Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

Standort Deutschland: Böllerfirma Weco kehrt China den Rücken


Silvester-Kracher  

China ade: Böllerfirma baut deutsche Produktion aus

28.12.2008, 16:16 Uhr | fre, dpa, t-online.de

Weco: Die Hälfte der Produkte soll bald aus Deutschland kommen. (Foto: imago)Weco: Die Hälfte der Produkte soll bald aus Deutschland kommen. (Foto: imago) Die Deutschen Feuerwerks-Unternehmen lassen ihre Böller komplett im Ausland herstellen - mit einer Ausnahme: Marktführer Weco will den Anteil seiner schon vorhandenen deutschen Produktion bis 2010 zu Lasten der chinesischen Werke deutlich ausbauen. In zwei Jahren "soll die Hälfte unserer Produkte aus Deutschland kommen", sagt Weco-Sprecher Markus Schwarzer. Neben mehr Raketen will das Unternehmen mit seinen derzeit 450 Mitarbeitern auch zunehmend Vulkane und Böller in der Heimat bauen.

Ranking - Die Reichsten der Reichen
Ranking - Vorstandsgehälter der DAX-Bosse

Sachsen ist nicht teurer als Fernost

Derzeit fertigt das Unternehmen mit Sitz in Eitorf (nahe Köln) 35 Prozent seiner Produkte an den drei Standorten Eitorf, Kiel und Freiberg (Sachsen). Die übrige Produktion findet in China statt. Dort, im Mutterland des Feuerwerks, sind die Lohn- und Transportkosten jedoch seit einiger Zeit in die Höhe geschossen. "Die Frachtkosten haben sich in den letzten Jahren ungefähr verfünffacht", sagt Schwarzer. "Wenn wir eine 100-prozentige Auslastung unserer deutschen Werke haben, können wir eine Rakete mittlerweile zum selben Preis produzieren wie in Fernost." Deshalb plane Weco an allen drei deutschen Standorten Investitionen "in Millionenhöhe" und die Schaffung neuer Arbeitsplätze, sagt Schwarzer, ohne genaue Zahlen zu nennen.



90 Prozent für Silvester

Der Verband der pyrotechnischen Industrie (VPI) hofft, dass die Deutschen wie im Vorjahr auch dieses Mal wieder rund 100 Millionen Euro für das Silvesterspektakel ausgeben. Die Weco-Gruppe, die im vergangenen Jahr einen Gesamtumsatz von rund 100 Millionen Euro erwirtschaftete, sieht sich nach den Worten von Schwarzer gut aufgestellt. Von einem harten Umsatzeinbruch beim Silvestergeschäft 2004, als viele Deutsche zugunsten von Spenden für die Opfer der Tsunami-Katastrophe in Asien deutlich weniger Geld für Feuerwerk ausgaben, habe sich das Unternehmen erholt. Etwa 90 Prozent der Feuerwerks-Produktion entfallen auf Silvesterartikel, der Rest auf Großfeuerwerke zu besonderen Veranstaltungen. Allein zum vergangenen Silvester lieferte Weco rund 80 000 Tonnen Feuerwerk aus.



Keine Spur von Krisenstimmung

"Die Auslieferung ist an einen engen Zeitplan gekoppelt und muss innerhalb von zehn Werktagen geschehen", erläutert Schwarzer. Der Verkauf in den Geschäften beginnt dann erst kurz vor Silvester - in diesem Jahr an diesem Montag (29. Dezember). VPI-Geschäftsführer Klaus Gotzen ist zuversichtlich, dass die Branche nicht so sehr von den Auswirkungen der Wirtschaftskrise getroffen wird. Die Preise für Silvesterartikel für Raketen und Böller seien nicht erhöht worden. "In der Vergangenheit haben die Menschen, wenn die wirtschaftliche Lage mal schlechter war, beim Feuerwerk nicht gespart - vielleicht gerade, um das neue Jahr zu begrüßen, in der Hoffnung, dass es besser wird."

Mehr Themen:
Siemens - Ausstieg aus Computer-Produktion
Ranking - Die wertvollsten Marken weltweit
News, Hintergründe, Ratgeber -
DAX-Quiz - Kennen Sie Deutschlands wichtigstes Börsenbarometer?
Intraday-Übersicht - DAX-Werte | Kurs-Listen Deutschland
Marktbericht - So sieht's aktuell am deutschen Aktienmarkt aus

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Stark wie ein Bodensauger, flexibel wie ein Akkusauger
der AEG „FX9”gefunden auf otto.de
Anzeige
Happy Highspeed-Surfen: 210,- € Gutschrift sichern!*
MagentaZuhause L bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018