Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

DAX hat noch weiteres Abwärtspotenzial


Chartanalyse  

DAX hat noch weiteres Abwärtspotenzial

11.09.2008, 19:06 Uhr | Einstieg GmbH/ mmr, t-online.de

Zwei-Jahres-Chart DAX - Candlestick-Verlaufskurse (Grafik: t-online.de) Zwei-Jahres-Chart DAX - Candlestick-Verlaufskurse (Grafik: t-online.de) Die Nachrichten der vergangenen Tage bezüglich der US-Finanzinstitute haben gezeigt, dass die Bankenkrise noch nicht ausgestanden ist. Die Nachwehen der in Liquiditätsprobleme geratenen US-Bank Lehman Brothers und auch der größten Sparkasse der USA, Washington Mutual, belasten weiterhin die Aktienmärkte und verbannen den DAX zurück in die Nähe seines Jahrestiefs. Vorsicht ist weiterhin oberstes Gebot!

Intraday-Überblick - So stehen die DAX-Werte 
Übersicht - Alle MDAX-Werte im Intraday-Vergleich
Kurs-Listen - Deutschland | Europa | Welt 
Neu-Besetzung - Die Änderungen in den deutschen Indizes (04.09.08)

DAX-Bärenmarktrallye beendet

Am 17. Juli hatte der DAX sein bisheriges Jahrestief bei 5999 Zählern markiert. Kurz danach haben wir an dieser Stelle analysiert, dass eine Erholung nach dem heftigen Kursrutsch wahrscheinlich sei und bis in den Bereich von 6400 bis 6725 Punkten führen könnte. Tatsächlich stieg der DAX in den darauf folgenden Wochen bis auf 6630 Punkte und bescherte vor allem Tradern satte Gewinne. Mittlerweile ist die Bärenmarktrallye, also ein kurzfristiger Aufwärtstrend in einem langfristigen Abwärtskanal, allerdings vorbei. Mit dem erneuten Rutsch unter der Marke von 6400 Punkten hat der Eliteindex sein kurzfristiges Aufbäumen beendet. Am Donnerstag wurde die Marke von 6100 DAX-Punkten zeitweise unterschritten (vgl. DAX-Chart). Aus charttechnischer Sicht sind mittelfristig weitere Kursverluste wahrscheinlich.

 

Abwärtstrend intakt

Wie im Chartbild zu sehen ist, hat der langfristige Abwärtstrend im DAX weiterhin bestand. Zwar könnte eine Gegenbewegung nach den herben Verlusten der vergangenen Tage den Index jederzeit wieder bis auf 6400 Punkte befördern, in den kommenden Wochen ist aber ein neuer Test der 6000 Punkte zu befürchten. Dort befindet sich die nächste charttechnische Unterstützung, welche dem Index Halt geben sollte. Ein technischer Widerstand besteht dagegen im Bereich der bereits genanten 6400 Zähler. Dort verläuft eine Abwärtstrend-Linie, die sich aus den Hochpunkten seit dem Allzeithoch bei gut 8100 Punkten bilden lässt (siehe Chart-Vergrößerung oben). Sollte der Index demnächst sogar die Unterstützung bei 6000 Punkten nach unten durchbrechen, ist ein weiterer Kursverfall bis auf 5700 Punkten nicht auszuschließen. Spätestens im Bereich 5300 bis 5400 Punkten trifft der DAX dann auf eine mächtige Unterstützung aus dem Jahr 2006, die dem Leitindex wieder Auftrieb verleihen sollte.  

Noch abwarten oder auf fallende Kurse setzen

Auch wenn viele Aktienkurse derzeit historisch günstig bewertet sind und es Schnäppchenjägern in den Fingern juckt, muss eines dennoch deutlich gesagt werden: Die Aussichten der deutschen Wirtschaft sind aktuell alles andere als rosig zu bewerten und auch der charttechnische Abwärtstrend im DAX ist vollkommen intakt. Die Daten sprechen für eine Fortsetzung der Baisse in den kommenden Wochen. Tipp: Anleger sollten Käufe noch zurück stellen oder sich mit Papieren absichern, die bei fallenden Kursen profitieren.
(11.09.08)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Tipp der Redaktion
Mit dem Newsletter "Wirtschaft & Finanzen" von t-online.de/wirtschaft erhalten Sie weitere, nutzwertige Informationen rund ums Geld werktags am Nachmittag per eMail in Ihr Postfach - ohne Zusatzkosten natürlich - auch für Nicht-T-Online-Kunden.
Gewinnspiel-Aktion: Wer sich jetzt für ein Newsletter-Abo entscheidet, kann eine von drei digitalen Spiegelreflex-Kameras von Canon gewinnen.
- Hier können Sie den Newsletter abonnieren.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Kurs-Listen - Deutschland | Europa | Welt
Intraday-Überblick - So stehen die DAX-Werte  

Hinweis
Diese Publikation beruht auf allgemein zugänglichen Quellen, die wir für zuverlässig halten, für deren Richtigkeit und Vollständigkeit wir jedoch keine Gewähr übernehmen können. Die Analyse gibt eine unverbindliche Auffassung über den Markt bzw. die Produkte zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses wieder. Diese Publikation ersetzt nicht die persönliche Beratung. Sie dient nur zu Informationszwecken und gilt nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Für weitere zeitnähere Informationen über konkrete Anlagemöglichkeiten und zum Zwecke einer individuellen Anlageberatung wenden Sie sich bitte an Ihren Anlageberater.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal