Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

Postbank drohen hohe Verluste


Finanzkrise  

Postbank drohen hohe Verluste

09.01.2009, 13:54 Uhr | oca, dpa, t-online.de

Postbank erwartet deutlichen Verlust (Foto: dpa)Postbank erwartet deutlichen Verlust (Foto: dpa) Die Postbank wird wegen der Finanzkrise im Jahr 2008 erstmals seit Jahren tiefrote Zahlen schreiben. Im vierten Quartal habe es weitere Ergebnis-Belastungen gegeben, teilte die Postbank in Bonn ihren Investoren mit. Für das Gesamtjahr erwartet die Post-Tochter ein "deutlich negatives Ergebnis". Genaue Zahlen wurden noch nicht genannt. Sie sollen am 19. Februar bei der Vorlage der Bilanz für 2008 mitgeteilt werden. Nach Informationen aus Finanzkreisen beläuft sich das Minus im vierten Quartal auf rund 500 Millionen Euro und im Gesamtjahr damit auf etwa 600 Millionen Euro. Trotz der Verluste durch die Finanzkrise hat das Geldinstitut bisher noch nicht signalisiert, dass es staatliche Hilfe aus dem Rettungsfonds in Anspruch nehmen möchte.

Quiz - Welche Bank steckt hinter diesem Logo?
Ranking - Vorstandsgehälter der DAX-Bosse
Gehälter - Was Europas Top-Manager verdienen
Ranking - Die Reichsten der Reichen

Erster Jahresverlust seit 2004

Die Meldung über die Verluste der Postbank kommt nicht überraschend: Schon seit längerem hatte die Deutsche Postbank wegen der Verwerfungen auf dem Kapitalmarkt rote Zahlen nicht ausgeschlossen. Bis Ende September war ein Konzernverlust von 114 Millionen Euro verbucht worden. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte der Konzern noch einen Gewinn von 701 Millionen Euro gemacht. Zuvor war die Postbank für das Gesamtjahr von einem Vorsteuergewinn von 1,1 bis 1,2 Milliarden Euro ausgegangen. Der nun erwartete Verlust ist der erste Jahresverlust für die Postbank seit der Jahrtausendwende und dem Börsengang 2004.

Kapitalposition ist verbessert worden

Neben den Verlustmeldungen gab es aber auch positive Meldungen der Postbank für ihre Investoren: Bis Ende Dezember 2008 seien die eigenen Aktienbestände komplett abgebaut worden. Damit könnten künftig keine weitere Belastungen der Kernkapitalquote durch fallende Aktienkurse mehr entstehen. Die Kapitalposition sei außerdem durch die im vierten Quartal erfolgte Kapitalerhöhung verbessert worden. Die Postbank hatte Ende November neue eigene Aktien für eine Milliarde Euro ausgegeben, um das Eigenkapital zu stärken. Da sich kein externer Käufer für die Papiere fand, hatte die Mutter Post alle Aktien gekauft. Der Anteil der Post stieg damit mittlerweile auf 62,35 Prozent.

Deal mit der Deutschen Bank noch nicht realisiert

Ein weiteres bedeutendes Thema für die Bank ist der Einstieg der Deutschen Bank: Die Transaktion war für "Anfang 2009" anvisiert worden, ist aber nach Angaben einer Post-Sprecherin noch nicht realisiert worden. Dennoch halten die beteiligten Banken an ihren Plänen fest: Die Deutsche Bank will 29,75 Prozent der Postbank übernehmen und dafür 2,8 Milliarden Euro zahlen. Bei der Vereinbarung im September war der Wert einer Postbank-Aktie auf 57,25 Euro festgelegt worden. Der Kurs des DAX-Wertes brach aber anschließend im Zuge der Finanzkrise deutlich ein. Am Freitag rutschte das Papier nach der Mitteilung auf unter 14 Euro.


Mehr Themen:
Milliardenbetrug - Madoff-Machenschaften jahrelang übersehen
Industriespionage - "Wirtschaftsspionage gilt als schlau"
Wirtschaftskriminalität - Deutschland: Regionale Unterschiede
Ratiopharm - Das Merckle-Unternehmen wird verkauft
Intraday-Übersicht - DAX-Werte | Kurs-Listen Deutschland
Kursliste - Deutschland | Europa | Welt
Video zu Börsen-Ausblick - Was machen die Märkte in 2009?
DAX-Quiz - Der deutsche Leitindex im Quiz
DAX-Prognosen 2009 - Vorsichtiger Börsen-Optimismus - mit Umfragen
Chartanalyse DAX - 2009 wird nicht leicht, aber spannend (02.01.2009)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal