Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Eigene

...

Strafen-Könige: Microsoft musste am meisten zahlen

Bild 1 von 10
Illegale Preisabsprachen: Die Glashersteller hintergingen Verbraucher und Industrie (Foto: imago)

Spitzenreiter bei Kartellstrafen sind die vier Autoglas-Hersteller Saint-Gobain, Asahi, Pilkington und Soliver. Die EU-Kommission verdonnerte die Unternehmen im November 2008 zu der Rekordstrafe von rund 1,4 Milliarden Euro. Sie hätten illegale Preisabsprachen getroffen und so Industrie und Verbraucher geschädigt. Übrigens: Die Millionen aus den EU-Kartellstrafen fließen direkt in den allgemeinen Haushalt der EU. Dadurch reduzieren sich die Beitragszahlungen der Mitgliedsländer. (Foto: imago)


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe