Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News > Eigene >

Millionenverluste für Kommunen wegen WestLB-Krise


Finanzkrise  

Millionenverluste für Kommunen wegen WestLB-Krise

31.01.2008, 14:09 Uhr | AFP / T-Online, t-online.de

Logo der WestLB (Foto: ddp) Die Sanierung der Westdeutschen Landesbank kommt auch die Kommunen in Nordrhein-Westfalen teuer zu stehen. Weil die an der WestLB beteiligten Sparkassen im Land sich an der Finanzspritze von insgesamt zwei Milliarden Euro für das angeschlagene Institut beteiligen müssen, drohen Städten und Gemeinden Steuerausfälle in Millionenhöhe, wie die "Ruhr Nachrichten".

Finanzkrise - Alle Themen auf einen Blick 

Krise hat Auswirkungen auf Steuereinnahmen
"Weniger Gewinn bedeutet weniger Steuern", sagte der Sprecher des Westfälisch-Lippischen Sparkassen- und Giroverbandes, Wolfgang Hornung, der Zeitung. Der Verband muss als Anteilseigner bis zu 500 Millionen Euro aufbringen, diese Summe wird dann zum großen Teil auf die einzelnen Sparkassen umgelegt. Laut "Ruhr Nachrichten" muss etwa die Sparkasse Dortmund bis zu 23 Millionen Euro für die WestLB bereitstellen, die Bochumer Sparkasse rechnet mit einer Belastung von rund 16 Millionen Euro. Diese Summen schmälern die Erträge der Sparkassen und damit die zu zahlenden Gewerbe- und Körperschaftsteuern.



Milliardenverluste wegen Fehlspekulationen
Die bei der Landesbank aufgelaufenen Milliardenverluste gehen unter anderem auf fehlgeschlagene Spekulationen mit Aktien großer deutscher Unternehmen zurück - die WestLB-Börsenhändler sollen sich unter anderem mit Aktien von BMW, Volkswagen und Metro verhoben haben. Weiterer Grund für das Desaster sind Fehlspekulationen auf dem zusammenbrechenden Immobilienmarkt in den USA.

Mehr Themen:
Hypothekenkrise - Citigroup schreibt 18 Milliarden Dollar ab
Gewinnwarnung - Aktien von Hypo Real Estate brechen ein
Finanzkrise - Bericht: Credit Suisse muss Milliarden abschreiben
Die Abfindungskönige - Was Manager kassieren

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal