Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

Deutsche Börse verbucht im November Umsatzeinbruch


Börsen & Märkte  

Deutsche Börse verbucht im November Umsatzeinbruch

02.12.2008, 15:01 Uhr | oca, dpa-AFX, t-online.de

Saal der Börse in Frankfurt (Foto: Katja Lenz)Saal der Börse in Frankfurt (Foto: Katja Lenz) Die Deutsche Börse AG hat die Finanzmarktkrise zu spüren bekommen. Auch die Unsicherheit der Anleger hat deutliche Spuren in den Umsätzen der Deutschen Börse hinterlassen. Im November brach der Umsatz auf XETRA laut Orderbuchstatistik um 50 Prozent auf 114,5 Milliarden Euro ein, nach 230,4 Milliarden Euro im Vorjahresmonat, wie das Unternehmen mitteilte. Insgesamt wurden auf XETRA laut Deutscher Börse im November 18,3 Millionen Transaktionen getätigt - ein Rückgang von fünf Prozent zum entsprechenden Vorjahresmonat (November 2007: 19,3 Millionen).


Börsenausblick - Schwacher Start in Frankfurt
Intraday-Übersicht - DAX-Werte | Kurs-Listen Deutschland
DAX-Quiz - Kennen Sie Deutschlands wichtigstes Börsenbarometer?
Gehälter - Was Europas Top-Manager verdienen
Chartanalyse - Viele Widerstände für Commerzbank-Aktie (28.11.08)


Experte: Börsen dürften weiter schwankungsanfällig bleiben

Analyst Christian Muschick von equinet verwies auf die Schwäche der Novemberzahlen, nachdem der Monat Oktober stark gewesen sei und auch die entsprechenden Vorjahresstatistiken des Kassamarktes XETRA als auch der Terminbörse EUREX besser ausgefallen waren. "Mittelfristig erwarten wir aber, dass das Umfeld für die Deutsche Börse günstig bleibt", resümierte Muschick. Die Märkte dürften seines Erachtens in den nächsten Monate wegen negativer Konjunkturnachrichten weiter sehr schwankungsanfällig bleiben. Er beließ seine Einschätzung für die Deutsche Börse daher auf "Buy" und das Kursziel bei 95 Euro.


Rund 110 Milliarden Euro in deutschen Aktien umgesetzt

Auf Xetra und dem Parkett der Börse Frankfurt wurden in deutschen Aktien 110,3 Milliarden Euro umgesetzt, in ausländischen Aktien 8,8 Milliarden Euro. Damit wurden 97 Prozent des Umsatzes in deutschen Aktien und 90 Prozent des Umsatzes in ausländischen Aktien auf XETRA und dem Präsenzhandel der Börse Frankfurt gehandelt.

Anzahl der Handelsgeschäfte zurückgegangen

An allen Wertpapierbörsen in Deutschland wurden im November 137,4 Milliarden Euro umgesetzt, was einem Rückgang von knapp 49 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Die Anzahl der Handelsgeschäfte ging um knapp 16 Prozent auf 28,1 Millionen (November 2007: 33,3 Millionen) zurück.

Auch Handelsvolumen an EUREX geht zurück

Auch das Handelsvolumen an der Terminbörse EUREX ging im November zurück. Die Zahl der Kontrakte sank auf 140,5 Millionen nach 171,6 Millionen im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Im Segment Aktienindexderivate stieg die Zahl der gehandelten Kontrakte um neun Prozent auf 79,7 Millionen. Im Bereich Aktienderivate (Aktienoptionen und Single Stock Futures) ging die Zahl der Kontrakte auf 26,4 Millionen zurück. Im Vorjahresmonat waren noch 34,6 Millionen umgesetzt worden. Im Segment Zins-Derivate wurden im November insgesamt 34,3 Millionen Kontrakte umgesetzt nach 63,8 Millionen im Vorjahresmonat.

Aktien der Deutschen Börse Schlusslicht im DAX

Die Aktien der Deutschen Börse haben am Dienstagmorgen kräftig an Wert eingebüßt. Bis 10.30 Uhr gaben die Titel um 6,4 Prozent auf 49,61 Euro nach und waren damit Schlusslicht im DAX .

Mehr Themen:
Rohstoffe - Gold | Öl |
Wie tief fällt der Zins? - Federal Reserve immer pessimistischer
Intraday-Übersicht - DAX-Werte | Kurs-Listen Deutschland
Quiz - Welche Bank steckt hinter diesem Logo?
Kurslisten - Börsen der Welt im Überblick
Dow Jones - Wie gut kennen Sie den amerikanischen Leitindex?
Übersicht - Die großen Banken der Wall Street
Chartanalyse - Aktuelles Signal für Aktie, Index oder Rohstoff

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe