Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News & Analysen >

AKTIE IM FOKUS: Daimler-Rutsch findet kein Ende - Abstufung, Batterieprobleme

AKTIE IM FOKUS: Daimler-Rutsch findet kein Ende - Abstufung, Batterieprobleme

24.01.2020, 13:02 Uhr | dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - In einem europaweit nicht gerade optimistischen Marktumfeld für Autobauer steuern die Daimler DAIMLER AG NA O.N. Aktie-Aktien am Freitag auf den elften Verlusttag in Folge zu. Gegen Mittag fielen sie nach einer Abstufung auf "Hold" durch die Deutsche Bank um 0,4 Prozent, während BMW BAY.MOTOREN WERKE AG ST Aktie und Volkswagen VOLKSWAGEN AG VZO O.N. Aktie im kräftig anziehenden Dax DAX Index immerhin ein Stück weit im Plus lagen.

Am Mittwoch hatte der Autobauer seine Anleger mit einem Gewinneinbruch verschreckt.

Der Stuttgarter Autobauer verliere an Glanz und Erklärungen seien nötig, kommentierte nun Analyst Tim Rokossa von der Deutschen Bank. Er gibt sich zwar weiter überzeugt von den Visionen unter dem neuen Konzernchef Ola Källenius, vermisst aber Fortschritte. Die Aktien stufte er nach der erneuten Gewinnwarnung auf "Hold" ab.

Nicht gerade förderlich für die Stimmung war am Freitag ein Artikel im "Manager Magazin", in dem Probleme deutscher Hersteller beim Übergang zur Elektromobilität thematisiert wurden. Laut Analyst Arndt Ellinghorst von Evercore ISI ist die Essenz des Berichts, dass die Batterieprobleme für Daimler besonders ausgeprägt sind. Er bleibt allgemein skeptisch für europäische Wertschöpfungsketten im Bereich der Elektromobilität./tih/jha/




-----------------------
dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX
-----------------------






Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.


Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal