Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

ABN Amro stoppt Hypothekenvergabe in Deutschland


Finanzkrise  

ABN Amro stoppt Hypothekenvergabe in Deutschland

11.04.2008, 13:29 Uhr | dpa-AFX / T-Online, t-online.de

Finanzkrise drängt ABN Amro aus dem deutschen Immobilienmarkt.  (Foto: imago)Finanzkrise drängt ABN Amro aus dem deutschen Immobilienmarkt. (Foto: imago) Die ABN Amro-Hypotheken-Gruppe (AAHG) stellt wegen der Finanzkrise ihr Neugeschäft in Deutschland zum 22. April ein. Grund seien die gestiegenen Refinanzierungskosten, sagte der geschäftsführende Direktor der Niederlassung in Deutschland, Walter Capellmann, dem "Handelsblatt". "Wir hätten nie gedacht, dass uns die Krise als großer Spieler, der seine Kredite nicht verbrieft, dennoch so trifft." Das Unternehmen hat sich auf Immobilienkredite ohne Eigenkapital spezialisiert.

BaFin - Finanzaufsicht mit scharfen Zähnen
Hintergrund Finanzkrise - Alles auf einen Blick
Finanzkrise - Es gibt auch Gewinner

Neue Verträge führen zu Verlusten
Die AAHG hatte die Kredite den Angaben zufolge in die eigenen Bücher genommen. Das Ausfallrisiko aber hatte sie am Kapitalmarkt abgesichert. Diese Absicherung sei so teuer geworden, dass der Kreditzins für den Kunden eigentlich auf 8,5 oder neun Prozent hätte steigen müssen, sagte Capellmann. So führe jeder neue Vertrag derzeit zu Verlusten. Eine Wende zeichne sich nicht ab.

Mehr zum Thema:
Finanzkrise - WestLB macht 1,6 Milliarden Euro Verlust
Banken - Die Affären-Serie von IKB bis Nord LB
Marktberichte: DAX und Co. | Europa | Wall Street


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal