Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News & Analysen >

EZB-Chef Draghi: Klare Mehrheit für neue Anleihekäufe

EZB-Chef Draghi: Klare Mehrheit für neue Anleihekäufe

12.09.2019, 15:17 Uhr | dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Neustart der milliardenschweren Anleihekäufe wurde im geldpolitischen Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) nach Worten von EZB-Präsident Mario Draghi in "breitem Konsens" beschlossen. Zwar habe es in dem Gremium verschiedene Ansichten über die Notwendigkeit neuer Käufe gegeben, sagte Draghi nach der Zinssitzung am Donnerstag in Frankfurt.

Es habe sich aber eine klare Mehrheit für einen Neustart ausgesprochen. Eine Abstimmung sei daher nicht notwendig gewesen.

Vor der Entscheidung der EZB, die Wertpapierkäufe ab November mit 20 Milliarden Euro je Monat neu zu beginnen, hatten sich mehrere Zentralbanker aus dem Euroraum öffentlich dagegen ausgesprochen. Darunter befanden sich Bundesbankpräsident Jens Weidmann und der niederländische Notenbankchef Klaas Knot. Eher zurückhaltend hatte sich der Zentralbankchef Frankreichs, Francois Villeroy de Galhau, geäußert./bgf/jkr/stw






Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.


Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal