Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

Hypo Real Estate: BaFin macht Weg für Verstaatlichung frei


Bankenkrise  

HRE-Übernahmeangebot von BaFin genehmigt

17.04.2009, 13:36 Uhr | bab, dpa-AFX , t-online.de , AFP

Hypo Real Estate: Rettungsplan steht (Quelle: dpa)Hypo Real Estate: Rettungsplan steht (Quelle: dpa) Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat den Weg für eine Verstaatlichung des angeschlagenen Immobilienfinanzierers Hypo Real Estate (HRE) frei gemacht, in dem sie das Übernahmeangebot des Bankenrettungsfonds SoFFin genehmigt hat. Wie bereits gut eine Woche zuvor angekündigt, bietet der Staat den Aktionären der Bank 1,39 Euro pro Anteilsschein. Dieser Preis liegt rund zehn Prozent über dem gesetzlich vorgeschriebenen Mindestpreis von 1,26 Euro. Erklärtes Ziel der Bundesregierung ist der Erwerb aller Anteile, um die vollständige Kontrolle über die HRE zu erlangen.

Hintergrund - Die Enteignung der HRE
Chronologie - Die größten Bankenübernahmen

Angebot läuft bis zum 4. Mai

Mit dem formalen Angebot stehen nun auch die Fristen fest: Die Annahmefrist begann bereits am Freitag und läuft bis zum 4. Mai. Sie beträgt damit gut zwei Wochen. Diese verkürzte Frist wird durch eine Sonderregelung des Bankenübernahmegesetzes ermöglicht, auf dessen Grundlage der Staat die HRE übernehmen will. Sollten die Aktionäre in den kommenden zwei Wochen nicht auf das Übernahmeangebot eingehen, behält sich die Bundesregierung damit in einem weiteren Schritt eine Enteignung vor. Fraglich ist insbesondere, ob der US-Finanzinvestor J.C. Flowers, der 21,7 Prozent an der Bank kontrolliert, sich auf das Angebot einlässt.



HRE-Großaktionär Flowers bleibt hart

Flowers hatte zwar angekündigt, das Angebot zu prüfen, aber zugleich signalisiert, im Unternehmen bleiben zu wollen. Der Investor aus New York hat durch sein Engagement bei der Hypo Real rund eine Milliarde Euro verloren. Von einem Verbleib im Unternehmen erhofft er sich vor allem Schadensbegrenzung. Er argumentiert, dass der Bund auch mit einer Mehrheit von 75 Prozent voll handlungsfähig wäre und von der Zusammenarbeit mit ihm profitieren könne.

Bund will vollständige Kotrolle

Darauf will sich der Bund aber nicht einlassen und strebt die vollständige Kontrolle an. Mit der Verstaatlichung sollen bereits geleistete Staatshilfen von mehr als 100 Milliarden Euro abgesichert werden. Die HRE war im Zuge der Finanzkrise in große Schwierigkeiten geraten. Ein Kollaps der Bank würde nach Einschätzung der Regierung zu Erschütterungen im Finanzsystem und zu Schwierigkeiten ganzer Staaten führen. "Nur so können die für die Stabilisierung der HRE-Gruppe und damit letztlich für die Stabilität des Finanzmarktes erforderlichen Maßnahmen rechtssicher, nachhaltig, kosteneffizient und zeitnah umgesetzt werden", teilte der Sprecher des SoFFin-Leitungsausschusses, Hannes Rehm, mit.

Bankenrettungsschirm - Verfassungsgericht prüft Klage

Radikale Schlankheitskur

Die Hypo Real Estate stand im vergangenen Jahr wegen der Schwierigkeiten ihrer Tochter Depfa Bank kurz vor dem Kollaps und wird seitdem mit Geld und Garantien am Leben gehalten. Das reicht aber nicht aus: Um die Insolvenz abzuwenden, sei weitere Unterstützung notwendig, heißt es in dem Angebot. "Die HRE geht derzeit von einem erheblichen Kapitalbedarf aus." Nach der Übernahme des Konzerns will der Bund Konzernchef Axel Wieandt, der seit Herbst an der Spitze des Unternehmens steht, bei der Sanierung begleiten. Die Hypo Real Estate soll radikal verkleinert werden. Der Abbau von 1000 Stellen ist bereits beschlossene Sache, zahlreiche Auslandsstandorte werden geschlossen.

Mehr Themen:
Staatliche Übernahme - Bund bietet HRE-Aktionären mehr als gedacht
Enteignung - Bundespräsident macht Weg für HRE-Verstaatlichung frei
Quiz - Welche Bank steckt hinter diesem Logo?

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal