Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

Swiss Life bietet für AWD rund eine Milliarde Euro


Finanzdienstleister  

Swiss Life bietet für AWD rund eine Milliarde Euro

03.12.2007, 09:19 Uhr | dpa/ T-Online Wirtschaft, 03.12.07

Swiss Life übernimmt AWD (Foto: dpa)Swiss Life übernimmt AWD (Foto: dpa) Der Schweizer Lebensversicherer Swiss Life will den deutschen Finanzdienstleister AWD für rund eine Milliarde Euro übernehmen. Den AWD-Aktionären solle 30 Euro je Anteil geboten werden, teilten die Unternehmen am Montag in Hannover mit. Der AWD-Vorstand befürwortet die Offerte und beabsichtigt, den Aktionären die Annahme des Angebots zu empfehlen. Die Familie Maschmeyer um den Vorstandsvorsitzenden Carsten Maschmeyer, die derzeit rund 30 Prozent der Anteile hält, will die Offerte für rund zwei Drittel ihrer Aktien annehmen.

Maschmeyer bleibt Vorstands-Chef
Mit dem Verkauf von rund 20 Prozent der AWD-Aktien wird die Familie Maschmeyer rund 230 Millionen Euro erlösen. "AWD wird eine eigenständige Aktiengesellschaft mit Sitz in Hannover bleiben. Das Konzept der offenen Vertriebsplattform der AWD-Gruppe und der Marktauftritt als unabhängiger Finanzberater bleiben erhalten", hieß es. Carsten Maschmeyer werde Vorstandsvorsitzender der AWD bleiben.



Offerte deutlich über letztem Kurs
Die Swiss Life und AWD haben sich den Angaben zufolge zudem auf eine strategische Partnerschaft verständigt. "Der Vorstand und der Aufsichtsrat der AWD unterstützen die strategische Partnerschaft und sind der Auffassung, dass sie im besten Interesse der Gesellschaft ist", hieß es. Die Swiss Life-Offerte über 30 Euro je Aktie liegt rund 30 Prozent über dem Freitagsschlusskurs. Die AWD-Aktie hat bereits in der vergangenen Wochen um knapp 25 Prozent angezogen. Die Swiss-Life-Aktie rutscht derweil ab.

Swiss Life muss rund eine Milliarde Euro zahlen
Mit der Offerte über 30 Euro je Anteil wird die im MDAX gelistete AWD AG gemäß der zuletzt veröffentlichten Zahl der ausstehenden Aktien mit rund 1,16 Milliarden Euro bewertet. Da die Familie Maschmeyer jedoch rund 10 Prozent der Anteile behalten will, müsste Swiss Life rund eine Milliarde Euro für die restlichen Aktien auf den Tisch legen.

AWD-Kauf soll ab 2009 Swiss-Life-Gewinn steigern
Swiss Life hält trotz der geplanten milliardenschweren AWD-Übernahme an ihrem Aktienrückkauf-Programm über 2,5 Milliarden Schweizer Franken (1,5 Mrd. Euro) fest. "Swiss Life wird den Kauf der Anteile an AWD aus eigenen Mitteln finanzieren", hieß es. Swiss Life rechnet damit, dass der Kauf spätestens ab 2009 einen positiven Einfluss auf den Gewinn je Aktie haben wird. Der Schweizer Versicherer hält bereits etwas mehr als fünf Prozent der Anteile an AWD und will die Offerte im Januar 2008 vorlegen.

AWD-Flagge (Foto: dpa)AWD-Flagge (Foto: dpa) Neuer Vertriebs-Chef bei AWD
AWD gab am Montag zudem den Umbau des Vorstands bekannt. Während der für Personal zuständige 42-jährige Ulf Mainzer das Unternehmen verlassen habe, werde Wilhelm Zsifkovits in den Vorstand berufen, teilte das Unternehmen am Montag in Hannover mit. Der Aufsichtsrat habe mit sofortiger Wirkung Wilhelm Zsifkovits einstimmig zum Vorstand für das Ressort Konzern-Vertrieb berufen. Bislang hatte sich Vorstandschef Carsten Maschmeyer vorrangig um den Vertrieb gekümmert.

Mehr Themen:

Finanzkrise - Alle Themen auf einen Blick

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal