Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

Apple Computer: Gewinnsteigerung durch iPhone und iPod


Computer und Elektronik  

Apple macht hohen iGewinn

23.10.2007, 10:44 Uhr | dpa-AFX / T-Online, t-online.de

iPod und iPhone lassen die Kassen bei Apple klingeln. Der US-Computerhersteller meldet glänzende Absatzzahlen für seine Macintosh-Rechner, iPod-Musikplayer und das neue vielfältig verwendbare iPhone-Handy. Der Konzern schließt das vierte Quartal seines im September beendeten Geschäftsjahres 2006/07 mit massiven Gewinnsteigerungen ab.



Rekord bei PCs übertroffen
Apple erhöhte die Auslieferungen seiner Macintosh-PCs um 34 Prozent auf rund 2,2 Millionen Stück. Damit wurde der bisherige Quartalsrekord um 400 000 Rechner übertroffen. Die iPod- Auslieferungen legten um 17 Prozent auf 10,2 Millionen Stück zu. Apple lieferte im Schlussquartal des abgelaufenen Geschäftsjahres rund 1,1 Millionen iPhones aus und seit der Einführung Ende Juni insgesamt etwa 1,4 Millionen Stück.

Gewinn und Umsatz steigen
Der Apple-Gewinn erhöhte sich im Schlussquartal um rund 67 Prozent auf 904 Millionen Dollar (637 Millionen Euro), gab die Apple Inc. am Montag nach Börsenschluss in Cupertino (Kalifornien) bekannt. Der Gewinn je Aktie legte auf 1,01 (Vorjahresvergleichszeit: 0,62) Dollar zu. Der Umsatz stieg auf 6,2 (4,8) Milliarden Dollar. Die Bruttomarge erhöhte sich auf 33,6 (29,2) Prozent. Apple verbuchte 40 Prozent des Gesamtumsatzes im Ausland. Im Gesamtjahr machte das Unternehmen einen Umsatz von 24 (19,3) Milliarden Dollar und verdiente 3,5 (2,0) Milliarden Dollar oder 3,93 (2,27) Dollar je Aktie.

Apple will Analysten übertreffen
Damit hat die Gesellschaft die Wall-Street- Erwartungen deutlich übertroffen. Auch für das erste Quartal des neuen Geschäftsjahres, also den Zeitraum Oktober bis Dezember, rechnet das Unternehmen mit höheren Gewinn und Umsatzzahlen, als Analysten bisher vorhergesagt haben. Der Gewinn je Aktie (EPS) werde im ersten Quartal bei etwa 1,42 US-Dollar liegen, teilte das Unternehmen am Montag in Cupertino mit. Experten rechnen hingegen nur mit 1,39 Dollar. Der Umsatz soll bei etwa 9,2 Milliarden Dollar liegen. Hier erwarten Analysten lediglich 8,58 Milliarden Dollar. Apple gehe mit seinen bisher besten Produkten in die Feiertags-Saison, meinte Apple-Konzernchef Steve Jobs.

Aktie steigt auf Höchstkurs
Apple hatte zum Quartalsende 15,4 Milliarden Dollar liquide Mittel und keine Schulden, betonte Finanzchef Peter Oppenheimer. Die Apple-Aktie stieg nachbörslich auf den bisher höchsten Stand. In den vergangenen zwölf Monaten legte der Apple-Kurs um rund 120 Prozent zu.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal