Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News & Analysen >

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 19.06.2019 - 15.15 Uhr

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 19.06.2019 - 15.15 Uhr

19.06.2019, 15:15 Uhr | dpa-AFX

ROUNDUP: Briefporto steigt am 1. Juli - Genehmigung vorläufig erteilt

BONN - Das Porto für Briefe und Postkarten in Deutschland wird am 1. Juli teurer. Die Bundesnetzagentur hat am Mittwoch der Deutschen Post grünes Licht für die Erhöhung gegeben. Das Versenden eines Standardbriefs im Inland kostet dann 80 Cent statt bisher 70 Cent.

Für die Postkarte steigt das Porto von 45 auf 60 Cent. Auch andere Briefarten werden teurer. Die neuen Briefmarken seien ab dem 1. Juli in den Filialen oder online erhältlich, teilte die Post mit. Für Marken mit dem alten Porto, die bis zum 30. Juni nicht aufgebraucht sind, könnten schon jetzt Ergänzungsmarken gekauft werden.

ROUNDUP: Bund kündigt Verträge mit Betreibern der gescheiterten Pkw-Maut

BERLIN - Nach dem Stopp der Pkw-Maut durch den Europäischen Gerichtshof (EuGH) zieht der Bund erste schnelle Konsequenzen. Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) veranlasste noch am späten Dienstagabend, zwei bereits geschlossene Verträge für die Erhebung und die Kontrolle der Nutzungsgebühr zu kündigen, wie die Deutsche Presse-Agentur am Mittwoch aus Regierungskreisen erfuhr. Auch weitere laufende Verfahren und Ausgaben für den eigentlich geplanten Start der Maut im Oktober 2020 wurden mit sofortiger Wirkung gestoppt. Nach dem Aus für das bisherige Modell läuft eine neue Debatte über andere Ansätze für ein Mautsystem an - auch mit Blick auf mehr Klimaschutz.

Zahl der Wohnungen in Berlin steigt so stark wie lange nicht

BERLIN - Die Zahl der Wohnungen in Berlin hat im vergangenen Jahr so stark zugenommen wie seit 20 Jahren nicht. Zum Jahreswechsel gab es 18 000 Wohnungen mehr als ein Jahr zuvor, die Gesamtzahl stieg damit um 0,9 Prozent auf rund 1,95 Millionen, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Mittwoch mitteilte.

Kreise: Elliott und Vivendi wollen sich im Telecom-Italia-Machtkampf einigen

MAILAND - Im Machtkampf um die Besetzung des Aufsichtsrates von Telecom Italia TELECOM ITALIA Aktie will sich der aktivistische Investor Elliott Insidern zufolge mit Großaktionär Vivendi VIVENDI Aktie einigen. Die beiden Kontrahenten wollten sich zu einer gemeinsamen Strategie durchringen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Mittwoch unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Details stünden noch nicht fest. Die zwei betroffenen Konzerne sowie Elliott wollten sich zunächst nicht dazu äußern. Auf die Nachricht hin legte der Aktienkurs von Telecom Italia in der Spitze um 5,7 Prozent zu.

Bergbaukonzern Rio Tinto rechnet mit weniger Eisenerzlieferungen

LONDON - Schäden nach Naturkatastrophen in Australien machen dem Bergbaukonzern Rio Tinto Rio Tinto PLC ORD 10P Aktie stark zu schaffen. Im laufenden Jahr rechnet der Konzern nun damit, nur zwischen 320 und 330 Millionen Tonnen Eisenerz aus dem Boden der westaustralischen Region Pilbara verschiffen zu können, wie Rio Tinto am Mittwoch mitteilte. Zuvor war der Konzern von 333 bis 343 Millionen Tonnen ausgegangen. An der Börse verlor der Aktienkurs auf die Nachricht hin mehr als fünf Prozent.

Bayern und BVB: Einigung über Hummels-Transfer erzielt

DORTMUND - Der deutsche Fußball-Meister FC Bayern München und Vizemeister Borussia Dortmund BORUSSIA DORTMUND Aktie haben sich grundsätzlich auf den Wechsel des ehemaligen Nationalspielers Mats Hummels geeinigt. Das bestätigten die beiden Fußball-Bundesligisten am Mittwoch. Zuerst hatte der "Kicker" darüber berichtet.

760 Stellen bei Siemens in Erlangen und Nürnberg vor dem Aus

NÜRNBERG - Etwa die Hälfte des geplanten Abbaus von 1400 Stellen in der Siemens SIEMENS AG  NA O.N. Aktie-Energiesparte entfällt auf die Standorte Nürnberg und Erlangen. Im Stromnetz-Projektgeschäft in Erlangen wolle Siemens 600 Arbeitsplätze streichen und im Nürnberger Transformatorenwerk 160 Arbeitsplätze, hieß es am Mittwoch aus Unternehmenskreisen. Der Konzern hatte am Dienstag mitgeteilt, dass weltweit rund 2700 Arbeitsplätze wegfallen sollen, davon 1400 in Deutschland. Auch Berlin ist mit rund 470 Stellen stark betroffen.

Thiele sichert sich Mehrheit an Vossloh bei Kapitalerhöhung

WERDOHL - Der Hauptaktionär von Vossloh VOSSLOH AG O.N. Aktie, Heinz Hermann Thiele, hat sich im Zuge einer Kapitalerhöhung die Mehrheit an dem Verkehrstechnikkonzern gesichert. Thiele habe Aktien entsprechend seiner Beteiligung von bisher 47,24 Prozent sowie weitere Papiere gezeichnet und komme nun auf 50,09 Prozent, teilte das SDax SDAX P-IN. Index-Unternehmen am Mittwoch in Werdohl mit.

ROUNDUP/Neue Konzernstrategie: Mehr Bahn für Deutschland

POTSDAM - Fernzüge im 30-Minuten-Takt für große Städte, WLAN auch im Intercity, mehr Plätze in Pendlerzügen: Die Bahn will sich mit einem kräftigen Ausbau des Zugverkehrs in Deutschland wieder stärker auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. Im Fernverkehr soll sich die Zahl der Fahrgäste nahezu verdoppeln, in Regionalzügen um die Hälfte zulegen. Alles, was sie tue, werde die Bahn auf "eine starke Schiene" ausrichten, versicherte Vorstandschef Richard Lutz am Mittwoch. Das ist die Maßgabe der neuen Strategie, die Lutz zuvor in Potsdam dem Aufsichtsrat des Staatskonzerns vorgelegt hatte.

Brüssel erlaubt Zuschüsse für Nachrüstung kommunaler Dieselfahrzeuge

BRÜSSEL - Deutschland darf nach einer Entscheidung der EU-Wettbewerbshüter staatliche Zuschüsse zur umweltfreundlicheren Nachrüstung kommunaler Dieselfahrzeugen vergeben. Der Stickoxidausstoß könne damit um etwa 1450 Tonnen pro Jahr gesenkt werden, ohne den Wettbewerb übermäßig zu verfälschen, teilte die EU-Kommission am Mittwoch mit.

^
Weitere Meldungen

-Adidas-Chef: Nach Gewahrsamnahme von Platini kein Grund zum Handeln
-Harley-Davidson schließt trotz Trump-Kritik Partnerschaft in China
-ROUNDUP/Minister Hermann bleibt dabei: Stuttgart 21 ist eine Fehlentscheidung
-AIRSHOW: Australische Fluglinie Qantas ordert neuen Airbus-Langstreckenjet
-Schwedens Ex-Regierungschef wird Verwaltungsratschef der Swedbank
-'FAZ': Kartellamt beanstandet Telekom-Glasfaserprojekt
-Einbruch bei Rüstungsexporten - Regierung sieht sich bestätigt
-AIRSHOW: Wizz Air und Partner wollen 50 kleine Airbus-Langstreckenjets
-BMW ruft 560 000 ältere Mittelklasse-Modelle in die Werkstätten
-US-Kartellklagen gegen deutsche Autobauer vorerst abgewiesen
-ROUNDUP/EU-Gericht: Nürburgring-Verkauf war rechtens
-Schwedens Ex-Regierungschef wird Verwaltungsratschef der Swedbank
-Steinhoff schreibt erneut Milliardenverlust
-ROUNDUP: Adidas verliert Rechtsstreit um eine seiner Drei-Streifen-Marken
-ROUNDUP: Gericht weist Klage im Urheberstreit über VW-Käfer-Design ab
-Rakete schlägt am Sitz von Ölkonzernen im Irak ein - Drei Verletzte
-Kreise: Österreichische Post verhandelt bei DHL-Deal über Auflagen
-ROUNDUP: Ministerium will Entscheidung wegen 'Gorch Fock' anfechten
-Untreue-Ermittlungen gegen Porsche liegen erst einmal auf Eis
-CTS Eventim will Kündigung des Maut-Betreibervertrags eingehend prüfen
-Bau der Stromleitung 'NordLink' geht auf die Zielgerade°

Kundenhinweis:
ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.
/men




Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.


Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal