Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse & Märkte > Aktien >

SAP räumt unerlaubten Zugang bei Oracle ein

Software-Unternehmen  

SAP räumt unerlaubten Zugang bei Oracle ein

03.07.2007, 11:42 Uhr | dpa, onWirtschaft/ mmr, 03.07.2007, t-online.de

Europas größter Software-Hersteller SAP hat "unangemessene Downloads" auf Webseiten des Erzrivalen Oracle eingeräumt. Die Tochtergesellschaft TomorrowNow habe einige Fehlerbehebungen und Wartungsdokumente in unangemessener Weise heruntergeladen, teilte der deutsche Weltmarktführer für Unternehmens-Software am Dienstag (03.07.07) mit. Oracle verklagt SAP wegen Industriespionage. Am 4. September werden die weiteren Schritte in dem Verfahren vor Gericht besprochen.

Von Mercedes bis Nivea - Die wertvollsten Marken Deutschlands
Firmen im Ranking - Die größten Unternehmen der Welt
Kostenfreier Service - Geschäftsberichte per Mail oder Post 
Quiz - Kennen Sie Web 2.0-Unternehmen?

Klage wegen Diebstahl geistigen Eigentums
Oracle-Chef Larry Ellison hatte die rund 50-seitige Klageschrift gegen SAP wegen Diebstahls geistigen Eigentums Ende März bei einem Bezirksgericht in San Francisco eingereicht und später um eine Urheberrechtsklage ergänzt. Der deutsche Weltmarktführer für Unternehmens-Software soll sich danach wiederholt unerlaubt Zugang zu einer Kundenbetreuungs-Website verschafft und von dort tausende Software-Produkte sowie anderes vertrauliches Material heruntergeladen haben.

Geschnüffelt, nicht spioniert
"Für mich ist selbst ein einziger unangemessener Download inakzeptabel und wir bedauern diesen Vorfall sehr", sagte SAP-Chef Henning Kagermann. In einer ersten Erwiderung auf die Klage wies Kagermann aber die Vorwürfe der Industriespionage vehement zurück. Die Muttergesellschaft SAP habe keinen Zugriff auf Downloads der Tochter TomorrowNow gehabt. SAP bekräftigte die Einhaltung von Kundenverträgen.
Um bei der hundertprozentigen Tochtergesellschaft angemessene Geschäftspraktiken zu garantieren, ernannte SAP Mark White zum Executive Chairman. Er werde das Geschäft von TomorrowNow inklusive entsprechender Compliance-Programme leiten.

Hintergrund - Industriespionage: Aggressiver Wettbewerb mit illegalen Mitteln

Auf Wartungsmaterial zuzugreifen erlaubt
TomorrowNow bietet Support für Software-Anwendungen von J.D. Edwards, Siebel, PeopleSoft und Baan und lädt im Auftrag von Oracle-Kunden häufig Wartungsmaterial von der Oracle-Website herunter. Kunden erlauben es Drittanbietern wie TomorrowNow, mit Hilfe des Kunden-Passwortes auf Wartungsmaterial zuzugreifen, um so Wartung und Service für die Oracle-Applikationen beim Kunden leisten zu können.

Materieller Schaden für SAP wahrscheinlich
SAP-Aktien stehen am Dienstagvormittag unter Druck. "Es ist schon ein kleiner Schock, dass wirklich Downloads stattgefunden haben", sagte ein Börsianer. Nun sei ein materieller Schaden wahrscheinlich. Dieser dürfte allerdings nicht sehr hoch ausfallen, da der Fehler durch die Tochter TomorrowNow begangen wurde und diese nur einen Umsatz von 50 Millionen Euro im vergangenen Jahr erwirtschaftet habe. "Die SAP-Aktie dürfte ihre Verluste aber im Tagesverlauf begrenzen", so der Börsianer.

Investor Relations bei onWirtschaft - Unternehmensprofil SAP
Chart-Analyse - Richtungswechsel bei SAP-Aktie möglich (27.06.07)

Imageschaden für SAP
Allerdings entstehe zusätzlich ein Imageschaden für die Walldorfer, betonten Börsianer. Hinzu komme die Unsicherheit über die weitere Entwicklung der Oracle-Klage. "Oracle wird es sich nicht nehmen lassen, nun alle Register zu ziehen", hieß es am Markt. Sollte SAP aber nachweisen können, dass sie die Downloads nicht verwendet haben, sollte sich die Geschichte auflösen können, sagte ein Marktteilnehmer. Am 4. September werden die weiteren Schritte in dem Verfahren vor Gericht besprochen.

Mehr zum Thema:
Wettbewerbsranking - Die Liste der Top Ten
Top-10 - Die attraktivsten Investitionsstandorte
Wirtschaftsranking - Die leistungsfähigsten Länder 2005
Firmen im Ranking - Die größten Unternehmen der Welt

UnterbrecherMusterdepot #

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal