Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News > Eigene >

Chávez verstaatlicht größten Stahlkonzern


Venezuela  

Chávez verstaatlicht größten Stahlkonzern

13.05.2008, 16:18 Uhr | dpa / T-Online, t-online.de

Chávez setzt Verstaatlichungen fort. (Foto: dpa)Chávez setzt Verstaatlichungen fort. (Foto: dpa) Venezuelas Staatschef Hugo Chávez hat im Rahmen seines Verstaatlichungsprogramms jetzt auch den wichtigsten Stahlproduzenten des Landes Ternium-Sidor nationalisiert. Bei der Unterzeichnung des entsprechenden Verstaatlichungsgesetzes sagte Chávez vor Hunderten von Arbeitern am Firmenhauptsitz unweit von Puerto Ordaz im südlichen Bundesstaat Bolívar, das bisher vom argentinisch-italienischen Konzern Techint kontrollierte Unternehmen sei nun sozialistisch und gehöre dem Volk.

Überblick - Woher Deutschland sein Öl bezieht
Verstaatlichung - Diskutieren Sie dieses Thema im Forum
Verbraucher - Auswirkungen der hohen Ölpreise

Eigentümer fordern vier Milliarden Dollar Entschädigung
Die Eigentümer des Stahlkonzerns sollen nach amtlichen Angaben entschädigt werden. Ob inzwischen in dieser Sache eine Einigung erzielt wurde, ist nicht bekannt. Die Eigentümer hatten vier Milliarden Dollar gefordert. Der Staatschef wollte nur 800 Millionen Dollar (etwa 515 Millionen Euro) zahlen. Das sei der geschätzte Wert des Unternehmens, versicherte die Regierung.



Industrieminister neuer Chef
Das Gesetz zur Nationalisierung von Sidor setze einer zehnjährigen neoliberalen Firmenverwaltung ein Ende, sagte Chávez. Das frühere Staatsunternehmen war 1998 privatisiert worden. Der Verstaatlichungsprozess werde am 30. Juni abgeschlossen sein, betonte Chávez. Zum Firmenchef ernannte der Staatschef den Minister für Basisindustrie, Rodolfo Sanz.

Das Beste für die Arbeiterklasse
Mit den Arbeitern wurden laut Chávez Arbeitsverträge zu "den besten Bedingungen in der Geschichte von Sidor und der venezolanischen Arbeiterklasse" unterzeichnet. Die Verstaatlichung war Ende März nach mehr als einjährigem Tarifstreit angekündigt worden.

Übrigens: Mit einem Doppelklick auf jedes beliebige Wort im Artikel erhalten Sie weiterführende Informationen der Online-Enzyklopädie Wikipedia. Probieren Sie's aus.

Welle von Verstaatlichungen
Chávez hatte in diesem Jahr bereits die Übernahme der Zementindustrie durch den Staat bekanntgegeben. Im vergangenen Jahr waren bereits die Telefongesellschaft CANTV, die Stromfirma Electricidad de Caracas sowie Teile der Schwerölindustrie im Orinoco-Delta verstaatlicht worden.


Mehr zum Thema:
Verbraucher - Auswirkungen des hohen Euro-Kurses
10 Tipps - So sparen Sie Benzin
Übersicht -

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal