Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News & Analysen >

Hochtief-Tochter Cimic verdient etwas mehr - Jahresziel bestätigt

Hochtief-Tochter Cimic verdient etwas mehr - Jahresziel bestätigt

23.10.2019, 11:25 Uhr | dpa-AFX

SYDNEY (dpa-AFX) - Die australische Hochtief HOCHTIEF AG Aktie-Tochter Cimic sieht sich nach einem leichten Ergebnisanstieg im dritten Quartal auf Kurs zu seinen Jahreszielen. "Der Bergbaumarkt gewinnt weiter an Stärke und Investitionen in die Infrastruktur geben dem Bau- und Dienstleistungsgeschäft Auftrieb", sagte Verwaltungsratschef Marcelino Fernandez Verdes am Mittwoch in Sydney.

Fernandez Verdes ist auch Unternehmenschef bei Hochtief und deren Mehrheitsanteilseigner ACS ACS,ACTIVIDADES DE CONSTRUCCION Y SERVICIOS,S.A. Aktie.

Neben einem gut gefüllten Auftragsbuch stimmt die Aussicht auf weitere Aufträge die australische Hochtief-Tochter zuversichtlich. Bis zum Jahresende 2019 kämen für Cimic interessante Ausschreibungen in einem Volumen von 20 Milliarden australischen Dollar (12,3 Mrd Euro) auf den Markt. 2020 und darüber hinaus seien Projekte im Wert von 475 Milliarden Dollar zu erwarten. Für das Gesamtjahr peilt das australische Unternehmen weiterhin einen Gewinn von 790 bis 840 Millionen an. Das wären bis zu knapp acht Prozent mehr als 2018.

Im dritten Quartal steigerte Cimic den Gewinn im Jahresvergleich um gut drei Prozent auf 200,1 Millionen australische Dollar. Der Umsatz verharrte mit knapp 3,8 Milliarden Dollar auf dem Vorjahresniveau. Hochtief legt am 31. Oktober Zahlen zum dritten Quartal vor./mne/eas/fba




Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.


Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal