Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News & Analysen >

Börse Stuttgart-News: Trend am Mittag

Börse Stuttgart-News: Trend am Mittag

21.05.2019, 15:06 Uhr | dpa-AFX

STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Euwax Trends an der Börse Stuttgart

DAX legt zu: Die Anspannung bleibt

Tech-Werte erholen sich (vorübergehend)

Im frühen Handel sieht es so aus, als könnte sich der deutsche Leitindex heute wieder ein wenig
erholen.

Die gestrigen Verluste sind zwar schmerzhaft, doch immerhin konnte der DAX oberhalb
der runden Marke von 12.000 Punkten schließen. Aus technischer Sicht bleibt die Situation
jedoch weiter angespannt, meint auch Fondsmanager Thomas Metzger vom Bankhaus Bauer: „Starke
intraday-Schwankungen dürften auch weiterhin den Handel prägen. Nach dem Rutsch gestern fährt
die Achterbahn heute wieder bergauf. Zum einen sind die USA hinsichtlich der Sanktionen gegen
Huawei nun doch etwas zurückgerudert. Zum anderen hat die Marke von 12.000-Punkten im DAX
gehalten und jenen Marktteilnehmern etwas den Wind aus den Segeln genommen, die auf weiter
fallende Kurse gesetzt hatten.“ Zudem gibt es aktuell keine wirklich guten Vorgaben aus den
USA. Vor allem der US-Tech-Sektor leidet zunehmend unter den sich verschärfenden
Handelsrestriktionen gegenüber China.

Es waren am Vormittag vor allem (deutsche) Tech-Werte, und besonders Chiphersteller, die ein
wenig durchatmen konnten. Infineon, Siltronic oder auch Aixtron konnten im frühen Handel
allesamt zulegen, wenngleich die teilweise herben Verluste des Vortages bislang bei weitem
nicht aufgeholt werden konnten. Die Verunsicherung im Sektor bleibt jedoch evident und Teile
der Gewinne mussten bereits schon wieder abgegeben weren. Dennoch gibt es heute ein wenig Licht
am Ende des Tunnels, was vor allem auf eine Meldung aus dem US-Handelsministerium
zurückzuführen sein dürfte: Wie das Ministerium gestern Abend mitteilte, seien bestimmte
Geschäfte mit Huawei mit einer Frist von 90 Tagen erlaubt. Alle Beteiligten bekämen somit die
Möglichkeit, sich auf die bevorstehenden Änderungen einzustellen.

1&1 Drillisch: Dividende soll drastisch gekürzt werden
Was viele Aktionäre befürchteten, ist seit gestern Abend Gewissheit: United Internet und seine
Telekommunikationssparte 1&1 Drillisch haben angekündigt die Dividende auf eine eher
symbolische Summe zu kürzen. Auf der jeweils nächsten Hauptversammlung soll den Aktionären
lediglich eine Ausschüttung in Höhe von 5 Cent pro Anteilsschein vorgeschlagen werden. Die
beiden Unternehmen wollen die Dividende lieber in die 5G-Frequenzversteigerung investieren. Die
Aktionäre nehmen die Ankündigung scheinbar gelassen. Im Späthandel an der Börse Stuttgart
präsentierten sich beide Werte erstaunlich robust.

Fusion von T-Mobile US und Sprint droht zu platzen
Zu platzen droht hingegen die geplante Fusion zwischen T-Mobile US und Sprint. Laut einem
Medienbericht tendiert das US-Justizministerium zu einer Ablehnung der Fusion der beiden
Telekommunikationsunternehmen. Offenbar hat das Ministerium weiterhin Wettbewerbsbedenken die
von beiden Unternehmen bislang nicht vollständig ausgeräumt werden konnten. Zwar hätten beide
Unternehmen „signifikante“ Zugeständnisse gemacht, wie die US-Regulierungsbehörde FFC betont,
doch dem Justizministerium sind diese Zugeständnisse offenbar nicht weitgehend genug. Es bleibt
nicht nur für Aktionäre ein spannendes Spiel…

Wirecard-Aktie überwindet Widerstand
Zu den großen Gewinnern im deutschen Leitindex gehört heute die Wirecard - wenngleich dies
Analysten vor allem auf technische Gründe zurückführen. Die Wirecard-Aktie hat die 200-Tages-
Linie zurückerobert, was vor allem aus technischer Sicht als Kaufsignal interpretiert wird. Aus
Sicht eines Finanzmagazins hat die Aktie nun weiteres Kurspotenzial und sogar der Angriff auf
alte Höchststände scheint aus deren Sicht im Bereich des Möglichen.

Evotec plant Übernahme von Just Biotherapeutics
Geld in die Hand nehmen will offenbar auch Evotec. Wie das Biotech-Unternehmen mitteilte, will
man für insgesamt rund 90 Millionen US-Dollar Just Biotherapeutics übernehmen. Die vollständige
Übernahme des US-Konzern soll bereits im zweiten Quartal dieses Jahres erfolgen.

Börse Stuttgart TV

Laut Coinmarketcap betrug die Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen zu Jahresbeginn 130
Milliarden US-Dollar. Mittlerweile ist die Marktkapitalisierung schon wieder fast doppelt so
hoch. Vor allem in den vergangenen Wochen ging die Spirale wieder spürbar, und vor allem
dynamisch, nach oben. Doch weshalb eigentlich? Und wie gefährlich ist die jüngste Entwicklung
bereits? Eine Einschätzung von Markus Miller, Herausgeber und Gründer von Krypto-X, bei Börse
Stuttgart TV.

Video unter folgendem Link anschauen: https://youtu.be/TsQh4vFDrOQ

Euwax Sentiment Index

Der Euwax-Sentiment-Index folgt heute eine stetigen und ausgeprägten „Zick-Zack-Bewegung“ - das
jedoch im negativen Bereich. Das heißt konkret, dass die Skepsis vieler Anleger überwiegt.
Diese Skepsis führt zu ersten Gewinnmitnahmen sowie dazu, dass Anleger nun wieder verstärkt
Short-Positionen eingehen.

Trends im Handel

Im Fokus einiger Derivateanleger in Stuttgart steht heute ein Knock-Out-Call mit
vergleichsweise kurzes Restlaufzeit auf die NASDAQ (WKN: PZ8GPE). Der gestrige Rücksetzer an
der US-Tech-Börse hat einige Anleger offenbar auf dem falschen Fuß erwischt und so wurden heute
eine ganze Reihe von „Stop-Kursen“ getroffen und die Positionen verkauft.

Ganz anders verhält es sich heute bei einem Call-Optionsschein von Morgan Stanley auf die
Adobe-Aktie (WKN: MF5TK9). Nachdem die Adobe-Aktie in den vergangenen Tagen einige Federn
lassen musste, setzen Anleger heute offenbar auf eine kurzfristige Gegenbewegung.

Disclaimer:
Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und
Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung
für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem
Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe
Fahrlässigkeit.

Quelle: <a href="https://www.boerse-stuttgart.de">Boerse Stuttgart GmbH</a>

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)




Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.


Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe