Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

K+S: Kursrückgänge nutzen


Chart des Tages  

K+S: Kursrückgänge nutzen

29.08.2008, 18:37 Uhr | Einstieg GmbH/ mmr, t-online.de

Zwölf-Monats-Chart K+S  (Grafik: t.online.de)Zwölf-Monats-Chart K+S (Grafik: t.online.de) Die Aktie des Düngemittel-Herstellers K+S (Kali und Salz) fiel am Donnerstag deutlich. Angesichts der positiven Nachrichtenlage rund um den Düngemittel-Hersteller kann es dafür nur eine Begründung geben: Gewinnmitnahmen. Denn mit einer gehörigen Portion DAX-Phantasie im Rücken sollte man sinkende Kurse zum Einstieg in das Papier nutzen. Das taten am Freitag bereits viele Anleger. Die K+S-Aktie legte um rund vier Prozent zu.

Übersicht - Alle MDAX-Werte im Intraday-Vergleich
Intraday-Überblick - So stehen die DAX-Werte 
Kurs-Listen - Deutschland | Europa | Welt 
Firmennamen-Quiz - Wie hießen K+S, Tognum und Co. früher?

Hohe Investitionen geplant

Der Vorstandschef von K+S äußerte in einem Interview, dass man auch in den nächsten Jahren expandieren wolle. „Wir haben das Ziel, unseren derzeitigen Marktanteil von über zehn Prozent langfristig mindestens zu halten", sagte Steiner dem “Handelsblatt“. Dies bedeute eine Ausweitung der Produktion um zwei bis drei Millionen Tonnen und ein Investitionsvolumen von deutlich mehr als zwei Milliarden Euro in den nächsten fünf bis zehn Jahren. Dafür prüfe das Unternehmen aus Kassel unter anderem die Reaktivierung eines Kalibergwerks in Roßleben an der Grenze zwischen Thüringen und Sachsen-Anhalt. Die dortige Lagerstätte verfüge über Reserven, die bei einer Förderung von jährlich einer Million Tonnen etwa 30 Jahre lang reichen könnten. Der Verkauf des Bergwerks sei von der bundeseigenen Gesellschaft zur Verwahrung und Verwertung von stillgelegten Bergwerksbetrieben (GVV) ausgeschrieben worden. Daneben hat K+S aber auch Kali-Projekte im Ausland im Blick, so zum Beispiel das zum Verkauf stehende Stickstoffgeschäft von Akzo.

 

Der DAX ruft

Noch ist K+S im MDAX gelistet, dies könnte aber schon bald anders sein. Auf Grund der angepeilten Verfünffachung des operativen Gewinns auf mehr als 1,4 Milliarden Euro und eines derzeitigen Börsenwerts von gut dreizehn Milliarden Euro gilt der Konzern als aussichtsreichster Aufstiegskandidat in die erste Börsenliga. Am kommenden Mittwoch soll die Entscheidung darüber fallen, ob K+S ab dem 22. September dem DAX angehören und dort vielleicht TUI verdrängen wird.  

DAX-Besetzung - Wer fliegt aus dem DAX? Wer steigt auf?

Langfristiger Aufwärtstrend

Die Aktie von K+S (ISIN: DE0007162000) befindet sich schon seit Jahren in einem Aufwärtstrend und ist damit ein gutes Beispiel für Kostolanys Kaufen-Schlafen-Reichaufwachen-Strategie. Wer von Anfang an (1998) mit dabei war, konnte reich werden: Die Aktie kostete damals unter 3 Euro.
Auch die Schulter-Kopf-Schulter-Formation verpuffte kürzlich. Nach einer kurzen Schwächephase kletterte der Kurs wieder in Richtung Allzeithoch bei knapp 96 Euro. Und die Erfolgsstory scheint längst noch nicht ihr Ende gefunden zu haben. Fundamental steht der Konzern gut da. Und sollte die DAX-Entscheidung positiv ausfallen, dürfte das den Kurs zusätzlich beflügeln.
(29.08.08)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Tipp der Redaktion
Mit dem Newsletter "Wirtschaft & Finanzen" von t-online.de/wirtschaft erhalten Sie weitere, nutzwertige Informationen rund ums Geld werktags am Nachmittag per eMail in Ihr Postfach - ohne Zusatzkosten natürlich - auch für Nicht-T-Online-Kunden.
Gewinnspiel-Aktion: Wer sich jetzt für ein Newsletter-Abo entscheidet, kann eine von drei digitalen Spiegelreflex-Kameras von Canon gewinnen.
- Hier können Sie den Newsletter abonnieren.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Kurs-Listen - Deutschland | Europa | Welt
Intraday-Überblick - So stehen die DAX-Werte  

Hinweis
Diese Publikation beruht auf allgemein zugänglichen Quellen, die wir für zuverlässig halten, für deren Richtigkeit und Vollständigkeit wir jedoch keine Gewähr übernehmen können. Die Analyse gibt eine unverbindliche Auffassung über den Markt bzw. die Produkte zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses wieder. Diese Publikation ersetzt nicht die persönliche Beratung. Sie dient nur zu Informationszwecken und gilt nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Für weitere zeitnähere Informationen über konkrete Anlagemöglichkeiten und zum Zwecke einer individuellen Anlageberatung wenden Sie sich bitte an Ihren Anlageberater.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal