Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

Glos pocht auf EZB-Unabhängigkeit

Bundesbank  

Glos pocht auf EZB-Unabhängigkeit

31.07.2007, 16:23 Uhr | dpa, t-online.de

Bundeswirtschaftsminister Michael Glos (CSU) hat zum 50. Geburtstag der Bundesbank auf die Unabhängigkeit der Europäischen Zentralbank (EZB) gepocht. Die Bundesbank habe über viele Jahrzehnte erfolgreich die Stabilität der Deutschen Mark gesichert. "Entscheidend dafür war vor allem ihre gesetzlich festgeschriebene Unabhängigkeit von politischen Weisungen", sagte Glos am Dienstag laut einer Mitteilung. Die Bundesbank feiert am 1. August ihr 50-jähriges Bestehen.

Die Unabhängigkeit einer Zentralbank sei in den 50er Jahren im internationalen Vergleich noch die absolute Ausnahme gewesen. Inzwischen sei es gesicherte Erfahrung, dass diese Unabhängigkeit Voraussetzung für den Erhalt eines stabilen Geldwertes sei. "Deshalb ist und bleibt die Unabhängigkeit der Europäischen Zentralbank, die das Erbe der Bundesbank erfolgreich weiterführt, unverzichtbarer Eckpfeiler für die europäische Wirtschaftspolitik", sagte Glos.

Der französische Präsident Nicolas Sarkozy hatte der EZB vorgeworfen, sich zu sehr auf die Inflationsbekämpfung zu beschränken. Zudem hat er gefordert, die Unabhängigkeit der EZB zu beschneiden. Inzwischen hat aber auch Sarkozy die vertraglich festgeschriebene Unabhängigkeit der EZB betont.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
HUAWEI Mate20 Pro für 9,95 € im Tarif MagentaMobil M
zur Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 250 Visiten- karten schon ab 11,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal