Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse & Märkte > Aktien >

SAP muss sparen - Mitarbeiter sollen Urlaub spenden


Auftragseinbruch  

SAP muss sparen - Mitarbeiter sollen Urlaub spenden

09.10.2008, 16:02 Uhr | bv, dpa, t-online.de

SAP - Sparmaßnahmen wegen Finanzkrise (Foto: dpa)SAP - Sparmaßnahmen wegen Finanzkrise (Foto: dpa) Beim Walldorfer Softwarekonzern SAP muss ab sofort kräftig gespart werden. Das Unternehmen leidet wegen der Finanzkrise unter einem plötzlichen Absatzeinbruch. SAP hat deshalb umfangreiche Sparmaßnahmen beschlossen. Die Vorstände opfern zehn Urlaubstage und rufen die übrigen Mitarbeiter auf, es ihnen gleichzutun.

Firmen-Quiz - Was bedeuten die Abkürzungen SAP, BMW und MAN?
Überblick - Was Europas Top-Manager verdienen

Reisekosten sollen gedrückt werden

Offenbar kommen alle Ausgaben auf den Prüfstand. So sollen Reisen zwischen den Standorten auf ein Minimum reduziert werden. Die Manager fliegen nun wie alle Mitarbeiter nur noch in der Economy-Klasse. Das sagte ein SAP-Sprecher und bestätigte damit einen Bericht der "Rhein-Neckar-Zeitung".

Vorsichtsmaßnahmen wegen der Finanzkrise

Ob bereits erste Mitarbeiter freie Tage hergegeben haben, konnte der Sprecher nicht sagen. "Das sind Vorsichtsmaßnahmen, falls die Finanzkrise länger dauern sollte", betonte er. "Unsere Kunden werden unter den Sparmaßnahmen nicht leiden." Eine Summe, die eingespart werden soll, konnte er nicht nennen.

eMail vom Vorstand

Die Vorstandssprecher Henning Kagermann und Leo Apotheker hatten die Mitarbeiter in einer eMail und auf einer Betriebsversammlung am Mittwoch über die Einschnitte informiert. "Wir wollen nicht in eine Situation kommen, wo einschneidendere Maßnahmen beschlossen werden müssen", zitierte der Sprecher die Vorstände. Sollte sich die Wirtschaftslage dagegen wieder entspannen, könnten die beschlossen Maßnahmen auch rasch wieder rückgängig gemacht werden.

Einstellungsstopp wegen Auftragsrückgang

SAP hatte erst am Montag mitgeteilt, dass sich die Kunden seit der Zuspitzung der Finanzkrise bei Bestellungen stark zurückhalten. Dies schlug sich in schwachen vorläufigen Zahlen für das abgelaufene dritte Quartal nieder. Bereits damals hatte der Vorstand einen Einstellungsstopp verkündet.

Mehr Themen:
SAP - Weiterer Kursverlust nach Gewinnwarnung
Finanzkrise -
Börsenbericht - Das passiert aktuell bei DAX und Co.
Intraday-Übersicht - DAX-Werte | Kurs-Listen Deutschland  

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal