Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

Continental-Aktien: Schaeffler kontrolliert 48,3 Prozent


Continental  

Schaeffler kontrolliert 48,3 Prozent der Conti-Aktien

02.09.2008, 17:20 Uhr | lgs, dpa, t-online.de

Um Continental gab es eine mehrwöchige Übernahmeschlacht (Foto: dpa)Um Continental gab es eine mehrwöchige Übernahmeschlacht (Foto: dpa) Knapp zwei Wochen nach der Einigung mit dem Autozulieferer Continental kontrolliert der fränkische Familienkonzern Schaeffler nun über 48 Prozent der Conti-Aktien. Die Schaeffler-Gruppe besitze jetzt insgesamt 48,3 Prozent der Conti-Anteile, teilte das Unternehmen im fränkischen Herzogenaurach mit. Insgesamt rund 40,3 Prozent der Aktien seien dem Konzern infolge seines öffentlichen Übernahmenangebots an die Conti-Aktionäre von Ende Juli angedient worden, hieß es. Weitere acht Prozent der Aktien befanden sich bereits im Besitz der Schaeffler-Gruppe.

Porträt - Maria-Elisabeth Schaeffler
Porträt - Conti-Aufsichtsratschef Hubertus von Grünberg
Chronologie - Der Übernahmekampf um Continental
Ranking: Deutschlands Reichste - Die Schaefflers sind mit dabei

Angebotsfrist wird nochmals verlängert

Die Angebotsfrist an die Conti-Aktionäre zum Verkauf ihrer Anteile an Schaeffler werde nun nochmals bis zum 16. September verlängert, teilte Schaeffler weiter mit. Demnach können alle Conti-Anteilseigner, "die das Angebot noch nicht angenommen haben, das Angebot noch innerhalb von zwei Wochen annehmen". Dies gelte auch für jene Aktionäre, die Conti-Aktien erst nach Ablauf der ursprünglichen Annahmefrist erworben hätten. Die erste Annahmefrist für das Übernahmenangebot Schaefflers war am 27. August abgelaufen.



Schaeffler bleibt Minderheitsaktionär

Nach einer mehrwöchigen Übernahmeschlacht hatten sich Schaeffler und Continental vor knapp zwei Wochen über die Bedingungen für einen Einstieg der Franken bei dem Autozulieferer aus Hannover verständigt. Die Vereinbarung zwischen den beiden Unternehmen sieht unter anderem vor, dass Schaeffler innerhalb der kommenden vier Jahre nur Minderheitsaktionär bei Conti bleiben will und sich auf maximal 49,99 Prozent der Conti-Anteile beschränkt. Schaeffler hatte sein Angebot an die Conti-Aktionäre von 70,12 auf 75 Euro erhöht.

Mehr zum Thema:
Continental - Übernahmekampf hilft Daimler
Conti-Kampf - VW begrüßt möglichen Zusammenschluss
Fortune-Ranking - Die größten Konzerne weltweit
VW, Audi & Co. - Deutschlands wertvollste Marken
Marktberichte: Deutschland | Europa | Wall Street

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal