Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

Cerberus lässt reihenweise Milliardenprojekte platzen


Kreditkrise  

Cerberus lässt reihenweise Milliardenprojekte platzen

20.11.2007, 16:50 Uhr | dpa / T-Online, t-online.de

Haus in den USA steht zum Verkauf (Foto: Archiv)Haus in den USA steht zum Verkauf (Foto: Archiv) Der US-Finanzinvestor Cerberus bläst wegen Finanzierungsproblemen infolge der Kreditkrise gleich mehrere Milliardenprojekte ab oder will sie zurückschrauben. Der größte US-Maschinenvermieter United Rentals besteht jedoch auf der vereinbarten Übernahme durch Cerberus und hat nun gegen einen Rückzug vom vier Milliarden Dollar schweren Kauf geklagt. In Großbritannien will der Finanzinvestor unterdessen einem Medienbericht zufolge nicht mehr für die angeschlagene Hypothekenbank Northern Rock bieten.

Hintergrund Finanzkrise - Alles auf einen Blick
England - Finanzinvestor plant Übernahme von Northern Rock
US-Banken - Merrill Lynch feuert Vorstandschef Stan O'Neal
Finanzkrise - Fed senkt erneut die Zinsen

Auch an Northern Rock nicht mehr interessiert
Cerberus, eine der weltgrößten Beteiligungsgesellschaften, will statt der Übernahme von United Rentals lediglich eine Vertragsstrafe von 100 Millionen Dollar (67,7 Millionen Euro) für den Ausstieg zahlen. United Rental wies dies in einer am Montag im US-Bundesstaat Delaware eingereichten Klage zurück und fordert die Erfüllung des Vertrages. Die Pläne für den Kauf der britischen Northern Rock Bank dürfte Cerberus laut der Londoner Tageszeitung "The Times" ebenso gestrichen haben. Der Grund seien vor allem hohe Belastungen für Cerberus durch die 51-prozentige Beteiligung an GMAC, ehemals die Finanzierungssparte des Autobauers General Motors.

Auch andere Finanzinvestoren in Bedrängnis
Auch bei der Refinanzierung der im Sommer erfolgten Übernahme des Autobauers Chrysler kämpft die Private-Equity-Firma Medienberichten zufolge mit neuen Problemen. Der für diese Woche geplante Verkauf von Krediten in Höhe von vier Milliarden Dollar müsse verschoben werden, berichtete das "Wall Street Journal". Cerberus finde bislang nicht genug Käufer für die Kreditpapiere. Die Finanzmarktkrise hat das vor einem halben Jahr noch boomende Geschäft mit Übernahmen in Milliardenhöhe deutlich erschwert. Auch eine Reihe anderer prominenter Finanzinvestoren will sich aus bereits vereinbarten Käufen zurückziehen oder den Preis neu verhandeln.


Mehr zum Thema:
Finanzkrise - Citigroup löst Finanzbeben aus
Finanzkrise - Auch Morgan Stanley schreibt Milliarden ab

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal