Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

Beiersdorf steuert 2008 auf Rekordergebnis zu


Kosmetikkonzern  

Beiersdorf steuert 2008 auf Rekordergebnis zu

30.12.2008, 15:52 Uhr | oca, dapd , t-online.de

Beiersdorf erzielt bestes Ergebnis der Firmengeschichte. (Foto: ddp)Beiersdorf erzielt bestes Ergebnis der Firmengeschichte. (Foto: ddp) Der Kosmetikkonzern Beiersdorf hat im abgelaufenen Jahr das beste Ergebnis seiner Geschichte erzielt. Der Vorstandsvorsitzende Thomas-Bernd Quaas sagte nach Angaben der Wochenzeitung "Die Zeit", 2008 wird wohl das beste Jahr, das Beiersdorf je hatte. Der Weltmarkt ist um zwei bis drei Prozent gewachsen, wir um acht Prozent. Unsere globalen Marken Nivea, Eucerin und La Prairie entwickelten sich fantastisch." Bisher war das Jahr 2007 für Beiersdorf das beste Jahr der Geschichte.

Quiz - Was kosteten verschiedene Produkte im Jahr 1980?
VW, BMW & Mercedes - Deutschlands wertvollste Marken
Übersicht - Die teuersten Einkaufsmeilen

2009 soll Wachstumskurs weitergehen

Der Umsatz kletterte 2007 wechselkursbereinigt um 9,1 Prozent auf 5,5 Milliarden Euro, der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Sondereffekten um mehr als 13 Prozent auf 683 Millionen Euro. Quaas hielt sich in dem Interview zurück mit Einschätzungen für 2009, kündigte aber an, "für uns gilt auch 2009 der Anspruch, deutlich stärker als der Markt zu wachsen".


Krise kann auch Vorteil sein

Die weltweite Wirtschaftskrise kann nach Ansicht des Topmanagers ein Vorteil für das jüngst in den Börsenindex DAX aufgestiegene Beiersdorf sein: "Wir können auch in schwierigen Zeiten hundertprozentig davon ausgehen, dass die Leute eine gewisse tägliche Körperhygiene vornehmen. Außerdem kaufen die Leute in schlechten Zeiten Marken, denen sie vertrauen und von denen sie wissen, was sie für ihr Geld bekommen. Davon profitiere der Konzern.


Umsatz seit 2005 regelmäßig gesteigert

Quaas kündigte an, angesichts hoher Geldbestände in der Bilanz jederzeit auch größere Übernahmen verwirklichen zu können, "mir läuft ja nicht jeden Tag eine Riesenakquisition über den Weg, aber wenn, möchte ich zugreifen können", sagte er.

Zuletzt auf Neuorganisation in Europa konzentriert

Das Unternehmen beschäftigt weltweit mehr als 21.700 Mitarbeiter, davon 6800 in Deutschland. Seit 2004 steigt der Umsatz und Jahresüberschuss regelmäßig. Zuletzt hat der Konzern sich auf eine Neuorganisation seiner Geschäfte in Europa konzentriert, sowie den Aufbau einer Kosmetikserie für Männer und das Erschließen neuer Märkte wie China.


Mehr Themen:
Absturz ohne Ende - Was wissen Sie über die Finanzkrise?
Richtig investiert - Die zehn reichsten Deutschen
Online einkaufen - Das sollten Sie beachten
Mitarbeiter ohne Lohn -
Finanzkrise - Deutschland nähert sich einer Kreditklemme
Deutsche-Bank-Chef Ackermann - "Wir haben alle Fehler gemacht"
Intraday-Übersicht - DAX-Werte | Kurs-Listen Deutschland
DAX-Quiz - Kennen Sie Deutschlands wichtigstes Börsenbarometer?

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal