Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Börse & Märkte > Aktien >

Branson präsentiert Rettungsplan für Northern Rock


Banken  

Branson präsentiert Rettungsplan für Northern Rock

05.02.2008, 12:08 Uhr | dpa AFX, t-online.de

Richard Branson (Foto: dpa)Richard Branson (Foto: dpa) Richard Branson gilt als einer der schillerndsten Milliardäre in Großbritannien. Nicht nur mit seinen geschäftlichen Aktivitäten, sondern auch als Abenteurer und Ballon-Fahrer sorgt Branson für Furore. Jetzt will der Unternehmer die angeschlagene Northern Rock retten. Doch Branson ist nicht der einzige Kandidat für die Übernahme der Bank.

Hintergrund Finanzkrise - Alles auf einen Blick
Euro, Dollar, Pfund -  

Schulabbrecher mit durchschlagendem Erfolg
Der 57-jährige Schulabbrecher gründete 1970 sein erstes Unternehmen, das Musiklabel Virgin. Nach wechselhaftem Erfolg gehören zu Bransons Firmenimperium mittlerweile viele Unternehmen, von der Reiseagentur über eine Fluglinie bis hin zu Brautbekleidungsgeschäften. Jüngstes Betätigungsfeld ist der Weltraum. Ab 2009 will Branson mit seiner Firma Virgin Galactic kommerzielle Flüge ins All anbieten.

Umbenennung in „Virgin Bank"
Bereits vor mehreren Wochen hatte Branson Interesse an Northern Rock bekundet. Jetzt hat seine Virgin-Gruppe einen Rettungsplan für die schwer angeschlagene britische Bank vorgelegt. Ein von der Virgin Group geführtes Konsortium sei bereit, Northern Rock mit frischem Kapital in Höhe von 1,25 Milliarden britischen Pfund zu versorgen, teilte Virgin mit. 500 Millionen Pfund sollen dabei über eine Kapitalerhöhung gestemmt werden. Die Northern Rock solle anschließend unter dem Namen „Virgin Bank" weitergeführt werden.

Northern Rock Management will eigene Bank übernehmen
Neben Bransons Vorgin-Gruppe haben auch noch andere Unternehmen einen Blick auf Northern Rock geworfen. Als Retter käme auch das eigene Management in Betracht. Sein Rettungsplan sieht ebenfalls eine Kapitalerhöhung über 500 Millionen Pfund vor. Zudem soll sich die Bank von einigen Geschäften trennen. Im Unterschied zu Bransons Plan soll aber die Bank als unabhängiges Institut weiter geführt werden. Aus den Rennen um Northern Rock ist dagegen der Finanzinvestor Olivant. Die Investment-Firma erklärte gestern ihren Rückzug.

Auch Verstaatlichung im Gespräch
Ob aber überhaupt einer der verbliebenen Kandidaten zum Zuge kommt, ist unklar. Sollte die britische Regierung von keinem der Angebote überzeugt sein, käme auch eine vorübergehende Verstaatlichung von Northern Rock in Betracht.

Mehr zum Thema:
Banken - Bank entzieht 160.000 Kunden die Kreditkarten
Banken - US-Börsenaufsicht nimmt Société Générale ins Visier
Ranking - Die wertvollsten Marken weltweit


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal