Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

Chart des Tages - DAX zur Jahreswende: Neuer Rekord oder Baisse?


Chart des Tages  

DAX zur Jahreswende: Neuer Rekord oder Baisse?

21.12.2007, 17:41 Uhr | Einstieg GmbH/ mmr, t-online.de

Zwölf-Monats-Chart DAX - Verlaufs-Kurse (Grafik: T-Online Wirtschaft)Zwölf-Monats-Chart DAX - Verlaufs-Kurse (Grafik: T-Online Wirtschaft) Der deutsche Leitindex konnte sich in den vergangenen Tagen wieder erholen. Nach einem ersten Anlauf über die 8000er-Marke in der zweiten Dezember-Woche, versuchte es der DAX direkt vor Weihnachten erneut. Zum dreifachen Verfallstag an den Terminbörsen wackelte die wichtige Index-Marke erneut.

Finanzkrise noch längst nicht ausgestanden
Doch immer noch steht eine deutliche DAX-Korrektur im Raum. Es ist die schwelende Kreditkrise, die im Epi-Zentrum der Finanzwelt, an der Wall Street, weiterhin für schwere Erschütterungen sorgt bzw. sorgen dürfte. Ungeachtet der jüngsten Zinssenkungen ist der Markt für viele exotische Kreditderivate nahezu zusammengebrochen. Den heillos in Derivaten verstrickten US-Banken drohen weitere milliardenschwere Abschreibungen. Genaue Schätzungen gibt es nicht - doch dreistellige Milliarden-Beträge dürften es sein. Man kann davon ausgehen, dass die Wall-Street-Helden all ihre Kreativität einsetzen werden, um das Ausmaß und die Brisanz der Krise zu verschleiern.

Im Strudel der Krise - Erdbeben an Finanzmärkten wirkt nach

Abkühlung der Weltkonjunktur möglich
Da das US-Wirtschaftssystem von einer gewaltigen Kreditblase am Laufen gehalten wird, dürfte sich die nun zu beobachtenden Friktionen negativ auf die Realwirtschaft auswirken. Damit wird eine Rezession in der weltgrößten Volkswirtschaft immer wahrscheinlicher. In der Vergangenheit haben es weder die derzeit heißgeliebten Emerging Markets noch die US-Handelspartner aus der "ersten" Welt geschafft, sich vollständig von einem Einbruch der US-Konjunktur abzukoppeln. "Viele Industrie-Titel, speziell aus der zweiten Reihe, befinden sich bereits in der Baisse. Eine Abkühlung der Weltwirtschaft steht an, die Unternehmensgewinne werden 2008 unter Druck geraten", prophezeit ein Marktbeobachter.

Droht Top-Formation im DAX-Chart?
Der deutsche Leitindex kommt seit Mai nicht mehr recht vom Fleck. Damit droht dem DAX nach fast fünf Jahren Hausse nun eine ausgeprägte Top-Bildung in Form eines "W-Tops". Im Juli markierte der Eliteindex bei 8157 Punkten einen neuen Verlaufs-Rekordstand. Im Zuge der Finanzmarkt-Turbulenzen sackte der Leitindex dann bis auf knapp 7200 Punkte ab, um sich anschließend wieder bis auf 8000 Zähler zu erholen. Anfang Dezember ging's wieder auf gut 8100 Punkte hoch, nun kämpft sich der DAX erneut hoch (siehe Chart-Vergrößerung oben).
Nun wird es spannend. Denn versandet der aktuelle DAX-Anstieg auf 8000 Punkten bei gleichzeitig deutlich niedrigeren Handelsumsätzen als bei der Jahrestop-Bildung im Juli, wäre eine weitere Voraussetzung für eine bald einsetzende Trendumkehr erfüllt. Angesichts der inzwischen fast schon wieder überkauften Marktverfassung dürfte es dem DAX schwer fallen, ausreichend Momentum zu entwickeln, um tatsächlich seinen Hausse-Kurs mit einem nachhaltigen Anstieg über die Juli-Rekordmarke von 8157 Punkten fortzusetzen.

Riskante Spekulation
Mutige Anleger nutzen den aktuellen, schwach wirkenden DAX-Anstieg, um zwischen 8000 und 8100 Punkten mit einem DAX-Put (oder Reverse-Zertifikat) auf eine anschließende Abwärtsbewegung zu setzen. Das Spiel ist nicht ungefährlich, denn es ist nicht auszuschließen, dass der DAX den alten Höchststand in den kommenden Wochen überschreitet. Die Baisse-Position sollte bei einem DAX-Anstieg über 8130 Punkte auf Tagesschluss-Basis wieder aufgelöst werden.

Wenn der DAX ins Rutschen kommt
Sollte der DAX aber erneut abwärts drehen, droht kurzfristig ein Rutsch bis auf die noch steigende 200-Tagesdurchschnitts-Linie bei aktuell knapp 7600 Punkten. Würde diese Marke dann durchbrochen, würde der Leitindex anschließend rasch bis auf das August-Tief bei rund 7280 DAX-Punkte durchgereicht werden. Auf diesem Niveau würde sich dann mittelfristig die weitere Tendenz für den Leitindex herauskristallisieren, denn rutscht der DAX unter die Nackenlinie bei 7240 Punkten wäre die Trendumkehr-Formation in Form eines W-Tops vollendet. Bären-Paranoia? Nicht auszuschließen, aber an der Börse ist es wie beim Wandern. Runter geht's schneller! Kippt die Stimmung an den Finanzmärkten endgültig, dürfte es ungemütlich werden.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Tipp der Redaktion
Mit dem Newsletter "Wirtschaft & Finanzen" des T-Online Wirtschaft-Teams erhalten Sie einen Link auf die aktuelle Chart-Analyse plus weitere, nutzwertige Informationen bereits am Nachmittag per eMail in Ihr Postfach - ohne Zusatzkosten natürlich - auch für Nicht-T-Online Kunden. -
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Hinweis
Diese Publikation beruht auf allgemein zugänglichen Quellen, die wir für zuverlässig halten, für deren Richtigkeit und Vollständigkeit wir jedoch keine Gewähr übernehmen können. Die Analyse gibt eine unverbindliche Auffassung über den Markt und die Produkte zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses wieder. Diese Publikation ersetzt nicht die persönliche Beratung. Sie dient nur zu Informationszwecken und gilt nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Für weitere zeitnähere Informationen über konkrete Anlagemöglichkeiten und zum Zwecke einer individuellen Anlageberatung wenden Sie sich bitte an Ihren Anlageberater.


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal