Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News & Analysen >

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 19.03.2019 - 15.15 Uhr

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 19.03.2019 - 15.15 Uhr

19.03.2019, 15:15 Uhr | dpa-AFX

ROUNDUP/Merkel: Mögliche Bankenfusion 'privatwirtschaftliche Entscheidung'

BERLIN/FRANKFURT - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich für Zurückhaltung der Regierung in den Gesprächen über eine mögliche Großbanken-Fusion in Deutschland ausgesprochen. Einen eventuellen Zusammenschluss von Deutscher Bank und Commerzbank COMMERZBANK AG Aktie bezeichnete Merkel als "privatwirtschaftliche Entscheidung".

Sie plädiere sehr dafür, dass sich die Bundesregierung nicht mit einem Votum einmische, sagte Merkel am Dienstag bei einer Konferenz in Berlin.

Bundesbank: Tragfähiges Geschäftsmodell entscheidend bei Bankfusionen

FRANKFURT - Bei der Fusion von Kreditinstituten ist aus Sicht der Deutschen Bundesbank ein tragfähiges und nachhaltiges Geschäftsmodell entscheidend. Die Aufsicht werde daher die Annahmen der Geschäftspläne gründlich analysieren, sagte Bundesbank-Vorstandsmitglied Joachim Wuermeling am Dienstag bei einer Veranstaltung in Frankfurt. "Hier gibt es keinen Bonus, hier gibt es keinen Malus, und Champion ist keine aufsichtsrechtliche Kategorie", sagte Wuermeling, ohne Kreditinstitute namentlich zu nennen.

ROUNDUP: 5G-Mobilfunkauktion gestartet - Bund dürfte Milliarden einnehmen

MAINZ - Die umstrittene Auktion von 5G-Mobilfunkfrequenzen läuft. Zum Start hat der Chef der zuständigen Bundesnetzagentur, Jochen Homann, am Dienstagmorgen in Mainz symbolisch auf den Knopf einer alten Stopp-Uhr gedrückt, die schon im Jahr 2000 im Einsatz war. Damals bescherte die erste große Frequenzauktion dem Bund einen Geldregen von umgerechnet knapp 51 Milliarden Euro.

ROUNDUP: Hauptaktionär Porsche SE stockt Anteile an Volkswagen auf

STUTTGART - Der größte Aktionär des Volkswagen VOLKSWAGEN AG VZO O.N. Aktie-Konzerns, die Porsche SE PORSCHE AUTOM.HLDG VZO Aktie, baut seine Beteiligung am Wolfsburger Autobauer noch ein Stück aus. Statt der bisherigen 52,2 Prozent halte die Stuttgarter Holding nun 53,1 Prozent der Stimmrechte, sagte Vorstandschef Hans Dieter Pötsch am Dienstag. 400 Millionen Euro seien in den vergangenen Monaten investiert worden, um Aktien vom freien Markt zu kaufen. Das sei ein weiteres starkes Bekenntnis zu VW VOLKSWAGEN AG VZO O.N. Aktie. "Wir sind weiterhin davon überzeugt, dass der Volkswagen-Konzern über ein erhebliches Wertsteigerungspotenzial verfügt", sagte Pötsch, der zugleich Aufsichtsratschef bei VW ist.

VW will vernetzte Autos und digitale Dienste in China voranbringen

WOLFSBURG/PEKING - Volkswagen VOLKSWAGEN AG VZO O.N. Aktie China und das chinesische Gemeinschaftsunternehmen FAW-Volkswagen wollen gemeinsam bei digitalen Diensten rund ums vernetzte Auto vorankommen. Beide Partner investierten rund 121 Millionen Euro in ein neues Gemeinschaftsunternehmen namens Mobile Online Services Intelligent, teilte Volkswagen am Dienstag mit. Ende 2019 sollen digitale Dienste für die Modelle von FAW-Volkswagen angeboten werden, ab 2020 auch für Elektroautos. Ziel sei es, immer mehr digitale Dienste zu entwickeln, die die Kunden mit vernetzten Fahrzeugen über die Volkswagen-Cloud abrufen könnten.

ROUNDUP: Schwache Preise und Energiekosten belasten Wacker Chemie

MÜNCHEN - Niedrige Verkaufspreise und höhere Energiekosten drücken auf den operativen Gewinn von Wacker Chemie WACKER CHEMIE        O.N. Aktie. Der Spezialchemiekonzern rechnet, wie bereits bekannt, mit einem deutlichen Gewinnrückgang im laufenden Jahr, während der Umsatz im mittleren einstelligen Prozentbereich zulegen soll. Bei der Dividende backen die Münchener zudem kleinere Brötchen als von Analysten im Durchschnitt erhofft. Für 2018 sollen die Aktionäre wie im Vorjahr eine reguläre Dividende von 2,50 Euro je Papier erhalten. Eine Sonderausschüttung gibt es dieses Mal nicht.

Metro spricht mit möglichen Partnern über China-Geschäft - Aktie steigt

DÜSSELDORF - Der Handelskonzern Metro METRO AG   ST O.N. Aktie spricht mit möglichen Partnern über die Weiterentwicklung seines China-Geschäfts. Das sagte eine Konzernsprecherin am Dienstag in Düsseldorf. Sie reagierte damit auf einen Medienbericht, demzufolge Metro mit dem Verkaufsprozess für das Geschäft in China begonnen habe. "Im Rahmen dieser Gespräche werden Informationen ausgetauscht, um die möglichen Potenziale einer Partnerschaft zu identifizieren", erklärte die Sprecherin. Zu weiteren Details und zum Stand des Prozesses wollte sie sich nicht weiter äußern. Die Aktie legte am frühen Mittag um 1,5 Prozent zu.

ROUNDUP 2: Engpässe bremsen Fraport-Wachstum 2019 - Dividende steigt

FRANKFURT - Ein kräftiges Passagierplus und die Trennung vom Airport Hannover haben dem Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport FRAPORT AG FFM.AIRPORT Aktie 2018 einen kräftigen Gewinnsprung beschert. Nach dem Flugchaos des vergangenen Sommers erwartet Vorstandschef Stefan Schulte im Passagierverkehr 2019 aber deutlich weniger Wachstum. "Das Kernproblem ist der verstopfte Luftraum", sagte der Manager bei der Bilanzvorlage am Dienstag in Frankfurt. Er baut die Sicherheitskontrollen aus und hofft auf mehr Lotsen bei der Deutschen Flugsicherung. Dennoch dürfte es angesichts der Engpässe erneut "schwierig werden dieses Jahr".

Anlagenhersteller Washtec will Autowäsche per App etablieren

AUGSBURG - Der Waschanlagenhersteller Washtec WASHTEC AG O.N. Aktie will in Deutschland und anderen Ländern die Autowäsche per Smartphone-App etablieren. Autofahrer können dann direkt in die Waschstraße fahren und per Handy das Programm wählen - ohne zuvor an die Kasse gehen zu müssen. "Man kann aussteigen, muss es aber nicht", sagte Finanzvorstand Axel Jaeger am Dienstag am Firmensitz in Augsburg.

Instagram lässt direkt in der App einkaufen - zunächst nur in den USA

MENLO PARK - Facebook Facebook Inc. Aktie macht seinen Foto-Dienst Instagram zur Shopping-Plattform. Zunächst können Nutzer in den USA Artikel von 23 Marken direkt in der Instagram-App kaufen. Unter den Partnern zum Start sind Firmen wie Adidas ADIDAS AG NA O.N. Aktie, H&M, Zara, Nike Nike Inc Aktie und Uniqlo - sowie Nobel-Marken wie Prada, Dior, Burberry Burberry Group PLC ORD 0.05P Aktie und Balmain. Weitere Anbieter sollen in den kommenden Monaten folgen, wie Instagram am Dienstag ankündigte. Zur internationalen Verfügbarkeit des Shopping-Angebots gab es zunächst keine Angaben.

Brüssel schreibt 525 Millionen Euro für Verteidigungsprojekte aus

BRÜSSEL - Die EU-Kommission will zur Stärkung der militärischen Zusammenarbeit in Europa rund 525 Millionen Euro für Verteidigungsprojekte wie die Eurodrohne vergeben. 500 Millionen Euro seien zur Kofinanzierung gemeinsamer Industrieprojekte vorgesehen, weitere 25 Millionen Euro für Forschungskooperationen, teilte die Brüsseler Behörde am Dienstag mit.

ZF übernimmt Mehrheit an niederländischem Mobilitätsanbieter

FRIEDRICHSHAFEN - Der Autozulieferer ZF hat 60 Prozent der Anteile des Mobilitätsanbieters 2getthere übernommen. Der Zukauf unterstütze die Strategie, ein führender Anbieter autonomer Transportsysteme im boomenden neuen Mobilitätsmarkt zu werden, teilte ZF-Vorstandschef Wolf-Henning Scheider am Dienstag in Friedrichshafen am Bodensee mit. Die niederländische Firma mit Sitz in Utrecht bietet demnach fahrerlose elektrische Transportsysteme an, die zum Beispiel an Flughäfen oder auch in Gewerbeparks zum Einsatz kommen. Über die Höhe des Kaufpreises sei Stillschweigen vereinbart worden.

ROUNDUP: Washtec will Schwäche in Nordamerika ausgleichen - Aktie legt zu

AUGSBURG - Der Hersteller von Autowaschanlagen Washtec WASHTEC AG O.N. Aktie hat im vergangenen Jahr wegen eines leichten Dämpfers im Nordamerikageschäft weniger verdient. Für das laufende Jahr kündigte das Unternehmen am Dienstag in Augsburg jedoch an, Umsatz und operatives Ergebnis (Ebit) deutlich steigern zu wollen.

EU-Gericht: Millionenhilfe für italienische Bank war rechtens

LUXEMBURG - Die umstrittenen Millionenhilfen für eine italienische Kleinbank waren nach einem Urteil des EU-Gerichts rechtens. Die EU-Kommission habe nicht nachgewiesen, dass es sich um illegale staatliche Beihilfen handelte, befanden die Luxemburger Richter am Dienstag (Rechtssachen T-98/16, T-196/16, T-198/16). Gegen das Urteil kann innerhalb von zwei Monaten beim obersten EU-Gericht - dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) - vorgegangen werden.

Boeing-Chef Muilenburg wirbt bei Passagieren um Vertrauen

CHICAGO - Nach dem Absturz zweier baugleicher Flugzeuge vom Typ 737 Max in Äthiopien und Indonesien innerhalb eines halben Jahres wirbt Boeing Boeing Co Aktie-Chef Dennis Muilenburg bei Passagieren und Airlines um Vertrauen. Sicherheit stehe bei Boeing im Mittelpunkt. "Sicherheit ist der Kern dessen, wofür wir bei Boeing stehen", schrieb der Vorstandschef des US-Flugzeugbauers in einem Brief an Passagiere und Luftfahrtbranche.

^
Weitere Meldungen

-IPO: Schweizer Zugbauer Stadler Rail plant Börsengang in den nächsten Monaten
-Roche-Tochter Genentech erhält Zulassung von FDA für Tecentriq bei Lungenkrebs
-ROUNDUP/Schwarzer Rauch über Houston: Großbrand in Chemiewerk
-Gericht verlangt Diesel-Fahrverbote in Reutlingen
-Elbvertiefung soll pünktlich beginnen - Kartell-Einsprüche erfolglos
-Bosch zahlt Beschäftigten 155 Millionen Euro Bonus
-Iglo kennzeichnet Produkte bald mit Nährstoff-Ampel Nutri-Score
-Chemie-Rückstände im Wasser: Fahrplan gegen Spurenstoffe vereinbart
-Cyberangriff auf Aluminiumkonzern Norsk Hydro
-ROUNDUP: Streit um Konfession von Bewerbern - Diakonie ruft Karlsruhe an
-Schwäbisch Hall legt bei Bausparverträgen wieder zu
-Tarifeinigung für Helios-Ärzte - Zweimal 2,5 Prozent mehr Geld
-ROUNDUP/Studie: Paris könnte deutsche Start-up-Hochburg Berlin überholen
-Strahlenschutz-Amt kündigt weitere Forschung zu 5G-Mobilfunk an
-Merkel will europäische Lösung im Umgang mit Huawei
-Verbraucher-Umfrage: Smartphone wichtigstes Endgerät für Onlineshopping
-NordLB legt Anfang April Bilanz vor - EZB soll Geschäftsmodell prüfen
-ROUNDUP: Stada will Hunderte Mitarbeiter einstellen - Gewinn steigt kräftig
-Audi streicht Dauernachtschicht in Ingolstadt°

Kundenhinweis:
ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.
/nas




Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.


Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe