Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Börse & Märkte > News > Eigene >

BayernLB: Michael Kemmer - Bankenmanager mit Blick für Risiken


BayernLB  

Michael Kemmer: Bankenmanager mit Blick für Risiken

24.10.2008, 21:04 Uhr | bab, dpa, t-online.de

BayernLB-Chef Michael Kemmer (Foto:dpa)BayernLB-Chef Michael Kemmer (Foto:dpa) Michael Kemmer (51) steht seit Anfang März an der Spitze der BayernLB. Er hat sein gesamtes Berufsleben in der Bankenwelt verbracht und gilt dort als ausgewiesener Experte für Risikomanagement. Das Ausmaß der Krise bei der BayernLB hat aber auch er unterschätzt. Nach massiver Kritik aus der Politik über die Zusammenarbeit mit ihm wackelt sein Stuhl bei der BayernLB.

Abfindungskönige - Tipps für Kleinanleger
Video - Weitere Turbulenzen bei der BayernLB

Wirtschaftsstudium in München

Kemmer wurde am 30. April 1957 im schwäbischen Nördlingen geboren. Nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Bayerischen Vereinsbank absolvierte er ein Studium der Wirtschaftswissenschaften in München, das er mit der Promotion und einer Steuerberaterprüfung abschloss. Nach einer Tätigkeit im Zentralbereich Rechnungswesen der Bayerischen Vereinsbank übernahm Kemmer 1994 die Bereichsleitung Finanzen bei der DG Bank in Frankfurt und zwei Jahre später die Bereichsleitung Konzern-Rechnungswesen und -Controlling bei der Vereinsbank, die 1998 durch die Fusion mit der Hypo-Bank zur HypoVereinsbank wurde.



Karrieresprung bei der HypoVereinsbank

Mitte 2003 gelang ihm der Karrieresprung in den Vorstand der Bank, wo er für das Risikomanagement verantwortlich war. Als die HVB 2005 von der italienischen Großbank UniCredit übernommen wurde, bekam er das Angebot, als Chief Risk Officer das Risiko-Management der Bank in Mailand zu verantworten. Doch angeblich wegen des schwierigen Klimas und der Ausgestaltung seines Aufgabenbereiches blieb er lieber in München. Im Juni 2006 trat er bei der BayernLB an.



Sechs Mitglieder im Vorstand der BayernLB

Der Vorstand der Landesbank setzt sich aus sechs Mitgliedern zusammen. Als Leiter des Finanzressorts hat Kemmer im Juli 2008 seinen einstigen HVB-Vorstandskollegen Stefan Ermisch ins Boot geholt. Bereits seit 2001 gehört Theo Harnischmacher dem Vorstand an. Er betreut das Geschäftsfeld Sparkassen und den Markt Bayern. Rudolf Hanisch, seit 2000 in der Bank, betreut unter anderem den Bereich Recht und Geldwäsche-Prävention sowie das Geschäftsfeld Immobilien. Stefan W. Ropers, seit 2002 Vorstandsmitglied, ist für Volkswirtschaft und Research sowie die Geschäftsfelder Unternehmen und Financial Markets verantwortlich und Ralph Schmidt betreut das Risiko-Management.

Zurück zum Artikel

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal