Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News > Eigene >

Pub bietet Gästen Tauschhandel


Bier gegen Kartoffeln  

Pub bietet Gästen Tauschhandel

25.08.2008, 11:27 Uhr | oca, t-online.de, AFP

Kartoffeln, Frischfleisch oder andere Naturalien für ein Pint Bier .(Foto: Imago)Kartoffeln, Frischfleisch oder andere Naturalien für ein Pint Bier .(Foto: Imago) Wem es im ostenglischen Edgefield an Barem fehlt, muss trotzdem nicht auf sein Feierabend-Bier in der Dorfgaststätte verzichten: Um die Folgen der Kreditkrise zu lindern, bietet eine Pub-Wirtin ihr Bier im Tausch gegen Kartoffeln, Frischfleisch oder andere Naturalien an. Gäste des Pubs "The Pigs" im ostenglischen Städtchen Edgefield können ihren Durst auch gegen Bezahlung mit Kaninchen aus eigener Zucht, frisch geschossenen Fasanen oder Tauben löschen.

Foto-Show - Die beliebtesten Biermarken
Mythos oder Wahrheit? - Zwölf Fakten rund ums Bier
Umfrage - Welchen Marken bleiben die Deutschen treu?

Tauschhandel boomt

"Wenn Ihr irgendetwas angebaut, aufgezogen, geschossen oder gestohlen habt, was zu unserem Menü passen könnte, dann bringt es her und wir kommen ins Geschäft", ist auf einem Schild am Eingang des Pubs zu lesen. "Je schlechter die finanzielle Lage der Leute wird, desto beliebter wird unser Tauschhandel", berichtete die 24-jährige Wirtin Cloe Wasey Reportern. "Seit dem Einsetzen der Kreditkrise erleben wir einen Boom." (Irish Pub: Die Besonderheiten der irischen Kneipe).



Ein Pint Bier für ein Dutzend Hühnereier

Beim gegenwärtigen Kurs der "Bierwährung" kostet ein Pint Lager - etwas mehr als ein halber Liter - zum Beispiel ein Kilo Kartoffeln, ein Kilo frisches Obst, ein Dutzend Hühnereier oder auch drei Makrelen. "Zumeist wird uns Ware aus heimischer Produktion angeboten, die viel frischer und schmackhafter ist als das Zeug vom Großhändler", sagte die Wirtin. Stammgast Derek Feast (64) fügte hinzu: "Auf diese Weise fühlen wir uns im Pub noch mehr wie zu Hause."

Mehr Themen:
Überblick - Das verdienen die Deutschen
Konjunktur - Rürup rechnet nicht mit schneller Rezession
GfK-Konsumklima - Inflation bremst Konsum aus
Armutsrisiko -
Inflation - Billig-Supermärkte profitieren

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal