Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Rohstoffe >

Gasversorgung: Berliner Gasspeicher einer der größten Deutschlands


Versorgung  

Berliner Gasspeicher einer der größten Deutschlands

09.01.2009, 17:52 Uhr | bab, dapd, t-online.de

Äußerlich sieht man im Berliner Grunewald außer einem aus dem Boden ragenden Rohr nichts. Aber in einer Tiefe von 800 Metern lagern die Gasvorräte der Hauptstadt unter dem Landschaftsschutzgebiet. Während des Kalten Krieges zur Versorgung West-Berlins geplant, sichert der Erdgasspeicher seit 1992 den erhöhten Gasbedarf im Winter. Der erneute Gasstreit zwischen Russland und der Ukraine ruft die Bedeutung eines solchen Untertage-Speichers wieder ins Bewusstsein.

Tarifvergleich - Gas-Rechner

680 Millionen Kubikmeter Erdgas

Mit Fragen nach der Versorgungssicherheit geht der Berliner Betreiber GASAG mit Verweis auf den Speicher gelassen um. "Wir haben ein sehr breites Portfolio und sind nicht von Lieferproblemen betroffen", erklärt die Pressesprecherin Regine Buczek. Mit dem Erdgasspeicher sei gewährleistet, dass in Berlin "auch bei einem temporären Lieferstopp keine Versorgungslücke entstehen würde". Denn die GASAG lagert nach eigenen Angaben derzeit 680 Millionen Kubikmeter Erdgas, was 3.214 Millionen Kilowattstunden entspricht. Damit gehört der Gasspeicher zu den größten Deutschlands.



Ergasspeicher in Deutschland (Grafik: dpa)Ergasspeicher in Deutschland (Grafik: dpa)

Hamsterkäufe

Unterirdische Gasspeicher gibt es in Deutschland seit mehr als 50 Jahren. Um saisonale Schwankungen im Bedarf auszugleichen, wird Gas vor allem im Sommer über Bohrleitungen in tiefe Gesteinsschichten gepresst und eingelagert. GASAG-Sprecherin Regine Buczek verweist auf einen weiteren Vorteil der Vorratswirtschaft: "Der Speicher ermöglicht einen optimierten Gaseinkauf." So ließen sich die niedrigen Gaspreise im Sommer nutzen. In den bundesweit 46 Untertage-Speichern lagern erhebliche Mengen Erdgas: Mit etwa 20 Milliarden Kubikmetern Gas ist immerhin fast ein Viertel des deutschen Jahresbedarfs abgesichert.

Gelassenheit bei der GASAG

Und auch der Berliner Speicher ist für die Versorgung der Hauptstadt von großer Bedeutung, wie Buczek betont. "Der Speicher sichert etwa ein Fünftel des jährlichen Gasverbrauchs unserer Kunden." Dass der russische Gaskonzern Gazprom die Lieferungen an die Ukraine gestoppt hat, nachdem Verhandlungen über neue Lieferverträge gescheitert waren, beunruhigt den Berliner Gasversorger bislang nicht. "Die GASAG bezieht ihr Erdgas von unterschiedlichen Vorlieferanten, die wiederum ihr Gas nicht nur aus Russland erhalten", erklärt Buczek. Diese Vorlieferanten unterhielten ihrerseits große Speicherkapazitäten, wodurch Liefer- und Versorgungsengpässe derzeit nicht zu befürchten seien.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal