Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

Airbus-Produktion bald teilweise in den USA?


Luftfahrt-Industrie  

Airbus-Produktion bald teilweise in den USA?

25.11.2007, 11:15 Uhr | dpa/ AFP/ T-Online Wirtschaft - mmr

EADS-Chef Louis Gallois (Foto: dpa)EADS-Chef Louis Gallois (Foto: dpa) Der Chef des Airbus-Mutterkonzerns EADS, Louis Gallois, sieht den Konzern durch die anhaltende Dollar-Schwäche gefährdet. "Das ist ganz klar eine existenzielle Bedrohung - nicht unmittelbar, aber längerfristig", sagte Gallois in einem Interview mit der "Welt am Sonntag". "Auf dieser Basis können wir nicht mehr vernünftig für die Zukunft planen." Er bekräftigte damit Aussagen von Airbus-Chef Thomas Enders, der am Donnerstag von einer "lebensbedrohlichen Lage" für Airbus gesprochen hatte. Gallois will der Schwäche des Dollar nun mit einer Verlagerung von Teilen der Produktion in die USA begegnen. "Wir werden Teile der Produktions- und Zulieferbereiche in den Dollar-Raum verlagern müssen", sagte Gallois.

Video - Airbus plant noch radikalere Sparmaßnahmen
Bilder aus der Kabine - Der A380 von Innen
Edel-Ausstattung - Airbus A380 Luxus-Version
A318 - Der VIP-Flieger von Airbus

Negative Konsequenzen für Europas Luftfahrt-Industrie
Die Verlagerung werde negative Konsequenzen für die gesamte europäische Luftfahrt-Industrie haben. "Der Verfall des Dollar-Kurses ist so rasant, dass es unmöglich ist, darauf schnell genug zu reagieren. Das gefährdet die europäischen Hightech-Branchen", sagte der EADS-Chef. Am Freitag hatte der Euro zum Dollar zeitweise fast die Marke von 1,50 Dollar erreicht (vgl. EUR/USD).



Neue Airbus-Verträge nur noch in Euro?
Airbus treffen die Wechselkurs-Schwankungen hart. Die meisten Kosten des Flugzeugbauers fallen in Euro an, seine Maschinen muss er jedoch in Dollar verkaufen. Angesichts der Dollar-Schwäche haben deutsche Politiker den europäischen Flugzeughersteller aufgefordert, eine Umstellung seiner Preise auf den Euro zu prüfen, berichten die Dortmunder "Ruhr Nachrichten". So sagte der verkehrspolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Dirk Fischer (CDU): "Airbus sollte versuchen, neue Verträge auf Euro-Basis abzuschließen."

Volle Auftragsbücher
Ähnlich äußerten sich der SPD-Verkehrsexperte Uwe Beckmeyer und der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, Rainer Brüderle. Er meinte, über mangelnde Nachfrage im Falle einer Preisumstellung müsse sich der Flugzeugbauer keine Sorgen machen. Bei Airbus seien die Auftragsbücher voll. Airbus selbst sieht hingegen diese Möglichkeit aufgrund des Wettbewerbsdrucks durch den Konkurrenten Boeing nicht gegeben.

10 US-Cent = 1 Milliarde Euro
Ein starker Euro ist für Airbus deshalb so problematisch, weil Flugzeuge in der Regel in US-Dollar bezahlt werden, Airbus bislang aber im Euro-Raum produziert. Louis Gallois hatte Mitte des Jahres die Rechnung aufgestellt, dass ein Anstieg des Euro um 10 Cent das operative Ergebnis des Unternehmens mit einer Milliarde Euro belastet. Bei der Berechnung des Sparprogramms "Power8" ist Airbus von einem Eurokurs von 1,35 Dollar ausgegangen. Der aktuelle Höhenflug in die Nähe der Marke von 1,50 Dollar wird für den Konzern somit zu einer echten Bedrohung. In den ersten neun Monaten 2007 verbuchte EADS einen Verlust von mehr als 300 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum hatte der Konzern noch einen operativen Gewinn von knapp 1,43 Milliarden Euro verzeichnet. Insbesondere die Zusatzaufwendungen für den A400M von 1,37 Milliarden Euro schlugen zu Buche.

Mehr zum Thema:
Kampf der Giganten - Airbus vs. Boeing
EADS - Mehr Rüstung, weniger Airbus
Interaktive Grafik - Alles über den Airbus A380
A380-Stretch - Super-Airbus für fast 1000 Menschen
Unfall bei Airbus - Fünf Verletzte und ein Totalschaden

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal