Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

Aktienmarkt: China-Aktien legen Olympia-Rallye vor


China-Aktien  

China-Aktien legen Olympia-Rallye vor

25.08.2008, 12:51 Uhr | sky, t-online.de

China-Aktien auf dem Weg gen Norden (Foto: Reuters)China-Aktien auf dem Weg gen Norden (Foto: Reuters) Fulminante Rallye am chinesischen Aktienmarkt: Der Shanghai Composite Index hat am Mittwoch mit einem Plus von gut sieben Prozent bei 2.523 Zählern geschlossen. Damit setzte das Kursbarometer seinen leichten Zuwachs von einem Prozent vom Dienstag fort. Der Shenzhen All Share zog ebenfalls um sieben Prozent an und schloss bei 713 Punkten. Dank der Hoffnung auf ein staatliches Konjunkturprogramm hat der chinesische Aktienmarkt endlich die lange erwartete Olympia-Rallye vorgelegt. Sollte sie von Dauer sein, dürfte das auch europäische und amerikanische Aktien anschieben.

Marken-Ranking - Die wertvollsten Marken der Welt
Quiz - Testen Sie Ihr Wissen zu China
Video - Die Börse in China

Mögliches Konjunkturprogramm begeistert

Die chinesische Börse reagierte Händlern zufolge erfreut auf Presseberichte über Aussagen des Vize-Ministerpräsidenten Li Keqiang: Demnach müsse China das Haushaltseinkommen und den Konsum auf dem Land anschieben, um sich gegen die globale Verlangsamung der Wirtschaft zu stellen. Damit würde Peking also die Binnenkonjunktur stützen, um sich gegen eine Abkühlung der Exporte zu wappnen. Außerdem berichtete die Investmentbank J.P. Morgan, dass die Führung des Landes derzeit über ein Stimulus-Paket von 200 bis 400 Milliarden Yuan nachdenke (rund 20 bis 40 Milliarden Euro). Die Finanzspritze solle in Form von Steuersenkungen die Konjunktur ankurbeln, die Aktienmärkte stabilisieren und den nationalen Immobilienmarkt stützen.

Finanz- und Immobilienaktien sehr fest

Zu den Gewinnern in Shanghai gehörten mit einem Plus von zehn Prozent die Aktien der Poly Real Estate Group und der Citic Securities. Mit Erreichen dieser Marke wurden die Titel vom Handel ausgesetzt. An der chinesischen Börse wird das Geschäft automatisch bei einem Tages-Plus oder Minus von zehn Prozent beendet. Sämtliche Brokerfirmen und Versicherungen präsentierten sich fest.

Inflation stoppt Aktien aus

In den vergangenen Wochen waren auf dem Parkett immer wieder Spekulationen kursiert, wonach die chinesische Regierung im Aktienmarkt intervenieren werde – vor allem wegen der Olympischen Spiele. Unter anderem hatte die Enttäuschung über das Ausbleiben eines solchen Schrittes die China-Aktien kräftig unter Druck gesetzt. Die Regierung in Peking hat ferner in den vergangenen Monaten mehrfach die Zinsen und die Anforderungen für die Mindesteinlage der Banken erhöht, um Liquidität vom Markt abzusaugen und damit die Inflation zu senken. Die Kurse an den chinesischen Inlandsbörsen Shanghai und Shenzhen sind seit ihrem Hoch zum Jahresende 2007 um mehr als die Hälfte eingebrochen.

Helaba beurteilt Programm positiv

Das mögliche Konjunkturprogramm stieß auch in Deutschland auf Zustimmung: In China seien bislang zwei Faktoren wichtig für die Entwicklung der Volkswirtschaft gewesen - der Export und die Investitionen, sagte Gertrud Traud, Chefsvolkswirtin der Helaba, im Gespräch mit t-online.de/wirtschaft. Der Konsum sei bislang eher schwach ausgefallen. Dies liege an der hohen Sparquote der privaten Haushalte, die sich selbst stärker als hier in Europa selbst absichern müssten.

Impuls für Amerika und Europa

Ferner habe die Angst, dass der Olympia-Bauboom abebbe, ihre Spuren hinterlassen. Außerdem habe die hohe Inflation den Konsum gebremst. Das Platzen der Börsenblase habe sich negativ auf das Vermögen der Chinesen ausgewirkt. Diese Übertreibung sei nun korrigiert. All diese Faktoren hätten offensichtlich die Regierung nun zum Eingreifen animiert, erläuterte Traud. Sollte ein solches Programm tatsächlich kommen, sei dies enorm positiv für die globalen Aktienmärkte: "China und Asien sind die einzigen Pfeiler der globalen Konjunktur, die noch nicht wackeln“. Insofern würde ein Konjunkturprogramm die Rezessionsangst in Europa und auch in Amerika dämpfen.

Mehr zum Thema:
Deutsche Aktien - So steht der DAX
China - Olympia 2008 knackt Finanzrekord
US-Finanzkrise - Fannie und Freddie fallen
Bankenpleite - Experte warnt vor hunderten Bankrotten
China-Aktien auf Talfahrt - Kursrutsch trotz Olympischer Spiele
Verkaufspoker - Gerüchte um Scheitern des Postbank-Verkaufs

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal