Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News & Analysen >

Ölpreise steigen etwas

Ölpreise steigen etwas

12.11.2019, 17:45 Uhr | dpa-AFX

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben am Dienstag leicht zugelegt. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 62,30 US-Dollar. Das waren zwölf Cent mehr als am Montag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 26 Cent auf 57,12 Dollar.

Marktbeobachter sprachen von einem impulsarmen Handel.

Am Ölmarkt warten die Anleger auf neue Hinweise zum Stand der Verhandlungen für ein Handelsabkommen zwischen den USA und China. Zuletzt hatten Aussagen des amerikanischen Präsidenten Donald Trump Hoffnungen auf eine Einigung einen Dämpfer versetzt.

Um so gespannter wird eine Rede des US-Präsidenten erwartet, die er am frühen Dienstagabend in New York halten will. Beobachter erhoffen sich Signale für das weitere Vorgehen im Handelsdisput.

Außerdem rückt das nächste Treffen des Opec-Kartells im Dezember stärker in den Fokus. Derzeit gehen viele Fachleute davon aus, dass die Förderländer um das führende Opec-Land Saudi-Arabien ihre Produktion weiter einschränken müssen. Als Gründe werden die vermutlich schwache Rohölnachfrage und das hohe Angebot außerhalb des Kartells, insbesondere aus den USA, genannt./jkr/he




Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.


Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal