Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News & Analysen >

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 31.03.2020 - 15.15 Uhr

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 31.03.2020 - 15.15 Uhr

31.03.2020, 15:15 Uhr | dpa-AFX

ROUNDUP: Hellofresh mit Rückenwind durch Corona-Krise - Aktie auf Rekordhoch

BERLIN - Der Kochboxenlieferant Hellofresh HELLOFRESH SE  INH O.N. Aktie zementiert seinen Ruf als einer der Gewinner der Corona-Krise. Im ersten Quartal dürften sowohl der Umsatz als auch der Betriebsgewinn über den Markterwartungen liegen, teilte der Konzern am Montag nach Börsenschluss in Berlin mit.

Die seit kurzem im MDax notierte Aktie stieg am Dienstag auf ein Rekordhoch.

ROUNDUP 3: Varta bleibt in Corona-Krise zuversichtlich - Aktie aber im Minus

ELLWANGEN - Der Batteriehersteller Varta VARTA AG O.N. Aktie gibt sich mitten in der Corona-Krise optimistisch für das laufende Jahr. Wegen des sich weltweit ausbreitenden neuartigen Coronavirus seien zwar negative Einflüsse nicht auszuschließen, doch aktuell gebe es dafür keine Hinweise, teilte das Unternehmen am Dienstag in Ellwangen mit. Daher gehe man beim Ausblick für 2020 von keinen Beeinträchtigungen aus.

Siemens Healthineers erhält US-Zulassung für Corona-Tests

ERLANGEN - Der Medizintechnikkonzern Siemens Healthineers SIEMENS HEALTH.AG NA O.N. Aktie hat für sein neuestes Blutgas-Analysesystem die Zulassung von der US-Gesundheitsbehörde FDA für den Einsatz in der Akutbehandlung erhalten. Das System sei ist ein wichtiges Instrument zur Bekämpfung von Covid-19-Erkrankungen, teilte der Konzern am Dienstag in Erlangen mit. Die Analyseergebnisse helfen den Aussagen zufolge bei der Behandlung infizierter Patienten und der Überwachung von Atemnot. Außerdem würden Blutgastests routinemäßig bei Beatmungspatienten durchgeführt.

ROUNDUP: Ado Properties sieht wegen Corona-Krise kaum Ergebnisbelastungen

BERLIN - Der Wohnimmobilienkonzern Ado Properties ADO PROPERTIES S.A. NPV Aktie zeigt sich trotz der Coronavirus-Pandemie zuversichtlich für das laufende Jahr. Das Unternehmen könne sich sich auf einen zuverlässigen und kontinuierlichen Eingang von Mieteinnahmen stützen, teilte der SDax SDAX P-IN. Index-Konzern am Dienstag in Luxemburg mit. Die Coronavirus-Pandemie dürfte keinen wesentlichen Einfluss auf das operative Ergebnis (FFO - Funds From Operations) 2020 haben. Zudem verfüge der Konzern gemeinsam mit Adler Real Estate über 500 Millionen Euro an liquiden Mitteln. Ado und Adler Real Estate stecken gerade mitten in einem Zusammenschluss.

Edeka und Kaufland wollen 141 Real-Märkte übernehmen

LUXEMBURG - Edeka und Kaufland wollen insgesamt 141 Märkte der vor der Zerschlagung stehenden Supermarktkette Real übernehmen. Entsprechende Verträge seien bereits unterzeichnet worden, teilte der künftige Real-Eigentümer, SCP Retail Investments, am Dienstag mit. Insgesamt 88 Real-Märkte sollen demnach an Kaufland gehen, 53 an Edeka. Die Mitarbeiter sollen übernommen werden, wie SCP betonte. Das Bundeskartellamt muss dem Verkauf allerdings noch zustimmen.

VIRUS: Fotodienstleister Cewe wagt keine Prognose - Kurzarbeit ab April

OLDENBURG - Der Fotodienstleister Cewe CEWE STIFT.KGAA  O.N. Aktie weitet seine Maßnahmen aufgrund der Coronavirus-Pandemie aus. Ab dem 1. April trete Kurzarbeit für alle drei Geschäftsbereiche in Kraft, teilte das SDax SDAX P-IN. Index-Unternehmen am Dienstag in Oldenburg mit. Der Anteil der Kurzarbeit könne in den Geschäftsbereichen Einzelhandel, Fotofinishing und Online-Druck jedoch sehr deutlich variieren, hieß es.

ROUNDUP: Fast 20 000 BMW-Mitarbeiter in Kurzarbeit

MÜNCHEN - BMW BAY.MOTOREN WERKE AG ST Aktie hat für März knapp 20 000 Mitarbeiter für Kurzarbeit bei der Agentur für Arbeit angemeldet. Die meisten von ihnen seien in den Werken Dingolfing, München, Regensburg und Leipzig beschäftigt, teilte eine Sprecherin am Dienstag auf Nachfrage mit.

Fielmann setzt wegen Corona-Pandemie Dividende aus

HAMBURG - Die Optikerkette Fielmann FIELMANN AG O.N. Aktie setzt wegen der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie ihre Dividende für 2019 aus. Der Konzern begründete dies am Dienstag mit den zu erwartenden negativen Auswirkungen auf Absatz, Umsatz und Gewinn. Der für den 9. Juli geplanten Hauptversammlung wolle man nun die Aussetzung der Dividende zur Sicherung der Liquidität vorschlagen, teilte das Unternehmen in Hamburg mit. Ursprünglich hatte Fielmann seinen Aktionären eine Dividende von 1,95 Euro je Aktie in Aussicht gestellt. Wenn sich die Verhältnisse normalisiert hätten, werde Fielmann seine Dividendenpolitik fortführen, hieß es.

Gewerbeimmobilienkonzern TLG will auch 2020 mehr verdienen

BERLIN - Der zum größten Teil zu Aroundtown AROUNDTOWN EO-,01 Aktie gehörende Immobilienkonzern TLG TLG IMMOBILIEN AG Aktie will nach einem Gewinnplus im vergangenen Jahr weiter zulegen. TLG peile 2020 einen operativen Gewinn (FFO) von 153 bis 157 Millionen Euro an, teilte das ehemalige SDax SDAX P-IN. Index-Unternehmen am Dienstag in Berlin mit. 2019 erhöhte sich der FFO um rund zehn Prozent auf 148 Millionen Euro. Dabei seien weder die derzeit nicht absehbaren Auswirkungen der Corona-Pandemie noch mögliche weitere Zu- und Verkäufe berücksichtigt. Auch mögliche Synergien oder andere Effekte, die sich aus dem Zusammenschluss mit Aroundtown ergeben können, seien nicht enthalten.

ROUNDUP: Eckert & Ziegler blickt wegen Corona vorsichtig auf 2020 - Aktie steigt

BERLIN - Der Medizin- und Strahlentechnik-Konzern Eckert & Ziegler ECKERT+ZIEGLER AG O.N. Aktie blickt wegen der Corona-Krise vorsichtig auf 2020. Umsatz und Ergebnis dürften im laufenden Jahr sinken, wie das im Nebenwerteindex SDax SDAX P-IN. Index notierte Unternehmen am Dienstag in Berlin bei der Bilanzvorlage mitteilte. Bei den Erlösen seien rund 170 Millionen Euro zu erwarten, nachdem der Umsatz 2019 um rund 6 Prozent auf rund 178,5 Millionen Euro zulegte. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) soll 2020 bei rund 25 Millionen Euro liegen, nach 32 Millionen ein Jahr zuvor. Voraussetzung dabei ist, dass weiter keine wesentlichen Betriebsstätten geschlossen werden, hieß es.

Qiagen erhält Notfallzulassung für Corona-Testkit aus den USA

GERMANTOWN/HILDEN - In der Corona-Krise können in den USA Labore künftig auf der Suche nach dem neuartigen Virus auf bestimmte Testkits des Diagnostikunternehmens Qiagen QIAGEN NV         EO -,01 Aktie zurückgreifen. Wie Qiagen am Dienstag mitteilte, bekam das Unternehmen für seinen Qiastat-Dx-Test zum Nachweis von Sars-Cov 2 eine Notfallzulassung von der US-Arzneimittelbehörde FDA. Das Sars-Cov 2 ist der Erreger der neuen Lungenkrankheit.

ROUNDUP: Bausoftwareanbieter Nemetschek sieht sich gut gerüstet für 2020

MÜNCHEN - Der Bausoftwareanbieter Nemetschek NEMETSCHEK SE O.N. Aktie geht angesichts der Corona-Pandemie vorsichtig, aber doch zuversichtlich in das neue Geschäftsjahr. Trotz des aktuell sehr unsicheren Umfelds blicke der Vorstand wegen des großen Nachholpotenzials vieler Länder bei der Digitalisierung grundsätzlich positiv auf die weitere Geschäftsentwicklung, wie der MDax MDAX PERFORMANCE-INDEX Index-Konzern am Dienstag in München mitteilte. Der Umsatz dürfte sich zumindest stabil entwickeln oder sogar leicht zulegen, die operative Marge des Ergebnisses vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) soll dieses Jahr bei mehr als 26 Prozent liegen (VJ: 29,7). Die Prognosen stehen unter dem Vorbehalt, dass sich die Rahmenbedingungen vor allem wegen der Covid-19-Pandemie nicht wesentlich verschlechtern.

^
Weitere Meldungen

-Auch VW-Holding Porsche SE verschiebt Hauptversammlung
-Airbnb lässt Unterkünfte nun bis Ende Mai kostenlos stornieren
-Lego-Konzernmutter Kirkbi hat Gewinn fast verdoppelt
-VIRUS/ROUNDUP: Verbände sehen keine Engpässe für Verlagsdruckereien
-Ex-Manager Allofs schlägt Krisen-Fonds aus Fernsehgeldern vor
-VIRUS: Reservierungs-App lässt in den USA Termine für Einkäufe buchen
-VIRUS/ROUNDUP 2: Flugverkehr in Frankfurt geht weiter kräftig zurück
-Öl- und Gasmulti Shell stärkt mit neuem Milliarden-Kredit die Liquidität
-Rocket-Internet-Beteiligung Global Fashion Group kassiert Prognose wegen Virus
-VW-Chef Diess: Können mit 'blauem Auge' aus der Corona-Krise kommen
-Samsung Display will Produktion klassischer LCD-Panels einstellen
-Steigende Sektlaune lässt Umsatz bei Rotkäppchen-Mumm steigen
-ROUNDUP: Bayer akzeptiert Vergleich in US-Rechtsstreit um Unkrautvernichter
-Streit ums Händetrocknen: Dyson-Werbung vorerst gestoppt
-VIRUS: Seehofer fordert Industrie zur Herstellung von Schutzkleidung auf
-Porsche lässt Werke eine weitere Woche geschlossen°

Kundenhinweis:
ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.
/fba




Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.


Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal