Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

Fujitsu Siemens Computers: Siemens steigt aus


Siemens  

Siemens steigt aus Computer-Produktion aus

07.11.2008, 11:10 Uhr | sky, AFP

Siemens trennt sich von Fujitsu. (Foto: imago)Siemens trennt sich von Fujitsu. (Foto: imago) Siemens steigt aus der Produktion von Computern aus. Der Münchner Konzern verkauft seinen 50-Prozent-Anteil am Gemeinschaftsunternehmen Fujitsu Siemens Computers (FSC) für 450 Millionen Euro an den japanischen Partner, wie er in München mitteilte. #

Milliardäre - Die Superreichen dieser Erde
Fotoshow - So viel verdienen die Mächtigen im Monat
Gehälter - Was Europas Top-Manager verdienen
Quiz - Wie gut kennen Sie den Siemens-Konzern?

Konzentration auf das Kerngeschäft

Siemens wolle sich auf die Gebiete Industrie, Energie und den Gesundheitsektor konzentrieren, erklärte Finanzvorstand Joe Kaeser. Konzernchef Peter Löscher hatte die Rendite der Sparte laut Medienberichten zuletzt kritisiert. Die Siemens-Aktie reagierte auf die Nachricht kaum, sie stieg zur Eröffnung um 0,5 Prozent auf 47,82 Euro.

Jobabbau wohl auch in Deutschland

Weltweit arbeiten mehr als 10.000 Beschäftigte für das Joint Venture; in Deutschland sind es rund 6200. Nach einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" sollen nun 1000 Stellen gestrichen werden, 500 davon in Deutschland.

Joint Venture erzielte Gewinn

Siemens und Fujitsu hatten ihr Gemeinschaftsunternehmen vor neun Jahren mit Sitz in den Niederlanden gegründet. Europas größter Computerhersteller bietet auch Dienstleistungen rund um die Informationstechnik an. FSC machte im abgelaufenen Geschäftsjahr bis Ende März einen Umsatz von 6,6 Milliarden Euro und einen Gewinn vor Steuern von 105 Millionen Euro.

Mehr Themen:
Motorola - Handy-Konzern streicht Stellen
Elektronikriese - Sony meldet Gewinnrückgang
News, Hintergründe, Ratgeber -
Erfolgreiches iPhone - Apple ist bärenstark
Halbleitermarkt - Intel trotzt der Finanzkrise
Quartalsbericht - IBM überrascht die Märkte
DAX-Quiz - Kennen Sie Deutschlands wichtigstes Börsenbarometer?

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal