Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

Finanzdienstleistungen: AWD will angeblich MLP übernehmen


Finanzdienstleister  

AWD will angeblich MLP übernehmen

13.08.2008, 09:03 Uhr | bv, dpa, dpa-AFX, t-online.de

Börsengerücht: AWD übernimmt MLP (Foto: imago; dpa)Börsengerücht: AWD übernimmt MLP (Foto: imago; dpa) In der Branche der Finanzdienstleister steht möglicherweise eine große Fusion bevor: Der AWD will den Konkurrenten MLP übernehmen. Eine entsprechende Meldung der Online-Ausgabe des "Focus" wurde am Dienstag in Finanzkreisen bestätigt. Eine solche Fusion würde Sinn machen, hieß es.

Rangliste - Die größten Fusionen
Fortune-Ranking - Die größten Konzerne weltweit

Offizielle Bekanntgabe noch diese Woche?

Die Swiss Life, zu der der AWD gehört, könne das Projekt noch in dieser Woche bekannt geben, so die Kreise. Ein AWD-Sprecher erklärte in Hannover, das Unternehmen nehme zu Marktgerüchten keine Stellung. Auch bei MLP in Wiesloch wollte man "Gerüchte" nicht kommentieren.

AWD fällt, MLP steigt

Die Aktie von MLP legte am Dienstag zeitweise um mehr als sechs Prozent auf rund 13 Euro zu. Das AWD-Papier verlor dagegen 1,5 Prozent auf 21,15 Euro. AWD-Chef Carsten Maschmeyer habe MLP schon vor einem Jahr übernehmen wollen, hieß es. Die Verhandlungen mit dem Konkurrenten, der vor allem in der Finanzberatung von Akademikern stark sei, scheiterten demnach jedoch.

MLP deutlicher günstiger als vor Jahren

Jetzt ist der Übernahmezeitpunkt aber offenbar ebenfalls günstig, denn MLP sei an der Börse aktuell 1,2 Milliarden Euro wert, nur noch gut halb so viel wie Anfang 2005, so "Focus-Online".

Swiss Life schluckte AWD im März

AWD war von Swiss Life übernommen worden. Der Schweizer Versicherer hatte Anfang März für knapp eine Milliarde Euro 86 Prozent an AWD gekauft. AWD-Gründer Carsten Maschmeyer blieb aber Vorstandschef. Maschmeyer hatte versichert, an der Unabhängigkeit der Beratung werde AWD als wichtigstes Kriterium festhalten. Dies sei bei der Übernahme durch Swiss Life ausdrücklich vereinbart worden. Unter Aktionären aber gibt es durchaus Befürchtungen, dass die Unabhängigkeit der Beratung durch die Übernahme auf Dauer in Gefahr geraten könne.

MLP-Gewinn höher als der von AWD

AWD hatte im vergangenen Jahr einen Umsatz von mehr als 760 Millionen Euro erzielt, der Überschuss lag bei fast 60 Millionen Euro. MLP mit Sitz in Wiesloch (Baden-Württemberg) verzeichnete 2007 einen Gesamtertrag von knapp 640 Millionen Euro, das Ergebnis betrug 76 Millionen Euro.

Mehr Themen:
Übernahmekampf - Conti will für Schaeffler zur bitteren Pille werden
Daimler hat Angst vor Übernahme - Abwehrplan mit Deutsche Bank
Daimler mit Problemen - Klage gegen Zulieferer
Marktberichte - Was machen DAX, TecDAX, Dow Jones und Nikkei?
Euro, Dollar, Pfund -
Mit Devisen handeln - Trainieren Sie zuvor mit kostenlosem Demokonto

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal