Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

SGL überrascht mit Gewinnsprung


Chart-Analyse  

SGL überrascht mit Gewinnsprung

01.08.2008, 11:56 Uhr | Einstieg GmbH, t-online.de

12-Monats-Charts SGLCarbon (Grafik: t-online.de)12-Monats-Charts SGLCarbon (Grafik: t-online.de) Der Kohlenstoffspezialist SGL Carbon hat im ersten Halbjahr des laufenden Jahres vor allem aufgrund höherer Verkaufspreise deutlich mehr verdient. Nach einem positiven Ausblick bleibt die Aktie weiterhin interessant.

Im ersten Halbjahr 2008 hat SGL Carbon das operative Ergebnis um 24 Prozent auf 151 Millionen Euro steigern können. Der Umsatz kletterte um 14 Prozent auf 735 Millionen Euro. Belastet wurden die Zahlen von dem für SGL verschlechterten Wechselkursverhältnis – währungsbereinigt würde sogar ein Umsatzplus von 18 Prozent in den Büchern stehen. Nach Steuern verdiente die SGL Group zwischen Januar und Ende Juni dieses Jahres 98 Millionen Euro und damit knapp doppelt so viel wie im Vorjahreszeitraum.

Intraday-Überblick - So stehen die DAX-Werte 
Kurs-Listen - Deutschland | Europa | Welt 

Ausblick erhöht

Aufgrund der positiven Entwicklung rechnet SGL für das Gesamtjahr mit einem Anstieg des operativen Ergebnisses um 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Damit liegen die Erwartungen nun am oberen Ende der bisher in Aussicht gestellten Wachstumsspanne von 15 bis 20 Prozent. Angesichts gut gefüllter Auftragsbücher und positiver Signale der Kundenindustrie werde das Unternehmen im Gesamtjahr 2008 trotz der zunehmend pessimistischeren Rahmenbedingungen erneut Rekordergebnisse ausweisen, kommentierte der Vorstandschef Robert Koehler. Beim Umsatz geht der Konzern im Gesamtjahr allerdings unverändert von einem Anstieg um 10 bis 15 Prozent aus. Das erwartete Umsatzwachstum wurde aufgrund der Wechselkurseffekte, die in der ersten Jahreshälfte rund vier Prozent des Wachstums gekostet hatten, nicht erhöht. Im abgelaufenen Geschäftsjahr hatte das Unternehmen knapp 1,4 Milliarden Euro umgesetzt.

  

Von Krise keine Spur

Während die wirtschaftliche Situation vor allem aufgrund der Bankenkrise seit einem Jahr schwieriger geworden ist, steht es um den Kohlenstoffspezialisten weiterhin sehr gut. SGL profitiert nach eigenen Angaben besonders von dem weltweiten Stahl- und Aluminiumboom. Aufgrund der erhöhten Preise der Rohstoffe steigt die Nachfrage bezüglich der Carbonfaser-Technologie, denn die Produkte aus Carbonfasern und Verbundwerkstoffen werden sowohl in der Raumfahrt- und Automobilindustrie als auch in der Windenergie als Ersatz für traditionelle Werkstoffe genutzt.

Grüne Signale der Charttechnik

Die positive Entwicklung spiegelt sich auch in dem Chartbild von SGL wider, der Kurs der Aktie notiert nur rund zehn Prozent unter dem Jahreshöchstkurs. Die Aktie befindet sich seit dem Jahr 2005 in einem langfristigen Aufwärtstrend, der weiterhin intakt ist. Seit dem Juni hat sich allerdings ein kurzfristiger Abwärtstrend gebildet, der bislang aber nur wenig Bedeutung besitzt. Erst deutlich unterhalb der 200-Tage-Linie, die momentan bei rund 40 Euro verläuft, würde der langfristige Aufwärtstrend ins Wanken geraten. Charttechnische Unterstützungen befinden sich im Bereich der 40-Euro-Marke und bei 37,50 Euro. Ein starker Widerstand besteht dagegen beim Jahreshoch von 50 Euro, dort hatte die jüngste Aufwärtsbewegung im ersten Halbjahr 2008 ein Ende genommen.

Solides Investment

Die weltweit hohe Nachfrage nach Carbonfasern gibt dem Unternehmen starken Rückenwind und sollte die im M-DAX gelistete SGL-Aktie (ISIN: DE0007235301) auch weiterhin auf Kurs halten. Ein Risiko stellt allerdings die allgemeine Entwicklung des Umfelds dar, die Aktie wird sich bei einem verschlechterten Konjunkturbild nicht ewig der negativen Stimmung entziehen können. Die relative Stärke der Aktie kann dennoch eindeutig positiv gewertet werden und gibt zumindest Hoffnung auf eine überdurchschnittlich gute Performance im Vergleich zum Gesamtmarkt.
(31.07.08)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Tipp der Redaktion
Mit dem Newsletter "Wirtschaft & Finanzen" des Teams von t-online.de/wirtschaft erhalten Sie einen Link auf die aktuelle Chart-Analyse plus weitere, nutzwertige Informationen bereits am Nachmittag per eMail in Ihr Postfach - ohne Zusatzkosten natürlich - auch für Nicht-T-Online-Kunden.
- Hier können Sie den Newsletter abonnieren.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Kurs-Listen - Deutschland | Europa | Welt
Intraday-Überblick - So stehen die DAX-Werte  

Hinweis
Diese Publikation beruht auf allgemein zugänglichen Quellen, die wir für zuverlässig halten, für deren Richtigkeit und Vollständigkeit wir jedoch keine Gewähr übernehmen können. Die Analyse gibt eine unverbindliche Auffassung über den Markt bzw. die Produkte zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses wieder. Diese Publikation ersetzt nicht die persönliche Beratung. Sie dient nur zu Informationszwecken und gilt nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Für weitere zeitnähere Informationen über konkrete Anlagemöglichkeiten und zum Zwecke einer individuellen Anlageberatung wenden Sie sich bitte an Ihren Anlageberater.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal