Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Eigene

Konjunkturzyklen und Krisenbegriffe

Seite 1 von 7

Konjunkturzyklen und Krisenbegriffe

Die Entwicklung der Wirtschaft ist ständigen Schwankungen ausgesetzt, deshalb spricht man von Konjunkturzyklen. Dabei unterscheidet man vor allem die Phasen Aufschwung, Stagnation und Rezession. Wenn eine Volkswirtschaft über mehrere Jahre schrumpft, spricht man von einer Depression. Begleitet werden Krisenphasen häufig von Phänomenen wie einer Inflation oder - als Gegensatz dazu - von einer Deflation. Im Folgenden erklären wir Ihnen die wichtigsten Begriffe - klicken Sie sich durch!

Weiter mit: Stagnation


(Quelle: dpa)



shopping-portal