Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News > Eigene >

Bush prüft Notkredit aus Rettungspaket


US-Autokrise  

Bush prüft Notkredit aus Rettungspaket

12.12.2008, 19:36 Uhr | oca, AFP , t-online.de

Die GM-Firmenzentrale in Detroit (Foto: Reuters)Die GM-Firmenzentrale in Detroit (Foto: Reuters) Das Scheitern des staatlichen Milliardenkredits im US-Kongress hat die Sorge vor einem Zusammenbruch der Autobauer General Motors (GM) und Chrysler wachsen lassen. Die Verhandlungen über das Hilfspaket scheiterten am Donnerstag im US-Senat am Widerstand der Republikaner. Das Weiße Haus sagte daraufhin zu, eine Rettung der Konzerne mit Mitteln aus dem Hilfspaket für den Finanzsektor zu prüfen.

Autokrise - Reißt General Motors Opel in den Abgrund?
Opel Insignia -
Autoindustrie - Bisherige nationale Rettungsbemühungen
Video - Wie ist die Stimmung in Rüsselsheim?
Quiz - Kennen Sie dieses Auto-Logo?

Perino: Keine Hilfe wäre unverantwortlich

US-Präsident George W. Bush will nach Angaben seiner Sprecherin Dana Perino prüfen lassen, Gelder aus dem im Oktober verabschiedeten 700 Milliarden Dollar schweren Paket zur Rettung für den Finanzsektor für die Autokonzerne abzuzweigen. Im Weißen Haus bestehe die Sorge, dass die geschwächte US-Wirtschaft "den Schlag durch einen ungeordneten Bankrott der Autobranche nicht verkraften" werde, sagte Perino am Freitag. Es wäre "unverantwortlich", die Autokonzerne in Konkurs gehen zu lassen.



Finanzministerium zu Hilfe bereit

Das Finanzministerium in Washington erklärte sich bereit, durch sein Eingreifen einen "drohenden Zusammenbruch" der Autokonzerne abzuwenden, bis der Kongress einen neuen Rettungsversuch startet. Die Verlautbarungen vom Freitag waren eine Abkehr von der bisherigen Haltung der US-Regierung, die einen Rückgriff auf die Mittel aus dem Finanz-Rettungspaket bislang stets abgelehnt hatte. Diese Umleitung der Gelder könnte ohne Zustimmung des Kongresses erfolgen.

Senat lehnt Hilfen ab

Im Senat waren die Verhandlungen über einen 14 Milliarden Dollar umfassenden Überbrückungskredit für die Autoindustrie nach stundenlangen Verhandlungen für gescheitert erklärt worden. Die Republikaner lehnten den vom Weißen Haus und der demokratischen Mehrheitsfraktion ausgehandelten Kompromissentwurf ab, weil ihnen die Zugeständnisse der Arbeitnehmer nicht weit genug gingen.

Senatoren fordern Gehaltseinschnitte

Die Senatoren hatten für 2009 erhebliche Gehaltseinschnitte gefordert, die das Lohnniveau bei General Motors und Chrysler auf jenes Niveau drücken sollten, wie es ausländische Autokonzerne wie etwa Toyota ihren Angestellten in den USA zahlen. Gewerkschaften und Demokraten lehnten Lohnsenkungen ab, die bereits im Jahr 2009 in Kraft treten sollen.

Obama fordert Unterstützung der Branche

"Ich bin tief enttäuscht, dass wir nicht in der Lage sind, zu einem Ergebnis zu kommen", sagte der Mehrheitsführer der Demokraten, Harry Reid. Senator Chris Dodd äußerte die Befürchtung, dass die USA nun "immer tiefer in die Krise geraten". Die Demokraten forderten Präsident Bush auf, Mittel aus dem Bankenpaket freizugeben. Der designierte Präsident Barack Obama mahnte das Weiße Haus und die Senatsführung, nun kurzfristig das Überleben der Branche sicherzustellen, um damit einer langfristigen Sanierung den Weg zu ebnen.

US-Börsen trotzen Senat

Unterdessen haben sich nach massiven Verlusten zum Handelsstart die US-Börsen im Tagesverlauf gefangen. So glichen Autoaktien ihre zunächst dramatischen Verluste aus, nachdem US-Präsident George W. Bush den Autobauern General Motors, Ford und Chrysler Gelder aus dem 700 Milliarden Dollar schweren Banken-Rettungspaket in Aussicht gestellt hatte. Die Aktie der Opel-Mutter GM mit einem massiven Minus von mehr als 30 Prozent in den Handel gestartet.


Mehr Themen:
Autobranche - Erster deutscher Zulieferer ist pleite (09.12.08)
VW, BMW & Mercedes - Deutschlands wertvollste Marken
General Motors und Toyota - Die größten Konzerne weltweit
Absatzkrise - 8000 Auto-Häuser vor dem Aus?
Nutzfahrzeuge - Daimler steigt bei Kamaz ein
US-Autokrise - Nobelpreisträger sieht Ende der Autobauer
Absturz ohne Ende - Was wissen Sie über die Finanzkrise?

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal