Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

Microsoft greift erneut nach Yahoo


Microsoft will Yahoo  

Presse: Microsoft startet neuen Anlauf bei Yahoo

02.07.2008, 13:41 Uhr | dpa / t-online.de, t-online.de

Microsoft will Yahoo noch immer (Foto: imago)Microsoft will Yahoo noch immer (Foto: imago) Yahoo-Aktionäre dürfen auf Kursgewinne hoffen: Der Software-Gigant Microsoft hat die Übernahme von Yahoo offenbar noch nicht abgehakt. Der weltgrößte Softwarehersteller will laut einem Pressebericht gemeinsam mit einem Medienunternehmen einen neuen Anlauf für die Übernahme des Internet-Konzerns starten. Microsoft habe bereits Gespräche mit Time Warner und der News Corp. aufgenommen, berichtet das “Wall Street Journal“ unter Berufung auf eingeweihte Kreise. An der Frankfurter Börse zog die Yahoo-Aktie am Vormittag zwischenzeitlich um fast acht Prozent an.

Microsoft gibt auf - Angebot für Yahoo zurückgezogen
De-Globalisierung - Steiff holt Produktion aus China zurück
Entlohnung - Goldene Zeiten für DAX-Vorstände

Yahoo soll zerlegt werden

Eine gemeinsame Übernahme mit Unternehmen wie Time Warner oder News Corp. würde die Zerteilung von Yahoo nach sich ziehen, erläuterte das “Wall Street Journal“. Dabei würde sich Microsoft die Suchmaschinen von Yahoo sichern. Der Rest der Internetaktivitäten könne an die Partnerunternehmen gehen, schreibt die Zeitung. Yahoo wäre somit zerschlagen - das wollten die Chefs des Internet-Konzerns eigentlich stets vermeiden. Nach Informationen des Blatts hatten Microsoft-Chef Steve Ballmer und der Yahoo-Vorsitzende Roy Bostock schon vor zwei Wochen Gespräche geführt, in denen es darum ging, Partner ins Boot zu holen.

Unterbrecher 70-Tage

Neue Fantasie für die Aktie

Microsoft hatte im Februar rund 45 Milliarden Dollar für Yahoo geboten, der Internet-Konzern hatte das stets als zu niedrig abgelehnt. Daraufhin zog Microsoft sein Angebot zurück. Seit Mitte Mai hat die Yahoo-Aktie daher um fast 30 Prozent nachgegeben. Yahoo versuchte sich durch eine Werbekooperation mit Google gegen eine Übernahme zu wehren. Microsoft will sich mit Yahoo im Kampf gegen den großen Konkurrenten Google positionieren.

Mehr zum Thema:
Konsum -
Einzelhandel -
Einkaufsfallen - So tricksen Supermärkte und Discounter

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal