Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News & Analysen >

Türkische Finanzmärkte profitieren von Entspannung im Syrien-Konflikt

Türkische Finanzmärkte profitieren von Entspannung im Syrien-Konflikt

18.10.2019, 11:15 Uhr | dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Hoffnung auf eine Deeskalation der Lage in Nordsyrien und der damit verbundenen Spannungen zwischen der Türkei und den USA hat den türkischen Aktienmarkt am Freitag angetrieben. Der Index Borsa Istanbul 100 knüpfte am Vormittag mit einem Plus von mehr als dreieinhalb Prozent auf 98 315,44 Punkte an seine Tags zuvor noch moderatere Erholung an.

Für die laufende Woche steht allerdings immer noch ein Minus zu Buche, nachdem es vor allem zum Wochenstart deutlich nach unten gegangen war.

So hatten Investoren negative Wirtschaftsfolgen von US-Sanktionen wegen der türkischen Offensive in Nordsyrien befürchtet. Die Sanktionen waren dann aber nicht so schlimm ausgefallen wie befürchtet. Und: Sie könnten im Falle einer dauerhaften Waffenruhe sogar aufgehoben werden, wie US-Vizepräsident Mike Pence am Donnerstag in Ankara gesagt hatte.

Die Entspannung war nicht nur am Aktienmarkt zu spüren. So legte die türkische Lira im Vergleich zum US-Dollar um knapp ein Prozent zu und am Anleihemarkt fielen die Risikoaufschläge. Auch die Kosten, um sich gegen Kreditausfälle der Türkei zu versichern, fielen./mis/bgf/





Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.


Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal