Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

Allianz zwischen Air Berlin und TUIfly


Luftfahrt  

Allianz zwischen Air Berlin und TUIfly

17.03.2009, 14:11 Uhr | mash, t-online.de, dpa-AFX

TUI und Air Berlin kooperieren (Foto: imago)TUI und Air Berlin kooperieren (Foto: imago) Die Fluggesellschaften Air Berlin und TUIfly haben sich nach monatelangen Verhandlungen auf Eckpunkte einer Allianz verständigt. Dazu sollen sich die Unternehmen gegenseitig aneinander beteiligen, wie Air Berlin mitteilte. Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft plant dazu eine Kapitalerhöhung.

Rückblick - Turbulenter Verkaufsprozess: TUI und Hapag Lloyd
Wie war Ihr Flug? - Airline-Bewertungen

TUI nur noch mit Charterflügen

Ein Sprecher des TUI-Konzerns in Hannover bestätigte die Gespräche. Den Angaben von Air Berlin zufolge soll TUIfly künftig nur noch für das eigene Chartergeschäft verantwortlich zeichnen. Das Städte-Streckennetz soll hingegen an Air Berlin übergehen.

Aktien reagieren auf Überkreuzbeteiligung

Air Berlin reagierte mit einem Kurssprung auf die Nachrichten. Die Aktie legte zunächst um mehr als 14 Prozent zu, lag zuletzt aber nur noch mit 1,2 Prozent im Plus bei 3,48 Euro. Die TUI-Aktie gab um 4,8 Prozent auf 3,74 Euro nach. TUI-Travel-Papiere rutschen kurzzeitig um 2,5 Prozent in den Keller, erholten sich aber wieder und lagen zuletzt mit 1,9 Prozent im Plus bei rund 239 britischen Pence. Die deutsche Fluggesellschaft TUIfly ist eine 100-prozentige Tochter der britischen TUI Travel, die wiederum zu 51 Prozent vom deutschen TUI-Konzern kontrolliert wird.

Neue Aktien für den Partner

Geplant ist, dass sich TUI Travel mit bis zu 20 Prozent an Air Berlin beteiligt. Dazu will Deutschlands Branchenzweiter neue Aktien ausgegeben. Umgekehrt will sich Air Berlin in gleicher Höhe an TUIfly beteiligen. Die Verhandlungen sind den Angaben zufolge in einem fortgeschrittenen Stadium, ihr Ausgang jedoch noch unsicher. Allerdings stehe die Zustimmung der Aufsichtsgremien von Air Berlin, TUI Travel und anderer beteiligter Unternehmen noch aus.

Verhandlungen bislang wenig glücklich

Air Berlin und TUIfly hatten im vergangenen Jahr Gespräche aufgenommen, nachdem zunächst ein Zusammenschluss von Air Berlin und Condor gescheitert war und auch eine Fusion von TUIfly, Germanwings und Condor nicht zustande kam.


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal