Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News & Analysen >

AKTIEN IM FOKUS: US-Chipwerte steigen - JPMorgan blickt optimistisch voraus

AKTIEN IM FOKUS: US-Chipwerte steigen - JPMorgan blickt optimistisch voraus

04.09.2019, 20:16 Uhr | dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Aktien von Halbleiterkonzernen haben am Mittwoch in den USA die marktbreite Erholung von den Vortagsverlusten angeführt. Die Intel Intel Corporation Aktie-Aktie rückte im Dow als unangefochtener Spitzenreiter um 3,7 Prozent vor auf ein Hoch seit einem Monat. Weitere Branchenwerte folgten dem an der technologielastigen Nasdaq-Börse mit teilweise noch größeren Kursgewinnen.

Deren Auswahlindex Nasdaq 100 NASDAQ 100 INDEX Index hängte den Leitindex Dow Jones Industrial DOW JONES INDUSTRIAL AVERAGE INDEX Index im Zuge dessen mit einem Anstieg um zuletzt 1,3 Prozent ein gutes Stück ab.

Als Stimmungsstütze für die Branche, die am Vortag noch mit dem Gesamtmarkt deutlich unter Konjunktursorgen gelitten hatte, galt am Mittwoch eine Studie von JPMorgan, in der sich Analyst Harlan Sur optimistisch für die Chipnachfrage im zweiten Halbjahr gab. Er lobte in seiner Studie eine disziplinierte Angebotspolitik der Unternehmen und rechnet mit einer weiterhin überdurchschnittlichen Kursentwicklung bei den Sektorwerten. Der Prozessor-Gigant Intel bleibt dabei einer seiner "Top Picks".

Ähnlich wie bei Intel zeigte sich die gute Branchenstimmung im ganzen Sektor. An der Nasdaq heimsten die Aktien von Micron Micron Technology, Inc. Aktie, Texas Instruments Texas Instruments Incorporated Aktie und Broadcom BROADCOM CORP COM USD1.00 Aktie Kursgewinne zwischen 2,3 um 5 Prozent ein. Auch diese drei wurden von Harlan Sur zu den "Top Picks" gezählt. Mitgestützt wurden am Mittwoch außerdem die Aktien von Branchenausrüstern: Applied Materials Applied Materials, Inc. Aktie und Lam Research stiegen um bis zu 4,2 Prozent.

Die gute Kursentwicklung in der Branche in diesem Jahr geht damit am Mittwoch weiter. Der Branchenindex SOX hat 2019 bislang mehr als 30 Prozent zugelegt, der Dow hingegen nur gut 13 Prozent. Dabei habe die Anleger laut Sur begonnen, nach einer Phase sinkender Gewinnerwartungen die aufgrund des US-chinesischen Handelskriegs länger als gewöhnlich gedauert habe, an einen verbesserten Wachstumstrend zu glauben. Er selbst rechnet nun im zweiten Halbjahr mit einer anziehenden Nachfrage./tih/jsl/fba






Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.


Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal