Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News & Analysen >

Aktien New York: Dow wieder unter Druck, Nasdaq unentschlossen

Aktien New York: Dow wieder unter Druck, Nasdaq unentschlossen

07.08.2019, 20:36 Uhr | dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach seiner Vortages-Kurserholung ist der New Yorker Dow Jones Industrial DOW JONES INDUSTRIAL AVERAGE INDEX Index schon am Mittwoch wieder in den Abwärtsmodus übergegangen. Zuletzt verlor der Leitindex 0,58 Prozent auf 25 877,45 Punkte. Der marktbreite S&P 500 sank um 0,46 Prozent auf 2868,47 Punkte.

Für den Nasdaq 100 NASDAQ 100 INDEX Index sah es zeitweise besser aus: Der technologielastige Auswahlindex pendelte zwischen Plus und Minus und stand zuletzt 0,18 Prozent tiefer auf 7507,92 Zähler.

Anleger scheuten das Risiko, die tiefen Zinsen am US-Anleihemarkt seien dafür ein klares Zeichen, kommentierte Analyst David Madden von CMC Markets UK.

Sie fürchteten sich vor den negativen Folgen des Handelsstreits mit China und hätten das Gefühl, dass das Schlimmste womöglich noch bevorstehe.

China hatte zum Wochenauftakt die Landeswährung Yuan abgewertet und damit die Eskalationsspirale im Handelskrieg mit den USA weiter angetrieben. An den Börsen hatte dies Verkaufswellen ausgelöst. Am Vortag wurden die Indizes dann von der Maßnahme der chinesischen Zentralbank gestützt, den Mittelkurs des Yuan etwas höher festzulegen und so die Abwertung der Landeswährung zu bremsen.

Im Dow ragten am Mittwoch die Papiere von Walt Disney Walt Disney Company (The) Aktie besonders negativ hervor. Der Entertainment-Konzern hatte die Erwartungen an das vergangene Geschäftsquartal trotz des Erfolgsfilms "Avengers: Endgame" klar verfehlt. Mit einem Minus von fast 5 Prozent auf 134,90 Dollar waren die Aktien das Schlusslicht im Dow und entfernten sich weiter von ihrem Ende Juli erreichten Rekordhoch bei 147,15 Dollar. Als Belastung erwiesen sich für Disney vor allem Sonderkosten durch die Integration zugekaufter Geschäfte von 21st Century Fox und hohe Investitionen in den Auf- und Ausbau von Streaming-Diensten.

Während sich Disney vom Rekordhoch weiter entfernten, pirschten sich die Papiere des Getränkekonzerns Coca-Cola Coca-Cola Co Aktie wieder an ihre vor gut zwei Wochen erreichte Bestmarke heran. Mit plus 1,6 Prozent waren sie an der Dow-Spitze.

Für Boeing Boeing Co Aktie ging es zunächst klar nach unten, zuletzt kletterten sie aber knapp ins Plus. Konzernchef Dennis Muilenburg hatte auf einer Analystenkonferenz gesagt, wegen der Situation um die Boeing 737 Max gehe man vorsichtig mit der Liquidität um. Allerdings erwäge Boeing auch weiterhin einen Produktionsstopp für diesen Flugzeugtyp. Der Airbus-Konkurrent AIRBUS Aktie kämpft immer noch mit den Folgen zweier Abstürze von Flugzeugen dieses Typs. Auch weil die Baureihe 737 Max nach dem zweiten Unglück mit Flugverboten belegt worden war, hatte Boeing vor kurzem einen Rekordverlust für das zweite Quartal berichtet.

Der Kurznachrichtendienst Twitter Twitter Inc Aktie hatte mitgeteilt, dass einige Daten von Nutzern ohne deren Wissen mehr als ein Jahr lang mit Werbekunden des Dienstes geteilt worden sein könnten. Anleger schien das kaum zu stören, die Papiere legten um ein halbes Prozent zu./ajx/fba






Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.


Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal