Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

Unternehmensbilanz: IBM überrascht die Märkte


Quartalsbericht  

IBM überrascht die Märkte

06.11.2008, 11:50 Uhr | CS, t-online.de, dpa-AFX

IBM überrascht mit einem deutlichen Gewinnsprung die Märkte. (Quelle: imago images)IBM überrascht mit einem deutlichen Gewinnsprung die Märkte. (Quelle: imago images) Der US-Computerkonzern IBM hat seinen Quartalsbericht vorgezogen und mit den Zahlen positiv überrascht. IBM konnte seinen Gewinn im dritten Quartal deutlich steigern. Daneben bekräftigte der IT-Riese seinen Ausblick für das Gesamtjahr und sandte damit ein positives Signal an die Märkte. IBM will den Jahresgewinn um mindestens 22 Prozent steigern.

Video-Umfrage -
Hintergrund - Die größten Bankübernahmen und -fusionen
DAX-Quiz - Kennen Sie Deutschlands wichtigstes Börsenbarometer?

IBM protzt mit Gewinnsprung

Der Überschuss legte im Jahresvergleich um 20 Prozent auf 2,8 Milliarden Dollar zu, wie das Unternehmen auf Basis vorläufiger Zahlen überraschend nach US-Börsenschluss am Mittwochabend berichtete. Der Umsatz kletterte um fünf Prozent auf 25,3 Milliarden Dollar.

Gradmesser für Wirtschafts-Stimmung

Die Entwicklung des IBM-Geschäfts gilt als ein wichtiger Gradmesser für die Stimmung in der Wirtschaft. Mit seinen zwei Säulen Computertechnik und Beratung (PricewaterhouseCoopers) hat der Konzern vor allem große Unternehmen und Behörden als Kunden. Die IBM-Zahlen erlauben somit einen gewissen Rückschluss über deren Ausgabebereitschaft - und so auch indirekt auf deren Geschäftslage.

Talfahrt der Aktie stoppen

Die Vorlage der Quartalszahlen war eigentlich erst kommende Woche geplant. Möglicherweise entschied sich IBM für eine vorgezogene Veröffentlichung von Eckdaten, um die Talfahrt der Aktie zu stoppen. Das Papier hatte im Zuge der allgemeinen Börsenturbulenzen binnen eines Monats rund ein Fünftel seines Werts verloren. Mit Rückenwind der vorläufigen Zahlen machte die Aktie nachbörslich in etwa den Verlust des vergangenen Handelstages wett. Sie war am Mittwoch mit einem Minus von gut fünf Prozent auf 90,55 Dollar nahezu auf den tiefsten Stand in zwei Jahren gefallen.

Mehr zum Thema:
Rohstoffe - Gold | Öl |
Intraday-Übersicht - DAX-Werte | Kurs-Listen Deutschland
Video -
DAX-Quiz - Kennen Sie Deutschlands wichtigstes Börsenbarometer?

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal