 unterzeichnete der Gouverneur von New Jersey eine Reihe von Gesetzentwürfen, die zahlreiche Steueränderungen umsetzen, die sich auf die PGM-Aktivitäten in den USA auswirken. Die bedeutendste Gesetzesänderung führte dazu, dass die Steuern für alle US-Gesellschaften unter gemeinsamer Kontrolle (mehr als 50% Stimmrechtsanteil) gemeinsam berechnet wurden. Dies führte zu einer Erhöhung des geschätzten latenten Steuersatzes für das PGM-Geschäft in den USA und zu einer latenten Steuerbelastung von 545 Mio. R1 (108 Mio. USD). Die latente Steuergutschrift für das zweite Halbjahr 2017 ist im Wesentlichen auf die Auswirkungen der am 22. Dezember 2018 in den USA verabschiedeten Steuerreformgesetzgebung zurückzuführen. Ab dem 1. Januar 2018 reduzierte sich der Körperschaftsteuersatz von 35% auf 21%, was zusammen mit anderen unwesentlichen Änderungen der Steuerbemessungsgrundlage zu einem Rückgang der latenten Nettosteuerverbindlichkeiten der PGM-Aktivitäten in den USA um R2.532 Mio. (US$205 Mio.) und einer entsprechenden latenten Steuervorteilung im zweiten Halbjahr 2017 führte.

Liquidität und Kapitalausstattung

FREIER CASHFLOW
SIBANYE-STILLWATER DEFINIERT DEN FREE CASHFLOW ALS NETTOGELDFLUSS AUS BETRIEBLICHER TÄTIGKEIT VOR DIVIDENDENZAHLUNG, NETTOZINSZAHLUNGEN UND ERHALTENEN UMSATZABGRENZUNGEN ABZÜGLICH ZUGÄNGEN ZU SACHANLAGEN.


Angaben in Millionen - SA Rand
H2 H1 H2
201 201 201
8 8 7

US PGM Betriebe 281 106 (13
7)

SA PGM-Operationen 440 441 197
SA Goldgeschäft (56 (52 (1,
4) 9) 140)

Konzernunternehmen und Recycling (18 - -
7)

Nach Zinszahlungen in Höhe von 76 Mio. R (47 Mio. USD), sonstigen Investitionstätigkeiten in Höhe von 99 Mio. R (50 Mio. USD) und Nettokreditrückzahlungen in Höhe von 702 Mio. R (359 Mio. USD) stiegen die liquiden Mittel zum 31. Dezember 2018 auf 549 Mio. R (178 Mio. USD) von 100 Mio. R (153 Mio. USD) zum 30. Juni 2018.

MINERALISCHE RESSOURCEN UND MINERALRESERVEN

Am 20. Februar 2019 meldete Sibanye-Stillwater eine Aktualisierung seiner Mineralressourcen und Mineralreserven zum 31. Dezember 2018.

- Die PGM-Mineralreserven der Gesamtgruppe steigen um 4% von 44,261Mio. Unzen auf 46,062Mio. Unzen, was hauptsächlich auf die laufenden Bohrungen zur Definition von Reserven beim Blitz-Projekt in Stillwater zurückzuführen ist, wo etwa 3,294Mio. Unzen Mineralreserven mit einem 2E-GPGM-Gehalt von 23,7g/t hinzugefügt wurden.
- Die Gesamtgruppe PGM Mineralressourcen war bei 204.373Mio. Unzen stabil.
- Die gesamten Mineralreserven im Goldgeschäft von SA beliefen sich auf 12,108 Mio. Unzen, ein Rückgang um 9% gegenüber dem Vorjahr, der vor allem auf die Umstrukturierung der Randgeschäfte (2,373 Mio. Unzen) und die Erschöpfung (1,162 Mio. Unzen) zurückzuführen ist, die teilweise durch die erfolgreiche Umwandlung von Mineralressourcen in Mineralreserven im Betrieb Kloof (+1.204 Mio. Unzen) und die Einbeziehung der zurechenbaren (38.05%) DRDGOLD-Mineralreserven (2.245 Mio. Unzen) nach dem Verkauf bestimmter Vermögenswerte des West Randlagerungsprojekts (WRTRP) an DRDGOLD ausgeglichen wurden.
- Die Mineralreserven des SA-Goldprojekts sanken um 64% auf 4.476 Mio.,Mio. Unzen, was hauptsächlich auf den Verkauf bestimmter WRTRP-Mineralreserven an DRDGOLD und die Entscheidung zurückzuführen ist, die weitere Entwicklung des Tiefenerweiterungsprojekts Driefontein im Rahmen einer strengen Kapital- und Wirtschaftsprüfung der SA-Goldbetriebe einzustellen.
- Die gesamten Goldmineralressourcen stiegen um 12,789 Mio. Unzen auf 104,221 Mio. Unzen, was hauptsächlich auf die Einbeziehung der DRDGOLD-Mineralressourcen zurückzuführen ist, die auf Sibanye-Stillwater entfallen.
- Die Gesamtzahl der Kupfer-Mineralressourcen der Gruppe stieg leicht auf 18.795,8 Mio. Pfund (ein Anstieg um 0,7%), was auf die Einbeziehung des zurechenbaren Rio Grande Project Mineral Resources nach der erfolgreichen Transaktion mit Regulus Resources Inc. und Aldebaran Resources Inc. zurückzuführen ist.

VERÄNDERUNG IM VERWALTUNGSRAT
Harry Kenyon-Slaney wurde mit Wirkung zum 16. Januar 2019 zum unabhängigen, nicht geschäftsführenden Direktor ernannt. Harry hat über 34 Jahre Erfahrung in der Bergbauindustrie, hauptsächlich bei Rio Tinto PLC. Er ist ausgebildeter Geologe und verfügt über Erfahrung in den Bereichen Betrieb, Marketing, Projekte und Geschäftsentwicklung. Harry ist derzeit nicht geschäftsführender Vorsitzender von Gem Diamonds Limited, nicht geschäftsführender Direktor von Petropavlovsk plc und Senior Advisor von McKinsey & Co., wo er seine umfangreiche Erfahrung zur Unterstützung von Betriebs-, Gesundheits- und Sicherheitsprogrammen und Programmen zur Unternehmenstransformation einsetzt.

Der Erwerb von Stillwater im Mai
2017, die Erhöhung der 2E
PGM-Mineralreserven um
21.903
Mio. Unzen und der 2E
PGM-Mineralressourcen um
80.463
Mio. Unzenr zusätzliche Details
zu den Mineralressourcen und
Mineralreserven, siehe die
SENS-Mitteilung vom Februar
2019 auf der Website des
Unternehmens.

Für weitere Details zu den
Mineralressourcen und
Mineralreserven siehe die
SENS-Mitteilung vom Februar
2019, die auf der Website des
Unternehmens verfügbar
ist.
HERVORSTECHENDE MERKMALE UND KOSTENBENENNUNGEN - SECHS MONATE
SA und US PGM Betriebe

GRUPSA-REGION US-R
PE EGIO
N

GesaGesamt SA PGMKrooPlatRustenburMimoGesa
mt ndal Milg se mt
SA e US
und PGM
US Stil
PGM lwat
er

Zurechenb GesaUnteOberZureOberUnteOberfZureUnte
ar mt rgrufläcchenfläcrgrulächechenrird
nd he bar he nd bar isch
1

Produktio
n

Tonnen 000't Dez 14, 13, 6,4 6,9 2,0 3,9 3,7 3,00 704 689
gefräst/ 201096 407 35 72 31 64 00 8
behandelt 8

Jun 13, 12, 5,9 6,4 1,8 3,7 3,4 2,74 698 650
201084 434 45 89 35 48 12 1
8

Dez 13, 12, 6,2 6,6 1,9 3,8 3,5 2,74 704 635
201492 857 57 00 66 57 87 3
7

Anlagenkog/t Dez 2.6 2.0 3.2 0.8 2.4 0.6 3.5 1.18 3.5 14.
pfsorte 2014 2 4 9 9 6 9 7 68
8

Jun 2.6 2.0 3.2 0.8 2.4 0.6 3.6 1.21 3.5 15.
2016 0 5 4 8 0 1 6 35
8

Dez 2.7 2.1 3.2 0.9 2.4 0.6 3.6 1.47 3.5 15.
2011 0 8 8 5 3 9 8 13
7

Anlagenrü% Dez 75. 69. 83. 23. 82. 11. 85. 31.9 77. 91.
ckgewinnu 20174 77 56 30 92 65 00 3 23 23
ng 8

Jun 77. 71. 83. 28. 82. 10. 85. 38.7 77. 91.
20126 77 77 44 35 66 28 6 95 35
8

Dez 75. 69. 83. 24. 81. 13. 85. 30.7 78. 90.
20132 49 78 27 88 48 47 7 12 82
7

Ertrag g/t Dez 2.0 1.4 2.7 0.2 2.0 0.0 3.0 0.38 2.7 13.
2010 1 1 1 6 8 5 5 48
8

Jun 2.0 1.4 2.7 0.2 2.0 0.0 3.0 0.47 2.7 14.
2015 2 2 3 4 6 8 7 07
8

Dez 2.0 1.4 2.7 0.2 2.0 0.0 3.1 0.45 2.8 13.
2014 6 5 4 0 9 5 0 84
7

PGM-Produ4Eoz - Dez 905 606 560 46, 134 9,8 363 36,4 62, 298
ktion2 2Eoz 201,155,506,154352 ,71260 ,13692 306 ,649
- 8
2Eoz

Jun 863 569 520 48, 120 7,7 337 41,1 62, 293
201,125,166,268899 ,46118 ,53781 270 ,959
8

Dez 886 603 553 50, 126 10, 363 39,9 63, 282
201,267,636,133503 ,606545 ,25358 274 ,631
7

PGM 4Eoz - Dez 929 606 560 46, 134 9,8 363 36,4 62, 322
verkauft 2Eoz 201,078,505,153352 ,71260 ,13692 306 ,573
- 8
2Eoz

Jun 840 569 520 48, 120 7,7 337 41,1 62, 271
201,512,166,268899 ,46118 ,53781 270 ,346
8

Dez 883 603 553 50, 126 10, 363 39,9 63, 280
201,738,636,133503 ,606545 ,25358 274 ,102
7

Preise
und
Kosten3

DurchschnR/4Eoz Dez 14, 14, 14, 13, 15, 14, 14, 13,7 14, 14,
ittlicher - 201614 729 809 862 189 174 668 77 293 407
PGM-Korb R/2Eoz8
-Preis4 -
R/2Eoz

Jun 12, 12, 12, 12, 13, 13, 12, 12,6 12, 12,
201691 941 965 715 217 048 875 52 733 260
8

Dez 12, 13, 13, 13, 13, 13, 13, 13,0 13, 12,
201940 066 063 095 114 195 045 68 107 699
7

US$/4EoDez 1,0 1,0 1,0 978 1,0 1,0 1,0 972 1,0 1,0
z - 20131 39 44 71 00 34 08 16
US$/2E8
oz -
US$/2E
oz

Jun 1,0 1,0 1,0 1,0 1,0 1,0 1,0 1,02 1,0 996
20131 51 53 33 74 60 46 8 34
8

Dez 965 975 974 977 978 984 973 975 978 947
201
7

BetriebskR/t Dez 663 482 980 74 690 22 1,1 141 926 3,6
osten5 201 39 12
8

Jun 731 487 1,0 69 684 17 1,1 141 837 2,7
201 03 75 16
8

Dez 640 502 1,0 74 626 18 1,2 153 838 3,2
201 10 21 87
7

US$/t Dez 47 34 69 5 49 2 80 10 65 255
201
8

Jun 59 40 82 6 56 1 95 11 68 221
201
8

Dez 48 37 75 6 47 1 91 11 63 245
201
7

R/4Eoz Dez 10, 11, 11, 11, 10, 9,0 12, 11,6 10, 8,3
- 201542 259 276 083 395 26 068 38 461 27
R/2Eoz8
-
R/2Eoz

Jun 9,3 11, 11, 9,2 10, 8,2 11, 9,40 9,3 6,0
20144 277 497 21 424 53 879 2 77 10
8

Dez 9,9 11, 11, 9,7 9,7 6,6 12, 10,5 9,3 7,3
20148 289 453 04 18 76 057 04 18 83
7

US$/4EoDez 743 794 795 782 733 637 851 821 738 587
z - 201
US$/2E8
oz -
US$/2E
oz

Jun 759 916 934 749 847 671 965 764 762 488
201
8

Dez 742 842 855 724 725 498 899 784 695 551
201
7

Bereinigt% Dez 22 27 20 27 31 44
e 201
EBITDA-M 8
arge6

Jun 15 15 24 15 36 50
201
8

Dez 16 20 41 14 32 44
201
7

All-in R/4Eoz Dez 10, 10, 9,5 8,9 11,141 10, 9,9
nachhalt - 201431 706 47 66 077 29
ige R/2Eoz8
Kosten7 -
R/2Eoz

Jun 9,3 10, 10, 8,3 10,116 8,0 8,0
20149 106 187 18 60 45
8

Dez 9,9 10, 10, 6,6 10,650 9,2 8,8
20105 432 057 19 23 99
7

US$/4EoDez 736 755 673 632 786 711 701
z - 201
US$/2E8
oz -
US$/2E
oz

Jun 760 821 828 676 822 655 653
201
8

Dez 739 778 750 494 794 688 660
201
7

GesamtkosR/4Eoz Dez 11, 10, 9,5 11, 11,141 10, 12,
ten7 - 201534 750 47 369 077 964
R/2Eoz8
-
R/2Eoz

Jun 10, 10, 10, 12, 10,118 8,0 10,
201226 173 187 646 60 316
8

Dez 10, 10, 10, 6,8 10,650 9,2 11,
201787 436 057 37 23 458
7

US$/4EoDez 813 758 673 802 786 711 914
z - 201
US$/2E8
oz -
US$/2E
oz

Jun 831 826 828 1,0 822 655 838
201 27
8

Dez 805 779 750 510 794 688 855
201
7

Investiti
onen in
Sachanla
gen

GesamtkapRm Dez 2,2 595 91. 28. 475.9 105 1,6
ital 20110.9.8 5 4 .2 15.1
8

Aufwand8 Jun 1,6 404 49. 38. 316.1 65. 1,2
20122.2.2 9 2 7 18.0
8

Dez 1,8 514 111 7.9 395.4 117 1,3
20139.0.9 .6 .9 24.1
7

Mio. Dez 155 42. 6.5 2.0 33.6 7.4 113
US$ 201.9 0 .9
8

Jun 131 32. 4.1 3.1 25.7 5.3 98.
201.7 8 9
8

Dez 137 38. 8.3 0.6 29.4 8.8 99.
201.5 3 2
7
Die Durchschnittskurse für die sechs Monate zum 31. Dezember 2018, 30. Juni 2018 und 31. Dezember 2017 betrugen R14,18/US$, R12,31/US$ und R13,41/US$.
Zahlen dürfen nicht addiert werden, da sie unabhängig gerundet sind.
1 Die Untertageproduktion der US-PGM-Aktivitäten wird in metrische Tonnen und Kilogramm umgerechnet, und die Leistung wird in SA rand umgerechnet. Zusätzlich zur untertägigen Produktion der US-PGM-Betriebe verarbeitet der Betrieb Recyclingmaterial, das von den gezeigten Statistiken ausgeschlossen ist und in der untenstehenden PGM-Recycling-Tabelle aufgeführt ist.
2 Produktion pro Produkt - siehe Preisaufteilung in der folgenden Tabelle.
3 Die Benchmarks für die Stückkosten des Konzerns und der gesamten SA PGM-Aktivitäten schließen das Finanzergebnis von Mimosa, das im Eigenkapital erfasst ist, aus und sind von den Umsatzerlösen und den Umsatzkosten ausgeschlossen.
4 Der durchschnittliche PGM-Basket-Preis ist der PGM-Umsatz pro 4E/2E Unze, vor dem Kauf der Konzentratanpassung.
5 Die Betriebskosten sind die durchschnittlichen Herstellungskosten und werden berechnet, indem die Herstellungskosten vor Abschreibungen und Bestandsveränderungen in einer Periode durch die im gleichen Zeitraum gefrästen/behandelten Tonnen dividiert werden, und die Betriebskosten pro Kilogramm (und Unze) werden berechnet, indem die Herstellungskosten vor Abschreibungen und Bestandsveränderungen in einer Periode durch das in der gleichen Periode produzierte Gold dividiert werden.
6 Die bereinigte EBITDA-Marge errechnet sich aus der Division des bereinigten EBITDA durch den Umsatz.
7 Die Gesamtkosten beinhalten keine Ertragsteuern, Kosten im Zusammenhang mit Fusions- und Übernahmetätigkeiten, Betriebskapital, Wertminderungen, Finanzierungskosten, einmalige Abfindungszahlungen und Posten, die zur Normalisierung des Ergebnisses erforderlich sind. Die All-in-Kosten setzen sich zusammen aus den All-in-Kosten, den Kosten für die Aufrechterhaltung des laufenden Betriebs, die in der All-in-Kostenberechnung als Zwischensumme angegeben sind, sowie den mit dem Wachstum verbundenen Unternehmens- und Großinvestitionen. All-inhaltungskosten pro Unze (und Kilogramm) und All-in-Kosten pro Unze (und Kilogramm) werden berechnet, indem die All-inhaltungskosten bzw. All-in-Kosten in einem Zeitraum durch die gesamte 4E/2E PGM-Produktion im gleichen Zeitraum dividiert werden. Für eine Überleitung der Umsatzkosten vor Amortisation und Abschreibung auf die All-in-Kosten siehe "All-in-Kosten - sechs Monate".
Die All-in-Kosten der US-Region, ohne die Ausgaben für Unternehmensprojekte (Altar- und Marathonprojekte), betrugen in den sechs Monaten bis zum 31. Dezember 2018, 30. Juni 2018 und 31. Dezember 2017 912/2Eoz, 822/2Eoz bzw. 845/2Eoz.
8 Die Ausgaben für Unternehmensprojekte in der Region USA beliefen sich in den sechs Monaten bis zum 31. Dezember 2018, 30. Juni 2018 und 31. Dezember 2017 auf 13,0 Mio. R (0,9 Mio. USD), 58,1 Mio. R (4,8 Mio. USD) bzw. 30,4 Mio. R (2,3 Mio. USD), die sich auf die Projekte Altar und Marathon bezogen.
9

Bergbau - Prillsplitting ohne Recyclingaktivitäten
GRUPPE SA-REGION US-REGION
Dez 2018Dez 2018Jun 2018Dez 2017Dez 2018Jun 2018Dez
2017

4Eoz% 4Eoz% 4Eoz% 4Eoz% 2Eoz% 2Eoz% 2Eoz%
Platin 42147% 35358% 33158% 34958% 67,23% 65,22% 63,23%
,649 ,703 ,399 ,906 946 952 978

Palladiu 41846% 18731% 17631% 18831% 23077% 22878% 21877%
m ,452 ,749 ,603 ,784 ,703 ,008 ,653

Rhodium 51,5% 51,9% 44,8% 51,9%
352 352 252 137

Gold 13,2% 13,2% 16,3% 13,2%
702 702 912 809

PGM-Prod 905100% 606100% 569100% 603100% 298100% 293100% 282100
uktion ,155 ,505 ,166 ,636 ,649 ,959 ,631%

Rutheniu 81, 81, 75, 79,
m 099 099 429 079

Iridium 18, 18, 17, 18,
628 628 218 086

Gesamt 1,0 706 661 700 298 293 282
04,8 ,232 ,813 ,801 ,649 ,959 ,631
82


Recycling-Betrieb
US-REGION
EiDez Jun Dez
nh 201 201 201
ei8 8 7
t

DurchschnittliTo 20. 23. 23.
che nn3 8 9
Katalysatorzue
fuhr/Tag

Gesamtzahl To 3,7 4,3 4,3
der nn28 08 92
verarbeitetene

Gerollt To 467 672 637
nn
e

Gekauft To 3,2 3,6 3,7
nn60 36 54
e

PGM gespeist 3E 326 360 390
oz,346,246,703

PGM verkauft 3E 237 303 283
oz,220,326,431

PGM gerollt 3E 75, 68, 79,
zurückgegebenoz916 256 888

SA Goldgeschäft

SA-REGION
Total SA DriefontKloof Beatrix Cooke DRDG
Gold1 ein OLD

GesaUnteOberUnteOberUnteOberUnteOberUnteOberOber
mt rgrufläcrgrufläcrgrufläcrgrufläcrgrufläcfläc
nd he nd he nd he nd he nd he he

Produkti
on

Tonnen 000Dez 18, 2,6 15, 684 306 864 2,5 1,0 386 74 2,2 9,9
gefräst't 201149 72 477 88 50 93 04
/behande 8
lt

Jun 9,0 3,1 5,9 950 1,2 957 2,6 1,2 284 5 1,7
20155 44 11 03 99 32 25
8

Dez 9,1 3,7 5,4 1,0 2,0 1,1 1,8 1,3 304 201 1,1
20165 44 21 70 63 01 75 72 79
7

Ertrag g/tDez 0.9 5.1 0.2 5.2 0.5 7.1 0.4 3.8 0.3 1.0 0.3 0.1
2019 9 7 7 9 4 6 2 6 0 4 9
8

Jun 2.0 5.2 0.3 5.6 0.3 7.0 0.4 3.4 0.3 1.2 0.3
2016 2 7 3 7 8 2 7 7 0 1
8

Dez 2.4 5.3 0.3 6.1 0.4 7.2 0.4 3.2 0.2 5.1 0.3
2012 7 9 5 0 6 4 8 9 2 3
7

Produziekg Dez 17, 13, 4,1 3,6 180 6,1 1,1 4,0 140 74 779 1,8
rtes 201984 858 26 03 65 83 16 44
Gold 8

Jun 18, 16, 2,2 5,3 441 6,7 1,1 4,2 105 6 535
201616 405 11 49 75 30 75
8

Dez 22, 20, 2,1 6,5 815 7,9 816 4,5 88 1,0 390
201216 107 09 85 90 02 30
7

oz Dez 578 445 132 115 5,7 198 38, 129 4,5 2,3 25, 59,
201,188,545,643,83987 ,210037 ,11701 79 032 286
8

Jun 598 527 71, 171 14, 217 36, 137 3,3 193 17,
201,517,432085 ,974178 ,821330 ,44476 201
8

Dez 714 646 67, 211 26, 256 26, 144 2,8 33, 12,
201,260,454806 ,712203 ,884235 ,74329 115 539
7

Gold kg Dez 17, 13, 4,0 3,6 180 6,1 1,1 4,0 140 74 731 1,8
verkauf 201873 851 22 03 58 01 16 70
t 8

Jun 18, 16, 2,2 5,3 441 6,7 1,1 4,2 105 6 535
201616 405 11 49 75 30 75
8

Dez 22, 20, 2,1 6,5 815 7,9 816 4,5 88 1,0 390
201216 107 09 85 90 02 30
7

oz Dez 574 445 129 115 5,7 197 35, 129 4,5 2,3 23, 60,
201,629,319,310,83987 ,984398 ,11701 79 502 122
8

Jun 598 527 71, 171 14, 217 36, 137 3,3 193 17,
201,517,432085 ,974178 ,821330 ,44476 201
8

Dez 714 646 67, 211 26, 256 26, 144 2,8 33, 12,
201,260,454806 ,712203 ,884235 ,74329 115 539
7

Preise
und
Kosten

GoldpreiR/kDez 552 553 552 552 557 560
s g 201,526 ,476 ,431 ,406 ,516 ,160
erhalte 8
n

Jun 519 521 521 526 539
201,994 ,123 ,392 ,370 ,556
8

Dez 549 548 549 549 554
201,064 ,068 ,023 ,237 ,366
7

US$Dez 1,2 1,2 1,2 1,2 1,2 1,2
/oz 20112 14 12 12 23 29
8

Jun 1,3 1,3 1,3 1,3 1,3
20114 17 17 30 63
8

Dez 1,2 1,2 1,2 1,2 1,2
20174 72 74 74 86
7

BetriebsR/tDez 509 2,7 148 3,8 253 3,1 194 1,8 102 126 187 104
kosten2 201 22 81 30 15
8

Jun 925 2,3 177 2,8 204 2,7 190 1,5 107 740 151
201 30 76 73 71
8

Dez 977 2,1 173 2,5 173 2,3 184 1,4 78 3,5 177
201 42 61 61 39 15
7

US$Dez 36 192 10 274 18 221 14 128 7 9 13 7
/t 201
8

Jun 75 189 14 234 17 225 15 128 9 60 12
201
8

Dez 73 160 13 191 13 176 14 107 6 262 13
201
7

R/kDez 532 524 556 736 430 438 423 474 280 125 550 557
g 201,081,894,222,747,000,683,382,527,714,676,862,050
8

Jun 449 446 473 510 555 391 452 452 290 616 486
201,758,522,768,806,782,720,832,702,476,667,355
8

Dez 403 398 443 416 439 325 423 438 270 686 534
201,151,901,670,173,018,369,407,450,455,019,872
7

US$Dez 1,1 1,1 1,2 1,6 943 962 929 1,0 616 276 1,2 1,2
/oz 20167 51 20 16 41 08 22
8

Jun 1,1 1,1 1,1 1,2 1,4 990 1,1 1,1 734 1,5 1,2
20136 28 97 91 04 44 44 58 29
8

Dez 935 926 1,0 965 1,0 755 982 1,0 627 1,5 1,2
201 29 18 17 91 41
7

Bereinig% Dez 4 (32 20 14 (33 3
te 201 ) )
EBITDA- 8
Marge3

Jun 10 1 23 14 (84
201 )
8

Dez 25 23 39 20 (32
201 )
7

All-in R/kDez 596 866 517 532 443 569
nachhalg 201,100 ,984 ,096 ,603 ,106 ,893
tige 8
Kosten4

Jun 520 603 464 511 524
201,488 ,092 ,301 ,712 ,954
8

Dez 480 502 420 501 666
201,010 ,257 ,089 ,438 ,972
7

US$Dez 1,3 1,9 1,1 1,1 972 1,2
/oz 20108 02 34 68 50
8

Jun 1,3 1,5 1,1 1,2 1,3
20115 24 73 93 26
8

Dez 1,1 1,1 975 1,1 1,5
20114 65 63 48
7

GesamtkoR/kDez 629 867 526 532 443 732
sten4 g 201,296 ,010 ,615 ,940 ,106 ,086
8

Jun 539 603 473 511 524
201,337 ,143 ,498 ,781 ,954
8

Dez 498 504 429 501 666
201,474 ,122 ,866 ,939 ,972
7

US$Dez 1,3 1,9 1,1 1,1 972 1,6
/oz 20180 02 55 69 06
8

Jun 1,3 1,5 1,1 1,2 1,3
20163 24 96 93 26
8

Dez 1,1 1,1 997 1,1 1,5
20157 70 65 48
7

Investit
ionen
in
Sachanl
agen

GesamtinRm Dez 1,8 542 656 243 - 317
vestitio 20117.3 .1 .0 .4 .8
nen5 8

Jun 1,4 503 546 237 -
20130.3 .5 .0 .8
8

Dez 1,7 621 693 265 -
20176.0 .2 .6 .4
7

MioDez 128 38. 46. 17. - 22.
. 201.2 2 3 2 4
US8
$

Jun 116 40. 44. 19. -
201.2 9 4 3
8

Dez 132 46. 51. 19. -
201.7 4 9 7
7
Die Durchschnittskurse für die sechs Monate bis zum 31. Dezember 2018, 30. Juni 2018 und 31. Dezember 2017 lagen bei R14,18/US$, R12,31/US$ bzw. R13,41/US$.
Zahlen dürfen nicht addiert werden, da sie unabhängig gerundet sind.
1 Die Ergebnisse des Goldgeschäfts von SA für das am 31. Dezember 2018 endende Halbjahr beinhalten DRDGOLD für die fünf Monate seit der Übernahme.
2 Die Betriebskosten sind die durchschnittlichen Herstellungskosten und werden berechnet, indem die Herstellungskosten vor Abschreibungen und Bestandsveränderungen in einer Periode durch die im gleichen Zeitraum gefrästen/behandelten Tonnen dividiert werden, und die Betriebskosten pro Kilogramm (und Unze) werden berechnet, indem die Herstellungskosten vor Abschreibungen und Bestandsveränderungen in einer Periode durch das in der gleichen Periode produzierte Gold dividiert werden.
3 Die bereinigte EBITDA-Marge errechnet sich aus der Division des bereinigten EBITDA durch den Umsatz.
4 Die Gesamtkosten beinhalten keine Ertragsteuern, Kosten im Zusammenhang mit Fusions- und Übernahmetätigkeiten, Betriebskapital, Wertminderungen, Finanzierungskosten, einmalige Abfindungszahlungen und Posten, die zur Normalisierung des Ergebnisses erforderlich sind. Die All-in-Kosten setzen sich zusammen aus den All-in-Kosten, den Kosten für die Aufrechterhaltung des laufenden Betriebs, die in der All-in-Kostenberechnung als Zwischensumme angegeben sind, sowie den mit dem Wachstum verbundenen Unternehmens- und Großinvestitionen. All-inhaltungskosten pro Kilogramm (und Unze) und All-in-Kosten pro Kilogramm (und Unze) werden berechnet, indem die All-inhaltungskosten bzw. All-in-Kosten in einem Zeitraum durch das im gleichen Zeitraum verkaufte Gesamtgold dividiert werden. Für eine Überleitung der Umsatzkosten vor Abschreibungen und Abschreibungen auf die All-in-Kosten siehe "All-in-Kosten - sechs Monate".
5 Die Ausgaben für Unternehmensprojekte für die sechs Monate bis zum 31. Dezember 2018, 30. Juni 2018 und 31. Dezember 2017 beliefen sich auf 58 Mio. R (4,1 Mio. USD), 143,2 Mio. R (11,7 Mio. USD) bzw. 95,8 Mio. R1 (14,7 Mio. USD), wovon der Großteil auf das Projekt Burnstone entfiel.


VERKÜRZTER KONSOLIDIERTER VORLÄUFIGER JAHRESABSCHLUSS

Verkürzte konsolidierte Erfolgsrechnung

Die Zahlen sind in Millionen angegeben, sofern nicht anders angegeben.

US-Dollar SA rand
GeschäftSechs Monate Sechs Monate Geschäft
sjahr per per sjahr
endend Ende Ende endend

ÜberÜberUngeÜberUnge NoUngeÜberUngeÜberGepr
arbearbeprüfarbeprüf tiprüfarbeprüfarbeüftD
itetitettDezitettDez zetDezitettDezitetezem
Dez embe im embe n embe im embe ber
r Junr r Junr
201Dez i i Dez 201
7 201 201 201 201 201 2017
8 7 2018 8 2017 8
8 8

3,4 3,8 1,9 1,9 1,8Umsatzerlöse 26, 23, 26, 50, 45,
49.426.094.542.383.7 746.910.692.656.911.
4 0 4 4 6

(2, (3, (1, (1, (1,Umsatzkosten vor (21 (19 (20 (41 (36
741.135.530.595.540. Abschreibungen auf ,872,642,496,515,482
0) 6) 8) 6) 0) Sachanlagen und .8) .4) .0) .2) .7)
immaterielle
Vermögenswerte

708 690 463 346 343 4,8 4,2 6,1 9,1 9,4
.4 .4 .7 .7 .7 73.667.696.441.228.9

(42 (49 (23 (25 (24Abschreibungen und (3, (3, (3, (6, (5,
8.2)9.5)9.2)1.4)8.1) Amortisationen 519.094.203.613.699.
1) 7) 0) 8) 7)

31. 36. 16. 15. 20.Zinserträge 290 191 220 482 415
2 4 5 5 9 .8 .3 .7 .1 .5

(22 (23 (11 (11 (12Finanzierungsaufwand2 (1, (1, (1, (3, (2,
3.3)6.8)4.3)2.4)4.4) 750.384.532.134.971.
5) 2) 2) 7) 8)

(17 (22 (8. (10 (11Aktienbasierte (16 (13 (11 (29 (23
.4) .6) 6) .9) .7) Vergütungen 4.7)4.7)5.7)9.4)1.9)

(83 128 (63 57. 71.Gewinn/(Verlust) 3 993 710 (85 1,7 (1,
.7) .7 .9) 7 0 aus .9 .2 3.1)04.1114.
Finanzinstrumenten 4)

22. 88. (3. 17. 71.Gewinn/(Verlust) 959 210 (42 1,1 292
0 3 3) 1 2 aus .0 .1 .2) 69.1.4
Fremdwährungsdiffer
enzen

21. 26. 14. 16. 9.9Ergebnisanteil an 9 145 198 193 344 291
9 0 5 1 at-equity .7 .5 .5 .2 .6
bewerteten
Beteiligungen nach
Steuern

(47 (53 (32 (30 (23Sonstige Kosten (33 (37 (43 (70 (63
.5) .3) .5) .2) .1) netto 3.2)2.0)4.6)5.2)2.7)

(18 (43 (9. (22 (20- Pflege und Wartung (29 (27 (12 (57 (24
.7) .5) 6) .6) .9) 8.2)8.3)8.7)6.5)9.2)

(18 5.0 (14 - 5.0- Änderung der 66. - (19 66. (24
.7) .5) Schätzung der 6 3.6)6 8.9)
Verpflichtung zur
Umweltsanierung
und des Rechts auf
Rückforderung von
Forderungen und
Verbindlichkeiten
aus der
Rückforderung.

(10 (14 (8. (7. (7.- Sonstiges (10 (93 (11 (19 (13
.1) .8) 4) 6) 2) 1.6).7) 2.3)5.3)4.6)

3.1 4.5 0.8 2.6 1.9Gewinn aus dem 28. 31. 10. 60. 40.
Abgang von 4 8 2 2 7
Sachanlagen

(33 (22 (11 (4. (22Wertminderungen 4 (2, (59 (1, (3, (4,
1.4)9.7)9.7)8) 4.9) 981..6) 615.041.411.
8) 0) 4) 0)

- 17. - - 17.Gewinn aus der 10 230 - - 230 -
4 4 Ausbuchung von .0 .0
Darlehen und
derivativen
Finanzinstrumenten

(83 (1. (1. (0. (0.Aufwendungen für 12 (5. (10 (29 (15 (1,
.2) 2) 7) 8) 4) Arbeitsmedizin 2) .2) .7) .4) 106.
9)

(54 (10 (43 (7. (3.Restrukturierungskos (48 (94 (58 (14 (72
.8) .8) .6) 7) 1) ten .4) .4) 1.8)2.8)9.8)

(41 (30 (11 (15 (14Transaktionskosten (20 (19 (15 (40 (55
.5) .4) .1) .7) .7) 9.5)3.0)0.5)2.5)2.1)

(52 (92 (14 21. (11(Verlust)/Gewinn (1, 266 (1, (1, (6,
4.4).6) 2.4)8 4.4) vor Lizenzgebühren 491..7 937.224.981.
und 0) 0) 3) 2)
Steuern

(29 (16 (16 (8. (7.Lizenzgebühren (10 (10 (22 (21 (39
.9) .1) .8) 4) 7) 8.9)3.7)5.6)2.6)8.5)

(55 (10 (15 13. (12(Verlust)/Gewinn (1, 163 (2, (1, (7,
4.3)8.7)9.2)4 2.1) vor 599..0 162.436.379.
Steuern 9) 6) 9) 7)

221 (81 190 (6. (75Bergbau und 5 (99 (84 2,5 (1, 2,9
.4 .9) .0 9) .0) Einkommenssteuer 9.1).7) 32.2083.46.6
8)

(37 (7. (35 (12 5.3- Laufende Steuern 58. (15 (46 (95 (50
.9) 2) .0) .5) 9 4.2)5.3).3) 4.2)

259 (74 225 5.6 (80- Latente Steuern (1, 69. 2,9 (98 3,4
.3 .7) .0 .3) 058.5 97.58.5)50.8
0)


(33 (19 30. 6.5 (19(Verlust)/Gewinn (2, 78. 369 (2, (4,
2.9)0.6)8 7.1) der Periode 599.3 .6 520.433.
0) 7) 1)

(Verlust)/Gewinn
der Periode, die
auf:

(33 (18 30. 6.4 (19- Besitzer von (2, 76. 366 (2, (4,
3.2)9.0)6 5.4) Sibanye-Still 576.7 .3 499.437.
water 3) 6) 4)

0.3 (1. 0.2 0.1 (1.- Nicht (22 1.6 3.3 (21 4.3
6) 7) beherrschende .7) .1)
Anteile

Ergebnis je
Stammaktie (in
Cent)


(17 (8) 1 - (9)Unverwässertes 6. (11 3 16 (11 (22
) Ergebnis je Aktie 1 4) 0) 9)


(17 (8) 1 - (9)Verwässertes 6. (11 3 16 (10 (22
) Ergebnis je 2 2) 9) 9)
Aktie

1,9 2,2 2,2 2,2 2,2Gewichteter 6. 2,2 2,2 2,2 2,2 1,9
33,863,855,361,765,9 Durchschnitt der 1 65,961,755,363,833,8
50 57 16 53 88 Aktienanzahl 88 53 16 57 50
(000')

1,9 2,2 2,2 2,2 2,2Verwässerte 6. 2,2 2,2 2,2 2,2 1,9
33,895,755,386,997,8 gewichtete 2 97,886,955,395,733,8
50 62 16 25 93 durchschnittliche 93 25 16 62 50
Anzahl der Aktien
(000')

Gesamtergebnis je
Stammaktie (in
Cent)

(1) - 10 - - Gesamtergebnis je 6. (5) 4 87 (1) (12
Aktie 3 )

(1) - 10 - - Verwässertes 6. (5) 4 87 (1) (12
Gesamtergebnis je 4 )
Aktie

13. 13.13.412.3 14.Durchschnittlicher
31 24 1 1 18 R/US$-Kurs

Der verkürzte Konzernabschluss zum 31. Dezember 2018 wurde vom Group Financial Reporting Team von Sibanye-Stillwater unter der Leitung von Alicia Brink erstellt. Dieser Prozess wurde vom Finanzvorstand der Gruppe, Charl Keyter, überwacht und vom Vorstand von Sibanye-Stillwater genehmigt

Verkürzte konsolidierte Aufstellung des sonstigen Gesamtergebnisses

Die Zahlen sind in Millionen angegeben, sofern nicht anders angegeben.

US-Dollar SA rand
GeschäftsSechs Monate Sechs Monate Geschäft
jahr per per sjahr
endend Ende Ende endend

ÜberÜberUngeÜberUnge UngeÜberUngeÜberGepr
prüfarbeprüfarbeprüf prüfarbeprüfarbeüft
t itettDezitettDez tDezitettDezitet
embe im embe embe im embe Dez
Dez r Junr r Junr 201
201Dez i i Dez 7
7 201 201 201 201 201 201
8 7 2018 8 2017 8
8 8

(33 (19 30. 6.5 (19(Verlust)/Gewinn (2, 78. 369 (2, (4,
2.9)0.6)8 7.1) der 599.3 .6 520.433.
Periode 0) 7) 1)

Sonstiges
Gesamtergebnis

118 (13 62. (10 (37Sonstiges 454 1,3 (51 1,7 (62
.6 7.8)0 0.2).6) Gesamtergebnis, .5 09.69.7)64.17.2)
nach
Steuern

- - - - - Währungsumrechnung 409 1,3 (51 1,7 (63
sdifferenzen .9 09.29.1)19.12.4)

0.4 3.4 - - 3.4Marktbewertung1 44. 0.4 (0. 45. 5.2
6 6) 0

118 (14 62. (10 (41Währungsumrechnung - - - - -
.2 1.2)0 0.2).0) sdifferenzen1
,2

(21 (32 92. (93 (23Gesamtergebnis (2, 1,3 (15 (75 (5,
4.3)8.4)8 .7) 4.7) 144.87.90.1)6.6)060.
5) 3)

Gesamtergebnis,
das
auf:

(21 (32 92. (93 (23- Besitzer von (2, 1,3 (15 (73 (5,
4.6)6.6)6 .8) 2.8) Sibanye-Still 119.86.33.4)3.1)064.
water 4) 6)

0.3 (1. 0.2 0.1 (1.- Nicht (25 1.6 3.3 (23 4.3
8) 9) beherrschende .1) .5)
Anteile

13. 13. 13.12.314.1Durchschnittlicher
31 24 41 1 8 R/US$-Kurs
1 Diese Gewinne und Verluste werden niemals in die Gewinn- und Verlustrechnung umgebucht.
2 Die Währungsumrechnungsdifferenzen ergeben sich aus der Komfortumrechnung des SA-Randes in US-Dollar.


Verkürzte konsolidierte Aufstellung der Jahresabschlüsse
Die Zahlen sind in Millionen angegeben, sofern nicht anders angegeben.

US-Dollar SA rand
ÜberÜberÜber NotÜberÜberGepr
prüfarbearbe izearbearbeüft
t itetitet n itetitet
im im
Dez Jun JunDez
201i Dez Dez i 201
7 201 201 7
2018 8 201
8 8

5,1 4,8 4,8Langfristige Vermögenswerte 69, 66, 64,
83.675.159.2 727.933.067.
7 4 3

4,1 3,8 3,8Sachanlagevermögen 54, 53, 51,
62.275.102.0 558.204.444.
2 7 6

517 510 480Firmenwert 6,8 7,0 6,3
.5 .7 .1 89.612.296.0

181 195 260Nach der Equity-Methode bilanzierte 9 3,7 2,6 2,2
.6 .5 .2 Beteiligungen 33.983.744.1

- - 10.Sonstige Beteiligungen 156 - -
9 .0

282 259 278Verpflichtungen aus der 3,9 3,5 3,4
.6 .5 .7 Umweltsanierung 98.762.492.4

23. 21. 21.Sonstige Forderungen 314 290 284
0 2 9 .4 .6 .0

16. 13. 5.4Aktive latente Steuern 76. 179 206
7 1 9 .8 .2


971 1,0 1,0Umlaufvermögen 15, 14, 12,
.2 30.759.0 195.150.004.
3 6 5

285 308 369Vorräte 5,2 4,2 3,5
.3 .5 .0 94.835.226.5

501 459 476Forderungen aus Lieferungen und 6,8 6,3 6,1
.4 .9 .2 Leistungen und sonstige 33.014.897.6
Forderungen

2.8 2.6 2.5Sonstige Forderungen 35. 35. 35.
2 2 2

14. 14. 33.Steuerforderung 483 195 182
8 3 7 .2 .8 .8

- 92. - Zur Veräußerung gehaltene - 1,2 -
5 langfristige 70.0
Vermögenswerte

166 152 177Zahlungsmittel und 2,5 2,0 2,0
.9 .9 .6 Zahlungsmitteläquivalente 49.199.662.4


6,1 5,9 5,9Bilanzsumme 84, 81, 76,
54.805.818.2 923.084.071.
0 0 8


1,9 1,8 1,7Eigenkapital der Aktionäre 24, 25, 23,
41.658.223.2 724.512.998.
4 8 2


3,5 3,4 3,1Langfristige Verbindlichkeiten 45, 47, 43,
30.390.475.3 566.921.635.
0 7 8

1,9 2,0 1,2Finanzschulden 10 18, 28, 23,
41.165.476.4 316.358.992.
5 0 0

88. 22. 28.Derivatives Finanzinstrument 10 408 311 1,0
5 7 5 .9 .1 93.5

378 356 438Umweltsanierungsverpflichtungen und 11 6,2 4,8 4,6
.5 .8 .6 sonstige 94.298.778.7
Rückstellungen

0.9 0.8 0.4Gesundheitsfürsorgeverpflichtungen 5.6 11. 11.
nach der 1 3
Pensionierung

93. 77. 81.Arbeitsmedizinische Verpflichtung 12 1,1 1,0 1,1
2 5 1 64.263.552.5

34. 31. 11.Aktienbasierte 168 425 422
2 0 8 Vergütungsverpflichtungen .9 .0 .2

304 291 176Sonstige Verbindlichkeiten 13 2,5 3,9 3,7
.2 .0 .3 29.295.760.4

- - 454Umsatzabgrenzungsposten 14 6,5 - -
.7 25.3

689 645 707Passive latente Steuern 10, 8,8 8,5
.7 .2 .5 153.58.625.2
2


682 557 1,0Kurzfristige Verbindlichkeiten 14, 7,6 8,4
.9 .2 19.7 632.49.537.8
6

134 24. 431Finanzschulden 10 6,1 334 1,6
.1 3 .2 88.2.3 57.5

0.1 11. 7.7Arbeitsmedizinische Verpflichtung 12 109 150 0.8
0 .9 .6

1.0 2.3 4.0Aktienbasierte 56. 31. 12.
Vergütungsverpflichtungen 8 0 3

541 497 547Verbindlichkeiten aus Lieferungen 7,8 6,8 6,6
.5 .8 .5 und Leistungen und sonstige 56.334.490.4
Verbindlichkeiten

3.4 3.1 21.Sonstige Verbindlichkeiten 13 303 41. 41.
1 .3 9 9

- - 2.1Umsatzabgrenzungsposten 14 30. - -
1

2.8 18. 6.1Steuer- und Lizenzgebührenzahlungen 88. 257 34.
7 0 .3 9


6,1 5,9 5,9Summe der Passiva 84, 81, 76,
54.805.818.2 923.084.071.
0 0 8

12. 13. 14.Schlusskurs R/US$ Kurs
36 73 35



Verkürzter Konzern-Eigenkapitalspiegel

Die Zahlen sind in Millionen angegeben, sofern nicht anders angegeben.

US-Dollar SA rand
AkkuNich NichAkku
mulit t muli
eren eren
- -

AngeSonsulatContGesa GesaContulatSonsAnge
gebetigeed rollmt mt rolled tigegebe
n s ing ing s n


KapiReseVerlInteEige NoEigeInteVerlReseKapi
tal rvenust ressnkap tinkapressust rvental
en ital zeitalen
n

2,3 375 (1, 1.3 1,2Stand zum 31. 16, 17. (8, 2,9 21,
88.6.3 562. 03.0 Dezember 2016 469.7 262.78.8734.
2) (überprüft) 1 0) 6

- 118 (33 0.3 (21Gesamtergebnis der (5, 4.3 (4, (62 -
.6 3.2) 4.3) Periode 060. 437.7.2)
3) 4)

- - (33 0.3 (33Periodenfehlbetrag (4, 4.3 (4, - -
3.2) 2.9) 433. 437.
1) 4)

- 118 - - 118Sonstiges (62 - - (62 -
.6 .6 Gesamtergebnis 7.2) 7.2)

- - (42 - (42Gezahlte Dividenden (56 (2. (55 - -
.4) .4) 0.4)2) 8.2)

- 16. - - 16.Aktienbasierte 217 - - 217 -
3 3 Vergütungen .4 .4

979 - - - 979Bezugsrechtsemissio 12, - - - 12,
.0 .0 n 932. 932.
4 4

3,3 510 (1, 1.6 1,9Stand zum 31. 23, 19. (13 2,5 34,
67.6.2 937. 41.6 Dezember 2017 998.8 ,25769.0667.
8) (überprüft) 2 .6) 0

- (13 (18 (1. (32Gesamtergebnis der (75 (23 (2, 1,7 -
7.6)9.0)8) 8.4) Periode 6.6).5) 499.66.5
6)

- - (18 (1. (19Periodenfehlbetrag (2, (21 (2, - -
9.0)6) 0.6) 520..1) 499.
7) 6)

- (13 - (0. (13Sonstiges 1,7 (2. - 1,7 -
7.6) 2) 7.8) Gesamtergebnis 64.14) 66.5

- - - - - Gezahlte Dividenden (0. (0. - - -
6) 6)

- 21. - - 21.Aktienbasierte 281 - - 281 -
3 3 Vergütungen .7 .7

- - - 69. 69.Erwerb von 8 940 940 - - -
4 4 Tochterunternehmen .3 .3
mit
Minderheitsanteile
n


- - 19. - 19.Transaktion mit 8 261 - 261 - -
3 3 DRDGOLD-Aktionären .4 .4

3,3 393 (2, 69. 1,7Stand zum 31. 24, 936 (15 4,6 34,
67.6.9 107.2 23.2 Dezember 2018 724..0 ,49517.2667.
5) (überprüft) 4 .8) 0




Verkürzte konsolidierte Kapitalflussrechnungs
Die Zahlen sind in Millionen angegeben, sofern nicht anders angegeben.

US-Dollar SA rand
GeschäftSechs Monate Sechs Monate Geschäft
sjahr per per sjahr
endend Ende Ende endend

ÜberÜbeUngepÜbeUngep NoUngepÜbeUngepÜbeGepr
arberarrüftDrarrüftD tirüftDrarrüftDrarüftD
itetbeiezembbeiezemb zeezembbeiezembbeiezem
Dez teter teter n er teter tetber
im im
201 2017 Ju 2018 2018 Ju 2017 201
7 Dez ni ni Dez7
20 20
18 20 20 18
18 18

Cashflow aus
laufender
Geschäftstätigkeit

532 65 388. 29 362.Aus betrieblicher 5,07 3, 5,18 8, 7,0
.8 7.33 4.49 Tätigkeit 8.5 6232.4 70291.5
erwirtschaftete .9 .4
Zahlungsmittel

- 49 - - 495.Erhaltene 14 6,55 - - 6, -
5.1 1 Vorauszahlungen 5.4 555
für .4
Umsatzabgrenzungen

(32 (1 - (0 (1.0Ausgezahlte (14. (7 (2.4 (2 (43
.6) .6) .6)) aktienbasierte 2) .5)) 1.73.6)
Vergütungen mit )
Barausgleich

(39 (8 (159 (3 (41.Veränderung des (581 (4 (2,1 (1 (52
.2) 0.8.3) 9.71) Nettoumlaufvermöge .6) 88.08.7),072.3)
) ) ns 4) 0.0
)

461 1, 229. 25 815. 11,0 3, 3,07 14 6,1
.0 0700 4.19 38.1 1281.3 ,1635.6
.0 .0 6.1

8.9 14 5.0 7. 7.6 Erhaltene Zinsen 107. 87 66.9 19 118
.7 1 1 .6 4.7.7

(15 (1 (71. (6 (54.Gezahlte Zinsen (783 (8 (953 (1 (2,
4.3)22.0) 8.04) .3) 37..7) ,62053.
4) ) 5) 0.89)
)

(29 (1 (14. (5 (11.Bezahlte (161 (7 (192 (2 (38
.1) 7.73) .9)8) Lizenzgebühren .3) 3.1.1) 34.7.4)
) ) 4)

(38 (2 (25. 2. (25.Steuer (337 29 (344 (3 (51
.5) 3.28) 4 6) (gezahlt)/Erstattu .2) .4 .2) 07.1.9)
) ng erhaltener 8)
Steuern

(42 - - - - Gezahlte Dividenden - (0 (0.2 (0 (56
.4) .6)) .6)0.4)

205 92 122. 18 731.Nettozahlungsmittel 9,86 2, 1,64 12 2,7
.6 1.49 9.77 aus betrieblicher 3.4 3338.0 ,1940.7
Tätigkeit .8 7.2


Cashflow aus der
Investitionstätigk
eit

(45 (5 (270 (2 (285Zugänge zum (4,0 (3 (3,6 (7 (6,
8.1)34..1) 49..7) Sachanlagevermögen 14.8),0614.8),08098.
8) 1) 5.9 0.78)
) )

5.4 6. 2.9 3. 2.9 Einzahlungen aus 41.5 40 38.3 81 71.
2 3 dem Abgang von .4 .9 3
Sachanlagen

(2, - - - - Erwerb von - - - - (27
097. Tochtergesellschaf ,386
0) ten .4)

137 21 - - 21.7Auszahlungen aus 8 282. - - 28 1,7
.2 .7 dem Erwerb von 8 2.892.2
Tochterunternehmen

- 19 - - 19.3Erlöse aus dem 256. - - 25 -
.3 Verlust der 1 6.1
Kontrolle über
Tochterunternehmen

Zahlung von (38. - - (3 -
gestundeten 6) 8.6
Zahlungen (im )
Zusammenhang mit
der Akquisition
des Betriebs
Rustenburg)

(1 - - (103Auszahlungen an 13 (1,3 - - (1 -
03. .9) abweichende 75.8) ,37
9) Gesellschafter 5.8
)

9. - - 9.5 Erhaltene 125. - - 12 -
5 Dividenden 2 5.2

7. - - 7.8 Rückgekaufte 9 102. - - 10 -
8 Vorzugsaktien 8 2.8

(1. (0 (0.5 (0 - Ausleihung an ein (0.8 (2 (6.4 (3 (13
0) .2)) .2) at equity ) .3)) .1).5)
bewertetes
Beteiligungsuntern
ehmen

(8. (7 (8.4 (0 (7.1Einzahlungen in (93. (1 (111 (9 (11
6) .2)) .1)) Fonds und Zahlung 6) .7).9) 5.34.5)
der Verpflichtung )
zur
Umweltsanierung

272 0. - - 0.1 Einzahlungen aus 1.2 - - 1. 3,6
.9 1 dem Verkauf von 2 05.3
Wertpapieren des
Umlaufvermögens

(2, (5 (276 (2 (335Mittelabfluss aus (4,7 (3 (3,6 (7 (28
149.81..1) 46..4) Investitionstätigk 14.0),0294.8),74,144
2) 5) 1) eit 9.5 3.5.4)
) )


Cashflow aus der
Finanzierungstätig
keit

5,2 1, 1,08 65 643.Aufgenommene 10 9,12 8, 14,8 17 69,
28.72937.1 0.17 Darlehen 7.4 00282.8 ,13593.
.8 .8 0.28

(4, (1 (1,2 (6 (1,0Rückzahlung von 10 (13, (7 (17, (2 (55
186.,6059.9)01.02.3) Darlehen 829.6,40061.21,2,719
3) 3.6 3) ) 1.9) 31..5)
) ) 5)

979 - (2.3 - - Nettoerlös aus der - - (30. - 12,
.0 ) Kapitalerhöhung 1) 932.
4

2,0 (3 (175 48 (358Cashflow aus der (4,7 60 (2,2 (4 26,
21.409..1) .8 .6) Finanzierungstätig 02.2)0.908.5),10806.
8) keit 1.37
)


77. 30 (328 (7 37.7Nettozunahme der 447. (9 (4,2 35 1,4
8 .1 .3) .7) liquiden 2 4.855.3)2.403.0
Mittel )

18. (1 (4.3 (6 (13.Wechselkursbedingte 2.3 13 (205 13 (30
4 9.4) .3)0) Veränderungen des 2.0.5) 4.38.5)
) Finanzmittelbestan
ds

70. 16 499. 16 152.Zahlungsmittel und 2,09 2, 6,52 2, 967
7 6.95 6.99 Zahlungsmitteläqui 9.6 0623.2 062.9
valente zu Beginn .4 .4
der
Periode

166 17 166. 15 177.Zahlungsmittel und 2,54 2, 2,06 2, 2,0
.9 7.69 2.96 Zahlungsmitteläqui 9.1 0992.4 54962.4
valente am Ende .6 .1
der
Periode


13.13. 13.4 12 14.1Durchschnittlicher
31 24 1 .318 R/US$-Kurs

12. 14 12.3 13 14.3Schlusskurs R/US$
36 .356 .735 Kurs


Anhang zum verkürzten konsolidierten vorläufigen Jahresabschluss

1. Grundlagen der Rechnungslegung und Erstellung
Der verkürzte Konzern-Zwischenabschluss wird in Übereinstimmung mit den Anforderungen der JSE Listings Requirements for preliminary reports und den Anforderungen des Companies Act of South Africa erstellt. Die JSE Listings Requirements verlangen, dass vorläufige Berichte in Übereinstimmung mit den Rahmenkonzepten erstellt werden, und die Bewertungs- und Ansatzvorschriften der International Financial Reporting Standards (IFRS) und des South African Institute of Chartered Accountants Financial Reporting Guides, wie sie vom Accounting Practices Committee und den Financial Pronouncements des Financial Reporting Standards Council herausgegeben werden, sowie mindestens Informationen enthalten, die nach IAS 34 Interim Financial Reporting erforderlich sind. Die bei der Erstellung dieses verkürzten Konzern-Vorabschlusses angewandten Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden entsprechen den IFRS und stimmen mit denen des vorangegangenen Konzernabschlusses überein, mit Ausnahme der Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden (einschließlich wesentlicher bilanzieller Beurteilungen und Schätzungen) der abgegrenzten Erträge (bei Gold- und Palladium-Streaming-Transaktionen) sowie der Anwendung von IFRS 9 Finanzinstrumente und IFRS 15 Erträge aus Verträgen mit Kunden. Diese beiden Standards hatten keinen wesentlichen Einfluss auf die Bewertungs- und Bilanzierungsgrundsätze des Konzerns.

- Umsatzabgrenzungsposten

Wesentliche Ermessensentscheidungen und Schätzungen in der Rechnungslegung
Die von der Wheaton Precious Metals International Limited (Wheaton International) erhaltene Vorauszahlung für die Gold- und Palladium-Streaming-Transaktion wurde im Rahmen von IFRS 15 als Vertragsverbindlichkeit (abgegrenzter Ertrag) ausgewiesen (siehe Anmerkung 14). Es wurde festgestellt, dass es sich bei dem Vertrag nicht um ein Finanzinstrument handelt, da der Vertrag durch die Lieferung von nichtfinanziellen Positionen (d.h. Gold- und Palladiummetallkredite) als Teil des erwarteten Verkaufsbedarfs und nicht durch Barmittel oder finanzielle Vermögenswerte erfüllt wird. Es ist beabsichtigt, die Leistungsverpflichtungen im Rahmen der Streaming-Vereinbarung durch die Produktion von Stillwater zu erfüllen, und die Einnahmen werden über die gesamte Lebensdauer der Mine erfasst, da Sibanye-Stillwater seiner Verpflichtung zur Lieferung von Metallkrediten nachkommt. Da Sibanye-Stillwater zu Beginn des Vertrags einen Teil der Gegenleistung von Wheaton International erhalten hat, wurde festgestellt, dass der Vertrag eine wesentliche Finanzierungskomponente gemäß IFRS 15 enthält. Daher hat das Management eine kritische Schätzung des Diskontierungssatzes vorgenommen, der auf die Vertragsverbindlichkeit während der Laufzeit des Bergwerks angewendet werden sollte.

Der erhaltene Vorschuss wurde in der Bilanz als Rechnungsabgrenzungsposten ausgewiesen. Der abgegrenzte Umsatz wird als Ertrag in der Gewinn- und Verlustrechnung erfasst, wenn die Metallguthaben an Wheaton International geliefert werden, bezogen auf den erwarteten Gesamtbetrag der Metallguthaben, die über die Laufzeit der Vereinbarung zu liefern sind. Jedes Periodenmanagement wird den kumulierten Betrag der abgegrenzten Umsatzverpflichtung schätzen, der erfüllt und somit als Umsatz erfasst wurde.

Wichtige Eingaben in das Modell, um den erhaltenen Vorschuss an den Umsatz zu entspannen, sind:

- Geschätzter Finanzierungssatz über die Laufzeit der Vereinbarung: 5,4% (basierend auf dem Zinssatz, der sich bei Vertragsabschluss in einer ähnlichen separaten Finanzierungstransaktion widerspiegeln würde)
- Lebensdauer des Baches: 77 Jahre (basierend auf der Lebensdauer der Mine von Stillwater, einschließlich 50% der abgeleiteten Ressourcen)

Jede Änderung der wichtigsten Inputs könnte das Quantum des kumulierten, in der Gewinn- und Verlustrechnung erfassten Umsatzes erheblich verändern.

Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Der Transaktionspreis, der der erhaltene Vorschuss und die zu erhaltende Barzahlung ist, wird jeden Monat als Umsatz erfasst, wenn die Metallguthaben dem entsprechenden Wheaton International-Konto zugeordnet werden. Von diesem Datum an hat Wheaton International das Metall effektiv akzeptiert, hat die physische Kontrolle über das Metall und hat das Risiko und den Nutzen des Metalls (d.h. die Kontrolle wurde übertragen). Die Einnahmen werden über die gesamte Lebensdauer der Mine von Stillwater erfasst. Änderungen der Lebensdauer von Minen oder anderen wichtigen Inputs werden prospektiv als kumulierter Aufholprozess der Umsätze im Jahr der Änderung erfasst.

Zinsaufwendungen für abgegrenzte Erträge werden im Finanzaufwand erfasst. Der Zinssatz wird auf der Grundlage des Zinssatzes ermittelt, der sich bei Vertragsabschluss in einem separaten Finanzierungsgeschäft niederschlagen würde.

- Auswirkungen der Anwendung von IFRS 15
Am 1. Januar 2018 wandte der Konzern IFRS 15 an, der vorschreibt, dass Umsätze aus Verträgen mit Kunden bei Übergang der Kontrolle über Waren oder Dienstleistungen auf den Kunden zu erfassen sind. Die Umsatzrealisierung bei Übergang der Kontrolle auf den Kunden steht im Einklang mit der im Konzernabschluss zum 31. Dezember 2017 dargelegten Methode der Umsatzrealisierung, da die Bedingung bei Eigentumsübertragung auf den Kunden im Allgemeinen erfüllt ist. Daher hatte diese Anforderung nach IFRS 15 bei der Anwendung keine Auswirkungen auf den Konzernabschluss, da der Zeitpunkt der Umsatzrealisierung bei Gold- und PGM-Verkäufen unverändert ist.

- Auswirkungen der Anwendung von IFRS 9
Am 1. Januar 2018 wandte der Konzern IFRS 9 an, der die Bestimmungen von IAS 39 Finanzinstrumente ersetzt: Ansatz und Bewertung, die sich auf den Ansatz, die Klassifizierung und Bewertung von finanziellen Vermögenswerten und finanziellen Verbindlichkeiten, die Ausbuchung von Finanzinstrumenten, die Wertminderung von finanziellen Vermögenswerten und das Hedge Accounting beziehen. Bei der Einführung bleibt die in der Konzern-Gesamtergebnisrechnung erfasste Mark-to-Market-Bewertung in der Konzern-Gesamtergebnisrechnung erhalten, wird aber in Zukunft nicht mehr in die Gewinn- und Verlustrechnung umgebucht.

Der Konzern hat seine Eigenkapitalinstrumente als finanzielle Vermögenswerte zum beizulegenden Zeitwert durch das Other Comprehensive Income (OCI) eingestuft, die zunächst zum beizulegenden Zeitwert bewertet werden. Spätere Änderungen des beizulegenden Zeitwerts werden nur in OCI erfasst und bei Ausbuchung nicht in die Gewinn- und Verlustrechnung umgebucht. Infolge dieser Änderung ergaben sich keine Auswirkungen auf den Konzernabschluss.

Die Anwendung des neuen Wertminderungsmodells "Expected Credit Loss" nach IFRS 9 im Gegensatz zu einem Incurred Credit Loss Modell nach IAS 39 hatte einen vernachlässigbaren Einfluss auf die Buchwerte der finanziellen Vermögenswerte des Konzerns, da der Konzern ausschließlich mit einer begrenzten Anzahl großer internationaler Institutionen und anderer Organisationen mit hoher Bonität und dem vernachlässigbaren historischen Niveau des Kundenausfalls handelt.

Die verkürzte Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung sowie die Aufstellung der sonstigen Gesamterträge und Cashflows für die am 31. Dezember 2017 endenden sechs Monate wurden nicht vom Abschlussprüfer der Gesellschaft geprüft und durch Abzug des geprüften verkürzten Konzernabschlusses für die am 30. Juni 2017 endenden sechs Monate vom geprüften vollständigen Konzernabschluss für das am 31. Dezember 2017 erstellt. Die verkürzte Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung sowie die Aufstellung der sonstigen Gesamterträge und Cashflows für die am 31. Dezember 2018 endenden sechs Monate wurden nicht überprüft und durch Abzug des verkürzten Konzernjahresabschlusses für die am 30. Juni 2018 endenden sechs Monate von dem verkürzten Konzern-Vorabschluss für das am 31. Dezember 2018 endende Geschäftsjahr erstellt.

Die Umrechnung der Primärrechnungen in US-Dollar basiert auf dem Durchschnittskurs der Periode für die verkürzte Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung und die Aufstellung der sonstigen Gesamterträge und Zahlungsströme sowie dem Stichtagskurs der Bilanz. Umrechnungsdifferenzen aus der Umrechnung werden in der Aufstellung des sonstigen Ergebnisses berücksichtigt. Diese Informationen werden nur als Zusatzinformationen zur Verfügung gestellt.

2. Finanzierungsaufwand


Angaben in Millionen - SA Rand Sechs Monate Geschäfts
per jahr
Ende endend

NotUngeÜberUngeÜberGepr
izeprüfarbeprüfarbeüftD
n tDezitettDezitetezem
embe im embe ber
r Junr
i Dez 201
201 201 2017
8 2017 8
8

Zinsbelastung auf:
Finanzschulden - Zinsen (77 (80 (1, (1, (2,
1.6)0.9)020.572.121.
4) 5) 7)

- 600 Mio. USD revolvierende (21 (4. - (26 -
Kreditfazilität .1) 9) .0)
(RCF)

- R6,0 Mrd. RCF, R4,5 Mrd. Kreditlinien (28 (28 (28 (56 (58
und sonstige Kreditaufnahmen 7.4)0.6)0.6)8.0)0.1)
(Randfazilitäten)

- 350 Mio. USD RCF - (36 (45 (36 (84
.0) .4) .0) .6)

- 2022 und 2025 Anmerkungen (40 (42 (47 (83 (47
8.9)7.7)0.6)6.6)8.1)

- US$-Wandelanleihe (54 (51 (29 (10 (29
.2) .7) .8) 5.9).8)

- Stillwater Bridge Anlage - - (19 - (94
4.0) 9.1)

Fremdkapital - Auflösung der (35 (18 (15 (53 (22
fortgeführten 6.8)1.5)2.0)8.3)2.0)
Anschaffungskosten

- 2022 und 2025 Anmerkungen (16 (27 (29 (19 (29
9.2).5) .3) 6.7).7)

- US$-Wandelanleihe (96 (89 (50 (18 (50
.3) .5) .7) 5.8).7)

- Burnstone Schulden (88 (64 (72 (15 (14
.4) .5) .0) 2.9)1.6)

- Sonstiges (2. - - (2. -
9) 9)

Verpflichtung zur Umweltsanierung 11 (20 (18 (17 (39 (35
9.3)9.5)7.8)8.8)7.1)

Arbeitsmedizinische Verpflichtung 12 (54 (50 (46 (10 (46
.8) .6) .4) 5.4).4)

Zahlungsaufschub (im Zusammenhang mit (10 (10 (74 (20 (14
dem Erwerb des Betriebs 0.2)0.2).1) 0.4)8.2)
Rustenburg)

Abweichende Gesellschafter 13 (25 (42 (48 (68 (62
.2) .9) .8) .1) .9)

Abgegrenzter Umsatz (im Zusammenhang mit 14 (16 - - (16 -
der 0.3) 0.3)
Streaming-Transaktion)
1
Sonstiges (72 (18 (12 (90 (13
.3) .6) .7) .9) .5)

Gesamtfinanzierungsaufwand (1, (1, (1, (3, (2,
750.384.532.134.971.
5) 2) 2) 7) 8)
1Für- die sechs Monate bis zum 31. Dezember 2018 beinhalten die Finanzaufwendungen Sachzinsen in Höhe von 160 Mio. R1 im Zusammenhang mit der Gold- und Palladium-Streaming-Vereinbarung mit Wheaton International. Obwohl im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung keine Barfinanzierungskosten anfallen, verlangt IFRS 15, dass Sibanye-Stillwater aufgrund der erheblichen Zeitverzögerung zwischen dem Erhalt der Vorauszahlung und der Erfüllung der damit verbundenen Metallkreditlieferungen eine fiktive Finanzierungsgebühr erfasst. Bei der Ermittlung des im Rahmen der Steaming-Transaktion zu erfassenden Finanzaufwands wurde ein Diskontierungssatz von 5,4 % verwendet.

3. Gewinn/(Verlust) aus Finanzinstrumenten

Angaben in Millionen - SA Rand Sechs Monate per EndeGeschäfts
jahr
endend

NotUngeprüfÜberaUngeprüfÜberaGepr
izetDezemberbeittDezemberbeitüft
n r et r et
im Dez
2018 Juni 2017 201
Dez 7
2018 2018

Marktwertgewinn/(-verlust) aus (6.3) 31.6 (25.1) 25.3 (36
der Absicherung von 2.1)
Fremdwährungen

Marktwert (Verlust)/Gewinn aus (89.4) (91. 17.4 (180 17.
Rand-Gold-Terminkontrakten1 2) .6) 4

Marktwertverlust auf - - (467.5) - (46
angloamerikanischen 7.5)
Platin-Finanzanlagen

Gewinn aus dem revidierten 10 804.6 - 74.7 804. 181
Cashflow der Burnstone 6 .7
Debt

Marktwertgewinn/(-verlust) aus 10 (132.0) 810. 115.9 678. 115
derivativen Finanzinstrumenten 1 1 .9


Marktwertanpassung von 271.5 (21. (171.3) 249. (17
aktienbasierten 6) 9 1.3)
Vergütungsverpflichtungen2

Gewinn/(Verlust) aus dem 150.6 - (469.1) 150. (46
überarbeiteten Cashflow der 6 9.1)
aufgeschobenen
Zahlung3

Sonstiges (5.1) (18. 71.9 (23. 40.
7) 8) 6

Total Gewinn/(Verlust) aus 993.9 710. (853.1) 1,70 (1,
Finanzinstrumenten 2 4.1 114.
4)
1-Ende 2017 und 2018 startete Sibanye-Stillwater ein Absicherungsprogramm für Sibanye Gold Limited und Rand Uranium Proprietary Limited durch den Abschluss von Warensicherungskontrakten. Die Verträge umfassen Gold-Zero-Cost-Collars, die einen minimalen (Floor) und maximalen (Cap) Goldverkaufspreis festlegen. Zum 31. Dezember 2018 betrug die finanzielle Verbindlichkeit der Nettorand-Gold-Forward-Sale-Kontrakte R240,8 Mio. und die realisierten Gewinne R76,9 Mio. Da kein Hedge Accounting angewendet wird, werden die daraus resultierenden Gewinne oder Verluste als Gewinne oder Verluste aus Finanzinstrumenten in der Gewinn- und Verlustrechnung erfasst.
2-Zum 31. Dezember 2018 wurde die aktienbasierte Vergütung für die BEE-Transaktionsverpflichtung (die im Zusammenhang mit der Akquisition von Rustenburg Operations steht) neu bewertet, was zu einer erfolgswirksamen Anpassung des beizulegenden Zeitwerts führte.
3-Im Zusammenhang mit der Akquisition von Rustenburg Operations enthielt die Kaufpreiszahlung eine aufgeschobene Zahlung, die 35 % des ausschüttungsfähigen freien Cashflows der Rustenburg Operations über einen Zeitraum von sechs Jahren ab dem 1. Januar 2017 betrug (aufgeschobene Zahlung), vorbehaltlich einer Mindestzahlung von 3,0 Mrd. EUR. Der finanzielle Vermögenswert Anglo American Platinum und die aufgeschobene Zahlung wurden zunächst zum beizulegenden Zeitwert bilanziert und zum 31. Dezember 2018 wurden die freien Cashflows angepasst, was zu einem Gewinn aus dem beizulegenden Zeitwert von 50,6 Mio. R1 führte.

4. Wertminderungen

Angaben in Millionen - SA Rand Sechs Monate Geschäfts
per jahr
Ende endend

UngeÜberUngeÜberGepr
prüfarbeprüfarbeüftD
tDezitettDezitetezem
embe im embe ber
r Junr
i Dez 201
201 201 2017
8 2017 8
8

Wertminderung von Sachanlagen (2, (59 (1, (2, (4,
543..6) 511.603.303.
7) 9) 3) 4)

Wertminderung des Firmenwerts (43 - (99 (43 (99
6.3) .1) 6.3).1)

Wertminderung von Ausleihungen an at (1. - (4. (1. (8.
equity bewertete 8) 0) 8) 5)
Unternehmen

Total Wertminderungen (2, (59 (1, (3, (4,
981..6) 615.041.411.
8) 0) 4) 0)

Wertminderung von Driefontein, Kloof und Beatrix Mining Assets und Goodwill
Die anhaltenden Verluste in den Bereichen Driefontein und Beatrix wirkten sich negativ auf den Konzern-Cashflow sowie auf die Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit anderer Geschäftsbereiche in der Region Südafrika aus. Infolgedessen wurde in den sechs Monaten bis zum 31. Dezember 2018 beschlossen, das Bergbauvermögen von Driefontein um R2.171,8 Mio. bzw. 166,9 Mio. R, den Kloof zugeordneten Goodwill um 165,5 Mio. R und das Bergbauvermögen von Beatrix um 166,9 Mio. R bzw. 103,9 Mio. R10 abzuschreiben. Diese Wertminderungen basierten auf dem geschätzten beizulegenden Zeitwert abzüglich der Verkaufskosten über die gesamte Lebensdauer der Mine, berechnet als erwartete diskontierte Cashflows aus den erwarteten Goldreserven und Kosten für die Gewinnung des Goldes.

Wertminderung der Entwicklungsanlagen der Burnstone Mine
Die Entwicklung des Burnstone-Projekts wird auf 2020 verschoben, so dass am 31. Dezember 2018 beschlossen wurde, das Minenerschließungsvermögen von Burnstone um 193,6 Mio. R zu verringern. Diese Wertminderung basierte auf dem geschätzten beizulegenden Zeitwert abzüglich der Verkaufskosten über die gesamte Lebensdauer der Mine, berechnet als erwartete diskontierte Cashflows aus den erwarteten Goldreserven und Kosten für die Gewinnung des Goldes.

Der jährliche Minenplan, der die folgenden Punkte berücksichtigt:
- Bewährte und wahrscheinliche Erzreserven der zahlungsmittelgenerierenden Einheiten;
- Ressourcen, die unter Verwendung angemessener Preisannahmen bewertet wurden;
- Cashflows basierend auf dem Laufzeitplan; und
- Investitionsschätzungen über die Laufzeit des Minenplans.

Die Schätzungen und Annahmen des Konzerns für die Berechnung zum 31. Dezember 2018 beinhalten:


PGM-Opera Goldopera
tionen tionen

GeprÜber ÜberGepr
üft prüf prüfüft
t t
Dez Dez
201Dez Dez 201
7 201 2017
8 8

Langfristiger Goldpreis R/kg585,545,
500 000

14,215,0R/4ELangfristiger PGM (4E) Korbpreis
70 50 oz

1,011,01US$/Langfristiger PGM (2E) Korbpreis
5 0 2Eoz

14.514.3% Nominaler Diskontierungssatz - % 12.612.1
Südafrika1

8.9 8.5 Nominaler Diskontierungssatz -
Vereinigte Staaten von
Amerika

6.0 5.0 % Inflationsrate - Südafrika % 5.0 6.0
2.1 1.9 % Inflationsrate - Vereinigte Staaten
von
Amerika

9 - 12 JahrMein Leben Jahr5 - 12
34 - e e 20 -
28 22
1Nominaler- Diskontierungssatz für Burnstone von 17,4%.

5. Bergbau und Einkommenssteuer

Angaben in Millionen - SA Rand Sechs Monate Geschäfts
per jahr
Ende endend

UngeÜberUngeÜberGepr
prüfarbeprüfarbeüftD
tDezitettDezitetezem
embe im embe ber
r Junr
i Dez 201
201 201 2017
8 2017 8
8

Steuern auf das Ergebnis vor Steuern 447 (45 605 402 2,0
zum maximalen südafrikanischen .9 .6) .5 .3 66.3
gesetzlichen Unternehmenssteuersatz
(von
28%).

Nicht abzugsfähiger Finanzaufwand (11 - 36. (11 (16
8.2) 4 8.2)5.8)

Nicht steuerpflichtige Gewinne/(nicht 171 (34 (37 136 (42
abzugsfähige Verluste) auf den .0 .1) .7) .9 .9)
Marktwert von
Finanzinstrumenten

Nicht steuerbare Gewinne/(nicht 244 6.2 47. 250 45.
abzugsfähige Verluste) aus .1 8 .3 0
Währungsdifferenzen

Nicht abzugsfähige Wertminderungen (12 (0. (1, (12 (1,
2.7)5) 053.3.2)054.
6) 9)

Nicht abzugsfähige Transaktionskosten (11 - (35 (11 (15
0.0) .1) 0.0)4.6)

Steueranpassung für Vorperioden (46 98. - 51. -
.6) 0 4

Sonstige nicht steuerbare Erträge und 0.1 47. 96. 47. (14
nicht abzugsfähige Aufwendungen, 6 8 7 .5)
netto

Änderung des geschätzten latenten (1, - 2,5 (1, 2,5
Steuersatzes1 295. 71.1295.71.1
,2 2) 2)

(Zunahme)/Abnahme der nicht angesetzten (16 (15 301 (32 (30
aktiven latenten 9.5)6.3).0 5.8)3.1)
Steuern

Bergbau und Einkommenssteuer (99 (84 2,5 (1, 2,9
9.1).7) 32.2083.46.6
8)
1 Die- Änderung des geschätzten langfristigen latenten Steuersatzes infolge der Anwendung der Bergbau-Steuerformel bei den Goldgeschäften der SA, bei denen sich die temporären Differenzen umkehren werden, belief sich auf einen latenten Steuervorteil von 249,5 Mio.- R für das am 31. Dezember 2018 endende Geschäftsjahr.
-In den sechs Monaten bis zum 31. Dezember 2018 unterzeichnete der Gouverneur von New Jersey eine Reihe von Gesetzentwürfen, die zahlreiche Steueränderungen vorsehen, die sich auf die PGM-Aktivitäten in den USA auswirken. Die bedeutendste Gesetzesänderung führte dazu, dass die Steuern für alle US-Gesellschaften unter gemeinsamer Kontrolle (mehr als 50% Stimmrechtsanteil) gemeinsam berechnet wurden. Dies führte zu einer Erhöhung des geschätzten latenten Steuersatzes für das PGM-Geschäft in den USA und zu einer latenten Steuerbelastung von R1.544,7 Millionen (USD 107,7 Millionen).

6. Ergebnis je Aktie
6.1-Unverwässertes Ergebnis je Aktie

Sechs Monate per EndeGeschäfts
jahr
endend

UngeprüfÜberaUngeprüfÜberaGepr
tDezemberbeittDezemberbeitüft
r et r et
im Dez
2018 Juni 2017 201
Dez 7
2018 2018

Ausgegebene Stammaktien (000') 2,266,2 2,26 2,168,7 2,26 2,1
61 5,47821 6,26168,7
21

Bonus-Element der - 402 86,749 402 86,
Kapitalisierungsemission 749
(000')

Anpassung um die Gewichtung der (273) (4,1 (154) (2,8 (32
ausgegebenen Stammaktien 27) 06) 1,62
(000') 0)

Angepasste gewichtete 2,265,9 2,26 2,255,3 2,26 1,9
durchschnittliche Anzahl der 88 1,75316 3,85733,8
Aktien 50
(000')

Den Eigentümern von Sibanye-Stillwa (2,576. 76.7 366.3 (2,4 (4,
ter 3) 99.6)437.
zurechenbarer Gewinn (SA rand 4)
Mio.)

Unverwässertes Ergebnis je Aktie (114) 3 16 (110 (22
(EPS) ) 9)
(Cent)
6.2 Verwässertes Ergebnis je Aktie

Sechs Monate per EndeGeschäfts
jahr
endend

UngeprüfÜberaUngeprüfÜberaGepr
tDezemberbeittDezemberbeitüft
r et r et
im Dez
2018 Juni 2017 201
Dez 7
2018 2018

Gewichtete durchschnittliche
Anzahl der
Aktien

Angepasste gewichtete 2,265,9 2,26 2,255,3 2,26 1,9
durchschnittliche Anzahl der 88 1,75316 3,85733,8
Aktien 50
(000')

Potenzielle Stammaktien (000') 31,905 25,1 - 31,9 -
72 05

Verwässerte gewichtete 2,297,8 2,28 2,255,3 2,29 1,9
durchschnittliche Anzahl der 93 6,92516 5,76233,8
Aktien 50
(000')

Verwässertes unverwässertes EPS (112) 3 16 (109 (22
(Cent) ) 9)
6.3 Gesamtergebnis je Aktie

Angaben in Millionen - SA Rand Sechs Monate Geschäfts
per jahr
Ende endend

UngeÜberUngeÜberGepr
prüfarbeprüfarbeüftD
tDezitettDezitetezem
embe im embe ber
r Junr
i Dez 201
201 201 2017
8 2017 8
8

Den Eigentümern von Sibanye-Stillwater zu (2, 76. 366 (2, (4,
zurechnender Gewinn (Verlust) / 576.7 .3 499.437.
Gewinn 3) 6) 4)

Gewinn aus dem Abgang von Sachanlagen (28 (31 (10 (60 (40
.4) .8) .2) .2) .7)

Wertminderungen 2,9 59. 1,6 3,0 4,4
81.86 15.041.411.0

Steuereffekt aus der Neubewertung von (49 (3. (13 (49 (15
Positionen 4.7)5) .2) 8.2)6.8)

Gesamtergebnis (11 101 1,9 (16 (22
7.6).0 57.9.6) 3.9)

Überschrift EPS (Cent) (5) 4 87 (1) (12
)
6.4 Verwässertes Gesamtergebnis je Aktie

Sechs Monate Geschäfts
per jahr
Ende endend

UngeÜberUngeÜberGepr
prüfarbeprüfarbeüft
tDezitettDezitet
embe im embe Dez
r Junr 201
i Dez 7
201 201 201
8 2017 8
8

Verdünnte Überschrift EPS (Cent) (5) 4 87 (1) (12
)
7. Dividenden

Dividendenpolitik
Die Dividendenpolitik von Sibanye-Stillwater sieht vor, mindestens 25% bis 35% des normalisierten Gewinns an die Aktionäre auszuschütten, und unter Berücksichtigung der zukünftigen Anforderungen kann die Dividende darüber hinaus erhöht werden. Der Vorstand berücksichtigt daher bei der Festlegung, welcher Wert an die Aktionäre ausgeschüttet wird, den normalisierten Gewinn. Der Verwaltungsrat ist der Ansicht, dass der normalisierte Gewinn den Anlegern nützliche Informationen darüber liefert, inwieweit die Betriebsergebnisse die Rendite der Aktionäre beeinflussen können. Das normalisierte Ergebnis ist definiert als das den Eigentümern von Sibanye-Stillwater zuzurechnende Ergebnis ohne Gewinne und Verluste aus Finanzinstrumenten und Wechselkursdifferenzen, Gewinne aus dem Abgang von Sachanlagen, Wertminderungen, Gewinne aus der Ausbuchung von Fremdkapital, Aufwendungen für Arbeitsmedizin, Restrukturierungskosten, Transaktionskosten, aktienbasierte Vergütung aus BEE-Transaktionen, Gewinne aus Akquisitionen, sonstige Kosten der Geschäftsentwicklung, Ergebnisanteile an at equity bilanzierten Beteiligungen, nach Steuern und Änderungen des geschätzten latenten Steuersatzes.


Angaben in Millionen - SA Rand Sechs Monate Geschäft
per sjahr
Ende endend

UngeÜberUngeÜberGepr
prüfarbeprüfarbeüft
tDezitettDezitet
embe im embe Dez
r Junr 201
i Dez 7
201 201 201
8 2017 8
8

Den Eigentümern von Sibanye-Stillwater z (2, 76. 366 (2, (4,
uzurechnender Gewinn (Verlust) / 576.7 .3 499.437.
Gewinn 3) 6) 4)

Bereinigt um:
(Gewinn)/Verlust aus Finanzinstrumenten (99 (71 853 (1, 1,1
3.9)0.2).1 704.14.4
1)

(Gewinn)/Verlust aus (95 (21 42. (1, (29
Fremdwährungsdifferenzen 9.0)0.1)2 169.2.4)
1)

Gewinn aus dem Abgang von Sachanlagen (28 (31 (10 (60 (40
.4) .8) .2) .2) .7)

Wertminderungen 2,9 59. 1,6 3,0 4,4
81.86 15.041.411.0

Gewinn aus der Ausbuchung von Krediten (23 - - (23 -
0.0) 0.0)

Aufwendungen für Arbeitsmedizin 5.2 10. 29. 15. 1,1
2 7 4 06.9

Restrukturierungskosten 48. 94. 581 142 729
4 4 .8 .8 .8

Transaktionskosten 209 193 150 402 552
.5 .0 .5 .5 .1

Sonstiges 5.4 13. 17. 18. 52.
3 3 7 7

Steuereffekt der oben angepassten (52 182 (35 (34 (81
Positionen 7.9).2 8.9)5.7)3.4)

Änderung des geschätzten latenten 1,2 - (2, 1,2 (2,
Steuersatzes 95.2 571.95.2571.
1) 1)

Ergebnisanteil an at-equity bewerteten (14 (19 (19 (34 (29
Beteiligungen nach 5.7)8.5)3.5)4.2)1.6)
Steuern

Normalisiertes Ergebnis1 (91 (52 522 (1, (47
5.7)1.2).2 436.9.7)
9)
1- Das normalisierte- Ergebnis ist nach IFRS kein Leistungsmaßstab, kann nicht mit ähnlich benannten Kennzahlen anderer Unternehmen vergleichbar sein und sollte nicht isoliert oder als Alternative zum Ergebnis vor Steuern, zum Jahresergebnis, zum Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit oder zu anderen nach IFRS dargestellten Kennzahlen der finanziellen Leistungsfähigkeit betrachtet werden.

8. DRDGOLD-Akquisition
Am 22. November 2017 gab Sibanye-Stillwater bekannt, dass es verschiedene Vereinbarungen mit DRDGOLD Limited (DRDGOLD) getroffen hat, wonach Sibanye-Stillwater ausgewählte oberirdische Goldverarbeitungsanlagen und Tailings Storage Facilities (TSF) (die "Far West Gold Recoveries", früher bekannt als West Rand Tailing Retreatment Project (WRTRP)) für rund 265 Millionen neu ausgegebene DRDGOLD-Aktien (die DRDGOLD-Transaktion) oder 38,05 % des Grundkapitals von DRDGOLD austauschen wird. Darüber hinaus hat Sibanye-Stillwater gemäß der DRDGOLD-Transaktion die Möglichkeit, eine ausreichende Anzahl von DRDGOLD-Stammaktien zu zeichnen, um eine Beteiligung von 50,1% an DRDGOLD mit einem Abschlag von 10% auf den gewichteten durchschnittlichen Handelspreis von 30 Tagen zu erreichen.

Sibanye-Stillwater erhielt von den südafrikanischen Wettbewerbsbehörden die Genehmigung für die DRDGOLD-Transaktion gemäß dem Wettbewerbsgesetz und am 19. Juli 2018 waren alle aufschiebenden Bedingungen für die DRDGOLD-Transaktion erfüllt. Sibanye-Stillwater erhielt zu diesem Zeitpunkt die Kontrolle (38,05 %) über (und konsolidierte DRDGOLD) als Ergebnis der Option, die als wesentlich erachtet wird. Das Inkrafttreten der Durchführung der DRDGOLD-Transaktion war der 31. Juli 2018, als Sibanye-Stillwater die neu ausgegebenen DRDGOLD-Aktien ausgegeben wurden.

In den fünf Monaten bis zum 31. Dezember 2018 trug DRDGOLD vor Anpassung der Sibanye-Stillwater Group einen Umsatz von 1.047,5 Mio. Euro und einen Nettoverlust von 39,9 Mio. Euro zum Konzernergebnis bei.

Die Kaufpreisallokation wurde gemäß IFRS 3 vorläufig erstellt. Wenn neue Informationen, die innerhalb eines Jahres nach dem Erwerbszeitpunkt eingeholt werden, insbesondere in Bezug auf Eventualverbindlichkeiten, über Tatsachen und Umstände, die zum Erwerbszeitpunkt bestanden haben, Anpassungen der folgenden Beträge oder zusätzliche Rückstellungen, die zum Erwerbszeitpunkt bestanden haben, erkennen lassen, wird die Bilanzierung des Erwerbs überarbeitet.

Akquisitionsbedingte Kosten

Dem Konzern fielen akquisitionsbedingte Kosten in Höhe von 25,0 Mio. R für Beratungs- und Rechtskosten an. Diese Kosten werden als Transaktionskosten in der Gewinn- und Verlustrechnung erfasst.

Identifizierte erworbene Vermögenswerte und übernommene Verbindlichkeiten

Die folgende Tabelle fasst die ausgewiesenen Beträge der erworbenen Vermögenswerte und Verbindlichkeiten zum Erwerbszeitpunkt zusammen:


Angaben in Millionen - SA Rand
Über
arbe
itet
Dez

201
8

Sachanlagevermögen 1,4
43.2

Verpflichtungen aus der Umweltsanierung 244
.7

Sonstige langfristige Vermögenswerte 28.
7

Vorräte 243
.5

Forderungen aus Lieferungen und Leistungen und 138
sonstige .4
Forderungen

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente 282
.8

Umweltsanierungsverpflichtungen und sonstige (67
Rückstellungen 2.7)

Passive latente Steuern (13
2.2)

Sonstige langfristige Verbindlichkeiten (54
.9)

Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen und (33
sonstige 7.1)
Verbindlichkeiten

Sonstige kurzfristige Verbindlichkeiten (17
.6)

Total Marktwert des erworbenen identifizierbaren 1,1
Nettovermögens1 66.8
1-Der beizulegende Zeitwert von Vermögenswerten und Verbindlichkeiten, mit Ausnahme von Sachanlagen, entspricht in etwa dem Buchwert. Der beizulegende Zeitwert der Sachanlagen basierte auf den erwarteten diskontierten Cashflows der erwarteten Erzreserven und den Kosten für den Abbau des Erzes, die mit einem realen Diskontsatz von 9,3%, einem durchschnittlichen Goldpreis von R580.000/kg, diskontiert wurden.

Firmenwert

Der Firmenwert wurde wie folgt berechnet:


Angaben in Millionen - SA Rand
Über
prüf
t

Dez
201
8

Transaktion mit DRDGOLD-Aktionären (Gegenleistung)1 261
.4

Marktwert des erworbenen identifizierbaren (1,
Nettovermögens 166.
8)

Nicht beherrschende Anteile, basierend auf dem 940
anteiligen Betrag an den ausgewiesenen Beträgen der .3
Vermögenswerte und
Schulden2.

Firmenwert 34.
9
1 Der- Kaufpreis wurde als 61,95% des Marktwerts von Far West Gold Recoveries -berechnet. Der beizulegende Zeitwert von Vermögenswerten und Verbindlichkeiten, mit Ausnahme von Sachanlagen, entspricht in etwa dem Buchwert. Der beizulegende Zeitwert der Sachanlagen basierte auf den erwarteten diskontierten Cashflows der erwarteten Erzreserven und den Kosten für den Abbau des Erzes, die mit einem realen Diskontsatz von 13,3%, einem durchschnittlichen Goldpreis von R580.000/kg, diskontiert wurden.
-Obwohl Sibanye-Stillwater die Far West Gold Recoveries Vermögenswerte und Verbindlichkeiten -ausgetauscht (d.h. veräußert) hat, behält die Gruppe die Kontrolle. Die Transaktion mit den DRDGOLD-Aktionären stellt daher die Differenz zwischen 61,95% des beizulegenden Zeitwerts und des Buchwerts der Vermögenswerte und Verbindlichkeiten von Far West Gold Recoveries dar.
2Nicht-beherrschende- Anteile, basierend auf dem anteiligen Anteil (von 61,95%) an den ausgewiesenen Beträgen der Vermögenswerte und Schulden.

Der Firmenwert wurde vorläufig der zahlungsmittelgenerierenden Einheit DRDGOLD zugeordnet. Es wird nicht erwartet, dass der ausgewiesene Firmenwert steuerlich abgesetzt wird.

9. Nach der Equity-Methode bilanzierte Beteiligungen

Der Konzern hält die folgenden nach der Equity-Methode bilanzierten Beteiligungen:


Angaben in Millionen - SA Rand Sechs Monate Geschäfts
per jahr
Ende endend

HiUngeprÜbeUngeprÜbeGeprü
nwüftDezrarüftDezrarftDez
eiember beiember beiember
s tet tet
2018 im 2017 2017
Ju
ni Dez
20
20 18
18

Stand zu Beginn der Periode 2,683 2, 2,164 2, 2,15
.7 244.0 2447.4
.1 .1

Ergebnisanteil an at equity 145.7 19 193.5 34 291.
bewerteten Unternehmen nach 8.5 4.26
Steuern

- Mimose 74.8 13 89.9 21 175.
5.7 0.50

- Rand Refinery Proprietary Limited 77.2 66 107.6 14 124.
(Rand .5 3.75
Refinery)

- Sonstiges (6.3) (3 (4.0) (1 (7.9
.7) 0.0)
)

Dividendeneinnahmen von at equity (87.0 - - (8 -
bewerteten ) 7.0
Unternehmen )

Rückgekaufte Vorzugsaktien (102. - - (1 -
8) 02.
8)

Nettoausleihung an ein at equity 0.8 0. 2.4 1. 5.0
bewertetes 6 4
Beteiligungsunternehmen

Nach der Equity-Methode bilanzierte 956.0 - - 95 1.5
Anteile, die bei Verlust der 6.0
Beherrschung über das
Tochterunternehmen1 thesauriert
werden.

Fremdwährungsumrechnung 137.5 24 (115. 37 (211
0.58) 8.0.4)

Stand am Ende der Periode 3,733 2, 2,244 3, 2,24
.9 683.1 7334.1
.7 .9

Die at equity bilanzierten
Beteiligungen bestehen
aus:

- Mimose 2,492 2, 2,012 2, 2,01
.4 389.9 4922.9
.2 .4

- Rand Raffinerie 239.3 26 198.4 23 198.
4.9 9.34

- Peregrine Metals Ltd (Peregrine)1 978.0 - - 97 -
8.0

- Sonstige at-equity bewertete 24.2 29 32.8 24 32.8
Beteiligungen .6 .2

Nach der Equity-Methode bilanzierte 3,733 2, 2,244 3, 2,24
Beteiligungen .9 683.1 7334.1
.7 .9
1-Am 29. Juni 2018 gab Sibanye-Stillwater bekannt, dass es eine Vereinbarung mit Regulus Resources Inc. getroffen hat. (Regulus) und eine neu gegründete Tochtergesellschaft von Regulus, Aldebaran Resources Inc. (Aldebaran), um eine strategische Partnerschaft einzugehen und den Wert seines Kupfer-Gold-Altar-Projekts in der Provinz San Juan, Argentinien (Altar-Projekt), das derzeit als Teil der US-Region durchgeführt wird, zu erschließen. Im Rahmen der Vereinbarung hat Stillwater Canada LLC, eine indirekte, hundertprozentige Tochtergesellschaft von Sibanye-Stillwater (Stillwater Canada), eine Options- und Joint-Venture-Vereinbarung mit Aldebaran abgeschlossen, wobei Aldebaran die Option hat, maximal 80% der Anteile an einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Stillwater Canada, Peregrine, die das Altarprojekt besitzt, zu erwerben.
Die Überlegung, dass Aldebaran bis zu 80% der Anteile am Altarprojekt erwerben soll, beinhaltete auch die Übernahme:
· eine Vorauszahlung von 15 Mio. USD an Sibanye-Stillwater bei Abschluss der Vereinbarung;
· 19,9 % der Aktien von Aldebaran, vorbehaltlich der Aufstockung, wenn die Anfangsfinanzierung 30 Mio. USD (bis zu einem Höchstbetrag von 40 Mio. USD) übersteigt; und
· eine Zusage von Aldebaran, die nächsten 30 Mio. USD an Ausgaben für das Altarprojekt über einen Zeitraum von maximal fünf Jahren (einschließlich der Bohrungen 2018, die zwischen Februar und Mai dieses Jahres durchgeführt wurden) als erstes Earn-in von 60% der Anteile am Altarprojekt (das Initial Earn-in) zu tragen.
Gemäß der Vereinbarung kann Aldebaran auch eine zusätzliche 20%ige Beteiligung am Altarprojekt erwerben, indem sie weitere 25 Mio. USD über einen Zeitraum von drei Jahren nach dem ersten Earn-in ausgibt.
Peregrine war eine Tochtergesellschaft von Stillwater Canada. Am 25. Oktober 2018 gab Aldebaran insgesamt 15.449.555 Aldebaran-Aktien an Sibanye-Stillwater aus, was 19,9% der derzeit 77.635.957 ausgegebenen und ausstehenden Aldebaran-Aktien entspricht, und leistete eine Vorauszahlung von 15 Millionen US-Dollar an Sibanye-Stillwater gemäß der Vereinbarung. Ab diesem Zeitpunkt agieren Stillwater Canada und Aldebaran gemeinsam, um die entsprechenden Aktivitäten von Peregrine zu leiten und somit gemeinsam zu kontrollieren. Infolge des Verlustes der Kontrolle wurde Peregrine als Tochterunternehmen ausgebucht und als at equity bilanzierte Beteiligung bilanziert.

Finanzschulden


Angaben in Millionen - SA Rand Sechs Monate Geschäfts
per jahr
Ende endend

UngeÜberUngeÜberGepr
prüfarbeprüfarbeüft
tDezitettDezitet
embe im embe Dez
r Junr 201
i Dez 7
201 201 201
8 2017 8
8

Stand zu Beginn der Periode 28, 25, 30, 25, 8,9
692.649.208.649.73.8
3 5 5 5

Darlehen, die beim Erwerb eines - - - - 5,9
Tochterunternehmens erworben 37.6
wurden

Aufgenommene Darlehen 9,1 8,0 13, 17, 68,
27.402.8586.130.297.
2 2 2

- 600 Mio. USD RCF 3,4 1,9 - 5,3 -
78.213.4 91.6

- R6,0 Mrd. RCF (RCF) - 360 - 360 800
.0 .0 .0

- 350 Mio. USD RCF - 580 538 580 1,0
.0 .5 .0 31.4

- Sonstige Kreditaufnahmen 5,6 5,1 8,4 10, 14,
(einschließlich 49.249.413.2798.721.
DRDGOLD-Fazilität) 6 5

- 2022 und 2025 Anmerkungen - - - - 13,
109.
5

- US$-Wandelanleihe - - 4,6 - 4,6
34.5 34.5

- Stillwater Bridge Anlage - - - - 34,
000.
3

Rückzahlung von Darlehen (13 (7, (17 (21 (55
,829401.,061,231,719
.6) 9) .2) .5) .5)

- 600 Mio. USD RCF (2, (28 - (2, -
459.5.2) 744.
5) 7)

- R6,0 Mrd. RCF (RCF) - - (36 - (36
3.6) 3.6)

- 350 Mio. USD RCF - (1, (1, (1, (1,
779.198.779.198.
6) 2) 6) 2)

- Sonstige Kreditaufnahmen (5, (5, (7, (10 (14
(einschließlich 517.337.934.,854,992
DRDGOLD-Fazilität) 5) 1) 5) .6) .3)

- 2022 und 2025 Anmerkungen1 (5, - - (5, -
107. 107.
4) 4)

- US$-Wandelanleihe2 (74 - - (74 -
5.2) 5.2)

- Stillwater Bridge Anlage - - (7, - (33
564. ,304
9) .0)

- Stillwater Wandelschuldverschreibungen - - - - (5,
861.
4)

Abwicklung von zu fortgeführten 305 233 181 538 222
Anschaffungskosten bilanzierten .1 .2 .8 .3 .1
Darlehen

Aufgelaufene Zinsen 514 427 478 942 507
.8 .7 .1 .5 .8

Aufgelaufene Zinsaufwendungen (39 (51 (43 (90 (43
1.2)6.0)1.5)7.2)1.5)

Gewinn aus der Ausbuchung von Darlehen1,2 (17 - - (17 -
9.7) 9.7)

Gewinn aus dem revidierten Cashflow der (80 - (74 (80 (18
Burnstone 4.6) .7) 4.6)1.7)
Debt

Verlust/(Gewinn) aus 1,0 2,2 (1, 3,3 (1,
Fremdwährungsdifferenzen und 70.297.0237.67.2956.
Fremdwährungsumrechnung 7) 3)

Stand am Ende der Periode 24, 28, 25, 24, 25,
504.692.649.504.649.
7 3 5 7 5
1-Am 19. September 2018 schloss Sibanye-Stillwater den Rückkauf eines Teils der am 27. Juni 2022 fälligen 6,125%-Anleihe (die 2022-Anleihe) und der am 27. Juni 2025 fälligen 7,125%-Anleihe (die 2025-Anleihe) der Stillwater Mining Company (Stillwater) ab. Der Gesamtkaufpreis betrug rund 345 Mio. USD (mit einem Nominalwert von 349 Mio. USD) und wurde aus den vorhandenen liquiden Mitteln finanziert, einschließlich der 500 Mio. USD Voraberlöse aus der Streaming-Transaktion (siehe Erläuterung 14). Infolgedessen wurde ein Gewinn aus der vorzeitigen Abwicklung der Schuldverschreibungen 2022 und 2025 in Höhe von 128,8 Mio. R erfolgswirksam erfasst.
2-Am 11. September 2018 schloss Sibanye-Stillwater den Rückkauf eines Teils der US$-Wandelanleihe ab. Ein Gesamtnennbetrag von 66 Mio. USD zu einem Gesamtkaufpreis von rund 50 Mio. USD wurde zurückgekauft. Sibanye-Stillwater finanzierte den Rückkauf aus den vorhandenen liquiden Mitteln, einschließlich der 500 Millionen US-Dollar Vorabzahlung der Streaming-Transaktion (siehe Anmerkung 14). Infolgedessen wurde ein Gewinn aus der vorzeitigen Abwicklung der US$-Wandelanleihe in Höhe von 50,9 Mio. R in der Gewinn- und Verlustrechnung erfasst.

Die Finanzschulden bestehen aus:


Angaben in Millionen - SA Rand Sechs Monate Geschäfts
per jahr
Ende endend

UngeÜberUngeÜberGepr
prüfarbeprüfarbeüftD
tDezitettDezitetezem
embe im embe ber
r Junr
i Dez 201
201 201 2017
8 2017 8
8

600 Mio. USD RCF 2,7 1,7 - 2,7 -
26.557.5 26.5

R6,0 Mrd. RCF (RCF) 5,8 5,8 5,5 5,8 5,5
96.496.436.496.436.4

350 Mio. USD RCF - - 1,1 - 1,1
37.1 37.1

2022 und 2025 Anmerkungen 9,8 14, 12, 9,8 12,
08.7022.597.08.7597.
2 7 7

US$-Wandelanleihe 4,4 4,9 4,3 4,4 4,3
96.639.757.196.657.1

Burnstone Schulden 1,1 1,7 1,5 1,1 1,5
45.180.037.545.137.5

Sonstige Ausleihungen 431 296 483 431 483
.4 .5 .7 .4 .7

- Unverbindliche (kurzfristige) 252 291 478 252 478
Fazilitäten .3 .0 .7 .3 .7

- DRDGOLD-Anlage 173 - - 173 -
.3 .3

- Franco Nevada Haftung 2.0 1.9 1.7 2.0 1.7
- Stillwater Wandelschuldverschreibungen 3.8 3.6 3.3 3.8 3.3

Finanzschulden 24, 28, 25, 24, 25,
504.692.649.504.649.
7 3 5 7 5

Kurzfristiger Teil der (6, (33 (1, (6, (1,
Darlehensverbindlichkeiten 188.4.3)657.188.657.
2) 5) 2) 5)

Langfristige Finanzverbindlichkeiten 18, 28, 23, 18, 23,
316.358.992.316.992.
5 0 0 5 0
Derivatives Finanzinstrument (im Zusammenhang mit der US$-Wandelanleihe)

Angaben in Millionen - SA Rand Sechs Monate Geschäft
per sjahr
Ende endend

UngeÜberUngeÜberGepr
prüfarbeprüfarbeüftD
tDezitettDezitetezem
embe im embe ber
r Junr
i Dez 201
201 201 2017
8 2017 8
8

Stand am Anfang der Periode 311 1,0 - 1,0 -
.1 93.5 93.5

Verlust/(Gewinn) aus Finanzinstrumenten 132 (81 (11 (67 (11
.0 0.1)5.9)8.1)5.9)

Gewinn aus der Ausbuchung von (50 - - (50 -
derivativen .3) .3)
Finanzinstrumenten1

Ausgewiesene derivative - - 1,2 - 1,2
Finanzinstrumente 96.6 96.6

Verlust/(Gewinn) aus 16. 27. (87 43. (87
Fremdwährungsdifferenzen 1 7 .2) 8 .2)

Stand am Ende der Periode 408 311 1,0 408 1,0
.9 .1 93.5.9 93.5
1-Am 11. September 2018 schloss Sibanye-Stillwater den Rückkauf eines Teils der US$-Wandelanleihe ab. Infolgedessen wurde ein Gewinn aus der Ausbuchung eines Teils des derivativen Finanzinstruments in Höhe von 50,3 Mio. R in der Gewinn- und Verlustrechnung erfasst.

10.1 Kapitalmanagement

Fälligkeit der Finanzverbindlichkeiten

Nachfolgend sind die vertraglich fälligen, undiskontierten Cashflows aus der Fälligkeit von Finanzverbindlichkeiten ohne Zinszahlungen aufgeführt:


Angaben in Millionen - SA Rand
GesaInneZwisFünf
mt rhalchen Jah
b einre
einem und
es und spä
Jah vieter
res r
Jah
ren

31. Dezember 2018
600 Mio. USD RCF 2,7 - 2,7 -
26.5 26.5

R6,0 Mrd. RCF (RCF) 5,8 5,8 - -
96.496.4

2022 und 2025 Anmerkungen 10, - 5,0 4,9
053. 75.678.0
6

US$-Wandelanleihe 5,5 5,5 -
10.4 10.4

Burnstone Schulden 2,5 - - 2,5
52.9 52.9

Sonstige Ausleihungen 258 258 - -
.1 .1

Nettoverschuldung zu bereinigtem EBITDA

Angaben in Millionen - SA Rand
UngeÜberUnge
prüfarbeprüf
tDezitettDez
embe im embe
r Junr
i
201 201
8 2017
8

Finanzschulden1 23, 27, 25,
768.223.205.
5 4 5

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente2 2,4 2,0 2,0
99.466.729.8

Nettoverschuldung3 21, 25, 23,
269.156.175.
1 7 7

Bereinigtes EBITDA4 8,3 9,8 9,0
69.451.045.1

Nettoverschuldung zu bereinigtem EBITDA 2.5 2.6 2.6
(Verhältnis)
5
1-Darlehen sind nur solche Darlehen, die auf Sibanye-Stillwater zurückgreifen. In den Finanzschulden sind daher die Burnstone Debt und das derivative Finanzinstrument nicht enthalten.
2Die Zahlungsmittel- und Zahlungsmitteläquivalente beinhalten nicht die Zahlungsmittel von Burnstone.
3 Die- Nettoverschuldung stellt die Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten abzüglich der liquiden Mittel dar. Darlehen sind nur solche Darlehen, die auf Sibanye-Stillwater zurückgreifen und somit die Burnstone-Schuld ausschließen und das derivative Finanzinstrument beinhalten. Die Nettoverschuldung beinhaltet nicht die liquiden Mittel von Burnstone.
4Die- Berechnung des bereinigten Ergebnisses vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) basiert auf der in den Kreditverträgen enthaltenen Formel zur Einhaltung der Schuldenbindungsformel. Das bereinigte EBITDA ist möglicherweise nicht mit ähnlich genannten Kennzahlen anderer Unternehmen vergleichbar. Das bereinigte EBITDA ist nach IFRS kein Maß für die Leistung und sollte zusätzlich zu und nicht als Ersatz für andere Kennzahlen der finanziellen Leistung und Liquidität betrachtet werden.
5 Das- Verhältnis von Nettoverschuldung zu bereinigtem EBITDA ist definiert als Nettoverschuldung zum Ende einer Berichtsperiode dividiert durch das EBITDA der 12 Monate, die am selben Stichtag enden.

Überleitung des (Verlust)/Gewinns vor Lizenzgebühren und Steuern auf das bereinigte EBITDA:


Angaben in Millionen - SA Rand Sechs Monate Geschäft
per sjahr
Ende endend

UngeÜberUngeÜberGepr
prüfarbeprüfarbeüftD
tDezitettDezitetezem
embe im embe ber
r Junr
i Dez 201
201 201 2017
8 2017 8
8

(Verlust)/Gewinn vor Lizenzgebühren und (1, 266 (1, (1, (6,
Steuern 491..7 937.224.981.
0) 0) 3) 2)

Bereinigt um:
Abschreibungen und Amortisationen 3,5 3,0 3,2 6,6 5,6
19.194.703.013.899.7

Zinserträge (29 (19 (22 (48 (41
0.8)1.3)0.7)2.1)5.5)

Finanzierungsaufwand 1,7 1,3 1,5 3,1 2,9
50.584.232.234.771.8

Aktienbasierte Vergütungen 164 134 115 299 231
.7 .7 .7 .4 .9

(Gewinn)/Verlust aus Finanzinstrumenten (99 (71 853 (1, 1,1
3.9)0.2).1 704.14.4
1)

(Gewinn)/Verlust aus (95 (21 42. (1, (29
Fremdwährungsdifferenzen 9.0)0.1)2 169.2.4)
1)

Ergebnisanteil an at-equity bewerteten (14 (19 (19 (34 (29
Beteiligungen nach 5.7)8.5)3.5)4.2)1.6)
Steuern

Änderung der Schätzung der (66 - 193 (66 248
Verpflichtung zur Umweltsanierung und .6) .6 .6) .9
des Rechts auf Rückforderung von
Forderungen und Verbindlichkeiten aus
der
Rückforderung.

Gewinn aus dem Abgang von Sachanlagen (28 (31 (10 (60 (40
.4) .8) .2) .2) .7)

Wertminderungen 2,9 59. 1,6 3,0 4,4
81.86 15.041.411.0

Gewinn aus der Ausbuchung von Krediten (23 - - (23 -
0.0) 0.0)

Aufwendungen für Arbeitsmedizin 5.2 10. 29. 15. 1,1
2 7 4 06.9

Restrukturierungskosten 48. 94. 581 142 729
4 4 .8 .8 .8

Transaktionskosten 209 193 150 402 552
.5 .0 .5 .5 .1

Bereinigtes EBITDA 4,4 3,8 5,9 8,3 9,0
73.895.655.469.445.1
10. Umweltsanierungsverpflichtungen und sonstige Rückstellungen


Angaben in Millionen - SA Rand Sechs Monate Geschäfts
per jahr
Ende endend

HinUngeÜberUngeÜberGepr
weiprüfarbeprüfarbeüftD
s tDezitettDezitetezem
embe im embe ber
r Junr
i Dez 201
201 201 2017
8 2017 8
8

Stand zu Beginn der Periode 4,8 4,6 4,5 4,6 3,9
98.778.729.178.782.2

Zinsbelastung 2 209 189 177 398 357
.3 .5 .8 .8 .1

Zahlung der Verpflichtung zur (32 - (26 (32 (26
Umweltsanierung .3) .9) .3) .9)

Schätzungsänderung in der Gewinn- und (87 (2. 193 (90 248
Verlustrechnung1 .7) 7) .5 .4) .9

Änderung der aktivierten Schätzung1 618 - (17 618 (17
.8 7.7).8 7.7)

Verpflichtung zur Umweltsanierung beim 672 - 312 672 312
Erwerb von .7 .1 .7 .1
Tochtergesellschaften

Fremdwährungsumrechnung 14. 33. (32 47. (17
7 2 9.2)9 .0)

Stand am Ende der Periode 6,2 4,8 4,6 6,2 4,6
94.298.778.794.278.7

Die Verpflichtung zur Umweltsanierung
und die sonstigen Rückstellungen
bestehen
aus:

Verpflichtung zur Umweltsanierung 6,1 4,8 4,6 6,1 4,6
76.298.778.776.278.7

Sonstige Rückstellungen 118 - - 118 -
.0 .0

Umweltsanierungsverpflichtungen und 6,2 4,8 4,6 6,2 4,6
sonstige 94.298.778.794.278.7
Rückstellungen
1- Schätzungsänderungen sind definiert als Veränderungen der Reserven und entsprechende Veränderungen der Lebensdauer von mir, Änderungen der Diskontierungssätze und Änderungen der Gesetze und Vorschriften in Umweltangelegenheiten.
11. Arbeitsmedizinische Verpflichtung
Am 3. Mai 2018 einigte sich die Occupational Lung Disease Working Group (die Arbeitsgruppe), einschließlich der Sibanye-Stillwater Group, auf einen Vergleich mit den Klägern in Höhe von rund R5 Milliarden Euro. Die geschätzten Kosten wurden zum 31. Dezember 2018 überprüft und mit einem risikofreien Zinssatz abgezinst. Infolgedessen wurde eine Schätzungsänderung von 5,2 Mio. R5 erfolgswirksam erfasst. Der endgültige Ausgang dieser Angelegenheiten ist nach wie vor ungewiss, da es möglich ist, dass die erforderliche endgültige gerichtliche Genehmigung für den Vergleich nicht erteilt wurde, obwohl das High Court den ersten Teil des Genehmigungsantrags am 13. Dezember 2018 bewilligt hat. Die Rückstellung unterliegt daher in Zukunft einer Anpassung, die vom Fortschritt der Diskussionen in den Arbeitsgruppen, den Engagements der Interessengruppen und den laufenden Gerichtsverfahren abhängt.


Angaben in Millionen - SA Rand Sechs Monate Geschäfts
per jahr
Ende endend

HinUngeÜberUngeÜberGepr
weiprüfarbeprüfarbeüft
s tDezitettDezitet
embe im embe Dez
r Junr 201
i Dez 7
201 201 201
8 2017 8
8

Stand zu Beginn der Periode 1,2 1,1 1,0 1,1 -
14.153.377.253.3

Gesundheitsfürsorgeverpflichtung - - - - 1,0
anerkannt 77.2

Zinsbelastung 2 54. 50. 46. 105 46.
8 6 4 .4 4

Erfolgswirksame Erfassung 5.2 10. 29. 15. 29.
2 7 4 7

Stand am Ende der Periode 1,2 1,2 1,1 1,2 1,1
74.114.153.374.153.3

Kurzfristiger Teil der (10 (15 (0. (10 (0.
arbeitsmedizinischen 9.9)0.6)8) 9.9)8)
Verpflichtung

Langfristiger Teil der 1,1 1,0 1,1 1,1 1,1
arbeitsmedizinischen 64.263.552.564.252.5
Verpflichtung
12. Sonstige Verbindlichkeiten

Angaben in Millionen - SA Rand Sechs Monate per
Ende

ÜberarÜberaGeprüft
beitetrbeitDezembe
Dez et r
im
2018 Juni 2017

2018
Zahlungsaufschub (im Zusammenhang mit dem 2,205 2,29 2,194.
Erwerb des Betriebs .7 4.8 7
Rustenburg)

Recht auf Rückforderung zahlbar 83.2 72.5 69.3
Abweichende Gesellschafter 287.1 1,45 1,349.
0.6 7

Sonstige langfristige Verbindlichkeiten 256.5 219. 188.6
7

Sonstige Verbindlichkeiten 2,832 4,03 3,802.
.5 7.6 3

Kurzfristiger Anteil der sonstigen (303. (41. (41.9)
Verbindlichkeiten 3) 9)

Langfristige sonstige Verbindlichkeiten 2,529 3,99 3,760.
.2 5.7 4
Überleitung der abweichenden Gesellschafterhaftung:


Angaben in Millionen - SA Rand Sechs Monate Geschäfts
per jahr
Ende endend

HinÜberÜberGeprÜberGepr
weiarbearbeüftDarbeüftD
s itetitetezemitetezem
Dez im ber ber
Jun
201i 201Dez 201
8 7 2017
201 8
8

Stand zu Beginn der Periode 1,4 1,3 1,3 1,3 -
50.649.778.849.7

Zinsbelastung 2 25. 42. 48. 68. 62.
2 9 8 1 9

Auszahlungen an abweichende (1, (84 - (1, -
Gesellschafter1 291..8) 375.
0) 8)

Abweichende Haftung der Gesellschafter - - - - 1,3
beim Erwerb der 64.3
Tochtergesellschaft1

Rücklage aus der Währungsumrechnung 102 142 (77 245 (77
.3 .8 .9) .1 .5)

Stand am Ende der Periode 287 1,4 1,3 287 1,3
.1 50.649.7.1 49.7
1-Nach Abschluss der Stillwater-Transaktion am 4. Mai 2017 wurden beim Chancery Court for the State of Delaware drei Anträge auf Beurteilung der Aktien gestellt. Die erste Klage mit der Bezeichnung Blue Mountain Credit Alternatives Master Fund L.P. et al. vs. Stillwater Mining Company, Fall Nr. 2017-0385-JTL, wurde am 19. Mai 2017 im Namen der Inhaber von angeblich 4.219.523 Stammaktien von Stillwater eingereicht. Die zweite Klage mit der Bezeichnung Brigade Leveraged Capital Structures Fund Ltd. et al. vs. Stillwater Mining Company, Fall Nr. 2017-0389-JTL, wurde am 22. Mai 2017 im Namen der Inhaber von angeblich 1.200.000 Stammaktien von Stillwater eingereicht. Die dritte Klage, mit der Überschrift Hillary Shane Revocable Trust, et al. vs. Stillwater Mining Company, Fall Nr. 2017-0400-JTL, wurde am 26. Mai 2017 im Namen der Inhaber von angeblich 384.000 Stammaktien von Stillwater (die Shane Petenten) eingereicht. Am 29. August 2017 wurden die drei Aktionen zu einer einzigen Aktion zusammengefasst, die unter dem Titel In re Appraisal of Stillwater Mining Company, Case No. 2017-0385-JTL, zusammengefasst wurde.
-Am 28. März 2018 schloss Stillwater eine Vergleichsvereinbarung mit den Shane Petenten, die eine Vergleichszahlung von 18 US-Dollar pro Aktie zuzüglich Zinsen in Höhe von 1,75% pro Jahr für eine Gesamtzahlung von 7,0 Millionen US-Dollar vorsieht. Die Shane Petenten reichten einen Antrag auf freiwillige Ablehnung ihrer Petition am 11. Juni 2018 ein, den das Gericht am 15. August 2018 entschieden hatte.
Nach dem Vergleich der Ansprüche der Shane Petenten beträgt die Gesamtzahl der zu bewertenden Stammaktien von Stillwater rund 5.419.523. Mit der Bewertungsklage wird eine Bestimmung des beizulegenden Zeitwerts der Aktien der Stammaktien von Stillwater gemäß § 262 des General Corporation Law des Staates Delaware angestrebt. Die Petenten suchen ein Urteil, in dem ihnen unter anderem der Marktwert ihrer Stillwater-Aktien zuzüglich Zinsen zugesprochen wird.
Im September 2018 leistete Stillwater eine vorläufige Zahlung an die verbleibenden abweichenden Aktionäre in Höhe von 87,5 Millionen US-Dollar. Dieser Vergleich steht noch aus, bis das Gericht über den beizulegenden Zeitwert entschieden hat.
Vom 10. Dezember bis 13. Dezember 2018 fand eine Studie statt. Die Parteien werden nach dem Prozess eine Unterrichtung durchführen. Die mündliche Argumentation zu diesem Thema ist derzeit für den 18. April 2019 geplant. Die Entscheidung des Gerichts über den beizulegenden Zeitwert der Aktien ist derzeit nicht bekannt. Dementsprechend haben wir den Verschmelzungspreis von 18,00 USD pro Aktie nur für buchhalterische Zwecke zur Schätzung unserer Verbindlichkeit in Bezug auf die Aktien, für die eine Schätzung verlangt wurde, herangezogen, wobei der beizulegende Zeitwert jedoch letztendlich vom Gericht als gleich oder anders als der Verschmelzungspreis bestimmt werden kann.

13. Umsatzabgrenzungsposten
Sibanye-Stillwater sicherte sich eine Vorauszahlung von 500 Millionen US-Dollar (der Vorschuss) durch eine Streaming-Vereinbarung mit Wheaton International, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Wheaton Precious Metals Corp. Im Gegenzug hat sich Sibanye-Stillwater verpflichtet, einen Prozentsatz an Gold und Palladium zu liefern, das aus seinen PGM-Aktivitäten in den USA (bestehend aus den Bergwerken East Boulder und Stillwater) (Streaming Transaction) stammt. Die Streaming-Transaktion ist ab dem 1. Juli 2018 wirksam.

Zusätzlich zum Vorschussbetrag wird Wheaton International Sibanye-Stillwater 18% des Spotpreises für Palladium und Gold für jede im Rahmen des Streaming-Vertrags gelieferte Unze zahlen, bis der Vorschussbetrag durch Metalllieferungen auf Null reduziert wurde. Danach erhält Sibanye-Stillwater 22% des Spot-Palladium- und Goldpreises in US-Dollar für jede Unze Palladium und Gold. Sibanye-Stillwater hat sich verpflichtet, an Wheaton International zu liefern, was dem entspricht:

- 100% der Goldproduktion aus den US PGM-Operationen über die gesamte Lebensdauer der US PGM-Operationen.
- Die jährliche Palladiumproduktion aus den US-amerikanischen PGM-Betrieben entspricht:
- 4,5% der Produktion, bis zu dem späteren Zeitpunkt (i) eine kumulative Menge von 375koz geliefert wurde, und (ii) der Teil des Vorschusses, der auf Palladiumlieferungen (d.h. 253 Mio. USD) entfällt, durch solche Lieferungen auf Null reduziert wurde;
- danach das Äquivalent von 2,25% der Produktion, bis zum letzteren von (i) weiteren 175koz geliefert wurde (oder kumulativ 550koz geliefert wurden), und (ii) der Vorschussbetrag durch Metalllieferungen auf Null reduziert wurde; und
- danach und während der gesamten Lebensdauer des Betriebs 1,0% der Palladiumproduktion.

Der Vertrag wird von Sibanye-Stillwater abgewickelt, das Metallkredite an Wheaton International liefert, die die zugrunde liegenden raffinierten, abgebauten Gold- und Palladiummengen darstellen.


Angaben in Millionen - SA Rand Sechs Monate per EndeGeschäftsjah
r
endend

HinUngeprüfÜberaUngeprüfÜberaGeprüft
weitDezemberbeittDezemberbeitDezembe
s r et r et r
im
2018 Juni 2017 2017
Dez
2018 2018

Erhaltene Vorauszahlungen für 6,555.4 - - 6,55 -
Umsatzabgrenzungen 5.4

Während der Periode erfasster (160.3) - - (160 -
Umsatzabgrenzungsposten .3)

Zinsbelastung 2 160.3 - - 160. -
3

Stand am Ende der Periode 6,555.4 - - 6,55 -
5.4

Kurzfristiger Teil der (30.1) - - (30. -
Umsatzabgrenzungsposten 1)

Langfristiger Teil der 6,525.3 - - 6,52 -
Umsatzabgrenzungsposten 5.3
14. Marktwert von finanziellen Vermögenswerten und finanziellen Verbindlichkeiten sowie Risikomanagement
15,1 Bewertung des beizulegenden Zeitwerts

Der beizulegende Zeitwert von Finanzinstrumenten wird auf der Grundlage aktueller Marktpreise, Volatilitäten und Zinssätze zum 31. Dezember 2018 geschätzt. Die folgende Tabelle zeigt die wesentlichen Finanzinstrumente des Konzerns, die zum beizulegenden Zeitwert bewertet werden, nach Stufen innerhalb der Fair-Value-Hierarchie:


Angaben in Millionen - SA Rand
ÜberarbeitetDÜberarbeGeprüftD
ez itet im ezember
Juni
2018 2017
2018
EbenEbenStufEbenEbenEbenEben
e e e e e e e
1 2 3 1 2 1 2

Finanzielle Vermögenswerte, die zum
beizulegenden Zeitwert bewertet
werden

- Verpflichtungen aus der 3,6 364 - 3,1 374 3,1 374
Umweltsanierung 34.0.7 87.6.8 17.6.8

- Forderungen aus Lieferungen und 5,3 - - 4,6 - 4,5 -
Leistungen - 10.1 88.4 12.4
PGM-Umsatz

- Rand Gold-Terminkontrakte für den - - - - 4.1 - -
Verkauf von
Gold

- Sonstige Beteiligungen1 81. - 74. - - - -
5 5

Finanzielle Verbindlichkeiten, die
zum beizulegenden Zeitwert
bewertet
werden

- Derivatives Finanzinstrument2 - 408 - - 311 - 1,0
.9 .1 93.5

- Rand Gold-Terminkontrakte für den - 240 - - 134 - -
Verkauf von .8 .8
Gold
1-Die Beteiligung an Aldebaran (siehe Anmerkung 9) wird als Aktien zum Marktwert durch OCI bezeichnet, da diese Aktien eine Beteiligung darstellen, die die Gruppe für strategische Zwecke langfristig halten will. Diese Beteiligung wird anschließend zum beizulegenden Zeitwert bewertet und die Änderungen des beizulegenden Zeitwerts werden im OCI und in der kumulierten Marktwertreserve erfasst.
2-Das derivative Finanzinstrument wird zum beizulegenden Zeitwert bilanziert und mit Hilfe von Optionspreismethoden bewertet, die auf beobachtbaren, notierten Daten basieren.

15.2 Risikomanagement-Aktivitäten

Liquiditätsrisiko: Working Capital und Unternehmensfortführung

Zum 31. Dezember 2018 wies der Konzern einen Verlust von R2.499,6 Mio. (31. Dezember 2017: R4.433,1 Mio.) aus. Zum 31. Dezember 2018 überstieg das Umlaufvermögen des Konzerns seine kurzfristigen Verbindlichkeiten um 562,7 Mio. R (31. Dezember 2017: 566,7 Mio. R3) und im abgelaufenen Geschäftsjahr erwirtschaftete der Konzern einen Mittelzufluss aus laufender Geschäftstätigkeit von 12.197,2 Mio. R (31. Dezember 2017: 740,7 Mio. R2). Der Mittelzufluss des Konzerns aus laufender Geschäftstätigkeit im Geschäftsjahr 2018 beinhaltet den Vorschuss von R6.555,4 Mio. (500 Mio. USD) aus der Streaming-Transaktion (siehe Erläuterung 14).

Gold und PGMs werden in US-Dollar verkauft, und während der Großteil der Goldbetriebskosten und ein erheblicher Teil der SA PGM-Betriebskosten auf Rand lauten, wird sich die Ertrags- und Finanzlage der Gruppe bei einer wesentlichen Änderung des Rand/US-Dollar-Wechselkurses ändern.

Am 21. November 2018 leitete AMCU, eine der Gewerkschaften von Sibanye-Stillwater, eine Streikaktion bei den Goldoperationen ein. Die Gewerkschaftsmitglieder der AMCU melden sich immer noch nicht für eine Arbeit im Sinne eines geschützten Streiks. Die Goldbetriebe haben in diesem Zeitraum etwa 40% der geplanten Produktion produziert und Verfahren zur Senkung der Betriebskosten während des Streiks eingeführt. Es ist unklar, wann die Mitarbeiter wieder an ihren Arbeitsplatz zurückkehren und wann die Produktion wieder in vollem Umfang aufgenommen wird. Die Goldaktivitäten haben daher in diesem Zeitraum ein bereinigtes EBITDA und einen Cashflow-Verlust erzielt und könnten dies auch weiterhin tun. Während die PGM-Aktivitäten bisher einen ausreichenden Cashflow generiert haben, um die Auswirkungen der Streikaktionen auf den Cashflow weitgehend abzumildern, werden sich die Auswirkungen der bereinigten EBITDA-Verluste aus den Goldaktivitäten negativ auf das zukünftig ausgewiesene bereinigte EBITDA und die zukünftig ausgewiesenen Covenant-Kennzahlen auswirken.

Mit Wirkung zum 1. Januar 2019 wurde der Abnahmevertrag zwischen dem Rustenburger Betrieb und der Anglo American Platinum Limited (Anglo American Platinum Limited) im Rahmen unserer Mining to Market-Strategie für das PGM-Geschäft von einem "Sale and Purchase of Concentrate"-Vertrag in einen Mautvertrag umgewandelt. Dies bedeutet, dass Anglo American Platinum bei der Lieferung des Konzentrats nicht mehr Konzentrat aus dem Rustenburger Betrieb beziehen wird, sondern die 4E-Raffineriemetalle etwa vier Monate nach der Lieferung des Konzentrats an das Rustenburger Werk zurückgibt. Sibanye-Stillwater wird dann die raffinierten Metalle auf dem Markt verkaufen. Der Einfluss auf die zukünftigen Cashflows ist nicht wesentlich, da Anglo American Platinum im Rahmen der früheren Purchase of Concentrate Vereinbarung weiterhin für das bis Dezember 2018 im ersten Quartal 2019 gelieferte Konzentrat zahlen wird. Die Änderung wird jedoch dazu führen, dass im ersten Quartal 2019 kein bereinigtes EBITDA für die 4E-Metalle ausgewiesen wird, die von den Rustenburger Aktivitäten produziert wurden. Dies wird sich negativ auf das zukünftige 12-monatige rollierende bereinigte EBITDA und die zukünftigen Covenant-Kennzahlen für den Konzern bis zum ersten Quartal 2020 auswirken.

Der Verschuldungsgrad von Sibanye-Stillwater (Nettoverschuldung zu bereinigtem EBITDA) zum 31. Dezember 2018 beträgt 2,5. Die 600 Millionen US-Dollar RCF und die R6,0 Milliarden RCF (zusammen RCFs) ermöglichen bis zum 31. Dezember 2019 ein Leverage Ratio von maximal 3,5:1 und danach 2,5:1, berechnet auf Quartalsbasis. Der Zinsdeckungsgrad (oder das bereinigte EBITDA zu den Nettofinanzierungskosten) von Sibanye-Stillwater zum 31. Dezember 2018 beträgt 4,9:1. Die RCFs verlangen einen Zinsdeckungsgrad von mindestens 4,0:1, der quartalsweise berechnet wird. Um einem möglichen Verstoß gegen die Covenant-Raten infolge der Auswirkungen des Goldstreiks und der im gleichen Zeitraum erfolgten Änderung des Rustenburger Betriebsvertrages Rechnung zu tragen, wurde von den Kreditgebern eine vorübergehende Covenant-Änderung beantragt und von ihnen genehmigt, die keine Covenant-Maßnahmen für das am 31. März 2019 endende Quartal vorsieht. Zum jetzigen Zeitpunkt geht das Management davon aus, dass die vereinbarten Covenant-Kennzahlen ab dem zweiten Quartal 2019 eingehalten werden. Sibanye-Stillwater wird weiterhin die Einhaltung der Covenants überwachen und sicherstellen sowie über ausreichende, nicht in Anspruch genommene Kreditfazilitäten verfügen, um eine zufriedenstellende Liquidität für den Konzern sicherzustellen.

Der Konzern hat derzeit zum 31. Dezember 2018 nicht in Anspruch genommene Kreditfazilitäten in Höhe von R5.987 Mio. (2017: R3.653 Mio.) zugesagt, nachdem der RCF in US-Dollar im Jahr 2018 um 250 Mio. USD angehoben wurde. Um eine ausreichende Liquidität zu gewährleisten, wird die Refinanzierung der am 15. November 2019 fälligen RCF von R6,0 Mrd. im ersten Halbjahr 2019 eingeleitet. Die Inanspruchnahme von Kreditfazilitäten kann sich negativ auf die Leverage Ratio auswirken, wenn sie zur Finanzierung von operativen Verlusten herangezogen wird. Im Einklang mit seiner langfristigen Strategie beabsichtigt Sibanye-Stillwater, den Verschuldungsgrad im Laufe der Zeit auf das angestrebte Leverage-Verhältnis von 1:1 zu reduzieren.

Die Gruppe erwägt eine Erhöhung der operativen Flexibilität durch Anpassung der Minenpläne, Reduzierung der Investitionen und/oder Verkauf von Anlagen. Ein Konsultationsprozess nach Abschnitt 189A wurde am 14. Februar 2019 eingeleitet. Die Gruppe kann bei Bedarf auch Optionen zur Erhöhung der Finanzierungsflexibilität in Betracht ziehen, die unter anderem Streaming-Fazilitäten, Vorauszahlungsfazilitäten, Anlagenumstrukturierungen oder, falls andere Optionen vom Verwaltungsrat nicht als vorteilhaft oder erreichbar erachtet werden, eine Eigenkapitalerhöhung beinhalten können. Dies gibt dem Management die operative und finanzielle Flexibilität, die es ihm ermöglicht, die Geschäftstätigkeit und die Kapitalstruktur weiterhin zu steuern, um die Einhaltung der Kreditbedingungen sicherzustellen.

Die Lonmin-Transaktion kann im zweiten Quartal 2019 abgeschlossen werden. Das Management ist der Ansicht, dass Lonmin über ausreichende Liquidität verfügt und keinen negativen Einfluss auf die Verschuldung von Sibanye-Stillwater nach der Übernahme haben wird. Darüber hinaus geht das Management davon aus, dass Lonmin einen positiven Beitrag zum konsolidierten bereinigten EBITDA leisten wird, was sich positiv auf die Covenant-Lebenen von Sibanye und Stillwater nach der Übernahme auswirken wird.
Die Direktoren sind der Ansicht, dass die aus dem operativen Geschäft, dem Kassenbestand, den zugesagten, nicht in Anspruch genommenen Kreditfazilitäten sowie zusätzlichen Finanzierungsmöglichkeiten es dem Konzern ermöglichen werden, seine Verpflichtungen bei Fälligkeit weiterhin zu erfüllen. Der verkürzte Konzern-Vorabschluss zum 31. Dezember 2018 wurde daher unter der Prämisse der Unternehmensfortführung aufgestellt.

15. Eventualverbindlichkeiten
Angebliche Sammelklagen
Gegen Sibanye Gold Limited (Sibanye-Stillwater), Neal Froneman und Charl Keyter (zusammen die Beklagten) wurden vor dem United States District Court for the Eastern District of New York zwei angebliche Sammelklagen wegen angeblicher Verstöße gegen die US-amerikanischen Wertpapiergesetze eingereicht. Die erste Klage, Fall Nr. 18-cv-03721, wurde am 27. Juni 2018 von Kevin Brandel, einzeln und im Namen aller anderen Personen eingereicht, die zwischen dem 7. April 2017 und dem 26. Juni 2018, einschließlich (die Sammelperiode), Sibanye-Stillwater-Wertpapiere gekauft haben. Die zweite Klage, die Sache Nr. 18-cv-03902, wurde am 6. Juli 2018 von Lester Heuschen, Jr., auch einzeln und im Namen von Mitgliedern der Klassenperiode (zusammen die Sammelklagen) eingereicht. Die Sammelklagen behaupten, dass bestimmte Aussagen von Sibanye-Stillwater in ihren bei der US Securities and Exchange Commission eingereichten Jahresberichten falsch und/oder irreführend waren. Insbesondere behaupten die Sammelklagen, dass Sibanye-Stillwater falsche und/oder irreführende Aussagen über seine Sicherheitspraktiken und Aufzeichnungen gemacht und damit gegen die US-Wertpapiergesetze verstoßen hat. Die Sammelklagen verlangen eine unspezifische Schadenshöhe.

Die beiden Klagen wurden in einer einzigen Klage zusammengefasst, und die Hauptkläger und der leitende Anwalt wurden vom Gericht am 17. Dezember 2018 ernannt. Führende Kläger müssen bis zum 1. April 2019 eine konsolidierte geänderte Beschwerde einreichen, und die Beklagten müssen bis zum 16. Mai 2019 eine Antwort einreichen oder anderweitig eine Vorantragskonferenz beantragen (die nach den Regeln des Gerichtshofs verfahrensrechtlich vorgeschrieben ist, bevor ein Antrag auf Ablehnung gestellt werden kann). Da sich die Fälle noch in einem frühen Stadium befinden, ist es nicht möglich, die Wahrscheinlichkeit eines sachlichen Erfolgs oder einer möglichen Haftung aus den Sammelklagen zu bestimmen und die Dauer des Rechtsstreits abzuschätzen. Sibanye-Stillwater beabsichtigt, die Fälle energisch zu verteidigen.

16. Ereignisse nach der Berichtsperiode
Es gab keine weiteren Ereignisse, die einen wesentlichen Einfluss auf die Finanzergebnisse des Konzerns nach dem 31. Dezember 2018 haben könnten, mit Ausnahme der nachfolgend beschriebenen.

Lonmin-Akquisition
Am 14. Dezember 2017 gab Sibanye-Stillwater bekannt, dass sie mit Lonmin Plc (Lonmin) eine Einigung über die Bedingungen eines empfohlenen Aktienangebots zum Erwerb des gesamten ausgegebenen und auszugebenden Stammkapitals von Lonmin (die Lonmin-Akquisition) erzielt hat. Es wird vorgeschlagen, dass die Lonmin-Akquisition durch ein Arrangement zwischen Lonmin und den Lonmin-Aktionären gemäß Teil 26 des UK Companies Act durchgeführt wird. Gemäß den Bedingungen der Lonmin-Akquisition hat jeder Lonmin-Aktionär Anspruch auf den Erhalt: 0,967 neue Sibanye-Stillwater-Aktien für jede Lonmin-Aktie.

Am 15. Mai 2018 erhielt Sibanye-Stillwater die Genehmigung der South African Reserve Bank für die geplante Übernahme von Lonmin und am 28. Juni 2018 wurde die geplante Lonmin-Transaktion von der britischen Wettbewerbsbehörde uneingeschränkt genehmigt. Am 21. November 2018 gab Sibanye-Stillwater bekannt, dass das Wettbewerbsgericht die geplante Übernahme von Lonmin unter bestimmten Bedingungen genehmigt hat. Zusätzlich zu den zwischen Sibanye-Stillwater und der Wettbewerbskommission vereinbarten Bedingungen wurde vom Wettbewerbsgericht eine weitere Bedingung gestellt, nämlich ein Moratorium für Beschränkungen bei den Lonmin-Operationen für einen Zeitraum von sechs Monaten ab dem Zeitpunkt der Umsetzung. Am 19. Dezember 2018 gaben Sibanye-Stillwater und Lonmin bekannt, dass die Association of Mineworkers and Construction Union beim Competition Appeal Court of South Africa (CAC) Beschwerde gegen die Entscheidung des South African Competition Tribunal vom 21. November 2018, das Angebot unter bestimmten Bedingungen zu genehmigen, eingereicht hat. Im Hinblick auf den Appell vor dem CAC haben sich Sibanye-Stillwater und Lonmin mit Zustimmung des Panels darauf geeinigt, die Frist für den langfristigen Stopp zu verlängern, damit das System bedingungslos und wirksam wird, und zwar vom 28. Februar 2019 bis zum 30. Juni 2019.

Konsultationen in Abschnitt 189A
Am 14. Februar 2019 nahm Sibanye-Stillwater mit den relevanten Interessengruppen im Sinne von § 189A (§ 189A) des Arbeitsbeziehungsgesetzes, 66 von 1995, Konsultationen über die mögliche Umstrukturierung seines Goldbetriebs und der damit verbundenen Dienstleistungen auf, nachdem im Jahr 2018 laufende finanzielle Verluste bei den Schächten Beatrix 1 und Driefontein 2,6,7,8 zu verzeichnen waren. Die Einleitung eines Konsultationsverfahrens nach § 189A folgt zahlreichen Initiativen zur Eindämmung der Verluste bei diesen Operationen, die sich bisher als erfolglos erwiesen haben. Im Rahmen eines formellen Konsultationsverfahrens nach Abschnitt 189A werden das Unternehmen und die betroffenen Interessengruppen gemeinsam Maßnahmen zur Vermeidung und Minderung möglicher Einschnitte prüfen und nach Alternativen zur möglichen Einstellung oder Verkleinerung des Betriebs an den betroffenen Schächten suchen.

Schuldverschreibungsvereinbarungen
Eine temporäre Covenant-Änderung, die keine Covenant-Messungen für das am 31. März 2019 endende Quartal vorsieht, wurde von den Kreditgebern beantragt und genehmigt.

SFA (Oxford)
Um die Umsetzung dieser strategischen Positionierung zu unterstützen, hat sich Sibanye-Stillwater bereit erklärt, SFA (Oxford) zu erwerben (bis zu bestimmten Bedingungen), ein etabliertes analytisches Beratungsunternehmen, das eine weltweit anerkannte Autorität für PGMs ist und seit mehreren Jahren umfassende Marktinformationen über Batteriematerialien und Edelmetalle für Industrie-, Automobil- und Smart City-Technologien liefert.

17. Bericht über die prüferische Durchsicht des Abschlussprüfers
Der vorliegende verkürzte Konzern-Vorabschluss zum 31. Dezember 2018 wurde von dem Wirtschaftsprüfer der Gesellschaft, KPMG Inc., einer prüferischen Durchsicht unterzogen, die ein unverändertes Prüfungsurteil abgegeben hat.

Der Bericht des Abschlussprüfers berichtet nicht notwendigerweise über alle Informationen, die in diesem Finanzergebnis enthalten sind. Die Aktionäre werden daher darauf hingewiesen, dass sie, um ein vollständiges Verständnis der Art des Auftrags des Auditors zu erhalten, eine Kopie des Berichts des Auditors zusammen mit den dazugehörigen Finanzinformationen am Sitz der Gesellschaft erhalten sollten.

Segmentberichterstattung

Angaben in Mio.

Für die sechs Monate bis zum 31. Dezember 2018
(ungeprüft)

GRUSA-REGION US-GRU
PPE REGPPE
ION

SA rand GesGesTotDriKloBeaCooDRDCorGesKroPlaMimRusCorStiCor
amtamtal e-Fof trike - - amtondtinoseten- ll -
e SAont x SAal umM -Bu wat
SA Goein GOLpor PG ile rg porer por
-Reld1 D ateM ate ate
gio 2 2 2
n

Umsatzer 26 18 9, 2, 4, 2, 54 1, (2 8, 2, 11 94 6, (9 8, (2
löse ,74,349760930102959.90470.63640852.20.816740.4316.7
6.41.4.5 .8 .1 .8 .5 ) .9 .3 .4 8) .7 )

Unterird 20 15 7, 1, 3, 2, 42 - (2 7, 2, - 94 5, (9 4, (2
isch ,32,44636994403216.0 0.6812085 0.872740.8986.7
0.78.8.1 .7 .4 .6 ) .7 .3 .4 8) .6 )

Oberfläc 2, 2, 2, 99 60 79 50 1, - 55 - 11 - 44 - - -
he 892892340.1 6.7.2 7.9047 2.2 2.2 0.0
.6 .6 .4 .5

Recyclin 3, - - - - - - - - - - - - - - 3, -
g 533 533
.1 .1

Umsatzko (2 (1 (9 (2 (3 (1 (4 (1 - (6 (1 (8 (6 (4 65 (6 -
sten 1,85,7,32,73,19,9429.,02 ,37,489.051.,801.8,16
vor 72.05.5.61.99.25.05) 0.0 9.93.7) 8) 7.2 7.3
Abschre8) 5) ) ) ) ) ) ) ) ) )
ibungen
auf
Sachanl
agen
und
immater
ielle
Vermöge
nswerte

Unterird (1 (1 (7 (2 (2 (1 (9 - - (5 (1 - (6 (4 65 (2 -
isch 5,83,1,26,65,69,90.3) ,86,48 51.,381.8,75
91.33.7.74.48.35.7 6.23.7 8) 2.5 7.7
6) 9) ) ) ) ) ) ) ) )

Oberfläc (2 (2 (2 (7 (5 (3 (4 (1 - (5 - (8 - (4 - - -
he ,57,57,057.500.9.320.,02 13. 9.0 24.
1.61.67.9) 9) ) 2) 0.0 7) ) 7)
) ) ) )

Recyclin (3 - - - - - - - - - - - - - - (3 -
g ,40 ,40
9.6 9.6
) )

Netto (3 (3 (2 (2 (2 (2 (2 8. 73 (1 (3 (0 - (7 (0 0. -
sonstig99.99.95.6.34.77.299.7 .3 04.1.7.7) 1.4.5)1
e 8) 9) 6) ) ) ) 4) 3) ) )
zahlung
swirksam
e
Kosten3

Bereinig 4, 2, 35 (6 78 32 (1 36 52 1, 56 22 28 1, (2 2, (2
tes 4732365.364.6.23.679..2 .7 8809.9.5 9.028889.2646.7
EBITDA .8 .0 4) 0) .7 .8 5) .5 )

Abschrei (3 (2 (1 (6 (7 (3 (2 (5 (1 (5 (1 (1 (1 (3 99 (1 -
bungen ,51,30,7314.19.30..7)7.92.373.90..7)01.79..1 ,20
und 9.19.56.51) 0) 5) ) ) 0) 2) 1) 1) 9.6
Amortis) ) ) )
ationen

Zinsertr 29 24 19 48 39 26 25 26 31 46 33 - - 12 1. 45 -
äge 0.84.98.0.8 .9 .5 .5 .1 .2 .9 .2 .7 0 .9

Finanzie (1 (5 (3 (1 (1 (7 (4 (3 19 (2 (6 - (8 (1 1, (1 (1
rungsauf,7579.67.17.22.3.01.03.0.2 11.7.5 .2),74606,0160.
wand 0.51) 7) 1) 8) ) ) ) 4) ) 2.6.9 1.13)
) ) )

Aktienba (1 (1 (1 - - - - (3 (1 - - - - - - (1 -
sierte 64.45.45. .2)42. 9.1
Vergütu7) 6) 6) 4) )
ngen

Sonstige 2, 2, 1, (3 (7 (4 (7 (4 2, 64 10 0. (7 4, (3 (1 -
netto4 16516652626.4.70.90.419.4570.09.97 .5)403,86.2)
.2 .4 .4 4) ) ) ) 1) .9 .8 6.9
)

Nicht (2 (2 (2 (2 15 (1 (1 (4 (6 (9 0. - - (9 - (3 -
zugrund,98,95,94,15.3 60.6.9.6)18..2)2 .4) 3.2
eliegend6.53.34.19.5 2) ) 2) )
e ) ) ) )
Positio
nen5

Lizenzge (1 (1 32 16 19 (0 (2 - (0 (1 (3 - (2 (1 28 - -
bühren 08.08..2 .5 .4 .9).7) .1)41..1) 8.738..7
9) 9) 1) ) 0)

Laufende 58 (1 71 - (1 1. - (3 17 (2 - - (4 (2 49 23 -
Besteue.9 79..5 01.6 .0)4.150. 9.949..1 8.1
rung 2) 2) 7) ) 9)

Latente (1 78 89 73 29 11 - (1 (1 (1 (1 (4 (1 37 19 (1 -
Steuern,050.96.06.31.40.2 32.09.15.48..1)8.8.0 .3 ,83
8.0 0) 9) 1) 5) ) 8.9
) )

Perioden (2 (8 (2 (3 13 (1 (2 (5 1, 1, 30 17 74 3, (2 (1 (1
ergebnis,5947.,11,074.543.87.90.8522673.9.4 .8 223,35,5687.
9.04) 4.59.9 6) 2) 5) .2 .1 .3 2.34.60)
) ) ) ) )

Zurechen
bar
zu:

Besitzer (2 (8 (2 (3 13 (1 (2 (5 1, 1, 30 16 74 3, (2 (1 (1
von ,5724.,09,074.543.87.65.8512653.9.0 .8 223,35,5687.
Sibanye6.37) 0.49.9 6) 2) 8) .6 .7 .3 2.34.60)
-Still ) ) ) ) )
water
Nicht (2 (2 (2 - - - - (2 0. 1. - 1. - - - - -
beherrs2.72.74.1 4.76 4 4
chende ) ) ) )
Anteile

Aufrecht (8 (6 (3 (1 (1 (5 - (1 (0 (3 (9 (4 (1 (2 10 (1 -
erhaltun32.83.62.44.45.8.4 4.5.1)20.1.5.7)05.24.5.249.
g der 6) 1) 2) 0) 2) ) ) 9) ) 2) 7) 5)
Investi
tionstät
igkeit

Entwickl (1 (1 (1 (3 (4 (1 - - - (2 - - - (2 - (5 -
ung der ,83,27,0298.41.83. 51. 51. 59.
Erzrese3.84.53.30) 7) 6) 2) 2) 3)
rven ) ) )

Wachstum (1 (4 (4 (0 (6 (1 - (3 (5 (2 - (2 - - - (9 -
sprojekt,3655.31..1)9.1.4) 03.8.03.7 3.7 06.
e 1.96) 9) ) 3) ) ) ) 3)
)

Gesamtin (4 (2 (1 (5 (6 (2 - (3 (5 (5 (9 (2 (1 (4 10 (1 -
vestitio,02,41,8142.56.43. 17.8.195.1.58.405.75.5.2,61
nen 8.33.27.41) 0) 4) 8) ) 8) ) ) 2) 9) 5.1
) ) ) )


Für die sechs Monate bis zum 31. Dezember 2018
(ungeprüft)

GRUSA-REGION US-GRU
PPE REGPPE
ION

US-DollaGesGesTotDriKloBeaCooDRDCorGesKroPlaMimRusCorStiCor
r6 amtamtal e-Fof trike - - amtondtinoseten- ll -
e SAont x zahal umM -Bu wat
SA Goein GOLporl ile rg porer por
-Reld1 D ate ate ate
gio 2 SA 2 2
n PGM

Umsatzer 1, 1, 69 14 27 16 39 79 (1 59 14 8. 65 43 (6 59 (2
löse 8832918.30.89.40.2.9 .1 .1)3.18.90 .8 6.25.84.3.0)
.7 .4 )

Unterird 1, 1, 52 13 23 15 3. - (1 55 14 - 65 40 (6 34 (2
isch 4300828.24.76.94.52 .1)4.58.9 .8 5.65.89.8.0)
.5 .7 )

Oberfläc 20 20 17 6. 42 5. 36 79 - 38 - 8. - 30 - - -
he 8.78.70.11 .5 7 .7 .1 .6 0 .6


Recyclin 24 - - - - - - - - - - - - - - 24 -
g 4.5 4.5

Umsatzko (1 (1 (6 (1 (2 (1 (3 (7 - (4 (1 (6 (4 (3 45 (4 -
sten ,54,1056.89.23.35.1.07.1 49.04..3)5.937..9 34.
vor 0.05.98) 5) 5) 7) ) ) 1) 9) ) 9) 1)
Abschre) )
ibungen
auf
Sachanl
agen
und
immater
ielle
Vermöge
nswerte

Unterird (1 (9 (5 (1 (1 (1 (0 - - (4 (1 - (4 (3 45 (1 -
isch ,1120.07.85.88.32..7) 13.04. 5.908..9 98.
8.42) 2) 0) 6) 9) 0) 9) ) 1) 2)
)

Oberfläc (1 (1 (1 (4 (3 (2 (3 (7 - (3 - (6 - (2 - - -
he 85.85.49..5)4.9.8)0.37.1 6.1 .3) 9.8
7) 7) 6) ) ) ) ) )

Recyclin (2 - - - - - - - - - - - - - - (2 -
g 35. 35.
9) 9)

Netto (2 (2 (2 (1 (1 (2 (2 0. 5. (7 (2 (0 0. (5 (0 0. -
sonstig8.18.20.5.6).8).0)1.07 2 .7).3).1)1 .3).1)1
e ) ) ) )
zahlung
swirksam
e
Kosten3

Bereinig 31 15 21 (5 54 22 (1 2. 4. 13 41 1. 20 93 (2 16 (2
tes 5.67.3.0 0.3.1 .5 2.17 1 6.3.7 6 .0 .0 0.00.3.0)
EBITDA ) ) )

Abschrei (2 (1 (1 (4 (5 (2 (0 (4 (0 (4 (1 (0 (7 (2 7. (8 -
bungen 48.62.22.3.00.53.2.2).4).7)0.53.4.1).1)6.90 5.6
und 1) 5) 0) ) ) ) ) ) ) )
Amortis
ationen

Zinsertr 20 17 14 3. 2. 1. 1. 2. 2. 3. 2. - - 0. 0. 3. -
äge .9 .6 .2 4 8 9 8 0 3 4 4 9 1 3

Finanzie (1 (4 (2 (8 (8 (5 (2 (2 1. (1 (4 - (0 (1 12 (7 (1
rungsauf24.0.55.6.1).6).1).9).5)6 4.9.8) .6)30.1.31.82.1
wand 4) ) ) ) 8) ) )

Aktienba (1 (1 (1 - - - - (0 (1 - - - - - - (1 -
sierte 1.70.30.3 .2)0.1 .4)
Vergütu) ) ) )
ngen

Sonstige 15 15 10 (2 (5 (3 (5 (3 17 47 8. 0. (0 33 (2 (0 -
netto4 7.17.69.84.4.4).0).1)1.79.4.8 1 1 .6)2.992..5)
) ) 7)

Nicht (2 (2 (2 (1 1. (1 (1 (0 (4 (0 - - - (0 - (1 -
zugrund23.22.21.63.1 2.1.1).3)6.1.6) .6) .5)
eliegend8) 3) 7) 2) ) )
e
Positio
nen5

Lizenzge (7 (7 2. 1. 1. - (0 - - (1 (0 - (2 (1 2. - -
bühren .7).7)8 3 7 .2) 0.5.2) .1)0.31
) )

Laufende 5. (1 6. (0 (7 0. - (0 14 (1 - - (3 (1 3. 18 -
Besteue3 2.72 .4).8)1 .2).5 8.9 .5)8.84 .0
rung ) ) )

Latente (8 58 67 54 21 8. - (1 (7 (8 (1 (0 (1 3. 1. (1 -
Steuern0.2.9 .2 .5 .8 3 0.0.4).3)1.1.3).4)1 4 39.
) ) ) 1)

Perioden (1 (6 (1 (2 9. (1 (1 (4 13 93 22 1. 4. 24 (1 (1 (1
ergebnis97.4.658.30.2 0.69.84.67.6.8 .7 3 7 2.577.18.4.1
0) ) 4) 2) ) ) ) 4) 3) )

Zurechen - - - -
bar
zu:

Besitzer (1 (6 (1 (2 9. (1 (1 (4 13 93 22 1. 4. 24 (1 (1 (1
von 95.2.956.30.2 0.69.82.77.5.7 .7 2 7 2.577.18.4.1
Sibanye3) ) 6) 2) ) ) ) 4) 3) )
-Still
water
Nicht (1 (1 (1 - - - - (1 0. 0. - 0. - - - - -
beherrs.7).7).8) .9)1 1 1
chende
Anteile

Aufrecht (6 (4 (2 (1 (1 (4 - (1 - (2 (6 (0 (7 (1 7. (1 -
erhaltun0.49.76.30.40.6.2) .1) 3.4.6).3).6)6.56 0.7
g der ) ) ) ) ) ) ) )
Investi
tionstät
igkeit

Entwickl (1 (8 (7 (2 (3 (1 - - - (1 - - - (1 - (3 -
ung der 28.9.01.37.61.02.7 7.7 7.7 9.7
Erzrese7) ) ) ) ) ) ) ) )
rven

Wachstum (9 (3 (3 - (4 (0 - (2 (3 (1 - (1 - - - (6 -
sprojekt7.62.91.3 .8).1) 2.9.5).6) .6) 4.7
e ) ) ) ) )

Gesamtin (2 (1 (1 (3 (4 (1 - (2 (3 (4 (6 (1 (7 (3 7. (1 -
vestitio86.71.28.8.06.47.0 4.0.5)2.7.6).9).6)4.26 15.
nen 7) 6) 9) ) ) ) ) ) ) 1)
1 Die Ergebnisse des Goldgeschäfts von SA für die per 31. Dezember 2018 abgeschlossenen sechs Monate beinhalten DRDGOLD für die fünf Monate seit der Übernahme (siehe Anmerkung 8).
2 Die Konzern- und Überleitungsposten stellen die Posten dar, die zur Überleitung der Segmentdaten auf die Summe der Konzernabschlüsse erforderlich sind. Dies stellt kein separates Segment dar, da es keine Bergbauerlöse generiert.
3 Die sonstigen zahlungswirksamen Kosten setzen sich zusammen aus Pflege- und Instandhaltungskosten und sonstigen Kosten, die erfolgswirksam erfasst werden.
4 Das Sonstige setzt sich zusammen aus Gewinnen aus Finanzinstrumenten, Gewinnen aus Wechselkursdifferenzen und der Änderung der Schätzung der Verpflichtung zur Umweltsanierung sowie dem Recht auf Rückforderung und Zahlung gemäß den Angaben in der Gewinn- und Verlustrechnung. Unternehmens- und Überleitungspositionen Das Sonstige enthält den Anteil der Ergebnisse aus at equity bilanzierten Beteiligungen nach Steuern, der in der Gewinn- und Verlustrechnung ausgewiesen wird. Driefontein, Kloof, DRDGOLD und SA gold corporate und Ausgleichsposten netto Sonstige beinhalten den Gewinn und Verlust aus dem Austausch von Far West Gold Recoveries, die eliminiert werden.
5 Nicht zugrundeliegende Posten umfassen Gewinne aus dem Abgang von Sachanlagen, Wertminderungen, Gewinne aus der Ausbuchung von Fremdkapital und derivativen Finanzinstrumenten, Aufwendungen für Arbeitsmedizin, Restrukturierungskosten und Transaktionskosten, die erfolgswirksam erfasst werden.
6 Der durchschnittliche Wechselkurs für die sechs Monate zum 31. Dezember 2018 betrug R14,18/US$.

Angaben in Mio.

Für die sechs Monate bis zum 30. Juni 2018 (geprüft)
GRUSA-REGION US-
PPE REG
ION

SA rand GesGesTotDriKloBeaCooCorGesKroPlatMimRusCorSti
amtamtal e-Fof trike - amtondinumoseten- ll
e SAont x SAal Mile -Bu wat
SA Goein por PG rg porer
-Reld ateM ate
gio 1 1
n

Umsatzer 23 16 9, 3, 4, 2, 29 (5 6, 1, 84. 91 5, (9 7,
löse ,91,466800171213051.96.27884995 6.720516.441
0.08.9.2 .4 .6 .5 ) .7 .1 .1 7) .1

Unterird 18 14 8, 2, 3, 2, 3. (5 6, 1, - 91 4, (9 3,
isch ,28,755217875342519 6.2232499 6.773316.531
5.03.5.1 .7 .5 .2 ) .4 .1 .3 7) .5

Oberfläc 1, 1, 1, 22 58 54 28 - 55 - 84. - 47 - -
he 7157151599.77.1.3 8.0 6.3 5 1.8
.4 .4 .1

Recyclin 3, - - - - - - - - - - - - - 3,
g 909 909
.6 .6

Umsatzko (1 (1 (8 (2 (3 (1 (2 - (5 (1 (63 (5 (4 58 (5
sten 9,64,0,37,97,16,9663. ,71,25.7) 83.,393.9,55
vor 42.88.2.77.45.65.89) 6.15.7 9) 6.7 3.6
Abschre4) 8) ) ) ) ) ) ) ) )
ibungen
auf
Sachanl
agen
und
immater
ielle
Vermöge
nswerte

Unterird (1 (1 (7 (2 (2 (1 (3 - (5 (1 - (5 (4 58 (1
isch 4,32,5,32,73,65,93.7) ,26,25 83.,003.9,76
57.90.5.22.33.95.3 5.25.7 9) 9.5 6.7
1) 4) ) ) ) ) ) ) ) )

Oberfläc (1 (1 (1 (2 (5 (3 (2 - (4 - (63 - (3 - -
he ,49,49,0445.11.0.560. 50. .7) 87.
8.48.47.51) 7) ) 2) 9) 2)
) ) )

Recyclin (3 - - - - - - - - - - - - - (3
g ,78 ,78
6.9 6.9
) )

Netto (3 (3 (3 (2 (2 (1 (2 27 (7 (2 (0. (6 (4 6. (0
sonstig72.71.00.3.90.10.074..6 1.51.05) .7)9.74 .1)
e 0) 9) 4) ) ) ) 0) ) ) )
zahlung
swirksam
e
Kosten2

Bereinig 3, 2, 1, 16 93 32 (2 (2 1, 22 20. 32 75 (3 1,
tes 895008007.1 5.99.746.8.60012.43 6.18.726.887
EBITDA .6 .2 .1 0) ) .1 4) .4

Abschrei (3 (2 (1 (5 (6 (3 (3 (1 (5 (1 (1. (9 (3 88 (1
bungen ,09,06,5686.59.04..0)4.101.80.3) 0.518..6 ,02
und 4.79.98.58) 8) 8) ) 4) 2) ) 0) 4.8
Amortis) ) ) )
ationen

Zinsertr 19 15 11 45 32 13 16 10 36 27 1.3 0. 7. 0. 37
äge 1.34.07.4.5 .1 .5 .2 .1 .6 .1 1 5 6 .3

Finanzie (1 (5 (3 (1 (1 (7 (3 (3 (2 (6 - (4 (1 4. (7
rungsauf,3898.87.17.23.0.67.18.611.3.0 .8)48.8 86.
wand 4.22) 2) 8) 1) ) ) ) 0) ) 0) 0)
)

Aktienba (1 (1 (1 (0 - - - (1 - - - - - - (1
sierte 34.18.18..2) 17. 6.6
Vergütu7) 1) 1) 9) )
ngen

Sonstige 1, 1, 96 (3 (3 (1 (3 1, 86 27 - (1 (5 11 70
netto3 1180482.56.45.66.95.8087.3 .7 .7)5.86.1.0
.8 .8 ) ) ) ) .2 )

Nicht (3 (1 (1 1. 11 3. (3 (1 (2 0. - - (2 0. (1
zugrund25.47.27.9 .9 6 3.711.0.52 1.36 77.
eliegend4) 9) 4) ) 1) ) ) 5)
e
Positio
nen4

Lizenzge (1 (1 (8 (1 (4 (1 (1 0. (2 (2 - (2 (1 28 -
bühren 03.03.2.85.18.47.9.5)1 0.9.4) 8.98.5.9
7) 7) ) ) ) ) ) ) )

Laufende (1 (1 (1 63 25 3. 0. (2 (2 - - (5 (2 53 0.
Besteue54.54.26..9 .9 9 8 21.7.8 3.57.5.2 2
rung 2) 4) 6) 1) ) ) )

Latente 69 26 10 18 21 17 - (1 (7 (2 (5. (1 (5 11 43
Steuern.5 .3 3.86.6.7 .6 22.7.50.41) 1.12.5.6 .2
1) ) ) ) )

Perioden 78 45 (2 (4 16 (4 (3 44 26 11 15. 13 12 (2 33
ergebnis.3 .1 19.42.0.61.940.3.94.9.4 2 5.74.62.0.2
8) 3) ) 1) )

Zurechen
bar
zu:

Besitzer 76 43 (2 (4 16 (4 (3 44 26 11 13. 13 12 (2 33
von .7 .5 20.42.0.61.940.3.63.6.4 9 5.74.62.0.2
Sibanye 1) 3) ) 1) )
-Still
water
Nicht 1. 1. 0. - - - - 0. 1. - 1.3 - - - -
beherrs6 6 3 3 3
chende
Anteile

Aufrecht (4 (3 (1 (8 (7 (2 - (0 (1 (4 (4. (6 (8 65 (1
erhaltun38.27.84.4.15.44.2 .7)43.9.98) 5.78.8.7 10.
g der 6) 9) 4) ) ) ) 5) ) ) ) 7)
Investi
tionstät
igkeit

Entwickl (1 (1 (1 (4 (3 (2 - - (2 - - - (2 - (4
ung der ,69,25,0319.97.13. 26. 26. 39.
Erzrese6.67.00.31) 9) 3) 7) 7) 6)
rven ) ) )

Wachstum (9 (2 (2 (0 (7 (0 - (1 (3 - (33 - (0 - (6
sprojekt17.49.15..3)2.7.3) 42.4.0 .4) .6) 67.
e 3) 6) 6) ) 3) ) 7)

Gesamtin (3 (1 (1 (5 (5 (2 - (1 (4 (4 (38 (6 (3 65 (1
vestitio,05,83,4303.46.37. 43.04.9.9.2) 5.716..7 ,21
nen 2.54.50.35) 0) 8) 0) 2) ) ) 1) 8.0
) ) ) )


Für die sechs Monate bis zum 30. Juni 2018 (geprüft)
GRUSA-REGION US-
PPE REG
ION

US-DollaGesGesTotDriKloBeaCooCorGesKroPlatMimRusCorSti
r5 amtamtal e-Fof trike - amtondinumoseten- ll
e SAont x SAal Mile -Bu wat
SA Goein por PG rg porer
-Reld ateM ate
gio 1 1
n

Umsatzer 1, 1, 78 24 33 18 23 (4 55 12 6.9 74 42 (7 60
löse 9423376.35.24.87.3.7 .7)1.51.8 .5 2.84.54.5
.3 .8 )

Unterird 1, 1, 69 22 28 18 0. (4 50 12 - 74 38 (7 28
isch 4851982.16.57.12.93 .7)6.31.8 .5 4.54.56.9
.3 .4 )

Oberfläc 13 13 94 18 47 4. 23 - 45 - 6.9 - 38 - -
he 9.49.4.2 .7 .7 4 .4 .2 .3


Recyclin 31 - - - - - - - - - - - - - 31
g 7.6 7.6

Umsatzko (1 (1 (6 (2 (2 (1 (2 - (4 (1 (5. (4 (3 47 (4
sten ,59,1480.41.57.59.1.4 64.02.2) 7.457..4 51.
vor 5.64.51) 8) 2) 7) ) 4) 0) ) 2) 1)
Abschre) )
ibungen
auf
Sachanl
agen
und
immater
ielle
Vermöge
nswerte

Unterird (1 (1 (5 (2 (2 (1 (0 - (4 (1 - (4 (3 47 (1
isch ,16,0295.21.15.57..3) 27.02. 7.425..4 43.
6.22.70) 9) 6) 2) 7) 0) ) 7) 5)
) )

Oberfläc (1 (1 (8 (1 (4 (2 (2 - (3 - (5. - (3 - -
he 21.21.5.19.91.6.5)1.1 6.7 2) 1.5
8) 8) ) ) ) ) ) )

Recyclin (3 - - - - - - - - - - - - - (3
g 07. 07.
6) 6)

Netto (3 (3 (2 (2 (1 (0 (2 2. (5 (1 (0. (0 (4 0. (0
sonstig0.30.24.4.1).6).8)2.34 .8).7)1) .6).0)6 .1)
e ) ) ) )
zahlung
swirksam
e
Kosten2

Bereinig 31 16 81 1. 76 26 (2 (2 81 18 1.6 26 61 (2 15
tes 6.43.1.8 3 .0 .8 0.0.3).3 .1 .5 .6 6.53.3
EBITDA ) )

Abschrei (2 (1 (1 (4 (5 (2 (0 (1 (4 (1 (0. (7 (2 7. (8
bungen 51.68.27.7.73.64.8.2).2)0.74.61) .4)5.82 3.2
und 4) 2) 5) ) ) ) ) ) ) )
Amortis
ationen

Zinsertr 15 12 9. 3. 2. 1. 1. 0. 2. 2. 0.1 - 0. - 3.
äge .5 .5 6 7 6 1 3 9 9 2 6 0

Finanzie (1 (4 (3 (9 (1 (5 (3 (3 (1 (5 - (0 (1 0. (6
rungsauf12.8.51.4.6)0.0.7).0).1)7.1.1) .4)2.04 3.9
wand 4) ) ) ) ) ) )

Aktienba (1 (9 (9 - - - - (9 - - - - - - (1
sierte 0.9.6).6) .6) .3)
Vergütu)
ngen

Sonstige 91 85 78 (3 (2 (1 (2 88 7. 2. - (0 (4 9. 5.
netto3 .0 .3 .2 .0).9).4).9).4 1 3 .1).5)4 7

Nicht (2 (1 (1 0. 1. 0. (2 (9 (1 - - - (1 - (1
zugrund6.42.00.32 0 3 .7).1).7) .7) 4.4
eliegend) ) ) )
e
Positio
nen4

Lizenzge (8 (8 (6 (1 (3 (1 (0 - (1 (0 - (2 (1 2. -
bühren .4).4).7).2).9).5).1) .7).2) .3).5)3

Laufende (1 (1 (1 5. 2. 0. 0. (1 (2 - - (4 (2 4. -
Besteue2.52.50.32 1 3 1 8.0.2) .3).2)3
rung ) ) ) )

Latente 5. 2. 8. 15 1. 1. - (9 (6 (1 (0. (0 (4 0. 3.
Steuern6 1 5 .2 8 4 .9).4).7)4) .9).3)9 5

Perioden 6. 3. (1 (3 13 (3 (2 36 21 1. 1.2 11 10 (2 2.
ergebnis5 8 7.75.9.1 .5)7.5.1 .5 0 .1 .2 .0)7
) ) )

Zurechen - - - -
bar
zu:

Besitzer 6. 3. (1 (3 13 (3 (2 36 21 1. 1.1 11 10 (2 2.
von 4 7 7.75.9.1 .5)7.5.1 .4 0 .1 .2 .0)7
Sibanye ) ) )
-Still
water
Nicht 0. 0. - - - - - - 0. - 0.1 - - - -
beherrs1 1 1
chende
Anteile

Aufrecht (3 (2 (1 (6 (6 (2 - (0 (1 (4 (0. (5 (7 5. (9
erhaltun5.76.75.0.8).1).0) .1)1.7.1)4) .3).2)3 .0)
g der ) ) ) )
Investi
tionstät
igkeit

Entwickl (1 (1 (8 (3 (3 (1 - - (1 - - - (1 - (3
ung der 37.02.3.84.12.47.3 8.4 8.4 5.7
Erzrese9) 2) ) ) ) ) ) ) )
rven

Wachstum (7 (2 (1 - (5 - - (1 (2 - (2. - - - (5
sprojekt4.40.27.5 .9) 1.6.7) 7) 4.2
e ) ) ) ) )

Gesamtin (2 (1 (1 (4 (4 (1 - (1 (3 (4 (3. (5 (2 5. (9
vestitio48.49.16.0.94.49.3 1.72.8.1)1) .3)5.63 8.9
nen 0) 1) 3) ) ) ) ) ) ) )
1 Die Konzern- und Überleitungsposten stellen die Posten dar, die zur Überleitung der Segmentdaten auf die Summe der Konzernabschlüsse erforderlich sind. Dies stellt kein separates Segment dar, da es keine Bergbauerlöse generiert.
2 Die sonstigen zahlungswirksamen Kosten setzen sich zusammen aus Pflege- und Instandhaltungskosten und sonstigen Kosten, die erfolgswirksam erfasst werden.
3 Das Sonstige enthält Gewinne aus Finanzinstrumenten und Gewinne aus Fremdwährungsdifferenzen. Unternehmens- und Überleitungspositionen Das Sonstige enthält den Anteil der Ergebnisse aus at equity bilanzierten Beteiligungen nach Steuern, der in der Gewinn- und Verlustrechnung ausgewiesen wird.
4 Nicht zugrundeliegende Posten umfassen Gewinne aus dem Abgang von Sachanlagen, Wertminderungen, Aufwendungen für Arbeitsmedizin, Restrukturierungskosten und Transaktionskosten, die erfolgswirksam erfasst werden.
5 Der durchschnittliche Wechselkurs für die sechs Monate bis zum 30. Juni 2018 betrug R12,31/US$.
6
Angaben in Mio.

Für die sechs Monate bis zum 31. Dezember 2017 (ungeprüft)
GRUSA-REGION US-
PPE REG
ION

SA rand GesGesTotDriKloBeaCooCorGesKroPlaMimRusCorSti
amtamtal e-Fof trike - amtondtinoseten- ll
e SAont x SAal umM -Bu wat
SA Goein por PG ile rg porer
-Reld ateM ate
gio 1 1
n

Umsatzerl 26 19 12 4, 4, 2, 78 (0 7, 1, 11 88 5, (8 7,
öse ,69,47,190558345217.1.7)2795570.01.861181.215
2.47.27.9.6 .8 .1 .3 .5 .8 8) .2

Unterirdi 21 17 11 3, 4, 2, 57 (0 6, 1, - 88 5, (8 3,
sch ,46,72,046103884731.4.7)685557 1.812781.736
4.98.02.9.7 .2 .3 .1 .5 .6 8) .9

Oberfläch 1, 1, 1, 44 44 47 21 - 59 - 11 - 48 - -
e 7497491554.96.6.8 5.7 4.2 0.0 4.2
.2 .2 .0

Recycling 3, - - - - - - - - - - - - - 3,
478 478
.3 .3

Umsatzkos (2 (1 (8 (3 (2 (1 (9 - (6 (1 (7 (5 (4 58 (5
ten vor 0,45,0,95,09,94,9915. ,10,230.389.,799.6,43
Abschrei96.56.6.58.45.27.72) 0.20.3) 6) 9.6 9.3
bungen 0) 7) ) ) ) ) ) ) ) )
auf
Sachanla
gen und
immateri
elle
Vermögen
swerte

Unterirdi (1 (1 (8 (2 (2 (1 (7 - (5 (1 - (5 (4 58 (2
sch 5,73,6,02,74,59,9706. ,61,23 89.,379.6,08
17.30.0.70.69.73.95) 0.20.3 6) 9.9 6.8
7) 9) ) ) ) ) ) ) ) )

Oberfläch (1 (1 (9 (3 (3 (2 (2 - (4 - (7 - (4 - -
e ,42,4235.57.45.3.808. 90. 0.3 19.
5.85.88) 8) 5) ) 7) 0) ) 7)
) )

Recycling (3 - - - - - - - - - - - - - (3
,35 ,35
2.5 2.5
) )

Netto (2 (2 (1 (1 (2 (7 (1 (1 (5 (1 4. (7 (3 6. (1
sonstige41.39.88.5.11.5.9)25.8.50.79.19 .2)6.29 .4)
zahlungs0) 6) 9) ) ) 9) ) ) ) )
wirksame
Kosten2

Bereinigt 5, 4, 3, 94 1, 51 (2 (1 1, 30 44 28 77 (2 1,
es 9551800522.18685.554.9.21288.1.6 5.06.085.774
EBITDA .4 .9 .5 .1 0) ) .4 3) .5

Abschreib (3 (2 (1 (5 (7 (3 (1 (1 (4 (1 (1 (1 (2 92 (1
ungen ,20,08,6594.28.01.4.61.833.24..2)13.86..0 ,11
und 3.04.61.05) 4) 7) ) ) 6) 4) 9) 1) 8.4
Amortisa) ) ) )
tionen

Zinserträ 22 18 96 42 42 4. (7 14 87 33 0. 0. 51 0. 36
ge 0.74.0.9 .4 .9 8 .5).3 .1 .7 7 1 .8 8 .7

Finanzier (1 (2 (7 (1 (1 (6 (3 25 (1 (5 - (4 (1 4. (1
ungsaufwa,5350.3.506.21.1.57.33.077.1.2 .8)26.9 ,28
nd 2.28) ) 6) 1) ) ) 3) ) 2) 1.4
) )

Aktienbas (1 (1 (1 (0 - - - (1 - - - - - - (3
ierte 15.12.12..3) 12. .2)
Vergütun7) 5) 5) 2)
gen

Sonstige (1 (1 53 7. 0. (1 (1 20 (1 (1 5. (1 (9 (3 (2
netto3 ,13,11.8 6 3 1.749.6.9,1695.4 3.129.1.85.7
6.40.7 ) 3) 4.56) ) 4) ) )
) ) )

Nicht (2 (2 (2 (7 (4 (6 (1 (5 (6 (1 - - (6 (4 (6
zugrunde,36,30,230.87.08.5,4678.7.1.0) 2.1.0)6.6
liegende 6.80.23.1) ) ) 7.99) ) ) )
Position) ) ) )
en4

Lizenzgeb (2 (2 (1 (3 (1 (2 (9 - (4 (3 - (2 (3 26 -
ühren 25.25.84.1.119.4.4.2) 1.1.1) 6.38.0.3
6) 6) 5) ) 8) ) ) ) )

Laufende (4 (3 (3 (9 (2 (1 - (4 (1 - (8 (4 (1 43 (1
Besteuer65.41.22..4)60.1.1 1.09.0 .8)3.20.0.0 23.
ung 3) 4) 4) 9) ) ) ) ) ) 9)

Latente 2, 95 90 (5 24 54 - 17 4. 3. (7 (1 2. 7. 2,
Steuern 997.1 .5 .8).2 .5 .6 6 3 .1).1)3 2 902
.5 .4

Periodene 36 (1 (1 18 67 10 (1 (2 (6 (1 28 89 (5 (1 2,
rgebnis 9.6,72,098.79.83.8,8152.31.1.1.7 .9 85.53.095
6.24.4 3.98) 8) ) 5) 8) .8
) ) )

Zurechenb `
ar
zu:

Besitzer 36 (1 (1 18 67 10 (1 (2 (6 (1 26 89 (5 (1 2,
von 6.3,72,098.79.83.8,8153.34.1.1.3 .9 85.53.095
Sibanye- 9.55.3 3.97) 2) ) 5) 8) .8
Still ) ) )
water
Nicht 3. 3. 0. - - - - 0. 2. - 2. - - - -
beherrsc3 3 9 9 4 4
hende
Anteile

Aufrechte (8 (6 (3 (1 (1 (3 - - (2 (1 (5 (1 (1 11 (1
rhaltung 06.26.45.50.58.6.5 81.11..6)17.64.7.980.
der 9) 7) 5) 6) 4) ) 2) 6) 9) 0) 2)
Investit
ionstätig
keit

Entwicklu (1 (1 (1 (4 (4 (2 - - (2 - - - (2 - (4
ng der ,78,36,1356.49.28. 31. 31. 24.
Erzreser9.95.84.47) 1) 6) 4) 4) 1)
ven ) ) )

Wachstums (1 (2 (2 (1 (8 (0 - (1 (2 - (2 - - - (7
projekte ,0198.96.3.96.1.3) 95..3) .3) 19.
8.24) 1) ) ) 8) 8)
)

Gesamtinv (3 (2 (1 (6 (6 (2 - (1 (5 (1 (7 (1 (3 11 (1
estitione,61,29,7721.93.65. 95.14.11..9)17.95.7.9,32
n 5.00.96.02) 6) 4) 8) 9) 6) 9) 4) 4.1
) ) ) )


Für die sechs Monate bis zum 31. Dezember 2017 (ungeprüft)
GRUSA-REGION US-
PPE REG
ION

US-DollarGesGesTotDriKloBeaCooCorGesKroPlaMimRusCorSti
5 amtamtal e-Fof trike - amtondtinoseten- ll
e SAont x zahal umM -Bu wat
SA Goein porl ile rg porer
-Reld ate ate
gio 1 SA 1
n PGM

Umsatzerl 1, 1, 90 30 36 18 58 (0 54 11 8. 65 41 (6 54
öse 9944539.92.40.98.0.7 .1)3.66.32 .8 9.15.81.0
.5 .5 )

Unterirdi 1, 1, 82 26 32 18 42 (0 49 11 - 65 38 (6 28
sch 6033233.89.27.64.5.6 .1)9.36.3 .8 3.05.80.3
.4 .1 )

Oberfläch 13 13 86 33 33 3. 16 - 44 - 8. - 36 - -
e 0.40.4.1 .2 .3 5 .1 .3 2 .1


Recycling 26 - - - - - - - - - - - - - 26
0.7 0.7

Umsatzkos (1 (1 (6 (2 (2 (1 (6 - (4 (9 (5 (4 (3 44 (4
ten vor ,53,1267.31.19.48.8.1 55.1.8.3)4.058..1 07.
Abschrei0.83.08) 1) 7) 9) ) 2) ) ) 2) 8)
bungen ) )
auf
Sachanla
gen und
immateri
elle
Vermögen
swerte

Unterirdi (1 (1 (5 (2 (1 (1 (5 - (4 (9 - (4 (3 44 (1
sch ,17,0198.04.93.47.2.5 18.1.8 4.026..1 56.
3.16.60) 4) 9) 2) ) 6) ) ) 9) 5)
) )

Oberfläch (1 (1 (6 (2 (2 (1 (1 - (3 - (5 - (3 - -
e 06.06.9.86.75.8.7)5.6 6.6 .3) 1.3
4) 4) ) ) ) ) ) )

Recycling (2 - - - - - - - - - - - - - (2
51. 51.
3) 3)

Netto (1 (1 (1 (1 (1 (0 (9 (1 (3 (1 0. (0 (2 0. (0
sonstige8.07.94.1.0).6).6).5).4).8).4)5 .5).8)4 .1)
zahlungs) ) )
wirksame
Kosten2

Bereinigt 44 31 22 70 13 38 (1 (1 84 23 3. 21 58 (2 13
es 5.72.68.0.3 9.6.5 8.9.5).6 .1 4 .3 .1 1.33.1
EBITDA ) )

Abschreib (2 (1 (1 (4 (5 (2 (1 (0 (3 (9 (0 (8 (2 6. (8
ungen 39.55.22.4.34.32.4.0).9)2.5.3).1).5)1.48 3.8
und 2) 4) 9) ) ) ) ) ) )
Amortisa
tionen

Zinserträ 16 13 7. 3. 3. 0. (0 1. 6. 2. 0. - 3. 0. 2.
ge .5 .7 1 1 2 4 .6)0 6 5 1 9 1 8

Finanzier (1 (1 (5 (7 (9 (4 (2 19 (1 (3 - (0 (9 0. (9
ungsaufwa14.8.2.0).9).0).5).9).3 3.2.8) .4).4)4 6.1
nd 3) ) ) )

Aktienbas (8 (8 (8 - - - - (8 - - - - - - (0
ierte .6).3).3) .3) .3)
Vergütun
gen

Sonstige (8 (8 4. 0. (0 (0 (1 15 (8 (1 0. (0 (6 (2 (2
netto3 5.23.20 6 .1).8)1.3.6 7.24.75 .9)9.6.5).0)
) ) ) ) ) )

Nicht (1 (1 (1 (5 (3 (4 (1 (4 (5 (0 - - (4 (0 (5
zugrunde75.70.65..3).5).8)09.2.7.0).1) .6).3).0)
liegende 3) 3) 3) 0) )
Position
en4

Lizenzgeb (1 (1 (1 (2 (8 (1 (0 - (3 (0 - (1 (3 1. -
ühren 6.86.83.6.3).9).8).6) .2).2) .9).0)9
) ) )

Laufende (3 (2 (2 (0 (1 (0 - (3 (1 - (0 (3 (0 3. (9
Besteuer5.05.74.1.7)9.5.8) .1).6) .7).3).8)2 .3)
ung ) ) ) )

Latente 22 6. 6. (0 1. 3. - 1. 0. 0. (0 (0 0. 0. 21
Steuern 5.09 5 .4)8 9 2 4 2 .5).1)2 6 8.1

Periodene 30 (1 (7 14 50 8. (1 (1 (4 (0 2. 6. (4 (1 15
rgebnis .8 26.9.5.1 .9 3 34.8.07.3.9)2 7 3.81.57.6
8) ) 8) ) ) ) )

Zurechenb -
ar
zu:

Besitzer 30 (1 (7 14 50 8. (1 (1 (4 (0 2. 6. (4 (1 15
von .6 27.9.6.1 .9 3 34.8.17.4.9)1 7 3.81.57.6
Sibanye- 0) ) 8) ) ) ) )
Still
water
Nicht 0. 0. 0. - - - - 0. 0. - 0. - - - -
beherrsc2 2 1 1 1 1
hende
Anteile

Aufrechte (6 (4 (2 (1 (1 (2 - (0 (2 (8 (0 (8 (1 8. (1
rhaltung 1.17.66.71.31.9.7) .8)0.9.3).4).8)2.28 3.5
der ) ) ) ) ) ) ) )
Investit
ionstätig
keit

Entwicklu (1 (1 (8 (3 (3 (1 - - (1 - - - (1 - (3
ng der 33.01.4.64.13.57.0 7.2 7.2 1.8
Erzreser6) 8) ) ) ) ) ) ) )
ven

Wachstums (7 (2 (2 (1 (6 - - (1 (0 - (0 - - - (5
projekte 5.51.61.4.0).5) 3.9.2) .2) 3.9
) ) ) ) )

Gesamtinv (2 (1 (1 (4 (5 (1 - (1 (3 (8 (0 (8 (2 8. (9
estitione70.71.32.6.41.99.7 4.78.3.3).6).8)9.48 9.2
n 2) 0) 7) ) ) ) ) ) ) )
1 Die Konzern- und Überleitungsposten stellen die Posten dar, die zur Überleitung der Segmentdaten auf die Summe der Konzernabschlüsse erforderlich sind. Dies stellt kein separates Segment dar, da es keine Bergbauerlöse generiert.
2 Die sonstigen zahlungswirksamen Kosten setzen sich zusammen aus Pflege- und Instandhaltungskosten und sonstigen Kosten, die erfolgswirksam erfasst werden.
3 Der Posten Sonstige setzt sich zusammen aus Verlusten aus Finanzinstrumenten und Verlusten aus Fremdwährungsdifferenzen. Unternehmens- und Überleitungspositionen Das Sonstige enthält den Anteil der Ergebnisse aus at equity bilanzierten Beteiligungen nach Steuern, der in der Gewinn- und Verlustrechnung ausgewiesen wird.
4 Nicht zugrundeliegende Posten umfassen Gewinne aus dem Abgang von Sachanlagen, Wertminderungen, Aufwendungen für Arbeitsmedizin, Restrukturierungskosten und Transaktionskosten, die erfolgswirksam erfasst werden.
5 Der durchschnittliche Wechselkurs für die sechs Monate zum 31. Dezember 2017 betrug R13,41/US$.

Angaben in Mio.

Für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2018 (geprüft)
GRUSA-REGION US-GRU
PPE REGPPE
ION

SA rand GesGesTotDriKloBeaCooDRDCorGesKroPlaMimRusCorStiCor
amtamtal e-Fof trike - - amtondtinoseten- ll -
e SAont x SAal umM -Bu wat
SA Goein GOLpor PG ile rg porer por
-Reld1 D ateM ate ate
gio 2 2 2
n

Umsatzer 50 34 19 5, 8, 4, 84 1, (7 15 3, 19 1, 11 (1 15 (2
löse ,65,81,651111316011.80476.8,155846.7857,37,85,876.7
6.40.36.7.2 .7 .3 .5 ) 3.6.4 .5 2.57.52.8)
)

Unterird 38 30 16 4, 6, 4, 45 - (7 14 3, - 1, 10 (1 8, (2
isch ,60,20,15782937467.9 6.8,04584 857,46,854306.7
5.72.37.2.4 .9 .8 ) 5.1.4 .5 0.77.5.1 )
)

Oberfläc 4, 4, 3, 32 1, 13 79 1, - 1, - 19 - 91 - - -
he 6086084998.81933.55.9047 108 6.7 1.8
.0 .0 .5 .8 .5 .5

Recyclin 7, - - - - - - - - - - - - - - 7, -
g 442 442
.7 .7

Umsatzko (4 (2 (1 (5 (6 (3 (6 (1 - (1 (2 (1 (1 (9 1, (1 -
sten 1,59,77,6,70,36,9193.,02 2,0,7352.,23,202351,7
vor 15.94.98.9.34.80.84) 0.0 96.9.47) 5.73.9.7 20.
Abschre2) 3) 3) ) ) ) ) 0) ) ) ) 9)
ibungen
auf
Sachanl
agen
und
immater
ielle
Vermöge
nswerte

Unterird (3 (2 (1 (5 (5 (3 (1 - - (1 (2 - (1 (8 1, (4 -
isch 0,25,74,5,38,35,843.0 1,1,73 ,23,39235,52
48.24.92.6.72.21.0) 31.9.4 5.72.0.7 4.4
7) 3) 9) ) ) ) 4) ) ) ) )

Oberfläc (4 (4 (3 (3 (1 (6 (6 (1 - (9 - (1 - (8 - - -
he ,07,07,1022.,019.880.,02 64. 52. 11.
0.00.05.46) 2.6) 4) 0.0 6) 7) 9)
) ) ) ) )

Recyclin (7 - - - - - - - - - - - - - - (7 -
g ,19 ,19
6.5 6.5
) )

Netto (7 (7 (5 (5 (4 (3 (5 8. 10 (1 (5 (1 (6 (1 5. - -
sonstig71.71.96.0.24.87.273.7 0.975.2.7.2).7)21.9
e 8) 8) 0) ) ) ) 4) 8) ) 1)
zahlung
swirksam
e
Kosten3

Bereinig 8, 4, 1, (6 1, 65 (4 36 24 2, 79 42 61 2, (6 4, (2
tes 36924436248.7223.325..2 .1 8812.3.8 5.104715.1516.7
EBITDA .4 .2 .4 3) .1 0) .8 .5 9) .9 )

Abschrei (6 (4 (3 (1 (1 (6 (5 (5 (2 (1 (3 (3 (1 (6 18 (2 -
bungen ,61,37,30,20,3735..7)7.96.4,0770..0)91.97.7.7,23
und 3.89.45.00.98.83) ) ) 4.44) 6) 1) 4.4
Amortis) ) ) ) ) ) )
ationen

Zinsertr 48 39 31 94 72 40 41 26 41 83 60 1. 0. 20 1. 83 -
äge 2.18.95.4.3 .0 .0 .7 .1 .3 .5 .3 3 1 .2 6 .2

Finanzie (3 (1 (7 (2 (2 (1 (7 (3 (1 (4 (1 - (1 (1 1, (1 (1
rungsauf,13,1754.34.45.43.8.13.09.422.30. 3.0,89611,7960.
wand 4.77.39) 9) 9) 6) ) ) ) 4) 5) ) 0.6.7 7.13)
) ) ) )

Aktienba (2 (2 (2 (0 - - - (3 (2 - - - - - - (3 -
sierte 99.63.63..2) .2)60. 5.7
Vergütu4) 7) 7) 3) )
ngen

Sonstige 3, 3, 2, (3 (1 (5 (1 (4 3, 72 13 0. (9 4, (3 68 -
netto4 28421548862.10.7.806.19.5456.37.67 .2)348,75.8
.0 .2 .9 8) 3) ) 2) 1) .1 .0 0.8
)

Nicht (3 (3 (3 (2 27 (1 (5 (4 (7 (2 0. - - (3 0. (2 -
zugrund,31,10,07,15.2 56.0.6.6)29.9.74 0.76 10.
eliegend1.91.21.57.6 6) ) 3) ) ) 7)
e ) ) ) )
Positio
nen5

Lizenzge (2 (2 (5 1. (2 (1 (4 - - (1 (5 - (5 (1 57 - -
bühren 12.12.0.64 9.08.8.2) 62..5) 7.656..6
6) 6) ) ) ) 0) ) 5)

Laufende (9 (3 (5 63 (7 5. 0. (3 (4 (2 - - (1 (2 10 23 -
Besteue5.333.5.1.9 5.35 8 .0)7.078. 03.77.2.38.3
rung ) 6) ) ) ) 5) 4) 4)

Latente (9 80 99 92 31 12 - (1 (2 (1 (1 (9 (2 (1 30 (1 -
Steuern88.7.29.82.93.17.8 32.32.92.68..2)9.95.5.9 ,79
5) 0) 0) 6) 9) ) ) 5.7
)

Perioden (2 (8 (2 (3 29 (1 (6 (5 2, 1, 31 32 21 3, (2 (1 (1
ergebnis,5202.,33,525.185.27.90.2965325.3.6 0.5347,37,5387.
0.73) 4.32.2 5) 3) 5) .1 .0 .9 4.31.40)
) ) ) ) )

Zurechen
bar
zu:

Besitzer (2 (7 (2 (3 29 (1 (6 (5 2, 1, 31 29 21 3, (2 (1 (1
von ,4981.,31,525.185.27.65.2955295.3.9 0.5347,37,5387.
Sibanye9.62) 0.52.2 5) 3) 8) .2 .3 .9 4.31.40)
-Still ) ) ) ) )
water
Nicht (2 (2 (2 - - - - (2 0. 2. - 2. - - - - -
beherrs1.11.13.8 4.79 7 7
chende ) ) ) )
Anteile

Aufrecht (1 (1 (5 (2 (2 (8 - (1 (0 (4 (1 (9 (1 (3 17 (2 -
erhaltun,27,0146.28.20.2.6 4.5.8)64.41..5)70.13.0.960.
g der 1.21.06) 1) 6) ) ) 4) 4) 9) 5) 2)
Investi) )
tionstät
igkeit

Entwickl (3 (2 (2 (8 (8 (3 - - - (4 - - - (4 - (9 -
ung der ,53,53,0517.39.96. 77. 77. 98.
Erzrese0.41.53.61) 6) 9) 9) 9) 9)
rven ) ) )

Wachstum (2 (7 (6 (0 (1 (1 - (3 (2 (5 - (5 - (0 - (1 -
sprojekt,2705.47..4)41..7) 03.00.7.7 7.1 .6) ,57
e 9.22) 5) 8) 3) 3) ) ) 4.0
) )

Gesamtin (7 (4 (3 (1 (1 (4 - (3 (2 (1 (1 (6 (1 (7 17 (2 -
vestitio,08,24,24,04,2081. 17.01.,0041.6.670.92.0.9,83
nen 0.87.77.75.62.02) 8) 1) 0.04) ) 9) 0) 3.1
) ) ) ) ) ) )


Für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2018 (geprüft)
GRUSA-REGION US-GRU
PPE REGPPE
ION

US-DollaGesGesTotDriKloBeaCooDRDCorGesKroPlaMimRusCorStiCor
r6 amtamtal e-Fof trike - - amtondtinoseten- ll -
e SAont x SAal umM -Bu wat
SA Goein GOLpor PG ile rg porer por
-Reld1 D ateM ate ate
gio 2 2 2
n

Umsatzer 3, 2, 1, 38 61 34 63 79 (5 1, 27 14 14 85 (1 1, (2
löse 8286294846.04.27.5.6 .1 .8)1440.7.9 0.39.040.198.0)
.0 .2 .6 .6 3) .8

Unterird 2, 2, 1, 36 52 33 3. - (5 1, 27 - 14 79 (1 63 (2
isch 9172812201.24.07.45 .8)0600.7 0.30.140.6.7.0)
.8 .1 .3 .8 3)

Oberfläc 34 34 26 24 90 10 60 79 - 83 - 14 - 68 - - -
he 8.18.14.3.8 .2 .1 .1 .1 .8 .9 .9


Recyclin 56 - - - - - - - - - - - - - - 56 -
g 2.1 2.1

Umsatzko (3 (2 (1 (4 (4 (2 (5 (7 - (9 (2 (1 (9 (6 93 (8 -
sten ,13,25,3331.80.95.2.47.1 13.06.1.53.395..3 85.
vor 5.60.46.93) 7) 4) ) ) 5) 9) ) ) 1) 2)
Abschre) ) )
ibungen
auf
Sachanl
agen
und
immater
ielle
Vermöge
nswerte

Unterird (2 (1 (1 (4 (4 (2 (1 - - (8 (2 - (9 (6 93 (3 -
isch ,28,94,1006.04.90..0) 40.06. 3.333..3 41.
4.62.92.29) 2) 1) 7) 9) ) 8) 7)
) ) )

Oberfläc (3 (3 (2 (2 (7 (5 (5 (7 - (7 - (1 - (6 - - -
he 07.07.34.4.46.5.3)1.47.1 2.8 1.5 1.3
5) 5) 7) ) ) ) ) ) ) )

Recyclin (5 - - - - - - - - - - - - - - (5 -
g 43. 43.
5) 5)

Netto (5 (5 (4 (3 (3 (2 (4 0. 7. (1 (4 (0 (0 (9 0. - -
sonstig8.48.44.9.7).4).8)3.37 6 3.5.0).2).5).3)5
e ) ) ) ) )
zahlung
swirksam
e
Kosten3

Bereinig 63 32 10 (4 13 49 (3 2. 1. 21 59 3. 46 15 (4 31 (2
tes 2.00.42.89.00.1.3 2.17 8 7.6.8 2 .5 4.66.53.6.0)
EBITDA ) ) )

Abschrei (4 (3 (2 (9 (1 (4 (0 (4 (1 (8 (2 (0 (1 (5 14 (1 -
bungen 99.30.49.0.704.8.0.4).4).9)1.28.0.2)4.52.7.2 68.
und 5) 7) 5) ) 1) ) ) ) ) ) 8)
Amortis
ationen

Zinsertr 36 30 23 7. 5. 3. 3. 2. 3. 6. 4. 0. - 1. 0. 6. -
äge .4 .1 .8 1 4 0 1 0 2 3 6 1 5 1 3

Finanzie (2 (8 (5 (1 (1 (1 (5 (2 (1 (3 (9 - (1 (1 12 (1 (1
rungsauf36.9.07.07.78.60.8.9).5).5)2.0.9) .0)42.1.735.2.1
wand 8) ) ) ) ) ) ) 8) 7) )

Aktienba (2 (1 (1 - - - - (0 (1 - - - - - - (2 -
sierte 2.69.99.9 .2)9.7 .7)
Vergütu) ) ) )
ngen

Sonstige 24 24 18 (2 (8 (4 (8 (3 26 54 10 0. (0 32 (2 5. -
netto4 8.12.98.07.4.3).4).0)1.77.8.9 .4 1 .7)8.483.2
) ) 3)

Nicht (2 (2 (2 (1 2. (1 (3 (0 (5 (2 - - - (2 - (1 -
zugrund50.34.32.63.1 1.8.8).3)5.2.3) .3) 5.9
eliegend2) 3) 0) 0) ) ) )
e
Positio
nen5

Lizenzge (1 (1 (3 0. (2 (1 (0 - - (1 (0 - (4 (1 4. - -
bühren 6.16.1.9)1 .2).5).3) 2.2.4) .4)1.84
) ) ) )

Laufende (7 (2 (4 4. (5 0. 0. (0 (3 (2 - - (7 (2 7. 18 -
Besteue.2)5.2.1)8 .7)4 1 .2).5)1.1 .8)1.07 .0
rung ) ) )

Latente (7 61 75 69 23 9. - (1 (1 (1 (1 (0 (2 (1 2. (1 -
Steuern4.6.0 .7 .7 .6 7 0.07.34.72.8.7).3).2)3 35.
) ) ) ) ) 6)

Perioden (1 (6 (1 (2 22 (1 (4 (4 17 11 23 2. 15 25 (1 (1 (1
ergebnis90.0.876.66..3 4.17.34.63.75.3.7 5 .8 2.779.15.4.1
5) ) 1) 1) ) ) ) 4) 6) )

Zurechen -
bar
zu:

Besitzer (1 (5 (1 (2 22 (1 (4 (4 17 11 23 2. 15 25 (1 (1 (1
von 88.9.274.66..3 4.17.32.73.65.1.7 3 .8 2.779.15.4.1
Sibanye9) ) 3) 1) ) ) ) 4) 6) )
-Still
water
Nicht (1 (1 (1 - - - - (1 0. 0. - 0. - - - - -
beherrs.6).6).8) .9)1 2 2
chende
Anteile

Aufrecht (9 (7 (4 (1 (1 (6 - (1 (0 (3 (1 (0 (1 (2 12 (1 -
erhaltun6.16.41.37.26.7.2) .1).1)5.10.7.7)2.93.7.9 9.7
g der ) ) ) ) ) ) ) ) ) )
Investi
tionstät
igkeit

Entwickl (2 (1 (1 (6 (6 (3 - - - (3 - - - (3 - (7 -
ung der 66.91.55.1.73.40.0 6.1 6.1 5.4
Erzrese6) 2) 1) ) ) ) ) ) )
rven

Wachstum (1 (5 (4 - (1 (0 - (2 (1 (4 - (4 - - - (1 -
sprojekt72.3.18.8 0.7.1) 2.95.1.3) .3) 18.
e 0) ) ) ) ) ) 9)

Gesamtin (5 (3 (2 (7 (9 (3 - (2 (1 (7 (1 (5 (1 (5 12 (2 -
vestitio34.20.45.8.90.86.3 4.05.25.50.7.0)2.99.8.9 14.
nen 7) 7) 2) ) ) ) ) ) ) ) ) ) 0)
1 Die Ergebnisse der SA-Goldaktivitäten für das am 31. Dezember 2018 endende Geschäftsjahr beinhalten DRDGOLD für die fünf Monate seit der Übernahme (siehe Anmerkung 8).
2 Die Konzern- und Überleitungsposten stellen die Posten dar, die zur Überleitung der Segmentdaten auf die Summe der Konzernabschlüsse erforderlich sind. Dies stellt kein separates Segment dar, da es keine Bergbauerlöse generiert.
3 Die sonstigen zahlungswirksamen Kosten setzen sich zusammen aus Pflege- und Instandhaltungskosten und sonstigen Kosten, die erfolgswirksam erfasst werden.
4 Das Sonstige setzt sich zusammen aus Gewinnen aus Finanzinstrumenten, Gewinnen aus Wechselkursdifferenzen und der Änderung der Schätzung der Verpflichtung zur Umweltsanierung sowie dem Recht auf Rückforderung und Zahlung gemäß den Angaben in der Gewinn- und Verlustrechnung. Unternehmens- und Überleitungspositionen Das Sonstige enthält den Anteil der Ergebnisse aus at equity bilanzierten Beteiligungen nach Steuern, der in der Gewinn- und Verlustrechnung ausgewiesen wird. Driefontein, Kloof, DRDGOLD und SA gold corporate und Ausgleichsposten netto Sonstige beinhalten den Gewinn und Verlust aus dem Austausch von Far West Gold Recoveries, die eliminiert werden.
5 Nicht zugrundeliegende Posten umfassen Gewinne aus dem Abgang von Sachanlagen, Wertminderungen, Gewinne aus der Ausbuchung von Fremdkapital und derivativen Finanzinstrumenten, Aufwendungen für Arbeitsmedizin, Restrukturierungskosten und Transaktionskosten, die erfolgswirksam erfasst werden.
6 Der Durchschnittskurs für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2018 betrug R13,24/US$.

Angaben in Mio.


Für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2017 (geprüft)
GRUSA-REGION US-
PPE REG
ION

SA rand GesGesTotDriKloBeaCooCorGesKroPlatMimRusCorSti
amtamtal e-Fof trike - amtondinumoseten- ll
e SAont x SAal Mile -Bu wat
SA Goein por PG rg porer
-Reld ateM ate2
gio 1 1
n

Umsatzer 45 36 23 8, 8, 4, 1, (0 13 2, 194 1, 10 (1 9,
löse ,91,75,47076845875676.7),27861.1 687,22,68161
1.60.03.6.9 .1 .8 .5 6.4.5 .7 0.87.7.6
)

Unterird 37 33 21 7, 7, 4, 1, (0 12 2, - 1, 9, (1 4,
isch ,79,16,14148985753257.7),02861 687163,68622
0.38.03.2.1 .3 .1 .4 4.8.5 .7 .3 7.7.3
)

Oberfläc 3, 3, 2, 92 85 12 41 - 1, - 194 - 1, - -
he 5825823308.89.82.79.1 251 .1 057
.0 .0 .4 .6 .5

Recyclin 4, - - - - - - - - - - - - - 4,
g 539 539
.3 .3

Umsatzko (3 (2 (1 (6 (5 (3 (1 - (1 (2 (12 (1 (9 1, (7
sten 6,49,47,8,20,76,95,96 1,5,399.8),20,06200,01
vor 82.71.79.3.52.72.50.5 91.5.9 0.56.1.5 1.7
Abschre7) 0) 2) ) ) ) ) 8) ) ) ) )
ibungen
auf
Sachanl
agen
und
immater
ielle
Vermöge
nswerte

Unterird (2 (2 (1 (5 (5 (3 (1 - (1 (2 - (1 (8 1, (2
isch 9,36,76,0,48,10,85,58 0,6,39 ,20,28200,63
45.10.32.8.99.52.11.7 78.5.9 0.52.4.5 4.8
3) 5) 2) ) ) ) ) 3) ) ) ) )

Oberfläc (2 (2 (1 (7 (6 (1 (3 - (9 - (12 - (7 - -
he ,76,76,8414.53.00.78. 13. 9.8) 83.
0.50.57.06) 2) 4) 8) 5) 7)
) ) )

Recyclin (4 - - - - - - - - - - - - - (4
g ,37 ,37
6.9 6.9
) )

Netto (3 (3 (2 (3 (3 (1 (2 41 (9 (3 (12 34 (4 (3 (7
sonstig83.76.85.2.47.93.343..1 0.64.7.6) .2 1.85.7.3)
e 8) 5) 9) ) ) ) 4) ) ) ) )
zahlung
swirksam
e
Kosten3

Bereinig 9, 6, 5, 1, 3, 91 (5 40 1, 43 51. 52 1, (5 2,
tes 0459023088410440.027..4 5940.97 1.411222.142
EBITDA .1 .5 .5 .0 .5 4) .0 .9 9) .6

Abschrei (5 (4 (3 (1 (1 (6 (2 (2 (7 (2 (2. (2 (5 20 (1
bungen ,69,26,50,12,4096.56.3.960.39.6) 11.14.7.2,43
und 9.78.37.56.54.52) 4) ) 8) 0) 7) 7) 1.4
Amortis) ) ) ) ) )
ationen

Zinsertr 41 36 20 77 71 18 12 26 15 57 2.1 8. 96 (6 51
äge 5.53.75.7.6 .1 .4 .5 .1 8.0.0 8 .6 .5).8

Finanzie (2 (1 (1 (2 (2 (1 (7 (5 (3 (9 - (1 (2 (1
rungsauf,98,52,1820.46.28.6.709.45.0.7 0.044. ,45
wand 1.97.82.29) 9) 4) ) 3) 6) ) ) 9) 4.1
) ) ) )

Aktienba (2 (2 (2 (2 (1 (1 - (2 - - - - - - (4
sierte 31.27.27..8).8).3) 21. .9)
Vergütu9) 0) 0) 1)
ngen

Sonstige (7 (7 29 23 23 (3 (7 36 (1 (1 0.7 (1 (8 42 (2
netto4 69.46.6.3.9 .4 4.76.90.6,0481. 1.093..7 3.1
2) 1) ) ) 2.47) ) 1) )
)

Nicht (6 (6 (6 (7 (5 (6 (3 (2 (1 (9 - - (1 (8 (7
zugrund,75,68,534.90.475.,66,0752..0) 34..5)0.9
eliegend9.18.25.8) ) 3) 4.70.54) 9) )
e ) ) ) ) )
Positio
nen5

Lizenzge (3 (3 (3 (7 (1 (4 (1 - (7 (5 - (6 (6 60 -
bühren 98.98.25.7.889.4.53.7 3.2.6) 0.47.6.4
5) 5) 3) ) 3) ) ) ) ) )

Laufende (5 (4 (3 (1 (3 (1 - (8 (1 - (9. (5 (1 58 (9
Besteue04.05.85.4.850.2.4 .1)9.9 3) 9.30.0.7 8.9
rung 2) 3) 4) ) 1) ) ) ) ) )

Latente 3, 53 54 (1 61 24 1. 25 (1 (2 (4. (2 12 3. 2,
Steuern4503.89.22.0.4 5.35 3.05.44.83) .8).7 8 917
.8 ) ) ) .0

Perioden (4 (6 (5 41 95 (4 (4 (2 (6 (6 38. 17 (6 (1 2,
ergebnis,43,46,802.87.419.,60,1557.2.93 5.043.65.028
3.11.23.5 1) 1.82.87) ) 0) 1) .1
) ) ) ) )

Zurechen
bar
zu:

Besitzer (4 (6 (5 41 95 (4 (4 (2 (6 (6 35. 17 (6 (1 2,
von ,43,46,802.87.419.,60,1560.2.91 5.043.65.028
Sibanye7.45.54.6 1) 1.83.99) ) 0) 1) .1
-Still ) ) ) ) )
water
Nicht 4. 4. 1. - - - - 1. 3. - 3.2 - - - -
beherrs3 3 1 1 2
chende
Anteile

Aufrecht (1 (1 (5 (2 (2 (6 (8 (1 (5 (1 (11 (2 (3 22 (2
erhaltun,32,0931.35.10.3.1.5)4.367.90..0) 22.66.2.526.
g der 5.68.71) 0) 2) ) ) 6) 5) 5) 1) 9)
Investi) )
tionstät
igkeit

Entwickl (3 (2 (2 (8 (8 (4 (5 - (4 - - - (4 - (5
ung der ,29,75,2876.76.82.3.7 65. 65. 38.
Erzrese1.63.08.01) 2) 0) ) 0) 0) 6)
rven ) ) )

Wachstum (1 (5 (5 (4 (1 (0 (1 (3 (2 - (2. - - - (8
sprojekt,4893.91.4.447..5)1.787..3) 3) 88.
e 1.63) 0) ) 1) ) 3) 3)
)

Gesamtin (6 (4 (3 (1 (1 (5 (7 (4 (1 (1 (13 (2 (8 22 (1
vestitio,09,44,41,15,2345.3.901.,0390..3) 22.31.2.5,65
nen 8.85.00.15.53.56) ) 6) 4.95) 5) 1) 3.8
) ) ) ) ) ) )


Für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2017 (geprüft)
GRUSA-REGION US-
PPE REG
ION

US-DollaGesGesTotDriKloBeaCooCorGesKroPlatMimRusCorSti
r6 amtamtal e-Fof trike - amtondinumoseten- ll
e SAont x SAal Mile -Bu wat
SA Goein por PG rg porer
-Reld ateM ate2
gio 1 1
n

Umsatzer 3, 2, 1, 60 66 36 12 (0 99 21 14. 12 76 (1 68
löse 4497617636.84.56.36.0.1)7.65.06 6.88.026.8.3
.4 .1 .5 8)

Unterird 2, 2, 1, 53 59 35 94 (0 90 21 - 12 68 (1 34
isch 8394915887.09.97.1.5 .1)3.55.0 6.88.526.7.3
.2 .9 .4 8)

Oberfläc 26 26 17 69 64 9. 31 - 94 - 14. - 79 - -
he 9.29.25.1.8 .6 2 .5 .1 6 .5


Recyclin 34 - - - - - - - - - - - - - 34
g 1.0 1.0

Umsatzko (2 (2 (1 (4 (4 (2 (1 - (8 (1 (9. (9 (6 90 (5
sten ,74,21,3466.33.96.47. 70.80.8) 0.281..3 26.
vor 1.04.23.31) 0) 9) 3) 9) 0) ) 2) 8)
Abschre) ) )
ibungen
auf
Sachanl
agen
und
immater
ielle
Vermöge
nswerte

Unterird (2 (2 (1 (4 (3 (2 (1 - (8 (1 - (9 (6 90 (1
isch ,20,00,2012.83.89.18. 02.80. 0.222..3 98.
4.76.74.54) 9) 4) 8) 2) 0) ) 3) 0)
) ) )

Oberfläc (2 (2 (1 (5 (4 (7 (2 - (6 - (9. - (5 - -
he 07.07.38.3.79.1.5)8.5 8.7 8) 8.9
5) 5) 8) ) ) ) ) )

Recyclin (3 - - - - - - - - - - - - - (3
g 28. 28.
8) 8)

Netto (2 (2 (2 (2 (2 (1 (1 3. (6 (2 (0. 2. (3 (2 (0
sonstig8.88.31.4.4).8).0)8.31 .9).6)9) 6 .2).8).5)
e ) ) ) )
zahlung
swirksam
e
Kosten3

Bereinig 67 51 39 13 22 68 (3 3. 11 32 3.9 39 83 (3 16
tes 9.68.68.88.38.7.4 9.60 9.8.4 .2 .6 9.31.0
EBITDA ) )

Abschrei (4 (3 (2 (8 (1 (5 (1 (1 (5 (1 (0. (1 (3 15 (1
bungen 28.20.63.4.605.2.39.3.8)7.28.02) 5.98.7.6 07.
und 2) 7) 5) ) 5) ) ) ) ) ) ) 5)
Amortis
ationen

Zinsertr 31 27 15 5. 5. 1. 0. 1. 12 4. 0.2 0. 7. (0 3.
äge .2 .3 .3 8 3 4 9 9 .0 3 7 3 .5)9

Finanzie (2 (1 (8 (1 (1 (9 (5 (3 (2 (6 - (0 (1 0. (1
rungsauf23.14.8.96.68.5.6).8)8.45.2.8) .8)8.48 09.
wand 3) 1) ) ) ) ) ) ) 2)

Aktienba (1 (1 (1 (0 (0 (0 - (1 - - - - - - (0
sierte 7.47.07.0.2).1).1) 6.6 .4)
Vergütu) ) ) )
ngen

Sonstige (5 (5 22 1. 1. (2 (5 27 (7 (1 - (0 (6 2. (1
netto4 8.56.6.4 8 7 .6).8).3 9.03.7 .9)6.95 .9)
) ) ) ) )

Nicht (5 (5 (4 (5 (3 (5 (2 (1 (1 (0 - - (1 (0 (5
zugrund07.02.91..6).8)0.775.55.1.5.7) 0.1.7).3)
eliegend8) 5) 0) ) 3) 6) ) )
e
Positio
nen5

Lizenzge (2 (2 (2 (5 (1 (3 (1 - (5 (0 - (4 (5 4. -
bühren 9.99.94.3.8)4.2.3).0) .6).4) .5).2)5
) ) ) )

Laufende (3 (3 (2 (1 (2 (0 - (0 (1 - (0. (4 (0 4. (7
Besteue7.90.58.9.1)6.3.9) .6).6) 7) .5).8)4 .4)
rung ) ) ) )

Latente 25 40 41 (0 4. 18 0. 19 (1 (1 (0. (0 1. 0. 21
Steuern9.3.1 .2 .9)6 .4 1 .0 .1).9)3) .2)0 3 9.2

Perioden (3 (4 (4 31 71 (3 (3 (1 (4 (4 2.9 13 (4 (1 15
ergebnis32.85.36..1 .9 1.345.61.9.4.8) .1 8.22.42.4
9) 4) 0) ) 8) 9) ) ) )

Zurechen - - - -
bar
zu:

Besitzer (3 (4 (4 31 71 (3 (3 (1 (4 (4 2.7 13 (4 (1 15
von 33.85.36..1 .9 1.345.62.9.6.8) .1 8.22.42.4
Sibanye3) 7) 1) ) 8) 0) ) ) )
-Still
water
Nicht 0. 0. 0. - - - - 0. 0. - 0.2 - - - -
beherrs3 3 1 1 2
chende
Anteile

Aufrecht (9 (8 (3 (1 (1 (4 (0 (1 (4 (1 (0. (1 (2 16 (1
erhaltun9.52.59.97.75.8.7).6).1)2.64.38) 6.77.5.7 7.0
g der ) ) ) ) ) ) ) ) ) )
Investi
tionstät
igkeit

Entwickl (2 (2 (1 (6 (6 (3 (4 - (3 - - - (3 - (4
ung der 47.06.71.5.85.86.2.0) 4.9 4.9 0.5
Erzrese2) 7) 8) ) ) ) ) ) )
rven

Wachstum (1 (4 (4 (3 (1 - (0 (2 (0 - (0. - - - (6
sprojekt11.4.74.5.3)1.1 .9)9.2.2) 2) 6.7
e 4) ) ) ) ) )

Gesamtin (4 (3 (2 (8 (9 (4 (5 (3 (7 (1 (1. (1 (6 16 (1
vestitio58.33.56.6.82.70.9.5)0.37.74.30) 6.72.4.7 24.
nen 1) 9) 2) ) ) ) ) ) ) ) ) 2)
1 Die Konzern- und Überleitungsposten stellen die Posten dar, die zur Überleitung der Segmentdaten auf die Summe der Konzernabschlüsse erforderlich sind. Dies stellt kein separates Segment dar, da es keine Bergbauerlöse generiert.
2 Die Leistung von Stillwater für das am 31. Dezember 2017 endende Geschäftsjahr beträgt acht Monate seit der Übernahme.
3 Die sonstigen zahlungswirksamen Kosten setzen sich zusammen aus Pflege- und Instandhaltungskosten und sonstigen Kosten, die erfolgswirksam erfasst werden.
4 Das Sonstige setzt sich zusammen aus Verlusten aus Finanzinstrumenten, Gewinnen aus Wechselkursdifferenzen und Änderungen der Schätzung der Verpflichtung zur Umweltsanierung sowie dem Recht auf Rückforderung und Zahlung gemäß den Angaben in der Gewinn- und Verlustrechnung. Unternehmens- und Überleitungspositionen Das Sonstige enthält den Anteil der Ergebnisse aus at equity bilanzierten Beteiligungen nach Steuern, der in der Gewinn- und Verlustrechnung ausgewiesen wird.
5 Nicht zugrundeliegende Posten umfassen Gewinne aus dem Abgang von Sachanlagen, Wertminderungen, Aufwendungen für Arbeitsmedizin, Restrukturierungskosten und Transaktionskosten, die erfolgswirksam erfasst werden.
6 Der Durchschnittskurs für das am 31. Dezember 2017 endende Geschäftsjahr betrug R14,31/US$.

PAUSCHALKOSTEN - SECHS MONATE

SA und US PGM Betriebe-


GRUPSA-REGION US-R
PE EGIO
N1

GesaGesaKrooPlatRustCorpMimoStil
mt mt ndal Milenbuoratse l
SA e rg e wate
PGM r
1
Umsatzkosten vor Dez 9,1 6,3 1,4 89. 4,8 (65 651 2,7
Abschreibungen2 20137.679.983.70 07.21.8).8 57.7
8

Jun 7,4 5,7 1,2 63. 4,3 (58 583 1,7
20182.816.155.77 96.73.9).9 66.7
8

Dez 8,1 6,1 1,2 70. 4,7 (58 589 2,0
20187.000.230.33 99.69.6).6 86.8
7

Lizenzgebühren Dez 141 141 3.1 - 138 (28 28. -
201.1 .1 .0 .7) 7
8

Jun 20. 20. 2.4 - 18. (28 28. -
2019 9 5 .9) 9
8

Dez 39. 39. 3.1 - 36. (26 26. -
2010 0 0 .4) 3
7

Gemeinschaftskosten Dez 14. 14. 0.1 - 14. - - -
2017 7 6
8

Jun 8.6 8.6 0.1 - 8.5 - - -
201
8

Dez - - - - - - - -
201
7

Bestandsveränderung Dez (27 - - - - - - (27
2010.7) 0.7)
8

Jun 236 - - - - - - 236
201.0 .0
8

Dez 3.9 - - - - - - 3.9
201
7

Aktienbasierte Dez 19. - - - - - - 19.
Vergütungen3 2011 1
8

Jun 16. - - - - - - 16.
2016 6
8

Dez 3.2 - - - - - - 3.2
201
7

Zinsen und Dez 41. 36. 38. - (1. 9.9 (9. 4.8
Amortisation von 2017 9 3 4) 9)
Rehabilitationsmaß 8
nahmen4

Jun 50. 46. 38. - 7.4 (1. 2.0 4.5
2019 4 9 9)
8

Dez (0. (5. 17. - (23 (2. 2.2 5.4
2011) 5) 8 .4) 1)
7

Entwicklung der Dez 810 251 - - 251 - - 559
Erzreserven 201.5 .2 .2 .3
8

Jun 666 226 - - 226 - - 439
201.3 .7 .7 .6
8

Dez 655 231 - - 231 - - 424
201.5 .4 .4 .1
7

Aufrechterhaltung Dez 470 320 91. 4.7 224 (10 105 149
der 201.4 .9 5 .7 5.2).2 .5
Investitionstätigk 8
eit

Jun 254 143 49. 4.8 88. (65 65. 110
201.2 .5 9 8 .7) 7 .7
8

Dez 461 281 111 5.6 164 (11 117 180
201.4 .2 .6 .0 7.9).9 .2
7

Weniger: Dez (1, (1, (33 (5. (98 147 (14 (25
Nebenprodukt-Gutsc 201572.318.0.6)4) 2.2).9 7.9)4.3)
hrift 8 5) 2)

Jun (1, (1, (11 (4. (91 178 (17 (20
201248.039.9.9)3) 5.4).7 8.6)9.3)
8 8) 5)

Dez (1, (1, (89 (6. (91 152 (15 (18
201197.009..5) 1) 3.6).4 2.4)8.6)
7 8) 2)

Gesamt Dez 8,7 5,8 1,2 88. 4,4 (62 627 2,9
All-in-Sustainment 20191.926.586.14 52.18.0).9 65.4
-Kosten5 8

Jun 7,4 5,1 1,2 64. 3,8 (50 501 2,3
20187.522.727.12 31.21.7).9 64.8
8

Dez 8,1 5,6 1,2 69. 4,2 (58 583 2,5
20152.137.173.38 94.03.6).6 15.0
7

Plus: Dez 930 23. - 23. - - - 906
Unternehmenskosten 201.0 7 7 .3
, Wachstum und 8
Investitionen

Jun 701 34. - 33. 0.6 - - 667
201.7 0 4 .7
8

Dez 725 2.3 - 2.3 - - - 723
201.6 .3
7

Gesamte Dez 9,7 5,8 1,2 112 4,4 (62 627 3,8
All-in-Kosten5 20121.950.286.1.1 52.18.0).9 71.7
8

Jun 8,1 5,1 1,2 97. 3,8 (50 501 3,0
20189.256.727.16 31.81.7).9 32.5
8

Dez 8,8 5,6 1,2 72. 4,2 (58 583 3,2
20177.739.473.31 94.03.6).6 38.3
7

PGM-Produktion 4Eoz - Dez 905 606 134 9,8 399 - 62, 298
2Eoz 201,155,506,71260 ,628 306 ,649
- 8
2Eoz

Jun 863 569 120 7,7 378 - 62, 293
201,125,166,46118 ,717 270 ,959
8

Dez 886 603 126 10, 403 - 63, 282
201,266,635,607545 ,209 274 ,631
7

kg Dez 28, 18, 4,1 307 12, - 1,9 9,2
201154 864 90 430 38 89
8

Jun 26, 17, 3,7 240 11, - 1,9 9,1
201846 703 47 779 37 43
8

Dez 27, 18, 3,9 328 12, - 1,9 8,7
201566 775 38 541 68 91
7

All-in-Sustainment-R/4Eoz Dez 10, 10, 9,5 8,9 11, - 10, 9,9
Kosten - 201431 706 47 66 141 077 29
R/2Eoz8
-
R/2Eoz

Jun 9,3 10, 10, 8,3 10, - 8,0 8,0
20149 106 187 18 116 60 45
8

Dez 9,9 10, 10, 6,6 10, - 9,2 8,8
20105 432 057 19 650 23 99
7

US$/4EoDez 736 755 673 632 786 - 711 701
z - 201
US$/2E8
oz -
US$/2E
oz

Jun 760 821 828 676 822 - 655 653
201
8

Dez 739 778 750 494 794 - 688 660
201
7

All-in-Cost R/4Eoz Dez 11, 10, 9,5 11, 11, - 10, 12,
- 201535 750 47 369 141 077 964
R/2Eoz8
-
R/2Eoz

Jun 10, 10, 10, 12, 10, - 8,0 10,
201226 173 187 646 118 60 316
8

Dez 10, 10, 10, 6,8 10, - 9,2 11,
201787 436 057 37 650 23 458
7

US$/4EoDez 813 758 673 802 786 - 711 914
z - 201
US$/2E8
oz -
US$/2E
oz

Jun 831 826 828 1,0 822 - 655 838
201 27
8

Dez 805 779 750 510 794 - 688 855
201
7
Die Durchschnittskurse für die sechs Monate bis zum 31. Dezember 2018, 30. Juni 2018 und 31. Dezember 2017 lagen bei R14,18/US$, R12,31/US$ bzw. R13,41/US$.
Zahlen dürfen nicht addiert werden, da sie unabhängig gerundet sind.
1-Die Untertageproduktion der US-PGM-Aktivitäten wird in metrische Tonnen und Kilogramm umgerechnet, und die Leistung wird in SA rand umgerechnet. Zusätzlich zur untertägigen Produktion des US-PGM-Betriebs verarbeitet der Betrieb verschiedene Recyclingmaterialien, die von der 2E-PGM-Produktion ausgeschlossen sind, sowie die ausgewiesenen All-in-Trägerkosten und All-in-Kostenstatistiken.
Die All-In-Kosten werden in Übereinstimmung mit den Richtlinien des World Gold Council berechnet.
2-Die Umsatzkosten vor Abschreibungen umfassen alle Bergbau- und Verarbeitungskosten, Raffineriekosten Dritter, allgemeine Verwaltungskosten des Konzerns und Genehmigungskosten.
3-Aktienbasierte Vergütungen werden auf der Grundlage des beizulegenden Zeitwerts zum beizulegenden Zeitwert bei der erstmaligen Erfassung berechnet und beinhalten nicht die Anpassung der anteilsbasierten Vergütungsverpflichtung mit Barausgleich an den beizulegenden Zeitwert am Bilanzstichtag.
4-Die Rehabilitation beinhaltet die Zinsbelastung im Zusammenhang mit der Verpflichtung zur Umweltsanierung und die Amortisation der damit verbundenen aktivierten Rehabilitationskosten. Die Zinsbelastung im Zusammenhang mit der Verpflichtung zur Umweltsanierung und der Amortisation der aktivierten Sanierungskosten spiegelt die periodischen Sanierungskosten im Zusammenhang mit der laufenden Goldproduktion wider.
5-Die Gesamtkosten beinhalten keine Ertragsteuern, Kosten im Zusammenhang mit Fusions- und Übernahmetätigkeiten, Betriebskapital, Wertminderungen, Finanzierungskosten, einmalige Abfindungszahlungen und Posten, die zur Normalisierung des Ergebnisses erforderlich sind. Die All-in-Kosten setzen sich zusammen aus den All-in-Kosten, den Kosten für die Aufrechterhaltung des laufenden Betriebs, die in der All-in-Kostenberechnung als Zwischensumme angegeben sind, sowie den mit dem Wachstum verbundenen Unternehmens- und Großinvestitionen.

SA Goldgeschäft


SA-REGION
TotaDrieKlooBeatCookCorpDRDG
l fontf rix e oratOLD
SA ein e
Gol
d1

Umsatzkosten vor Dez 9,3 2,7 3,1 1,9 429 - 1,0
Abschreibungen2 20125.731.999.245.0.5 20.1
8

Jun 8,3 2,9 3,1 1,9 263 -
20172.777.465.665.8.9
8

Dez 8,9 3,0 2,9 1,9 915 -
20156.598.445.297.7.2
7

Lizenzgebühren Dez 10.10.5 (7.5.2 2.8 - -
2017 7)
8

Jun 82. 15. 48. 17. 1.5 -
2018 1 4 9
8

Dez 184 31. 119 24. 9.2 -
201.5 1 .8 4
7

Gemeinschaftskosten Dez 22.4.8 2.5 8.8 6.0 - -
2011
8

Jun 24. 9.8 7.9 7.0 - -
2017
8

Dez 22. 3.6 12. 5.8 0.5 -
2010 1
7

Aktienbasierte Dez 3.2 - - - - - 3.2
Vergütungen3 201
8

Jun 0.2 0.2 - - - -
201
8

Dez 0.3 0.3 - - - -
201
7

Zinsen und Amortisation Dez 17. (6. (24 14. 19. 2.0 29.
von 2015 9) .2) 7 9 2
Rehabilitationsmaßnahmen4 8

Jun 4.3 (10 (21 15. 19. 2.0
201 .2) .8) 3 0
8

Dez 32. (20 18. 11. 23. (0.
2010 .2) 3 3 5 9)
7

Entwicklung der Dez 1,0398.441.183. - - -
Erzreserven 20123.30 7 6
8

Jun 1,0 419 397 213 - -
20130.3.1 .9 .3
8

Dez 1,1 456 449 228 - -
20134.4.7 .1 .6
7

Aufrechterhaltung der Dez 362144.145.58.4 - 0.1 14.
Investitionstätigkeit 201.2 0 2 5
8

Jun 184 84. 75. 24. - 0.7
201.4 1 4 2
8

Dez 345 150 158 36. - -
201.5 .6 .4 5
7

Weniger: Dez (9. (2. (3. (2. (0. - (1.
Nebenprodukt-Gutschrift 2015) 5) 1) 1) 4) 3)
8

Jun (9. (3. (3. (2. (0. -
2012) 6) 1) 2) 4)
8

Dez (11 (3. (3. (2. (1. -
201.4) 8) 6) 7) 3)
7

Gesamt Dez 10, 3,2 3,7 2,2 457 2.1 1,0
All-in-Sustainment-Kosten 201755.79.853.613.5.8 65.7
5 8 2

Jun 9,6 3,4 3,6 2,2 284 2.7
20190.291.970.341.3.0
8

Dez 10, 3,7 3,6 2,3 947 (0.
201663.16.799.301.6.1 9)
7 8

Plus: Unternehmenskosten, Dez 5930.1 69.11.4 - 219.303.
Wachstum und 201.3 4 3
Investitionen 8

Jun 350 0.3 72. 0.3 - 277
201.9 7 .6
8

Dez 410 13. 86. 2.3 - 308
201.2 8 1 .0
7

Gesamte All-in-Kosten5 Dez 11, 3,2 3,8 2,2 457 221 1,3
201348.79.922.714.9.8 .5 69.0
8 5

Jun 10, 3,4 3,7 2,2 284 280
201041.92.243.041.6.0 .3
8 1

Dez 11, 3,7 3,7 2,3 947 307
201074.30.585.403.9.1 .1
7 0

Gold verkauft kg Dez 17, 3,7 7,2 4,1 805 - 1,8
201873 83 59 56 70
8

Jun 18, 5,7 7,9 4,3 541 -
201616 90 05 80
8

Dez 22, 7,4 8,8 4,5 1,4 -
201216 00 06 90 20
7

000'Dez 574121.233.133.25.9 - 60.
oz 201.6 6 4 6 1
8

Jun 598 186 254 140 17. -
201.5 .2 .2 .8 4
8

Dez 714 237 283 147 45. -
201.2 .9 .1 .6 6
7

All-in-Sustainment-Kosten R/kgDez 596 866 517 532 443 - 569
201,100,984,096,603,106 ,893
8

Jun 520 603 464 511 524 -
201,488,092,301,712,954
8

Dez 480 502 420 501 666 -
201,010,257,089,438,972
7

US$/Dez 1,3 1,9 1,1 1,1 972 - 1,2
oz 20108 02 34 68 50
8

Jun 1,3 1,5 1,1 1,2 1,3 -
20115 24 73 93 26
8

Dez 1,1 1,1 975 1,1 1,5 -
20114 65 63 48
7

All-in-Cost R/kgDez 629 867 526 532 443 - 732
201,296,010,615,940,106 ,086
8

Jun 539 603 473 511 524 -
201,337,143,498,781,954
8

Dez 498 504 429 501 666 -
201,474,122,866,939,972
7

US$/Dez 1,3 1,9 1,1 1,1 972 - 1,6
oz 20180 02 55 69 06
8

Jun 1,3 1,5 1,1 1,2 1,3 -
20163 24 96 93 26
8

Dez 1,1 1,1 997 1,1 1,5 -
20157 70 65 48
7
Die durchschnittlichen Wechselkurse für die sechs Monate zum 31. Dezember 2018, 30. Juni 2018 und 31. Dezember 2017 betrugen R14,18/US$, R12,31/US$ und R13,41/US$.
Zahlen dürfen nicht addiert werden, da sie unabhängig gerundet sind.
Die All-In-Kosten werden in Übereinstimmung mit den Richtlinien des World Gold Council berechnet.
1-Die Umsatzkosten vor Abschreibungen umfassen alle Bergbau- und Verarbeitungskosten, Raffineriekosten Dritter, allgemeine Verwaltungskosten des Konzerns und Genehmigungskosten.
2-Aktienbasierte Vergütungen werden auf der Grundlage des beizulegenden Zeitwerts zum beizulegenden Zeitwert bei der erstmaligen Erfassung berechnet und beinhalten nicht die Anpassung der anteilsbasierten Vergütungsverpflichtung mit Barausgleich an den beizulegenden Zeitwert am Bilanzstichtag.
3-Die Rehabilitation beinhaltet die Zinsbelastung im Zusammenhang mit der Verpflichtung zur Umweltsanierung und die Amortisation der damit verbundenen aktivierten Rehabilitationskosten. Die Zinsbelastung im Zusammenhang mit der Verpflichtung zur Umweltsanierung und der Amortisation der aktivierten Sanierungskosten spiegelt die periodischen Sanierungskosten im Zusammenhang mit der laufenden Goldproduktion wider.
4-Die Gesamtkosten beinhalten keine Ertragsteuern, Kosten im Zusammenhang mit Fusions- und Übernahmetätigkeiten, Betriebskapital, Wertminderungen, Finanzierungskosten, einmalige Abfindungszahlungen und Posten, die zur Normalisierung des Ergebnisses erforderlich sind. Die All-in-Kosten setzen sich zusammen aus den All-in-Kosten, den Kosten für die Aufrechterhaltung des laufenden Betriebs, die in der All-in-Kostenberechnung als Zwischensumme angegeben sind, sowie den mit dem Wachstum verbundenen Unternehmens- und Großinvestitionen.

HERVORSTECHENDE MERKMALE UND KOSTENBENENNUNGEN - JAHRGANG
SA und US PGM Betriebe

GRUPSA-REGION US-R
PE EGIO
N

Zurechenbar GesaGesamt SA KrooPlatRustenbMimoGesa
mtza PGM ndal Milurg se mt
hl e US
der PGM
SA-
und Stil
US- l
PGM- wate
Akti r
vitä 1
ten

GesUntOberZureOberUntOberZureUnte
amtergfläcchenfläcergfläcchenrird
runhe bar he runhe bar isch
d d 1

Produktion
Tonnen 000't Dez 27, 25 12 13, 3,8 7,7 7, 5,7 1,4 1,3
gefräst/beh 20180 ,84,38460 65 12 11448 02 39
andelt 18 1 1

Dez 27, 26 12 13, 3,7 8,0 7, 5,8 1,3 855
20051 ,19,26935 78 50 09885 85
17 6 1

Anlagenkopfsg/t Dez 2.6 2. 3. 0.8 2.4 0.6 3. 1.1 3.5 15.
orte 205 01 25 7 8 3 60 9 6 01
18

Dez 2.5 2. 3. 1.0 2.4 0.6 3. 1.5 3.5 15.
200 09 30 2 2 5 70 2 8 01
17

Anlagenrückg% Dez 76. 70 83 25. 82. 11. 85 35. 77. 91.
ewinnung 2034 .40.6023 65 19 .1322 59 29
18

Dez 72. 68 83 24. 81. 11. 84 31. 77. 90.
2037 .06.4225 91 62 .9958 87 95
17

Ertrag g/t Dez 2.0 1. 2. 0.2 2.0 0.0 3. 0.4 2.7 13.
202 42 71 2 5 7 06 2 6 77
18

Dez 1.8 1. 2. 0.2 1.9 0.0 3. 0.4 2.7 13.
201 42 75 5 9 8 15 8 9 69
17

PGM-Produkti4Eoz - Dez 1,7 1, 1, 95, 255 17, 70 77, 124 592
on2 2Eoz - 2068,2175080251 ,172578 0,6673 ,576,608
2Eoz 18 80 ,67,42 73
2 1

Dez 1,5 1, 1, 110 241 19, 71 91, 124 376
2070,7194083,446,225443 8,5003 ,153,356
17 04 ,34,90 24
8 2

PGM verkauft4Eoz - Dez 1,7 1, 1, 95, 255 17, 70 77, 124 593
2Eoz - 2069,5175080251 ,172578 0,6673 ,576,919
2Eoz 18 91 ,67,42 73
2 1

Dez 1,5 1, 1, 110 241 19, 71 91, 124 355
2049,6194083,446,225443 8,5003 ,153,267
17 15 ,34,90 24
8 2

Preise und
Kosten3

DurchschnittR/4Eoz - Dez 13, 13 13 13, 14, 13, 13 13, 13, 13,
licher R/2Eoz - 20657 ,83,88345 203 618 ,77263 525 337
PGM-Korb-Pr R/2Eoz 18 8 8 4
eis4

Dez 12, 12 12 12, 12, 12, 12 12, 12, 12,
20477 ,53,55329 564 679 ,54255 572 330
17 4 2 8

US$/4Eoz Dez 1,0 1, 1, 1,0 1,0 1,0 1, 1,0 1,0 1,0
2031 04504908 72 28 04001 21 07
18

Dez 938 94 94 927 944 953 94 921 945 927
20 2 3 3
17

BetriebskostR/t Dez 625 47 96 72 676 20 1, 141 882 3,3
en5 20 4 7 180 53
18

Dez 554 46 98 66 634 16 1, 133 867 3,0
20 7 2 167 81
17

US$/t Dez 47 36 73 5 51 2 89 11 67 253
20
18

Dez 42 35 74 5 48 1 88 10 65 232
20
17

R/4Eoz - Dez 9,7 11 11 10, 10, 8,6 11 10, 9,9 7,5
R/2Eoz - 2099 ,01,10127 238 87 ,97453 19 76
R/2Eoz 18 9 8 7

Dez 8,0 10 11 8,2 9,9 6,6 11 8,6 9,6 7,0
2013 ,83,1271 32 76 ,5212 70 01
17 1 6 7

US$/4Eoz Dez 740 83 83 765 773 656 90 789 749 572
- 20 2 9 4
US$/2Eoz 18
-
US$/2Eoz

Dez 602 81 83 621 747 502 86 647 727 526
20 4 6 6
17

Bereinigte % Dez 19 22 22 18 33 46
EBITDA-Marg 20
e6 18

Dez 12 15 27 11 31 43
20
17

All-in R/4Eoz - Dez 9,9 10 9,8 8,6 10 9,0 8,9
nachhaltige R/2Eoz - 2004 ,41 49 76 ,64 69 94
Kosten7 R/2Eoz 18 7 2

Dez 9,9 10 10, 6,6 10 9,7 8,7
2059 ,39 176 96 ,55 81 07
17 9 4

US$/4Eoz Dez 748 78 744 655 80 685 677
- 20 7 4
US$/2Eoz 18
-
US$/2Eoz

Dez 748 78 765 503 79 735 651
20 2 3
17

GesamtkostenR/4Eoz - Dez 10, 10 9,8 11, 10 9,0 11,
7 R/2Eoz - 20897 ,47 49 924 ,64 69 651
R/2Eoz 18 2 3

Dez 10, 10 10, 6,8 10 9,7 11,
20582 ,40 176 15 ,55 81 097
17 1 4

US$/4Eoz Dez 823 79 744 900 80 685 880
- 20 1 4
US$/2Eoz 18
-
US$/2Eoz

Dez 795 78 765 512 79 735 821
20 2 3
17

Investitione
n in
Sachanlagen

Entwicklung Rm Dez 1,4 47 - - 47 - 998
der 2076.87.9 7.9 .9
Erzreserven 18

Dez 1,0 46 - - 46 - 538
2003.65.0 5.0 .6
17

Kapitalerhal Dez 724 46 141 9.5 31 170 260
tung 20.6 4.4 .4 3.5 .9 .2
18

Dez 572 56 190 11. 36 222 226
20.0 7.6 .5 0 6.1 .5 .9
17

Unternehmen Dez 1,6 57 - 57. 0. - 1,5
und 2031.7.7 1 6 74.0
Projekte 18

Dez 890 2. - 2.3 - - 888
20.6 3 .3
17

GesamtinvestRm Dez 3,8 1, 141 66. 79 170 2,8
itionen 2033.1000 .4 6 2.0 .9 33.1
18 .0

Dez 2,4 1, 190 13. 83 222 1,6
2066.2034 .5 3 1.1 .5 53.8
17 .9

Mio. US$ Dez 289 75 10. 5.0 59 12. 214
20.5 .5 7 .8 9 .0
18

Dez 201 77 14. 1.0 62 16. 124
20.9 .7 3 .4 7 .2
17
Die Durchschnittskurse für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2018 und zum 31. Dezember 2017 lagen bei R13,24/US$ bzw. R13,31/US$.
Zahlen dürfen nicht addiert werden, da sie unabhängig gerundet sind.
1-Die Ergebnisse des PGM-Geschäfts in den USA für das am 31. Dezember 2017 endende Geschäftsjahr beinhalten Stillwater für acht Monate seit der Übernahme. Die Untertageproduktion der US-PGM-Aktivitäten wird in metrische Tonnen und Kilogramm umgerechnet, und die Leistung wird in SA rand umgerechnet. Zusätzlich zur untertägigen Produktion der US-PGM-Betriebe verarbeitet der Betrieb Recyclingmaterial, das von den gezeigten Statistiken ausgeschlossen ist und in der untenstehenden PGM-Recycling-Tabelle aufgeführt ist.
2-Produktion pro Produkt - siehe Preisaufteilung in der folgenden Tabelle.
3-Die Benchmarks für die Stückkosten des Konzerns und der gesamten SA PGM-Aktivitäten schließen das Finanzergebnis von Mimosa, das im Eigenkapital erfasst ist, aus und sind von den Umsatzerlösen und den Umsatzkosten ausgeschlossen.
4-Der durchschnittliche PGM-Basket-Preis ist der PGM-Umsatz pro 4E/2E Unze, vor dem Kauf der Konzentratanpassung.
5-Die Betriebskosten sind die durchschnittlichen Herstellungskosten und werden berechnet, indem die Herstellungskosten vor Abschreibungen und Bestandsveränderungen in einer Periode durch die im gleichen Zeitraum gefrästen/behandelten Tonnen dividiert werden, und die Betriebskosten pro Kilogramm (und Unze) werden berechnet, indem die Herstellungskosten vor Abschreibungen und Bestandsveränderungen in einer Periode durch das in der gleichen Periode produzierte Gold dividiert werden.
6-Die bereinigte EBITDA-Marge errechnet sich aus der Division des bereinigten EBITDA durch den Umsatz.
7-Die Gesamtkosten beinhalten keine Ertragsteuern, Kosten im Zusammenhang mit Fusions- und Übernahmetätigkeiten, Betriebskapital, Wertminderungen, Finanzierungskosten, einmalige Abfindungszahlungen und Posten, die zur Normalisierung des Ergebnisses erforderlich sind. Die All-in-Kosten setzen sich zusammen aus den All-in-Kosten, den Kosten für die Aufrechterhaltung des laufenden Betriebs, die in der All-in-Kostenberechnung als Zwischensumme angegeben sind, sowie den mit dem Wachstum verbundenen Unternehmens- und Großinvestitionen. All-inhaltungskosten pro Unze (und Kilogramm) und All-in-Kosten pro Unze (und Kilogramm) werden berechnet, indem die All-inhaltungskosten bzw. All-in-Kosten in einem Zeitraum durch die gesamte 4E/2E PGM-Produktion im gleichen Zeitraum dividiert werden.
Die All-in-Kosten der US-Region, ohne die Ausgaben für Unternehmensprojekte (Altar- und Marathonprojekte), beliefen sich in den Jahren bis zum 31. Dezember 2018 und 31. Dezember 2017 auf 871/2Eoz bzw. 825/2Eoz.
7 Die Ausgaben für Unternehmensprojekte in der Region USA beliefen sich in den am 31. Dezember 2018 und 31. Dezember 2017 endenden Geschäftsjahren auf 71,1 Mio. R (5,4 Mio. USD bzw. 39,7 Mio. R (3,0 Mio. USD), die sich auf die Projekte Altar und Marathon bezogen.


Bergbau - Prillsplitting ohne Recycling-Betrieb
Recyclingaktivitäten

GRUPPE SA-REGION US-REGION US-REGION
GeschäftDez 2018 Dez Dez Dez Dez EinDezDez
sjahr 2018 2017 2018 2017 hei 20 20
endend t 18 17

4Eoz % 4Eo% 4Eo% 2Eo% 2Eo% DurchschnittliTon 22 24
/ z z z z che ne .0 .2
2Eoz Katalysatorzu
/ fuhr/Tag
2Eoz

Platin 818,946 6858 6958 1323 8523 Gesamtzahl Ton 8, 5,
18 % 5,0% 4,9% 3,8% ,23% der ne 036933
20 56 98 8 verarbeiteten

Palladiu 823,147 3631 3731 4577 2977 Gerollt Ton 1, 86
m 20 % 4,4% 2,2% 8,7% 1,1% ne 1399
10 17 10 18

Rhodium 95,635% 958% 109% Gekauft Ton 6, 5,
3 ,63 0,1 ne 896063
3 65

Gold 30,602% 303% 272% PGM gespeist Tro 68 51
9 ,60 ,01 y 6,57,1
9 0 oz92 48

PGM-Prod 1,76810 1,10 1,10 5910 3710 PGM verkauft Tro 54 37
uktion ,280 0%1750%1940%2,60%6,30% y 0,57,7
,67 ,34 08 56 oz46 93
2 8

Rutheniu 156,5 15 15 PGM gerollt Tro 14 10
m 04 6,5 6,2 zurückgegebeny 4,18,7
04 11 oz72 28

Iridium 35,84 35 36
6 ,84 ,00
6 2

Gesamt 1,960 1, 1, 59 37
,630 368 386 2,6 6,3
,02 ,56 08 56
1 1

SA Goldgeschäft

SA-REGION
Total SA DriefontKloof Beatrix Cooke DRDG
Goldaktivitein OLD
äten1

GesaUnteOberUnteOberUnteOberUnteOberUnteOberOber
mt rgrufläcrgrufläcrgrufläcrgrufläcrgrufläcfläc
nd he nd he nd he nd he nd he he

Produktion
Tonnen 000Dez 27, 5,8 21, 1,6 1,5 1,8 5,2 2,2 670 74 4,0 9,9
gefräst/b't 20199 11 388 34 09 21 87 82 18 04
ehandelt 18

Dez 19, 7,5 11, 2,1 3,9 2,1 3,5 2,7 778 524 3,1
20030 75 455 37 05 77 74 37 98
17

Ertrag g/tDez 1.3 5.2 0.3 5.4 0.4 7.1 0.4 3.6 0.3 1.0 0.3 0.1
205 1 0 8 1 1 4 3 7 8 3 9
18

Dez 2.2 5.1 0.3 6.2 0.4 6.8 0.4 3.2 0.3 4.4 0.2
209 9 8 1 5 1 5 4 0 6 4
17

Produziertkg Dez 36, 30, 6,3 8,9 621 12, 2,3 8,2 245 80 1,3 1,8
es 20600 263 37 52 940 13 91 14 44
Gold 18

Dez 43, 39, 4,3 13, 1,7 14, 1,6 8,8 232 2,3 769
20634 285 49 262 42 826 06 59 38
17

000Dez 1,1 973 203 287 20. 416 74. 266 7.9 2.6 42. 59.
'oz 2076.7.0 .8 .8 0 .0 4 .6 2 3
18

Dez 1,4 1,2 139 426 56. 476 51. 284 7.5 75. 24.
2002.963.1.8 .4 0 .7 6 .8 2 7
17

Gold kg Dez 36, 30, 6,2 8,9 621 12, 2,2 8,2 245 80 1,2 1,8
verkauft 20489 256 33 52 933 31 91 66 70
18

Dez 43, 39, 4,3 13, 1,7 14, 1,6 8,8 232 2,3 780
20763 403 60 346 42 860 06 59 38
17

000Dez 1,1 972 200 287 20. 415 71. 266 7.9 2.6 40. 60.
'oz 2073.1.8 .4 .8 0 .8 7 .6 7 1
18

Dez 1,4 1,2 140 429 56. 477 51. 284 7.5 75. 25.
2007.166.9.2 .1 0 .8 6 .8 2 1
17

Preise
und
Kosten

Goldpreis R/kDez 535 533 536 539 550 560
erhalten g 20,929 ,918 ,250 ,046 ,223 ,160
18

Dez 536 535 537 536 537
20,378 ,319 ,167 ,333 ,684
17

US$Dez 1,2 1,2 1,2 1,2 1,2 1,3
/oz 2059 54 59 66 92 16
18

Dez 1,2 1,2 1,2 1,2 1,2
2054 51 56 54 57
17

BetriebskoR/tDez 648 2,5 156 3,2 214 2,9 192 1,6 104 176 172 104
sten2 20 12 97 43 83
18

Dez 937 2,1 161 2,5 183 2,3 183 1,4 129 3,0 117
20 11 56 42 07 19
17

US$Dez 49 190 12 249 16 222 14 127 8 13 13 8
/t 20
18

Dez 70 159 12 192 14 176 14 106 10 227 9
20
17

R/kDez 490 482 527 601 519 414 437 463 284 162 524 557
g 20,209,410,452,731,485,095,769,273,898,500,590,050
18

Dez 408 407 423 411 410 343 406 434 432 676 486
20,773,132,592,838,218,896,725,823,759,518,346
17

US$Dez 1,1 1,1 1,2 1,4 1,2 972 1,0 1,0 669 382 1,2 1,3
/oz 2051 33 39 13 20 28 88 32 08
18

Dez 956 952 990 963 959 804 951 1,0 1,0 1,5 1,1
20 17 12 82 37
17

Bereinigte% Dez 7 (13 21 14 (50 3
EBITDA-Ma 20 ) )
rge3 18

Dez 23 23 34 19 (31
20 )
17

All-in R/kDez 557 707 489 521 476 569
nachhaltig 20,530 ,375 ,587 ,884 ,003 ,893
ge 18
Kosten4

Dez 482 487 430 502 673
20,693 ,951 ,572 ,761 ,445
17

US$Dez 1,3 1,6 1,1 1,2 1,1 1,3
/oz 2009 61 50 26 18 38
18

Dez 1,1 1,1 1,0 1,1 1,5
2028 41 07 75 74
17

GesamtkostR/kDez 583 707 498 522 476 732
en4 g 20,409 ,417 ,938 ,083 ,003 ,086
18

Dez 501 490 439 503 677
20,620 ,893 ,506 ,036 ,197
17

US$Dez 1,3 1,6 1,1 1,2 1,1 1,7
/oz 2070 61 72 26 18 19
18

Dez 1,1 1,1 1,0 1,1 1,5
2073 48 27 76 83
17

Investitio
nen in
Sachanlag
en

EntwicklunRm Dez 2,0 817 839 396 - -
g der 2053.6 .1 .6 .9
Erzreserv 18
en

Dez 2,2 876 876 482 53.
2087.9 .1 .2 .0 6
17

Kapitalerh Dez 545 228 220 82. - 14.
altung 20.8 .1 .6 6 5
18

Dez 531 235 210 63. 8.5
20.1 .0 .2 1
17

Unternehme Dez 648 0.4 141 1.7 - 303
n und 20.4 .8 .3
Projekte5 18

Dez 564 44. 147 0.5 11.
20.5 4 .1 7
17

GesamtinveRm Dez 3,2 1,0 1,2 481 - 317
stitionen 2047.7 45.6 02.0 .2 .8
18

Dez 3,4 1,1 1,2 545 73.
2010.1 55.5 33.5 .6 9
17

MioDez 245 78. 90. 36. - 24.
. 20.2 9 8 3 0
US18
$

Dez 256 86. 92. 40. 5.5
20.2 8 7 9
17
Die Durchschnittskurse für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2018 und zum 31. Dezember 2017 lagen bei R13,24/US$ bzw. R13,31/US$.
Zahlen dürfen nicht addiert werden, da sie unabhängig gerundet sind.
1 Die Ergebnisse der SA-Goldaktivitäten für das am 31. Dezember 2018 endende Geschäftsjahr beinhalten DRDGOLD für die fünf Monate seit der Übernahme.
2 Die Betriebskosten sind die durchschnittlichen Herstellungskosten und werden berechnet, indem die Herstellungskosten vor Abschreibungen und Bestandsveränderungen in einer Periode durch die im gleichen Zeitraum gefrästen/behandelten Tonnen dividiert werden, und die Betriebskosten pro Kilogramm (und Unze) werden berechnet, indem die Herstellungskosten vor Abschreibungen und Bestandsveränderungen in einer Periode durch das in der gleichen Periode produzierte Gold dividiert werden.
3 Die bereinigte EBITDA-Marge errechnet sich aus der Division des bereinigten EBITDA durch den Umsatz.
4 Die Gesamtkosten beinhalten keine Ertragsteuern, Kosten im Zusammenhang mit Fusions- und Übernahmetätigkeiten, Betriebskapital, Wertminderungen, Finanzierungskosten, einmalige Abfindungszahlungen und Posten, die zur Normalisierung des Ergebnisses erforderlich sind. Die All-in-Kosten setzen sich zusammen aus den All-in-Kosten, den Kosten für die Aufrechterhaltung des laufenden Betriebs, die in der All-in-Kostenberechnung als Zwischensumme angegeben sind, sowie den mit dem Wachstum verbundenen Unternehmens- und Großinvestitionen. All-inhaltungskosten pro Kilogramm (und Unze) und All-in-Kosten pro Kilogramm (und Unze) werden berechnet, indem die All-inhaltungskosten bzw. All-in-Kosten in einem Zeitraum durch das im gleichen Zeitraum insgesamt verkaufte Gold dividiert werden.
5 Die Ausgaben für Unternehmensprojekte für die am 31. Dezember 2018 und 31. Dezember 2017 endenden Geschäftsjahre betrugen R201,2 Mio. (15,2 Mio. USD) bzw. R401,6 Mio. (30,3 Mio. USD), wovon der Großteil auf das Projekt Burnstone entfiel.


KENNZAHLEN UND KOSTENVERGLEICHE - QUARTALE
SA und US PGM Betriebe

GRUPSA-REGION US-R
PE EGIO
N

GesaGesamt SA KrooPlatRustenbuMimoGesa
mtza PGM ndal Milrg se mt
hl e US
der PGM
SA- Stil
und lwat
US- er
PGM-
Akti
vitä
ten

Zurechenbar GesaUnteOberZureOberUnteOberZureUnte
mt rgrufläcchenfläcrgrufläcchenrird
nd he bar he nd he bar isch
1

Produktion
Tonnen 000't Dez 7,0 6,6 3,1 3,4 1,0 2,0 1,7 1,4 353 362
gefräst/beh 20101 39 47 92 30 77 64 15
andelt 8

Sep 7,0 6,7 3,2 3,4 1,0 1,8 1,9 1,5 351 326
20194 68 88 79 01 87 36 93
8

Anlagenkopfsg/t Dez 2.6 2.0 3.2 0.9 2.5 0.6 3.6 1.2 3.5 14.
orte 2018 2 6 0 3 5 2 7 9 81
8

Sep 2.5 2.0 3.2 0.8 2.4 0.6 3.5 1.1 3.5 14.
2019 1 2 7 5 8 7 0 4 55
8

Anlagenrückg% Dez 76. 69. 83. 24. 83. 11. 85. 34. 77. 91.
ewinnung 20138 92 91 38 24 53 50 05 27 89
8

Sep 75. 69. 83. 22. 82. 11. 84. 29. 77. 89.
20130 59 18 18 41 78 53 77 19 21
8

Ertrag g/t Dez 2.0 1.4 2.7 0.2 2.1 0.0 3.0 0.4 2.7 13.
2015 1 3 2 0 8 9 3 7 70
8

Sep 1.9 1.4 2.6 0.1 2.0 0.0 3.0 0.3 2.7 13.
2015 0 8 9 2 8 1 3 3 28
8

PGM-Produkti4Eoz - Dez 460 301 276 24, 69, 5,0 175 19, 31, 159
on2 2Eoz 201,750,279,590690 666 09 ,473681 451 ,471
- 8
2Eoz

Sep 444 305 283 21, 65, 4,8 187 16, 30, 139
201,405,227,564662 047 51 ,663811 855 ,178
8

PGM verkauft4Eoz - Dez 516 301 276 24, 69, 5,0 175 19, 31, 215
2Eoz 201,279,279,590690 666 09 ,473681 451 ,000
- 8
2Eoz

Sep 412 305 283 21, 65, 4,8 187 16, 30, 107
201,800,227,564662 047 51 ,663811 855 ,573
8

Preise und
Kosten3

DurchschnittR/4Eoz Dez 15, 15, 15, 14, 15, 14, 15, 14, 15, 15,
licher - 201415 427 536 348 901 440 391 324 053 394
PGM-Korb-Pr R/2Eoz8
eis4 -
R/2Eoz

Sep 13, 14, 14, 13, 14, 13, 13, 13, 13, 12,
201559 049 110 333 446 907 994 167 532 592
8

US$/4EoDez 1,0 1,0 1,0 1,0 1,1 1,0 1,0 1,0 1,0 1,0
z - 20177 78 86 03 11 09 76 01 52 76
US$/2E8
oz -
US$/2E
oz

Sep 971 1,0 1,0 949 1,0 990 996 937 963 896
201 00 04 28
8

BetriebskostR/t Dez 753 484 998 72 717 22 1,1 144 927 3,4
en5 201 63 43
8

Sep 662 503 1,0 76 693 23 1,1 138 924 3,7
201 08 72 99
8

US$/t Dez 53 34 70 5 50 2 81 10 65 241
201
8

Sep 47 36 72 5 49 2 83 10 66 270
201
8

R/4Eoz Dez 11, 11, 11, 10, 10, 9,2 11, 10, 10, 7,8
- 201658 265 377 154 595 63 687 381 410 16
R/2Eoz8
-
R/2Eoz

Sep 10, 11, 11, 12, 10, 8,7 12, 13, 10, 8,9
201798 753 720 141 665 82 086 110 514 14
8

US$/4EoDez 815 787 795 710 741 647 817 726 728 546
z - 201
US$/2E8
oz -
US$/2E
oz

Sep 768 836 834 864 759 625 860 933 748 634
201
8

All-in R/4Eoz Dez 10, 10, 8,9 9,4 11, 10, 9,1
nachhaltige - 201058 576 97 23 170 582 80
Kosten6 R/2Eoz8
-
R/2Eoz

Sep 10, 10, 10, 8,4 11, 9,5 10,
201819 834 131 72 114 59 789
8

US$/4EoDez 703 739 629 659 781 740 642
z - 201
US$/2E8
oz -
US$/2E
oz

Sep 770 771 721 603 791 680 769
201
8

GesamtkostenR/4Eoz Dez 11, 10, 8,9 10, 11, 10, 12,
6 - 201326 596 97 501 170 582 560
R/2Eoz8
-
R/2Eoz

Sep 11, 10, 10, 12, 11, 9,5 13,
201751 901 131 245 114 59 428
8

US$/4EoDez 792 741 629 734 781 740 878
z - 201
US$/2E8
oz -
US$/2E
oz

Sep 836 776 721 871 791 680 956
201
8

Investitione
n in
Sachanlagen

Entwicklung Rm Dez 425 119 - - 119 - 306
der 201.9 .9 .9 .0
Erzreserven 8

Sep 384 131 - - 131 - 253
201.7 .4 .4 .3
8

Kapitalerhal Dez 283 219 59. 3.4 156 56. 64.
tung 201.5 .3 6 .3 0 2
8

Sep 186 101 31. 1.3 68. 49. 85.
201.9 .6 9 4 2 3
8

Unternehmen Dez 544 5.4 - 5.4 - - 539
und 201.4 .0
Projekte7 8

Sep 385 18. - 18. - - 367
201.6 3 3 .3
8

GesamtinvestRm Dez 1,2 344 59. 8.8 276 56. 909
itionen 20153.8.6 6 .2 0 .2
8

Sep 957 251 31. 19. 199 49. 705
201.2 .3 9 7 .7 2 .9
8

Mio. Dez 87. 24. 4.2 0.6 19. 3.9 63.
US$ 2016 1 3 6
8

Sep 68. 17. 2.3 1.4 14. 3.5 50.
2011 9 2 2
8
Die Durchschnittskurse für die Quartale zum 31. Dezember 2018 und 30. September 2018 lagen bei R14,31/US$ bzw. R14,05/US$.
Zahlen dürfen nicht addiert werden, da sie unabhängig gerundet sind.
1-Die Untertageproduktion der US-PGM-Aktivitäten wird in metrische Tonnen und Kilogramm umgerechnet, und die Leistung wird in SA rand umgerechnet. Zusätzlich zur untertägigen Produktion des US-PGM-Betriebs verarbeitet der Betrieb Recyclingmaterial, das von den dargestellten Statistiken ausgenommen ist, mit Ausnahme der bereinigten EBITDA-Marge, die in der untenstehenden PGM-Recycling-Tabelle aufgeführt ist.
2-Produktion pro Produkt - siehe Preisaufteilung in der folgenden Tabelle.
3-Die Benchmarks für die Stückkosten des Konzerns und der gesamten SA PGM-Aktivitäten schließen das Finanzergebnis von Mimosa, das im Eigenkapital erfasst ist, aus und sind von den Umsatzerlösen und den Umsatzkosten ausgeschlossen.
4-Der durchschnittliche PGM-Basket-Preis ist der PGM-Umsatz pro 4E/2E Unze, vor dem Kauf der Konzentratanpassung.
5-Die Betriebskosten sind die durchschnittlichen Herstellungskosten und werden berechnet, indem die Herstellungskosten vor Abschreibungen und Bestandsveränderungen in einer Periode durch die im gleichen Zeitraum gefrästen/behandelten Tonnen dividiert werden, und die Betriebskosten pro Kilogramm (und Unze) werden berechnet, indem die Herstellungskosten vor Abschreibungen und Bestandsveränderungen in einer Periode durch das in der gleichen Periode produzierte Gold dividiert werden.
6-Die Gesamtkosten beinhalten keine Ertragsteuern, Kosten im Zusammenhang mit Fusions- und Übernahmetätigkeiten, Betriebskapital, Wertminderungen, Finanzierungskosten, einmalige Abfindungszahlungen und Posten, die zur Normalisierung des Ergebnisses erforderlich sind. Die All-in-Kosten setzen sich zusammen aus den All-in-Kosten, den Kosten für die Aufrechterhaltung des laufenden Betriebs, die in der All-in-Kostenberechnung als Zwischensumme angegeben sind, sowie den mit dem Wachstum verbundenen Unternehmens- und Großinvestitionen. All-inhaltungskosten pro Unze (und Kilogramm) und All-in-Kosten pro Unze (und Kilogramm) werden berechnet, indem die All-inhaltungskosten bzw. All-in-Kosten in einem Zeitraum durch die gesamte 4E/2E PGM-Produktion im gleichen Zeitraum dividiert werden.
Die All-in-Kosten der US-Region, ohne die Ausgaben für Unternehmensprojekte (Altar- und Marathonprojekte), betrugen in den Quartalen zum 31. Dezember 2018 und 30. September 2018 876/2Eoz bzw. 951/2Eoz.
6 Die Aufwendungen für Unternehmensprojekte in den USA beliefen sich in den Quartalen zum 31. Dezember 2018 und 30. September 2018 auf R4,2 Mio. (0,3 Mio. USD) bzw. R8,9 Mio. (0,6 Mio. USD), die sich auf die Projekte Altar und Marathon bezogen.



Bergbau - Prillsplit ohne Recycling-Betrieb Recycling-Betrieb
GRUPPE SA-REGION US-REGION US-REGI
ON

Dez Dez Sep Dez Sep EinDezSep
2018 2018 2018 2018 2018 hei 20 20
t 18 18

4Eo% 4Eo% 4Eo% 2Eo% 2Eo% DurchschTon 22 18
z z z z z nittlichne .1 .4
/ e
2E Katalys
oz atorzufu
/ hr/Tag
2E
oz

Platin 2146% 1758% 1758% 3623% 3123% GesamtzaTon 2, 1,
2,0 5,9 7,7 ,08 ,86 hl der ne 032696
55 75 28 0 6 verarbe
iteten

Palladi 2147% 9331% 9431% 1277% 1077% Gerollt Ton 28 18
um 6,5 ,12 ,62 3,3 7,3 ne 0 8
16 5 4 91 12

Rhodium 256% 259% 259% Gekauft Ton 1, 1,
,52 ,52 ,82 ne 752508
4 4 8

Gold 6,1% 6,2% 7,2% PGM 3Eo 18 14
655 655 047 gespeisz 1,74,5
t 61 85

PGM-Pro 46100 30100 30100 15100 13100 PGM 3Eo 11 12
duktion0,7% 1,2% 5,2% 9,4% 9,1% verkaufz 0,46,7
50 79 27 71 78 t 76 44

Rutheni 40 40 41 PGM 3Eo 35 40
um ,09 ,09 ,00 gerolltz ,44,47
8 8 1 zurückg 1 5
egeben

Iridium 9, 9, 9,
158 158 470

Gesamt 51 35 35 15 13
0,0 0,5 5,6 9,4 9,1
06 35 98 71 78

SA Goldgeschäft


SA-REGION
Total SA DriefontKloof Beatrix Cooke DRDG
Gold1 ein OLD

GesaUnteOberUnteOberUnteOberUnteOberUnteOberOber
mt rgrufläcrgrufläcrgrufläcrgrufläcrgrufläcfläc
nd he nd he nd he nd he nd he he

Produktion
Tonnen 000Dez 9,6 1,1 8,4 282 126 393 1,1 421 292 42 1,1 5,7
gefräst/b't 2034 38 96 51 72 55
ehandelt 18

Sep 8,5 1,5 6,9 402 180 471 1,4 629 94 32 1,1 4,1
2015 34 81 37 21 49
18

Ertrag g/tDez 0.8 5.3 0.2 5.1 0.5 7.1 0.5 4.2 0.3 1.0 0.3 0.1
207 7 7 1 6 9 0 6 7 5 6 9
18

Sep 1.1 5.0 0.2 5.3 0.6 7.0 0.4 3.5 0.3 0.9 0.3 0.1
203 5 7 8 1 9 2 3 4 4 1 8
18

Produziertkg Dez 8,3 6,1 2,2 1,4 70 2,8 576 1,7 108 44 428 1,1
es 2099 06 93 41 27 94 11
Gold 18

Sep 9,6 7,7 1,8 2,1 110 3,3 607 2,2 32 30 351 757
2009 52 57 62 38 22
18

oz Dez 270 196 73, 46, 2,2 90, 18, 57, 3,4 1,4 13, 35,
20,025,313712 329 51 891 522 678 72 15 748 719
18

Sep 308 249 59, 69, 3,5 107 19, 71, 1,0 965 11, 24,
20,922,233689 510 37 ,319515 439 29 285 323
18

Gold kg Dez 8,2 6,0 2,1 1,4 70 2,8 494 1,7 108 44 380 1,1
verkauft 2088 99 89 41 20 94 37
18

Sep 9,5 7,7 1,8 2,1 110 3,3 607 2,2 32 30 351 733
2085 52 33 62 38 22
18

oz Dez 266 196 70, 46, 2,2 90, 15, 57, 3,4 1,4 12, 36,
20,464,087377 329 51 665 882 678 72 15 217 555
18

Sep 308 249 58, 69, 3,5 107 19, 71, 1,0 965 11, 23,
20,176,233943 510 37 ,319515 439 29 285 577
18

Preise
und
Kosten

Goldpreis R/kDez 561 557 560 563 564 564
erhalten g 20,788 ,909 ,260 ,197 ,623 ,820
18

Sep 544 550 545 543 549 553
20,542 ,528 ,856 ,301 ,606 ,003
18

US$Dez 1,2 1,2 1,2 1,2 1,2 1,2
/oz 2021 13 18 24 28 28
18

Sep 1,2 1,2 1,2 1,2 1,2 1,2
2005 18 08 02 16 24
18

BetriebskoR/tDez 461 3,0 160 4,3 148 3,3 174 2,1 100 186 229 107
sten2 20 01 03 31 03
18

Sep 561 2,5 132 3,5 326 2,9 209 1,6 109 47 144 94
20 15 85 63 22
18

US$Dez 32 210 11 301 10 233 12 147 7 13 16 7
/t 20
18

Sep 40 179 9 255 23 211 15 115 8 3 10 7
20
18

R/kDez 539 558 489 842 267 460 347 493 269 177 606 552
g 20,451,382,033,054,143,835,688,590,444,273,177,565
18

Sep 497 497 496 666 533 418 495 459 318 53, 458 516
20,425,730,153,559,636,065,222,136,750333 ,689,651
18

US$Dez 1,1 1,2 1,0 1,8 581 1,0 756 1,0 586 385 1,3 1,2
/oz 2073 14 63 31 02 73 18 01
18

Sep 1,1 1,1 1,0 1,4 1,1 925 1,0 1,0 705 118 1,0 1,1
2001 02 98 75 81 96 16 15 44
18

All-in R/kDez 610 989 526 537 406 569
nachhaltig 20,883 ,014 ,433 ,066 ,132 ,217
ge 18
Kosten3

Sep 582 785 509 528 484 564
20,809 ,871 ,303 ,882 ,777 ,161
18

US$Dez 1,3 2,1 1,1 1,1 883 1,2
/oz 2028 50 44 68 38
18

Sep 1,2 1,7 1,1 1,1 1,0 1,2
2090 39 27 71 73 49
18

GesamtkostR/kDez 651 989 538 537 406 734
en3 g 20,267 ,014 ,413 ,802 ,132 ,916
18

Sep 609 785 516 528 484 720
20,794 ,915 ,755 ,882 ,777 ,775
18

US$Dez 1,4 2,1 1,1 1,1 883 1,5
/oz 2016 50 71 69 98
18

Sep 1,3 1,7 1,1 1,1 1,0 1,5
2050 39 44 71 73 96
18

Investitio
nen in
Sachanlag
en

EntwicklunRm Dez 432 165.7 199.1 67.2 - -
g der 20.0
Erzreserv 18
en

Sep 591 232.3 242.6 116.4 - -
20.3
18

Kapitalerh Dez 218 96.6 80.4 31.8 - 9.8
altung 20.6
18

Sep 143 47.4 64.8 26.6 - 4.5
20.3
18

Unternehme Dez 256 - 39.7 1.4 - 188
n und 20.2 .4
Projekte4 18

Sep 144 0.1 29.4 - - 114
20.3 .8
18

GesamtinveRm Dez 906 262.3 319.2 100.4 - 198
stitionen 20.8 .2
18

Sep 879 279.8 336.9 143.0 - 119
20.0 .3
18

MioDez 63. 18.3 22.3 7.0 - 13.9
. 204
US18
$

Sep 62. 19.9 24.0 10.2 - 8.5
206
18
Die Durchschnittskurse für die Quartale zum 31. Dezember 2018 und 30. September 2018 lagen bei R14,31/US$ bzw. R14,05/US$.
Zahlen dürfen nicht addiert werden, da sie unabhängig gerundet sind.
1 Die Ergebnisse des Goldgeschäfts von SA für das Quartal zum 30. September 2018 beinhalten DRDGOLD für die zwei Monate seit der Übernahme.
2 Die Betriebskosten sind die durchschnittlichen Herstellungskosten und werden berechnet, indem die Herstellungskosten vor Abschreibungen und Bestandsveränderungen in einer Periode durch die im gleichen Zeitraum gefrästen/behandelten Tonnen dividiert werden, und die Betriebskosten pro Kilogramm (und Unze) werden berechnet, indem die Herstellungskosten vor Abschreibungen und Bestandsveränderungen in einer Periode durch das in der gleichen Periode produzierte Gold dividiert werden.
3 Die Gesamtkosten beinhalten keine Ertragsteuern, Kosten im Zusammenhang mit Fusions- und Übernahmetätigkeiten, Betriebskapital, Wertminderungen, Finanzierungskosten, einmalige Abfindungszahlungen und Posten, die zur Normalisierung des Ergebnisses erforderlich sind. Die All-in-Kosten setzen sich zusammen aus den All-in-Kosten, den Kosten für die Aufrechterhaltung des laufenden Betriebs, die in der All-in-Kostenberechnung als Zwischensumme angegeben sind, sowie den mit dem Wachstum verbundenen Unternehmens- und Großinvestitionen. All-inhaltungskosten pro Kilogramm (und Unze) und All-in-Kosten pro Kilogramm (und Unze) werden berechnet, indem die All-inhaltungskosten bzw. All-in-Kosten in einem Zeitraum durch das im gleichen Zeitraum insgesamt verkaufte Gold dividiert werden.
4 Die Ausgaben für Unternehmensprojekte für die Quartale zum 31. Dezember 2018 und 30. September 2018 beliefen sich auf 26,7 Mio. R (1,9 Mio. USD) bzw. 31,2 Mio. R (2,2 Mio. USD), wovon der Großteil auf das Projekt Burnstone entfiel.

ENTWICKLUNGSERGEBNISSE
Die Entwicklungswerte stellen die tatsächlichen Ergebnisse der Stichprobenziehung dar, ohne Berücksichtigung von Anpassungen, die bei der Schätzung von Erzreserven erforderlich sein könnten. Alle nachstehenden Zahlen verstehen sich ohne Schachtabsenkungsmesser, die gegebenenfalls separat ausgewiesen werden.


SA
Goldgeschä
ft

Quartals 31. Dezember 2018 30. September 2018Geschäftsjahr zum
ende 31. Dezember
2018

Ri SchwKohleHaVIDEO SchwKohleHaVIDEO SchwKohleHaVIDEO
ff arzenstofupREKOR arzenstofupREKOR arzenstofupREKOR
s fführt DER s fführt DER s fführt DER
Rifer Rifer Rifer
f f f

DriefontEi
ein nh
ei
t

Fortgesc(m 2 1,04 5 847 131 1,30 6 875 263 5,47 2 3,58
hritten ) 3 64 4 98 5 ,50
98

Fortgesc(m 285 ` 44 47 285 1 198 155 1,23 7 567
hrittene) 05 9 62
am
Riff

Kanalbre(c 48 4 36 179 50 4 88 132 47 4 78
ite m) 2 0 7

Durchsch(g 24.5 1 86.1 5.1 23.1 1 22.3 3.6 23.3 1 38.8
nittswer/t 3. 4. 1.
t ) 4 9 7

(c 1,18 5 3,09 906 1,15 5 1,96 474 1,09 5 3,03
m. 3 691 7 912 6 471
g/
t)


Quartals 31. Dezember 2018 30. September 2018Geschäftsjahr zum
ende 31. Dezember
2018

RiKopfsKlHaLiVIDEOKopfsKlHaLiVIDEOKopfsKlHaLiVIDEO
ffteinpooupbaREKORteinpooupbaREKORteinpooupbaREKOR
flastf t noDER flastf t noDER flastf t noDER
er n er n er n

Kloof Ei
nh
ei
t

Fortgesc(m 1 6 1,24 1 6 2 1,27 4 2 5 5,24
hritten ) ,119 5 ,3030 2 ,9,40 8
45 82 0405

Fortgesc(m 3 2 223 4 1 2 231 1 5 2 1,06
hrittene) 1602 16430 ,4489 0
am 38
Riff

Kanalbre(c 1 1 120 1 1 1 132 1 1 1 113
ite m) 2931 323813 313109

Durchsch(g 8 1 20.7 6 1 1 17.9 7 1 1 20.2
nittswer/t .41. .13.1. .50.1.
t ) 6 0 4 5 4

(c 1 1 2,48 8 1 1 2,35 9 1 1 2,29
m. ,0,5 5 12,7,27 89,3,21
g/ 9126 8289 7136
t)


Quartals 31. Dezember 2018 30. September 2018Geschäftsjahr zum
ende 31. Dezember
2018

Rif Bea Kalk Bea Kalk Bea Kalk
f tri oenk tri oenk tri oenk
x rans x rans x rans

Beatrix Ein
hei
t

Fortgesc(m) 3, 38 4, 74 15 205
hritten 223 300 ,91
8

Fortgesc(m) 1, 20 1, 2 4, 43
hrittene 016 377 980
am
Riff

Kanalbre(cm 10 183 12 132 11 174
ite ) 6 7 7

Durchsch(g/ 9. 4.6 6. 7.9 6. 7.1
nittswert) 1 8 9
t

(cm 96 850 86 1,0 81 1,2
.g/ 6 0 39 2 38
t)


Quartals 31. Dezember 2018 30. September 2018Geschäftsjahr zum
ende 31. Dezember
2018

Rif Kim Kim Kim
f ber ber ber
ley ley ley
Re Re Re
efs efs efs

BrennsteEin
in hei
t

Fortgesc(m) 1,
hritten 648

Fortgesc(m) 29
hrittene 3
am
Riff

Kanalbre(cm 56
ite )

Durchsch(g/ 10
nittswert) .0
t

(cm 55
.g/ 9
t)


PGM-Operatione
n

Quartal 31. Dezember 2018 30. September 2018 Geschäftsjahr zum
sende 31. Dezember
2018

RifKopSimBambKweK6 KopSimBambKweK6 KopSimBambKweK6
f aneunyananzi aneunyananzi aneunyananzi
ng e i ng e i ng e i

KroondaEin
l hei
t

Fortges(m) 65 59 707 66 59 58 46 608 62 53 2, 2, 2,4 2, 2,
chritte 1 8 2 2 7 8 7 3 34508786 534482
n

Fortges(m) 65 59 707 66 59 57 42 539 57 50 2, 1, 2,2 2, 2,
chritte 1 8 2 2 4 8 5 8 26684030 300188
ne am
Riff

Höhe (cm 24 21 224 24 24 24 22 217 25 24 24 22 220 24 24
) 7 9 0 1 8 4 0 7 3 8 5 9

Durchsc(g/ 1. 2. 2.1 2. 2. 1. 2. 2.1 2. 1. 1. 2. 2.2 2. 2.
hnittswt) 8 2 1 3 8 3 1 8 9 1 1 0
ert

(cm 45 48 478 50 54 44 51 460 51 44 47 48 489 52 50
.g/5 6 1 6 1 7 5 5 1 4 1 0
t)


Quartals 31. Dezember 2018 30. September 2018Geschäftsjahr zum
ende 31. Dezember
2018

Rif BathThemChuSiph BatThemChuSiph BatThemChuSiph
f opelbelaselumel hopbelaselumel hopbelaselumel
e ni ekaele eleni ekaele eleni ekaele

RustenbuEin
rg hei
t

Fortgesc(m) 943 2,0 2, 1,1 55 2,1 2, 1,1 2, 7,3 10 4,4
hritten 17 61777 2 03 79748 11366 ,0298
2

Fortgesc(m) 943 679 91 668 55 769 91 558 2, 2,7 3, 2,0
hrittene 2 2 5 11382 19792
am
Riff

Höhe (cm 216 287 28 282 22 287 28 285 21 288 28 287
) 5 0 2 5 6

Durchsch(g/ 2.8 2.4 2. 3.1 2. 2.2 2. 3.2 2. 2.2 2. 3.1
nittswert) 3 7 2 6 2
t

(cm 596 692 64 872 59 643 63 906 56 635 63 878
.g/ 7 4 1 1 0
t)


Quartalsende 31. Dezember 201830. September Geschäftsjahr
2018 zum 31.
Dezember
2018

Ri StiOst StiOst StiOst
ff ll blo ll blo ll blo
watck watck watck
er er er
in in in
kl. kl. kl.
Bl Bl Bl
itz itz itz

Stillwater Ei
nh
ei
t

Primärentwickl(m 2, 27 2, 44 10 1,
ung ) 6595 5305 ,90779
(außerhalb 3
des
Riffs)

Sekundäre (m 2, 1, 2, 1, 9, 5,
Entwicklung ) 557538 333530 081859



VERWALTUNG UND UNTERNEHMENSINFORMATIONEN

SIBANYE GOLD LIMITED, DIREKTOREN AMERIKANISCHES DEPOT
Handel als Sello Moloko1 QUITTUNGSÜBERTRAGUNGSS
SIBANYE-STILLWATER (Vorsitzender) TELLE

Eingetragen in der Neal Froneman (CEO) BNY Mellon Shareowner
Republik Südafrika Charl Keyter (CFO) Dienstleistungen
Savannah Danson1
Timothy Cumming1
Registrierungsnummer Barry Davison1 Postfach 358516
2002/031431/06 Rick Menell1 Pittsburgh
Nkosemntu Nika1 PA15252-851616
Code teilen: SGL Keith Rayner1 US gebührenfrei: +1
Emittentencode: SGL Susan van der Merwe1 888 269
ISIN: ZAE E000173951 Jerry Vilakazi1 2377
Harry Kenyon-Slaney1
LISTEN (bestellt am 16. Tel: +1 201 680 6825
JSE: SGL Januar 6825
NYSE: SBGL 2019)

WEBSITE 1 × Unabhängige, E-Mail:
www.sibanyestillwater. nicht shrrelations@bnymello
com geschäftsführende n.com
Personen

SITZ UND FIRMENSITZ Tatjana Vesselovskaya
Constantia Büropark JSE SPONSOR Kundenbetreuer
Cnr 14th Avenue und JP Morgan Equities BNY Mellon
Hendrik Potgieter South Africa Hinterlegungsscheine
Road. Proprietary Limited Direkte Verbindung:
(JP Morgan Aktien +1 212 815
Bridgeview House, Südafrika 2867
Erdgeschoss, Proprietary Limited)
Mobil: +1 203 609
5159
Weltevreden Park 1709 (Registrierungsnummer:
Südafrika 1995/01181515/07)
Fax: +1 212 571 3050
Private Tasche X5 1 Fricker Road E-Mail:
Westonaria 1780 Illovo tatyana.vesselovskaya
Südafrika Johannesburg 2196 @bnymellon.com
Tel: +27 11 278 9600 Südafrika
Fax: +27 11 278 9863
Private Tasche X9936 TRANSFER-SEKRETÄRE
INVESTORENANFRAGEN Sandton 2196 SÜDAFRIKA
James Wellsted Südafrika Computershare
Senior Vice Investor Services
President: BÜRO DER Proprietary Limited
SEKRETÄRINNEN DES (Eigene
VEREINIGTEN Gesellschaft)
Investor Relations KÖNIGREICHS
Tel: +27 83 453 4014 LONDON
+27 10 493 6923 Rosebank Türme
E-Mail: St. James's Corporate 15 Biermann Avenue
james.wellsted@sibany Services Limited Rosenbank 2196
estillwater.com oder Limited Postfach 61051
ir@sibanyestillwater. Marshalltown 2107
com Südafrika
Suite 31, Zweiter Tel: +27 11 370 5000
Stock 5000
UNTERNEHMENSSEKRETÄRIN
Lerato Matlosa 107 Cheapsid
Tel: +27 10 493 6921 London EC2V 6DNN Fax: +27 11 688 5248
E-Mail: Vereinigtes
lerato.matlosa@sibany Königreich TRANSFER-SEKRETÄRE
estillwater.com VEREINIGTES KÖNIGREICH
Verknüpfung von Asset
Tel: +44 20 7796 8644 Services
Fax: +44 20 7796 8645

AUDITOREN Das Register
KPMG Inc. 34 Beckenham Road
KPMG Halbmond Beckenham
85 Empire Road Kent BR3 4TU
Parktown England
Johannesburg 2193 Tel: 0871 664 0300
Südafrika (Anrufe kosten
Tel: +27 11 647 7111 10p/Minute plus
Netzwerk-Extras,
Leitungen sind von
8.30-17pm Mo-Fr
geöffnet) oder +44
20 8639 3399 (aus
dem
Ausland).

Fax: +44 20 8658 3430
E-Mail:
ssd@capitaregistrars.
com

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN
Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der
"safe harbour"-Bestimmungen des United States Private Securities
Litigation Reform Act von 1995. Diese zukunftsgerichteten
Aussagen, einschließlich unter anderem derjenigen, die sich auf
den Handel von Sibanye Gold Limited als Finanzlage von
Sibanye-Stillwater (Sibanye-Stillwater oder die Gruppe),
Geschäftsstrategien, Pläne und Ziele des Managements für
zukünftige Operationen beziehen, sind notwendigerweise
Schätzungen, die das beste Urteil des oberen Managements und der
Direktoren von Sibanye-Stillwater widerspiegeln.



Alle Aussagen, mit Ausnahme der in dieser Mitteilung enthaltenen
Aussagen über historische Fakten, können zukunftsgerichtete
Aussagen sein. Zukunftsgerichtete Aussagen verwenden auch oft
Wörter wie "wird", "Prognose", "Potenzial", "Schätzung",
"erwarten" und Wörter von ähnlicher Bedeutung. Zukunftsgerichtete
Aussagen bergen naturgemäß Risiken und Unsicherheiten, da sie
sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände beziehen und im
Hinblick auf verschiedene wichtige Faktoren zu berücksichtigen
sind, einschließlich derjenigen, die in diesem Disclaimer und im
am 30. März 2018 veröffentlichten integrierten Jahresbericht und
Jahresfinanzbericht der Gruppe sowie im Jahresbericht der Gruppe
auf Formular 20-F, der von Sibanye-Stillwater am 2. April 2018
bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurde (SEC
File No. 001-35785). Die Leser werden darauf hingewiesen, sich
nicht zu sehr auf solche Aussagen zu
verlassen.


Zu den wichtigen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die
tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften von
Sibanye-Stillwater wesentlich von denen in den
zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, gehören unter anderem
unsere zukünftigen Geschäftsaussichten, unsere Finanzlage, unsere
Verschuldungssituation und unsere Fähigkeit, den
Verschuldungsgrad zu reduzieren, unsere geschäftlichen,
politischen und sozialen Bedingungen in Großbritannien,
Südafrika, Simbabwe und anderswo, Pläne und Ziele des Managements
für zukünftige Operationen, unsere Fähigkeit, die Vorteile von
Streaming-Vereinbarungen oder Pipeline-Finanzierungen zu nutzen,
unsere Fähigkeit, unsere Anleiheinstrumente (High Yield Bonds und
Convertible Bonds) zu bedienen; Änderungen der Annahmen, die der
Schätzung der aktuellen Mineralreserven und -ressourcen von
Sibanye-Stillwater zugrunde liegen; die Fähigkeit, erwartete
Effizienzsteigerungen und andere Kosteneinsparungen im
Zusammenhang mit früheren, laufenden und zukünftigen
Akquisitionen sowie bei bestehenden Betrieben zu erzielen; unsere
Fähigkeit, eine stabile Produktion im Rahmen des Blitz-Projekts
zu erreichen; der Erfolg der Geschäftsstrategie von
Sibanye-Stillwater; Explorations- und Entwicklungsaktivitäten;
die Fähigkeit von Sibanye-Stillwater, die Anforderungen an einen
nachhaltigen Betrieb zu erfüllen; Änderungen des Marktpreises für
Gold, PGM und/oder Uran; das Auftreten von Gefahren im
Zusammenhang mit unterirdischem und oberirdischem Gold, PGM und
Uranbergbau; das Auftreten von Arbeitsunterbrechungen und
Arbeitskampfmaßnahmen; die Verfügbarkeit, die Bedingungen und der
Einsatz von Kapital oder Krediten; Änderungen der einschlägigen
staatlichen Vorschriften, insbesondere der Umwelt-, Steuer-,
Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften und der neuen
Rechtsvorschriften, die

Water, Bergbau, Mineralrechte und Unternehmenseigentum betreffen,
einschließlich aller Interpretationen davon, die Gegenstand von
Streitigkeiten sein können; das Ergebnis und die Folgen etwaiger
oder anhängiger Gerichts- oder Regulierungsverfahren oder anderer
Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheitsfragen;
Stromunterbrechungen, Beschränkungen und Kostensteigerungen;
Engpässe in der Lieferkette und Preissteigerungen bei
Produktionsmitteln; Wechselkursschwankungen, Währungsabwertungen,
Inflation und andere makroökonomische geldpolitische Maßnahmen;
das Auftreten vorübergehender Stillstände von Minen aufgrund von
Sicherheitsvorfällen und ungeplanter Instandhaltung; die
Fähigkeit, leitende Angestellte oder ausreichende technisch
qualifizierte Mitarbeiter einzustellen und zu halten, sowie ihre
Fähigkeit, eine ausreichende Vertretung historisch
benachteiligter Südafrikaner in Führungspositionen zu erreichen;
Versagen der Informationstechnologie- und Kommunikationssysteme;
die Angemessenheit des Versicherungsschutzes; alle sozialen
Unruhen, Krankheiten oder Naturkatastrophen oder vom Menschen
verursachte Katastrophen in informellen Siedlungen in der Nähe
einiger der Operationen von Sibanye-Stillwater; und die
Auswirkungen von HIV, Tuberkulose und anderen ansteckenden
Krankheiten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur
auf den Zeitpunkt dieser Mitteilung. Sibanye-Stillwater lehnt
ausdrücklich jede Verpflichtung oder Zusage ab,
zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten
(außer in dem gesetzlich vorgeschriebenen
Umfang).


Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
https://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=45990
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
https://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=45990&tr=1
<p><b>NEWSLETTER REGISTRIERUNG: </b></p>

Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
http://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de&isin=ZAE000173951

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.




Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.


Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Anzeige
Wenn Polsterträume wahr wer- den: Sofaecke ab 399,99 €
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal